Food

Schoko-Kokos-Toertchen

Diese Schoko-Kokos-Törtchen habe ich schon letztes Jahr mal gemacht.
Sie sind ganz einfach und schnell zu machen.
Sogar ein Schokoholic wie Noelle hat aber nur eins geschafft (gut…lag aber auch vielleicht an dem Schokoeis, das sie vorher verdrückt hat… kann auch sein).
Das Rezept stammt aus einem „fast food“ Donna Hay-Kochbuch, das ich auf dem Flohmarkt ergattern konnte.
Das oberste habe ich aus der Bibliothek ausgeliehen, das darunter im Buchladen gekauft, das letzte ist ein Donna Hay-Sommerheft aus Amsterdam (jaaaaa… sowas tolles gibt’s da :-)!)
Und hier das Rezept:

Kokos-Schokoladen-Törtchen:

2 Eiweiß
1/2 Tasse Zucker
2 Tassen Kokosraspeln

Füllung:
1 1/2 Tassen Sahne
300 g Bitterschokolade, gehackt (ich fand es allerdings zu viel! Die Hälfte an Sahne+Schoki reicht aus)

Eiweiß+Zucker+Kokosraspeln mischen.
Die Mischung mit feuchten Händen oder nem Löffeö in 8 Muffinförmchen geben, so, dass sie den Boden und die Seiten bedeckt und ein Schälchen bildet.
Im Backofen bei 180° ca. 10 min. backen, bis die Schlälchen goldbraun sind.
1 Minute abkühlen lassen und aus den Förmchen nehmen (daas hat bei mir nicht so gut geklappt…)
Inzwischen für die Füllung die Sahne fast zum kochen bringen.
Vom Herd nehmen, die Schokolade unterrühren bis sie sich aufgelöst hat und die Masse glatt ist.
Die Füllung in die Kokostörtchenschalen geben und im Gefrierschrank 10 min. erstarren lassen.
(ich konnte erst da das Papier gut abziehen…)

Liebesgrüße
Joanna

You Might Also Like

vor
zurück

10 Comment

  1. Reply
    Bianca aus Appellund
    16. September 2010 at 10:48

    *soifzlaaaaaange*

    🙂

    Lg,Bianca

  2. Reply
    hotel mama
    16. September 2010 at 11:43

    Oh oh… das ist ja das reinste Hüftgold… Kalorienbombe… ach was solls… Rezept wird gleich ausgedruckt…;-)) DANKE!!!
    Liebe Grüße, Ursula

  3. Reply
    Anonym
    16. September 2010 at 11:51

    Das Rezept wollte ich letztes Jahr schon nachbacken, gut dass du mich erinnerst! Wird morgen direkt erledigt… schönes Wochenende dann.
    Süsse Grüsse Martina

  4. Reply
    Olga
    16. September 2010 at 19:03

    FROOOOILEIN, ich hätte gerne zwei davon und ein Tässchen Tee mit Zitrone :-)!!
    yummy, yummy, yummy!!
    drück Dich sooooosoooo fest
    Olga

  5. Reply
    Tausenderlei Glück
    17. September 2010 at 7:26

    Joanna, die sehen total lecker aus und wenn sie auch noch süß sind, dann ist das genau mein Geschmack.
    Dazu eine heiße Tasse Kaffee …. ein schönes Buch, oder eine interessante Zeitschrift, im Hintergrund leise Musik, Kaffeehausmusik Soul oder egal ….. Oh ich liebe das. Schick mir mal bitte ganz schnell zwei herüber. Vielen Dank, du Liebe.
    Hab einen schönen Tag. Heike

  6. Reply
    kristin-s
    17. September 2010 at 9:06

    Das Rezept hört sich ja wirklich machbar an. Genau das richtige für mich 😉
    Ich glaub das probier ich mal aus.

    Grüße Kristin

  7. Reply
    Schwesterherz-Vergissmeinnicht
    17. September 2010 at 9:17

    Lecker!
    Ich als alter Kokos-Fan werd das gleich mal ausprobieren!

    LG, Sandra

  8. Reply
    Katharina
    20. September 2010 at 11:17

    Hi Joanna.

    Will das gleich am Freitag meinem Mann zum Namenstag machen.

    Bitte verrat mir also noch ganz schnell ob du das Eiweiß steif schlagen musst.

    Danke und einen guten Wochenstart.
    Katharina

  9. Reply
    Katharina
    21. September 2010 at 6:46

    Joanna, du bist die Beste.

    Vielen Dank für deine schnelle Antwort.

    Ganz, ganz liebe Grüße vom Bodensee.
    Katharina

  10. Reply
    Törtchen
    5. Dezember 2010 at 15:15

    Die sehen ja lecker aus… leider mag ich kein Kokos. 🙁

    Hast du eine alternative Idee zu Kokos für die Törtchen?

    Liebe Grüße aus Köln