Fashion, How to ...

how to … GET IN STYLE III. – lingerie

Bevor wir mit den Details loslegen, heißt es wieder: catch the spirit.
Wer heute erst dazukommt: zuerst HIER und HIER und HIER lesen.

Die Wahrheit lautet: Stil kannst du nicht lernen.
Stil heißt ja nicht: ziehe diese Schuhe an + trage diese Farben + keine grünen Muster = alles passt.
(auch wenn sich das viele von Euch wünschen würden, sorry.)

Eine Frau, die Stil hat, hat das Gesamtpaket.
Stil zu haben, bedeutet nicht, sich dauernd mit Mode zu beschäftigen – dafür gibt es im Leben zu viele andere schöne Dinge ;-).
Es bedeutet auch nicht, dass du powershoppen gehst und dir alles kaufst, worüber ich schreibe.
Selbst, wenn du das tust: es heißt noch lange nicht, dass du dann Stil hast.

Stil ist die PERSÖNLICHKEIT, dein schönes Inneres, dass du mit schönem Äußeren unterstreichst.
Jeder spürt: du fühlst dich wohl in deiner Haut, du genießt deine Weiblichkeit, du betonst die Facetten deiner Art mit der Kleidung.
Es ist VIEL mehr das Innere, als das Äußere.
Du kannst mir nicht erzählen, dass eine Frau, die ihr Äußeres vernachlässigt, innerlich glücklich ist.
Das ist sie NICHT.
Genauso stillos ist eine Frau, die wunderhübsch aussieht, aber sobald sie den Mund aufmacht, nur Müll herauskommt.

Dabei denkst du nicht ständig über Mode nach – das mache ich ja auch nicht.
Du bist lässig, aber nicht nachlässig.

Aber du kannst eine Art Gespür für Schönes bekommen, du kannst dein Auge schulen, du kannst dir einfach das kleine bisschen mehr Mühe geben, du kannst den Genuss und den Spaß daran entdecken.
Das ist schon alles.

Dann wirst du mit ein wenig „know how“ DEINEN Stil entwickeln.
Denn es soll ja AUTHENTISCH sein, und zu dir passen.

Jetzt denkst du vielleicht: „Jaaaaa, genau. Schwarz passt eben zu mir.“
Ich bin davon überzeugt: DAS STIMMT NICHT.
Nein, schwarz steht den aller, allerwenigsten Frauen! (die Kreativen nehmen wir mal da heraus, dort ist es eine Art Uniform. Den Südländern mit ihrem tollen Teint steht’s meist auch).
Vielleicht ist schwarz so eine Art „Tarn-Farbe“ heutzutage, weil man damit sich möglichst unauffällig durch die Gegend schleichen kann.
Aber warum sollst du dich durch die Gegend schleichen?
Warum sollen dich nicht alle um dich herum genießen, deinen Auftritt bemerken, deine Schönheit bewusst wahrnehmen?
Du bist doch ein Geschenk an diese Welt, ein Geschenk an die Menschen um dich herum.
Deswegen geh hinaus, Bauch rein, Brust raus, trete auf, schreite, schwebe, lass sie alle dich genießen!

Wenn du dich selbst spürst – dann spüren dich die Anderen auch.

***********

Und jetzt gehe ich Euch an die Wäsche *g*, die Damen.

Ich weiß, wer „get-in-styled“ werden will, denkt vielleicht zuallerletzt an Lingerie… weil… „das sieht ja keiner“.
Oh doch.
Get in style heißt: trete elegant auf. Stilvoll. Gepflegt. Anmutig.
Niemals billig, übertrieben oder nachlässig.

Wer einmal hochwertige, schöne Wäsche anhatte, der weiß, wovon ich rede.
Du fühlst dich nicht nur anders damit, du bewegst dich auch anders.

