Food, Liebesbotschaft 2.0

Einmal bitte den doppelten Sommer-Salat to go!

Diesen Post hat Jil für euch geschrieben – inklusive ihrer eigenen Rezeptideen.
Wir haben sie bei heutigem Mittagessen getestet und für sehr lecker erklärt.
Viel Spaß!
Joanna

Zur Schulzeiten gab es praktisch nichts
besseres, als die Pausen. 
Richtig quatschen und vor allem – essen!

Wahnsinn was für Energie unser Körper
schluckt, ob zur Schulstunde, Arbeit oder einem Tag voller Aktivität.
In der wohlverdienten Mittagspause können wir wieder aufladen, um danach genug Power für die letzten
Stunden zu haben.
Hier gibt es nichts besseres, als deinem Gehirn die
beste Grundlage zu bieten, wieder voll weiter zu arbeiten.
Das Problem dabei an den meisten Mensas
und Essenständen wie Döner &Co.: man wird direkt träge und
will sich am Liebsten einfach nur hinlegen.
Aber der 5 Euro Salat von Edeka, mit
drei Eisberg-Blättchen drin, macht – bei aller Liebe – weder satt noch
Freude.
Dabei gibt es super Lebensmittel, die
dich genussvoll sättigen und wieder voll aufladen, ohne dieses
Schweregefühl im Magen.
Bunte Salate, blitzschnell zubereitet und
überhaupt nicht langweilig.
Wer morgens keine 5-10 Minuten opfern
will, kann sie natürlich auch am Abend davor zubereiten, nichts
davon wird schnell austrocknen. 
Alles lässt sich schnell zusammen
werfen, das Dressing kann direkt darüber gegeben werden. 

Wichtig (!): macht euch selber den
Gefallen und bereitet reichlich davon zu. 
Kauft euch ruhig eine große
Lunchbox, in die auch wirklich was reinpasst – von diesen super
gesunden Salaten darf man sich mehr als nur satt essen. 
Versorgt
euren Körper mit ordentlich Nährstoffen.
Die Mengenangaben in den Rezepten, sind
jedem Geschmack selber überlassen, ganz nach Belieben mixen! 
Speziell bei diesen Salaten ist es wichtig, die Zutaten richtig zu schneiden, um das meiste Aroma heraus zu kitzeln. Auch nicht den Pep
frischer Kräuter unterschätzen, immer gerne viel dazu geben. 

1. Ein Ausflug nach Nizza


Zutaten:
1 gute Handvoll kleiner Tomaten
1 halbe bis Dreiviertel Dose weißer Bohnen
1 hartgekochtes Ei (lass ich immer parallel zum Frühstück schon blubbern.)
½ bis ganze Zuccini
½ bis ganze Karotte
ein paar getrocknete Tomaten
ein paar Oliven
eine kleine, eingelegte Artischocke
eine große Handvoll frischer
Basilikum
Dressing:
2 EL Olivenöl
1- 1 ½ EL weißer Balsamico Essig
ein Spritzer Zitrone und Honig
Salz, Pfeffer
Weiße Bohnen abtropfen und in die
Lunchbox damit, Tomaten je nach Größe halbieren oder vierteln,
getrocknete Tomaten und Oliven in Scheiben schneiden. Ei und
Artischocke vierteln, den Basilikum in Streifen schneiden. Die
Zuccini und Karotten in kleine, feine Würfel schneiden, kurz in der
Pfanne anbraten. Das Dressing abschmecken, es kann direkt über den
Salat gegeben werden, da nichts welkt.
Die Bohnen sollten in ihrer Größe
dominieren, alle anderen Zutaten (bis auf Ei und Artischocke) sind
kleiner geschnitten.


Zum Mitnehmen:
Ein großes Glas (1 L Fassungsvermögen) gibt es z.B. bei Amazon HIER oder HIER.

2. Ninja-Party 

Zutaten:
circa ¼ einer Glasnudel Packung (hier
muss das Augenmaß entscheiden)
eine Handvoll Radieschen
eine kleine Hand Blumenkohl
eine Handvoll Zuckerschoten
1 Karotte
viele viele Bambus-Sprossen
eine Handvoll gesalzener Erdnüsse
ordentlich frischer Koriander

Dressing:
Ein wenig helle Soja-
und Fischsauce, Limetten Saft und Honig vermischen.
Die Glasnudeln nach
Packungsbeschreibung ziehen lassen. Währenddessen Radieschen
vierteln. Blumenkohl in einzelne Röschen teilen, entweder roh dazu
geben oder mit den Glasnudeln kurz kochen. Die Zuckerschoten,
Karotte und den Koriander in feine, möglichst lange, Scheiben
schneiden. Sie sollen die Form der Glasnudeln nachahmen, um später
wie Spaghetti aufgerollt zu werden. Erdnüsse klein hacken, Sprossen
dazu geben. Auch hier das Dressing direkt darüber geben, so
verbinden sich die Aromen ideal.


