Startseite

Food

Hausgemachtes Buchweizen Granola (in der Luxus-Variante).

Noelle fragte mich am letzten Wochenende, ob ich zu ihr nach München fahren möchte:
Wir würden eine Second Hand-Shops-Tour machen, kleine Cafés in hübschen Vierteln besuchen, in Buchhandlungen nach Neuerscheinungen stöbern, und gemeinsame Zeit verbringen.
Und das ist ungefähr eine der schönsten Arten, wie man seinen Samstag verbringen kann.

EINE davon.
Ich sagte ab, Noelle zog auf eigene Faust los, und ich tat Folgendes:
Zuerst kaufte ich so richtig ausgiebig Lebensmittel ein (Noelle schickte mir währenddessen ein Foto, auf dem sie einen langen Taftrock in der Farbe Peach trug „Was denkst du darüber, Mum?“), ich machte Buchweizenmüsli und kochte vietnamesische Rinderbrühe (Noelle schickte mir ein Foto, auf dem sie einen schwarzen Bleistiftrock aus Leder trug), ich ging mit Neo lange spazieren (Noelle hatte diesmal einen Anzug in zartem Flieder an), ich räumte danach alle Küchenschubladen auf und reinigte sie gründlich (Noelle schickte ein Foto, auf dem sie ein Vintage Valentino Kleid trug), und weil ich gerade so schön dabei war, auch den Rest der Wohnung (Noelle trug währenddessen einen roten Mini).
Dann schickte ich Noelle Fotos vom dampfenden Suppentopf und eins von Neo, die glücklich in der Gegend rannte.
Meine Tochter schrieb abends, dass sie vermutlich den schönsten Samstag ihres Lebens verbracht hatte, und exakt das konnte ich vom Herzen meinerseits bestätigen.

Wie erfüllend es ist, wenn man am viele Stunden am Stück sich einer Aufgabe widmen kann, genau weiß, was zu tun ist, hinterher ein richtiges Ergebnis sieht, und währenddessen von nichts und niemanden unterbrochen wird, kann sich kaum keiner vorstellen.

Übrigens:
Die Tierbilder im Schnee habe ich zwar nicht bei unserem Samstags-Spaziergang, sondern bereits im Januar gemacht, allerdings sind sie zu schön, um sie auf der Kamera zu lassen – deshalb begleiten sie das heutige Rezept.
Immerhin hat es gestern in Nürnberg wieder geschneit!

 

Das Rezept für die Rinderbrühe kommt demnächst, aber zunächst teile ich das Buchweizenmüsli mit euch.
Buchweizen schmeckt wie Getreide, ist aber keins (deshalb auch glutenfrei), und kann viel mehr als die berühmten französischen Galettes Bretonnes mit ihrer wunderschönen braunen Farbe.

Die kleinen Buchweizen-Körner sind prall gefüllt mit hochwertigem Eiweiß, Mineralien und Enzymen, schmecken leicht nussig, und eignen sich sowohl für süße, als auch für würzige Gerichte:
Wir frühstücken morgens gekochtes, noch warmes Buchweizen mit frischem Obst und Joghurt, oder geben es mittags in unsere Lunchbowl dazu.

 

Ein Müsli mit Buchweizen ist so simpel in der Herstellung, aber so überraschend lecker und knusprig – falls ihr Lust auf etwas Neues zum Frühstück hattet, ist das hier eine schöne Idee.
Ach ja, Stichwort Neues:
Die wunderschönen leuchtend pinken Früchte im Müsli sind gefriergetrocknete Himbeeren (das ist diese Zutat, von der in den feinsten, extrem teuren gekauften Müslis immer zu wenig ist).
Guess what: kann man online bestellen, der Geschmack ist intensiv fruchtig und passt mit seiner feinen Süße und Säure ganz perfekt zum schokoladigen Buchweizen.

Das Ergebnis ist ein sensationell gutes, hausgemachtes Luxus-Granola – so gut, dass ihr ganz bestimmt Teenager, die sonst nie frühstücken, damit locken könnt.

 

 

Schokoladen-Buchweizen Müsli mit Himbeeren.