NO GO:
1. alles, was verwaschen, ausgebleicht und ausgeleiert (aus der Form geraten) ist.
Alles, was nicht mehr die Ursprungsfarbe besitzt.
Wenn es also z.B. ursprünglich weiß war, und jetzt… äääh… grauweiß?… äääh… gelbweiß… äääh… oder was ist das für ein Farbton?… WEG DAMIT.
Höre am besten JETZT auf zu lesen, gehe zu deiner Wäscheschublade und entsorge SOFORT die Slips, auf die diese Beschreibung passt.
Du wirst sie nicht vermissen, keine Sekunde, vertraue mir.
2. alles, was mit Comicfiguren/lustigen Sprüchen bedruckt ist.
Snoopy mag ja ganz toll für alle unter 10 Jahren sein, aber du bist eine FRAU. Und keine Lachnummer.
Cartoons kannst du dir ja mit deinen Kids im tv anschauen, aber sie gehören nicht auf deine Dessous.
Auch Wochentage-Päckchen mit Tangas von Montag bis Sonntag sind nur etwas für die Kinderabteilung im H&M.
3. alles, worauf die Beschreibung „katholische Schlüpfer“ passt.
Sprich: alles, was nur dazu gemacht wurde, Männer abzuschrecken, anstatt anzuziehen.
Was willst du damit? Du musst zwar noch lange nicht in Reizwäsche die Treppe putzen, aber etwas Ästhetik im Alltag ist wunderschön.
Selbst, wenn es nur „darunter“ ist.
4.  mein persönlicher Tipp: alles, was aus Baumwolle ist.
Ja, vor 50 Jahren war Baumwolle sicher sehr hygienisch, und man konnte seine Dessous bei 280° auskochen, wenn es nötig war.
Heute gibt es so viel bessere Materialien.
5. die Wäsche von jeder Firma, die sich nicht ausschließlich auf Dessous spezialisiert hat.
Finger weg von Tchibo, H&M, C&A, Esprit & Co. bei Unterwäsche!
Oder willst du etwas von jmd. an deiner Haut tragen, von dem du weißt, dass er sich genauso viel Gedanken um Toasterherstellug macht wie um die BHs?
Oder seinen Labelnamen nur dazu benutzt, auch noch diese Nische zu besetzen?
6. Durchsichtige Plastik-BH-Träger.
Sehen einfach nur billig aus. Inakzeptabel.
7. Die falsche BH-Form zum Outfit, sprich: herausschauende Träger unter einem Tanktop, etc.
Es gibt für jedes Oberteil die passende BH-Form, und wenn du sie nicht hast, dann trage dieses Oberteil nicht.
8. Sichtbare Sliplinie unter Stoffhosen.
Sorry, sooo schlimm. Wenn du keinen String (oder „seamless pant“) tragen willst, dann ziehe keine Stoffhose an.
Es darf sich NICHTS abzeichnen.
9. Ein weißer BH unter einem weißen Tshirt.
Nooooch schlimmer.
Nude heißt das Zauberwort.

– „… aber ich habe diesen Slip damals in Amerika in unserem ersten Urlaub getragen… vor 10 Jahren…“
Na und? Wenn man die Freiheits-Statue darauf kaum noch erkennen kann, dann schaue dir lieber Amerika-Fotos an, anstatt das Wahrzeichen auf deinem Po zu tragen.
Was hat es dort überhaupt verloren?

-„aber ich fühle mich wohl darin…“
Ja, aber nur, weil du nichts anderes kennst.
Wer einmal Blut geleckt hat, der kann nichts Minderwertiges mehr tragen.

Und somit kommen wir zu den MUST HAVES:

1. Für dich gibt es nur noch zwei Gebote:

I. du kaufst ab sofort nur noch Wäsche von Firmen, die sich darauf spezialisiert haben.
Ja, es ist um einiges teurer – und den Unterschied merkt man immer immer immer.
Es sind Unternehmen, die seit Jahren sich ausschließlich damit beschäftigen, DEN BH mit dem perfekten Sitz zu entwickeln.
Für jede Frau.
Für jeden Busen.
Und sie haben Erfolg damit.
Sie verstehen ihr Handwerk, und sie haben auch wirklich deinen Traum-BH.
Du hast ihn vielleicht nur noch nicht entdeckt.
Sie sind auf dem neuesten Stand, was Materialien und Technologien betrifft.
Wenn du und dein Bindegewebe auf die Dauer gemeinsame Sache machen wollt, dann gönne dir den Luxus.