Eine große Kunstoffbox gibt es bei Smallable oder Amazon.
3. Mexican chill-out
Zutaten:
1 Portion Vollkorn-Penne Nudeln
½ Dose Kidney Bohnen
¼ Dose Mais
½ rote Zwiebel
1 Paprika
½ Tomate
etwas Basilikum
Dressing:
2 EL Olivenöl
1 EL dunkler Balsamico Essig
ein klein wenig fein gehackte Chilli,
und/oder Chilli Flocken/Fäden
1 TL rotes Pesto (ganz nach Belieben welches)
Salz und Pfeffer
Ich liebe gutes Chilli con Carne,
dieser Salat ist meine ‚rohe‘ Interpretation des reichhaltigen
Eintopfes. Penne kochen lassen, Zwiebeln so fein wie möglich
hacken. Paprika und Tomate in Würfel schneiden, alles mit Bohnen
und Mais vermengen. Basilikum grob zupfen und mit dem Dressing
darüber geben.
Eine Lunchbox aus Metall gibt es bei Amazon HIER oder HIER.
Meine liebsten Trinkflaschen sind die von Eva Solo (via Amazon).
So simpel, so gut vorzubereiten!
Als Nachtisch eine zweite Box mit
frischem Obst und Nüssen? Oder ein geschnittener Apfel, mit etwas gesalzenem Erdnussmus zum dippen?
Sehr lecker ist auch eine Portion Natur
Joghurt (Soja, Griechisch,..) mit frischen Beeren. Einfach die
Portions Packung direkt in die Box, den freien Platz mit Beeren oder anderem
Topping füllen, und vor Ort auf den Joghurt streuen.

Die perfekte Mittagspause, ohne langes
Anstehen und faden Geschmack – mal sehen wie viele Mitschüler
probieren wollen, und welche Kollegen rüber schielen ;-).

Die großen Servierplatten sind von Rice via Geliebtes Zuhause.

liebe Grüße
Jil

You Might Also Like

vor
zurück

21 Comment

  1. Reply
    verwirbelwind
    13. August 2014 at 14:50

    Die Rezepte klingen alle echt toll!

    Was ich nur sagen möchte: die Sigg-Boxen sind sicherlich nicht das schlechteste, was man kaufen kann, allerdings sind sie aus Alu. Alu steht im Verdacht, krebserregend zu sein.

  2. Reply
    Trudi Patch
    13. August 2014 at 15:02

    Lecker lecker lecker!!! Und deine Salate sehen so gut aus, das ich die auch so zum Mittagessen gönnen werde – ganz ohne Schülerin oder Arbeitnehmerin zu sein…aber meinem Junior (Schüler) gebe ich auch eine Portion ab – Versprochen!!
    Liebe Grüße
    Trudi

    1. Reply
      Joanna
      13. August 2014 at 15:11

      Ja, genau das haben wir heute mittag auch gemacht – so gut!

  3. Reply
    Fabuliz
    13. August 2014 at 15:04

    Tolle Rezepte 🙂 Ich mache sie bestimmt mal nach!

    Liebe Grüße,
    Liz

  4. Reply
    fitandsparklinglife
    13. August 2014 at 16:00

    Ich liebe solche Rezepte…ich habe ihnen eine extra Kategorie zugeordnet: On the Run. Hier zeige ich jeden Freitag ein Rezept zum Mitnehmen, egal ob Arbeit, Picknick o.ä.
    Bulgursalat zum Beispiel ist auch super zum Mitnehmen (Couscous ebenfalls!). LG Jenny

  5. Reply
    Jesco65611
    13. August 2014 at 16:33

    Hallo Jil, hallo Joanna! Vielen Dank für die tollen Salatrezepte, sie werden hier sicher bald zum Einsatz kommen. LG Jesco

  6. Reply
    lovelife
    13. August 2014 at 16:50

    Na bravo – jetzt hab ich Hunger! Und hätte gern Salat Nr. 3 – ohne Chili bitte- denn ich bin bekennendes Chili-Weichei!
    Liebe Grüße Catrin

  7. Reply
    Sophie
    13. August 2014 at 16:56

    Liebe Joana, liebe Jil!
    Das Packen meiner Lunchbox am Abend gehört für mich seit der 5. Klasse (Jaaaa…okay…das hat's Mama noch gemacht) voll zum Alltag dazu. Da kommt manchmal schon ein bisschen Routine auf. Aber jetzt habe ich ja wieder frische Inspiration! Danke dafür! 🙂
    Lieben Gruß
    Sophie

  8. Reply
    Ulla
    13. August 2014 at 19:51

    Himmel sehen die gut aus!!!
    GLG, Olga.

