Fashion, Lifestyle, Werbung

März Weekend: Zu Besuch bei Maison Francis Kurkdjian und ein Frühjahrs-Jumpsuit.

Mitten im größten Wohnungssuche- und Loftauflösungchaos lädt Francis Kurkdijan, der weltbekannte Schöpfer von feinsten Luxusdüften, nach Paris in sein wunderschönes Office ein.
Ich buche einen ganz frühen Flug und arbeite im Hotel noch ein paar Stunden lang, bevor ich zu einem Spaziergang durch die Stadt aufbreche.
In Metropolen gibt es bekanntlich wunderschöne und unschöne Stadtteile, und leider komme ich vor lauter Arbeit überhaupt nicht dazu, einen Nachmittag zu planen.
Mein letzter Parisbesuch liegt bereits einige Jahre her.

 

Ich trete aus der Hotellobby, und finde mich mitten in Marais wieder:
Zarte Schneeflocken fallen vom Himmel, die Häuserfassaden scheinen einer „Paris, Mon Amour.“ – Postkarte entsprungen zu sein, und mit jedem Schritt entdecke ich zauberhafte Cafés, kleine Parfümerien, einzigartige Interiorgeschäfte und Second Hand Shops mit den großartigsten Vintage-Schätzen.
Ich beende meinen Ausflug mit einem Café au Lait, unterhalte mich eine Weile mit einer Französin, die der jungen Jane Birken täuschend ähnlich sieht, und bekomme eine Einladung zum Abendessen.
Leider muss ich diese abschlagen, denn an diesem Abend werde ich feinste französische Cuisine mit der Beauty-Redaktuerin des Gala Magazins und der Chefredakteurin des österreichischen Lifestylemagazins FAQ kennen.
Wir verstehen uns auf Anhieb.

 

 

Nach den Croissants des folgenden Tages besuchen wir gemeinsam zunächst die Maison Francis Kurkdjian Parfumiere in Marais und schnuppern uns durch die Kollektion:
Es gibt Düfte, die an erfüllte Tage und durchgetanzte Nächte in Paris erinnern, Düfte, die an die schönsten Stadtteile von Paris angelehnt sind, an Samt, frisches Wasser oder Rosenbouquets.

Wir sind im 7. Dufthimmel.

Anschließend geht es in eins der schönsten Officeräume, die ich jemals betreten habe (ein paar Impressionen von dort habe ich als Fotos eingefügt):
Bodentiefe Sprossenfenster, schwere Seidenvorhänge, frische Blumen, altes Fischgrätparkett, und der Createur himself:
Francis Kurkdijan empfängt uns herzlich und entführt uns in eine Welt, die uns bisher verborgen war.
Wir schnuppern an einzelnen Duftkomponenten, erfahren alles über die Inspirationsquellen von Monsieur Kurkdijan und vor allem lernen wir, wie ein Duft Schritt für Schritt ähnlich einer Musikkomposition kreiert wird.
Der Weg von einer Idee hin zum tatsächlichen Duft im Flakon, der perfekte Harmonie wiedergibt, ist ebenso spannend wie faszinierend.

Faszinierend ist ebenso, wie Francis Kurkdijan exakt dieselben Inhaltsstoffe in unterschiedlicher Zusammensetzung zu 2 perfekt harmonierenden Duftsilhouetten vereint hat:
Die neuen Düfte Gentle Fluidity gibt es in der Gold und Silber Edition.
Dieselben Noten, 2 Identitäten – kein eindeutiges feminin oder maskulin, sondern ein perfekter Flow zwischen den beiden.
Silber ist eher frisch, aromatisch und würzig – Gold duftet floral, süß und würzig.

Beide Düfte enthalten dieselbe Zusammensetzung, jedoch ist die Dosierung unterschiedlich – und das macht das absolut Einzigartige und Unverwechselbare aus.

Kopfnote: Wacholderbeeren Muskatnuss
Herznote: Korinadersamen
Basisnote: Moschus, Hölzer, Ambra, Vanille

Gentle Fluidity Gold: HIER
Gentle Fluidity Silber: HIER

 



Ich trage einen meiner absoluten Frühjahrs-Favoriten  – der Jumpsuit aus Viskosegemisch ist federleicht, sehr bequem, und trotzdem chic.
Ich mag es, dass man es sowohl casual mit Turnschuhen, als auch klassisch mit Highheels tragen kann.

Und: es ist zusätzlich gerade im Midseason im Sale (ich hatte es noch für den regulären Preis gekauft ;)).
Jumpsuit: Mango

Ein neuer Jumpsuit, zwei neue Düfte, ein neues Apartment 😉 – so kann das März-Wochenende nur perfekt werden!

Liebesgrüße
Joanna




You Might Also Like

vor
zurück

1 Comment

  1. Reply
    Mumbai
    23. März 2019 at 20:06

    Aqua Universalis war jahrelang mein Sommerduft. Leider ist der Pafuemer bisher nicht
    sehr bekannt, was einerseits gut ist, da seine Kunden keine 0815 Traeger sind. Ich werde
    den Silber-Edition testen und deiner Beschreibung nach ist es sicher mein Geschmack
    fuer den Sommer. Zu deiner dzt. Lebenslage moechte ich noch sagen, dass sie der beste
    Beweis ist, dass man nie nie aufgeben soll. So toll dein neues Apartment, deine neuen
    Projekte/Erlebnisse. Wuensche dir viel Glueck.

Schreibe einen Kommentar