400g Buchweizen
100g Haferflocken
100g Kokosflocken
3 EL Leinsamen
1/2 TL Meersalz
100g Mandeln, grob gehackt (oder andere Lieblingsnüsse)
50g Kakaopulver
120g Ahornsirup oder Honig (ich mag es gerne süß – ihr könnt die Menge aber gerne halbieren)
70g Kokosöl oder Distelöl

Gefriergetrocknete Himbeeren (z.B. von HIER)

Das Kokosöl schmelzen lassen, den Backofen auf 175° vorheizen.
Alle Zutaten bis auf die Himbeeren in einer großen Schüssel miteinander vermischen.
Das Müsli auf 2 mit Backpapier ausgelegten Backblechen ausbreiten und ca. 15-20 Min. backen.

Nach dem Auskühlen mit den Himbeeren vermischen und luftdicht aufbewahren.

 

Wer noch mehr Lust auf Neues hat, der wird vielleicht auch dieses intensiv orangene Hagebuttenpulver lieben?
Vom Oldschool-Tee zum Smoothie-Star: Dem säuerlichen Pulver sollen wahre Wunder bei Beschwerden wie Arthrose, Gelenkproblemen, Rückenschmerzen, Entzündungen, etc. wirken.
Vor allem aber ist es voll mit Vitamin C und sekundären Pflanzenstoffen – eine tolle Ergänzung zum Müsli oder Smoothies.
Dieses Hagebuttenpulver ist Bio, roh, und hat eine hervorragende Qualität: HIER.

Bei den Beeren habe ich testweise verschiedene Beutel von unterschiedlichen Herstellern bestellt, und kann euch meine 2 Favoriten empfehlen:
1. HIER. (bestes Preis-Leistungsverhältnis)
2. HIER. (ganz besonders schöne Beeren, allerdings etwas teurer)

 

 

 


 

Und jetzt habe ich Lust auf Galettes. Toll.

Liebesgrüße
Joanna

Beauty, Inspiration, Werbung

Was ist eigentlich Achtsamkeit? 4 praktische Tipps.

Achtsamkeit. So heisst ein holzig-warm duftendes Winter-Schaumbad von Kneipp – und das ist auch das heutige Thema meines Textes. Zwischen all den Lifestyle-Modebegriffen, die inflationär häufig auf sämtlichen Social Media-Plattformen vorkommen, reiht sich Achtsamkeit irgendwo zwischen Nachhaltigkeit, Body&Mind, Ayuverda,…

Inspiration, Liebesbotschaft 2.0

Mein Manifest 2020.

02.02.2020. Der heutige Tag ist einmalig. Das Datum eines „palindromisches“ Tages kann vor- wie rückwärts gelesen werden – dass letzte Mal kam das am 01.01.1010 vor. Dieses besondere Datum fühlt sich genau richtig für das erste Liebesbotschaft 2.0 –…

Beauty, Food, Werbung

Organic Beauty + Winter Day-Essentials.

  Wohnt man umgeben von verschneiten Berglandschaften oder verbringt die restlichen Wintermonate auf Bali, dann ist der Winter eine so schöne Jahreszeit wie jede andere. Hier in der Stadt dagegen können Januar und Februar nicht wirklich punkten: Alles ist…

Interior, Lifestyle, Werbung

Neues Interior-Projekt für Eschenbach.

Im letzten Herbst freute ich mich ganz besonders über diese einmalig schöne Zusammenarbeit: Neben der neuen Liebesbotschaft by Brendel-Sonnenbrillen Kollektion 2020 (coming soon!) durfte ich ein Interior-Projekt für Eschenbach umsetzen. Das Traditionsunternehmen bezog im letzten Jahr neue Räume in…

Lifestyle

Bye Bye 2019 – Hello 2020!

  Das gesamte Jahr 2018 war sehr herausfordernd für mich, denn ich beschäftigte mich mit Schadensbegrenzung, räumte Chaos auf, und bekam beinahe täglich nur Schreckensnachrichten. Während dieser Zeit sagte ein enger Freund zu mir: „Joanna, alle wollen auf den…