  9. Reply
    Tonkabohne Sabine
    13. August 2014 at 20:43

    Liebe Jil und liebe Joanna!
    Leckere Lunch Ideen, die Salate sehen super aus 🙂
    Danke für die Rezepte,
    Sabine

  10. Reply
    Emil ♛
    13. August 2014 at 20:45

    Das sieht ja mal super lecker aus ♥ mir läuft das Wasser im Mund zusammen ♛

    xx Emil

    P.S.: Ich habe gerade einen neuen F A S H I O N B L O G eröffnet und würde mich echt freuen wenn du mal vorbei schauen könntest 🙂

    http://www.protect–me.blogspot.de

  11. Reply
    Kerstin's Zuhause
    14. August 2014 at 6:35

    Hallo Jil,
    tolle Rezepte.
    Sieht alles seeeehr lecker aus.
    Liebe Grüße, Kerstin

  12. Reply
    Blaine
    14. August 2014 at 8:31

    Ich nehm mir auch immer "richtiges" Essen mit für die (Mittags-)Pause, die ich sogar vor Ort noch warm machen kann. Und die lieben Kollegen schauen dann ganz neidisch und beißen von ihrer ekligen Leberkaassemmel ab, die sie eh jeden Tag essen ;D Sicher ists ein Aufwand, das Essen vorzubereiten. Aber wie immer liegt alles an einer guten Planung: Einfach am Vortag mehr kochen und/oder eben Gerichte, die sich gut mitnehmen lassen… Chili sin Carne, Porridge mit Früchten, Milchreis, Soljanka, Nudeln, etc.

  13. Reply
    Annett W.
    14. August 2014 at 9:55

    Liebe Jil und liebe Joanna,
    nächste Woche beginnt bei uns wieder die Schule. Meine Tochter wird sich sehr über die Rezepte freuen. Salate liebt sie über alles und sie sind wirklich schnell gemacht. Vielen Dank für diese tollen Ideen und ganz liebe Grüße von Annett

  14. Reply
    Karin
    14. August 2014 at 11:57

    Hallo Joanna, Hallo Jil,
    Glasnudelsalat und Nizzasalat gibts bei uns auch häufiger.
    Allerdings gibts den Nizzasalat mit frischen grünen Bohnen aus dem eigenen Garten – auch sehr lecker!!
    Vielen Dank für die Inspiration
    Karin

  15. Reply
    Amy Eatrunlive
    14. August 2014 at 15:15

    Liebe Jil und liebe Joanna,
    danke für die tollen Rezepte. Jetzt habe ich direkt ein paar weiße Bohnen eingeweicht, damit ich morgen den ersten Salat nachkochen kann. Wenn ich in einem Monat wieder 12 Stunden täglich unterwegs bin, werde ich auch unbedingt abends immer mein gesamtes Vesper für den nächsten Tag vorbereiten. Wahrscheinlich werde ich dann mit einem extra Koffer nur fürs Essen immer unterwegs sein, weil ich immer so hungrig bin 😀

    LG Amy

  16. Reply
    leichtigkeit.co
    14. August 2014 at 19:48

    Liebe Jil!
    Danke für die tollen Salatideen! Freu mich drauf diese auszuprobieren!
    Liebe Grüße, Maria!

  17. Reply
    All the Nice Things
    15. August 2014 at 7:02

    Danke für die supi Ideen, da werd ich gleich den Lunch für die nächste Woche mal ordentlich planen 😉

    Liebste Grüße
    Janna

  18. Reply
    Immi Macks
    18. August 2014 at 13:31

    Oh… 2 und 3 sind was für uns.
    3 ganz besonders!

    Danke!!!

    1. Reply
      Immi Macks
      1. September 2014 at 16:30

      3 war super lecker!

  19. Reply
    sonnenstrahlenwarm
    20. Oktober 2014 at 11:55

    Den "mexican-chill out" haben wir am Wochenende "verpicknickt".
    Superlecker! 🙂

Schreibe einen Kommentar