II. du kaufst ab sofort nur noch Wäsche mit persönlicher BERATUNG.
NICHT im Internet, NICHT aus dem Katalog, NICHT aus dem tv-shop (o.k…. dort kaufst du GAR NICHTS.)
Du gehst zu dem schönsten, edelsten, bestsortierten Laden und läßt dich BERATEN.
Und zwar von der Fachfrau und nicht etwa von deiner Freundin!
Du gehst also hin, und läßt als ALLERERSTES deine BH-Größe neu vermessen.
„ach, brauche ich nicht, ich habe ehe 80 B!“
Ha, ha.
Es ist eine traurige Tatsache, dass 80% (a c h t z i g Prozent!) aller Frauen die falsche BH-Größe tragen, und es nicht wissen.
Die Größe deines Busens ändert sich mehrmals in deinem Leben, mit jeder Gewichtszu- und Abnahme, mit jeder Schwangerschaft, mit dem zunehmenden Alter.
Also lasse dich regelmäßig vermessen!
Und dann FRAGE die Verkäuferin, und lasse dich beraten (sie sollte natürlich Ahnung haben, aber davon gehen wir in Fachgeschäften einfach mal aus).
Der Kauf eines richtigen BHs ist eine WISSENSCHAFT, und die hast du ganz sicher nicht in der Schule beigebracht bekommen. Leider :-(.
Ich bin ein Fan von gut sitzenden BH’s!
Und wenn sie dann noch schön anzuschauen sind: perfekt.

Du brauchst gar nicht viele, du brauchst nur GUTE, pardon… SEHR GUTE.
Es gibt wirklich für JEDES Bedürfnis den perfekten BH, und du wirst staunen, was man aus deinem Dekoltee zaubern kann, wenn alles gut sitzt.
Und ganz am Rande – der falsche BH kann zur Rückenverspannungen und Schmerzen führen.

Also:
Gehe hin, schnappe dir eine sympathische Lingerie-Dame, ziehe dich aus (aufrecht, selbstbewusst und locker. Glaub mir, die sieht das 100 mal am Tag, sie kann so schnell nichts erschrecken – Scham ist hier ganz fehl am Platz), und lasse alles messen.
Und dir dann ganz viele Modelle bringen.
Eine gute Beraterin wird dir nicht das erstbeste verkaufen – sie wird auch nicht dir irgendwas verkaufen, nur damit du nicht mit leeren Händen nach Hause gehst.
Die Größen fallen oft von Modell zu Modell, von Label zu Label unterschiedlich aus, da heißt es nur: probieren, probieren, probieren.
Und jedesmal, wenn du eins anhast, rufst du nochmal die Dame, damit sie sich den Sitz genaustens anschaut.

Schöne, hochwertige Wäsche bedeutet gleichzeitig:
– tolle Ausstrahlung, sicheres Auftreten (da alles gestützt und an den richtigen Stellen betont ist, läufst du aufrecht und stolz)
– 100% Weiblichkeit + Selbstvertrauen (tolles Dekoltee)
– Langlebigkeit + Komfort (heute gibt es wundervolle Mikrofaser-Hightech-Materialien, die auch nach vielen Wäsche super sitzen und ihren Farbton behalten. Sie füllen sich fantastisch an auf der Haut.)

Es geht um luxuriöse Wäsche, die schön und bequem genug ist, um sie jeden Tag tragen zu können.
(vorausgesetzt, man will sie sich leisten).
Aber der Unterschied ist soooo enorm, dass du nicht mehr in Versuchung geraten wirst, irgendetwas anderes tragen zu wollen.

