Startseite

Beauty, Werbung

Royals Welcome: Welchen Luxus ich an Weihnachten nicht missen möchte.

Das Weihnachtsfest ist ein großes Ereignis, denn kaum eine Feier wird so mit ganz bestimmten Vorstellungen und Wünschen belegt:
alles soll festlich, und traditionell und liebevoll und harmonisch und ein kleines bisschen aufregend sein.

Aber so individuell, wie jede Person ist – so einzigartig kann man auch die Weihnachtstage gestalten, und das ist beinahe das Schönste daran.
Man kann alles ganz einfach halten, im Pyjama all day long entspannen und endlich alle Bücher gleichzeitig lesen, die man sich selbst zuvor gekauft und unter den Baum gelegt hat.
Oder man fährt das große Kino mit Pailletenkleid, Gans aus dem Ofen und entfernte Verwandschaft besuchen.
Manch einer liebt Schnee so sehr, dass er dann immer in die Berge reist und ein anderer schaut Disney-Weihnachtscomics, während er Schokoladenpralinen nascht.
So oder so: purer Luxus, die Tage so zu genießen, wie man es am liebsten hat.

Ich verrate euch, was für mich echter Luxus an den Weihnachtstagen bedeutet – tatsächlich lege ich keinen großen Wert auf kostbare Geschenke, Familienbesuche, große Reisen oder Dekoration all over an den Weihnachtstagen.
Was ich aber besonders schön finde, ist…

 



1. Festliche Kleidung.
Heutzutage gibt es keine strengen Kleidervorschriften, und Casual ist überall erlaubt.
Aber selbst, wenn es „erlaubt“ ist, ist es noch lange nicht angemessen – ich liebe, liebe, liebe es, meine Wertschätzung des Events und der Personen durch die Wahl meines Outfits zu zeigen.
Und weil Weihnachten ein wirklich wichtiges Fest ist, gehört ein außergewöhnlich eleganter Look zu meinem persönlichen Luxus – ebenso wünsche ich mir, dass alle Familienmitglieder etwas festliches anziehen.
Und by the way: wann hat man schon die Möglichkeit, Samt und Glitzer und Perlen GLEICHZEITIG zu tragen, und nicht wie ein Freak auszusehen?
Eben.
Diese Gelegenheit darf man keinesfalls ungenützt verstreichen lassen.
An Weihnachten trage ich sogar im Haus hohe Schuhe, das ist sonst nie der Fall ;).

2. Großartiges Essen.
Kartoffelsalat und Wiener Würstchen in Ehren, aber: ernsthaft jetzt?
Kann man auch an allen anderen Tagen essen.

Don’t get me wrong: Ich rede nicht von Austern, Trüffeln & Co.

Es geht mehr um die Menge und die Vielfalt:
Ich komme aus Polen, da setzt sich unter 12 Gängen für 12 Apostel keiner an den Tisch, vermutlich nicht mal Jesus.
Barszczyk, Pierogi, Karpfen, Uszka, eingelegte Heringe und noch ein paar Gänge, die mir nicht schmecken, da komme ich her – ich kann unmöglich ein kleines Programm fahren, und ein einziges Essen auf den Tisch stellen, das wäre quasi Nationalverrat.
Mindestens 3 Gänge sind obligatorisch, Fisch oder Steak oder Ente, Beilagen, Salate und Zimtparfait als Dessert und worauf wir noch Lust haben: simpel, aber gut.
Der Tisch ist Winter Wonderland mit vielen Kerzen, und ich könnte mir keinen größeren Luxus wünschen, als diesen.

3. Zeit für mich.
Ich kenne keine Mama, die sich nicht mehr Zeit für sich wünschen würde – und selbst Jil antwortete diesmal auf die Frage, was für sie der größste Luxus an diesem Weihnachten wäre mit „Zeit alleine.“
Meine eigenen Kinder sind zwar beinahe alle erwachsen, aber dafür arbeite ich Full Time, und gerade in diesem Jahr war meine Time etwas zu full:
Nichts klingt für mich nach mehr Luxus als Nichts Tun.

Eine Badewanne voll mit duftendem Schaum, eine Schale mit Schokoladensternen, Kerzenschein und leise Musik im Hintergrund: I’m so easy to please.

Falls ihr solche Auszeiten auch so liebt, habe ich die perfekten Luxus-Begleiter als Pflege, die euer Badezimmer in ein winterliches Traumland verwandeln:
Die exklusive britische Marke Molton Brown, die übrigens das Royal Warrant als Hoflieferant der königlichen Familie (!) führen darf, stattet auch die exklusivsten Hotels auf der ganzen Welt aus:
bestimmt habt ihr schon mal in einem Pariser Hotel ein Fläschchen auf dem Badezimmer entdeckt.


Diese große Auszeichnung hat seinen Grund, denn die Düfte der Molton Brown-Produkte werden von Parfümeuren komponiert, und schaffen ganz besondere Dufterlebnisse:
Sie erzählen Geschichten, schaffen Atmosphäre und regen die Fantasie an.
Die Texturen fühlen sich samtweich auf der Haut an und ziehen schnell ein, die Bodylotions pflegen mit Macadamiaöl und Krambeöl, und hinterlassen ein samtiges Gefühl.

Was die Queen liebt, will ich euch nicht vorenthalten, vor allem, wenn diesjährige limitierte Winterkollektion so wunderschön daherkommt:

1. Limited Editions Fabled Juniper Berries & Lapp Pine.

Die grüne Flasche enthält winterliche Aromen mit frischen Wacholderbeeren, Kiefer und Eichenmoos:
der ideale Duft für den 1. Weihnachtstag nach all dem Trubel und den Besuchen und dem Auspacken von Geschenken und der Aufregung.

Kopfnoten: Wacholderbeeren, Veilchenblatt und Elemi.
Herznoten: Kiefer, Zedernholz und Muskatellersalbei.
Basisnoten: Balsam, Eichenmoos und Moschus-Noten.

Lautlos schweben Schneeflocken wie federleichte Daunen auf die Bäume herab. Ein Schlitten, voll beladen mit Geschenken. In der Ferne ein leises „Dingelidong“ der Weihnachtsglöckchen. Eine Reise in eine arktische, von festlichen Sagen umwobene Landschaft.
Molton Brown

Gibt es als Hand Wash, Hand Lotion und Single Wick Candle (einzeln oder als Geschenkset).

2. Festive Frankincense & Allspice.

Weihrauch, Piment und Sandelholz: das unwiderstehlich gut duftende Handwaschgel und Hand Lotion sind die ideale Einstimmung auf die Feststage!

Kopfnoten: Elemi, Kümmel und Piment.
Herznoten: Weihrauch, Zedernholz und Guajakholz.
Basisnoten: Vetiverwurzel, Patschuli und Sandelholz.



Flackernder Kerzenschein am knisternden offenen Kaminfeuer. Warmer Glühwein duftend nach weihnachtlichen Gewürzen. Hübsch bestickte Weihnachtsstrümpfe zieren den festlich geschmückten Kamin.

Molton Brown

Erhältlich als Hand Wash, Hand Lotion und Single Wick Candle (einzeln oder als Geschenkset).

 

 

3. Vintage With Elderflower.

Grapefruit, Vetiverwurzel und englischer Holunderblütenextrakt in einem sprudelnden Bade- und Duschgel vereint: der Duft ist umwerfend lecker und genau das richtige für den Weihnachtsmorgen als Dusche oder Bad – frisch, und trotzdem festlich.

Ganz besonders schön sind die Glitzerpartikel, die das Body Wash enthält, denn natürlich will ich funkeln, wenn ich aus dem Badezimmer komme!

Kopfnote: Grapefruit.
Herznote: Holunderblütenextrakt.
Basisnoten: Petitgrain und Vetiverwurzel.

 

Sich aneinander reihende Weinreben voller reifer Trauben. Ein kühler Weinkeller mit Jahrgangs-Cuvée. Funkelnde Kristallgläser auf silbernen Tabletts. Ein Toast auf glanzvolle Festtage.
Molton Brown


Erhältlich als Body Wash, Body Lotion und Festive Bauble, (einzeln oder als Geschenkset).

 


4.
Stocking Fillers Christmas Gift Collection.

Zehn der beliebtesten Bade- und Duschgels kommen in einer eleganten, weihnachtlich dekorierten Geschenkbox:
perfekt für jeden, der das Sortiment kennen lernen will.
Oder für Vielreisende, denn die kleinen Fläschchen sind die perfekten Reisegrößen!

 

 


Die Molton Brown-Produkte bekommt ihr unter anderem in ausgewählten Kaufhäusern wie dem KaDeWe Berlin, Ludwig Beck München oder Alterhaus Hamburg, und natürlich online auf moltonbrown.de.

 

Was ist euer persönliche Luxus, auf den ihr Wert an Weihnachten legt, weitab von allen Traditionen?
Habt ihr vielleicht schon ein besonders schönes Ritual selbst kreiiert?

Liebesgrüße
Joanna

 

 

Lifestyle

Bye Bye November – Hello December!

  Mir ist natürlich bewusst, dass der Dezember bereits 6 Tage alt ist und heute eigentlich Nikolaus-Tag – allerdings ist mein Laptop seit über einer Woche in der Reparatur, was den Arbeitsablauf enorm erschwert. Außerdem geht es Neo gesundheitlich…

Beauty, Werbung

November mit Kneipp: Was Düfte mit Menschen und Räumen tun.

Düfte berühren unsere Emotionen auf eine unglaubliche Weise: Nichts bringt ein schönes, lange zurückliegendes Ereignis schneller in Erinnerung. Ganz unerwartet und ohne Umwege über den Verstand werden wir auf der Stelle von wohligen Gefühlen überflutet, und das nur, weil…

Food, Lifestyle

In der Weihnachtsbäckerei: Die besten Plätzchenrezepte mit Schokolade.

Ich habe über die Jahre bereits viele großartige Weihnachtsplätzchen-Rezepte mit euch geteilt. Von Zimtbusserln und Baileys-Plätzchen über niedliche Rentier-Kekse bis zu schnellen Makronen, Spekulatius-Oreos , gebrannten Mandeln oder Klassikern wie Vanillekipferln: Wir haben oft gemeinsam gebacken. In diesem Jahr wird es eine ganze…