2. Leider sind die Deutschen auf diesem Gebiet sowas von Hinterher :-(.
Sie machen tolle Autos und schlechte, fantasielose Dessous.
Jetzt schauen wir mal nach reeeechts… zu unseren französischen Nachbarn… et voila!
Was sehen wir da?
Hochwertig UND wunderschön.
Und zwar in Hülle und Fülle.
Es ist zum Heulen.

Und so sind alle Labels, die ich dir nennen könnte, ausnahmslos französischer Herkunft.
Ich sage nur: La Perla (ups… italienisch ;-)), Marie Jo (tolle Homepage mit viel know-how), Aubade, Princesse Tam Tam, Lejaby, Chantelle.
Passionata und Etam (low budget, auch o.k.).
Alle bieten auch Bademoden an.
Die Deutschen konnten mich bisher nicht wirklich überzeugen.

3. Wenn du das perfekte Oberteil gefunden hast, dann nimmst du gleich 3-4 passende Slips.
Wie schade wäre es, wenn du zu deinem Traum-BH einen andersfarbigen Tanga tragen würdest.

4. Wenn du einen PERFEKT sitzenden BH + Slip gefunden hast… wie eine zweite Haut… alles daran stimmt, dann: kaufe gleich 2 Sets in nude und 2 in schwarz davon (plus siehe 3.).
Jaaaa, in diesem Fall sieht schwarz elegant aus.
Alles andere (wie Muster+Spitze+Spielereien+Seide+Satin) kannst du noch obendrauf packen, aber diese wirst du unbedingt brauchen.
Denn du wirst sie sowieso die meiste Zeit tragen.

Puuuuh… wenn du bis hierher durchgehalten hast ;-)…
dann wünsche ich dir viel Genuss und Spaß beim Aussuchen und Tragen!

Liebesgrüße
Joanna

Edit:
auch für große Größen haben die guten Labels wunderschöne Wäsche – lasse dich einfach von den Bildern auf ihren online-Seiten inspirieren!
Und wenn deine Größe nicht im Laden vorrätig ist, dann wird sie ev. nur für dich bestellt.
Und wer kein Geld hat, der spart daraufhin, und kauft sich eben erstmal nur EINS :-).

Und noch mein Lieblingskommentar:
“Meine Mama hat immer gesagt: Kind, eine schöne Brust muss auch eine schöne Verpackung haben.
Und es kann Dir auch mal was passieren und dann reißt Dir irgendein Rettungssanitäter die Bluse auf und die Hose runter und dann hast du keine schöne Wäsche an.
Ich: Mama, wenn das passiert hatte ich doch einen Unfall, dann ist es egal.
Mama: das sollte dir niemals egal sein.
Und was soll ich sagen? Sie hatte so verdammt Recht damit und ich halte mich dran. Ich liebe schöne Wäsche, auch an meinem Mann *grins*

Danke Claudia! Ich musste so lachen :-)))!

You Might Also Like

vor
zurück

90 Comment

  1. Reply
    juniwelt
    20. Mai 2011 at 12:30

    Stimmt alles! Schöne Wäsche die noch dazu gut sitzt ist toll. Wieder ein sehr schöner Post von Dir, danke dafür 🙂
    Liebe Grüße & ein zauberhaftes Wochenende
    Juniwelt
    P.S. Ich liebe Marie Jo

  2. Reply
    Anonym
    20. Mai 2011 at 13:02

    Noch ein Tip für alle, die mit ihrer Größe "aus dem Rahmen" fallen…….und für alle Anderen :o))

    Es gibt mittlerweile etliche Firmen, die ihre Dessous in privater Atmosphäre zu Hause anbieten, also eine "Dessous-Party", ähnlich wie "Tupper" 'ggg'

    Ne, im Ernst! Meine Schwester brauchte bis vor einiger Zeit 70F und ist dort IMMER sehr gut beraten worden!!
    Ein Kreis von 3-4 Freundinnen, ein Gläschen Prosecco, Riesenauswahl…..
    Die Firma weiss ich leider nicht mehr, aber bei Google wird man sicher fündig!!

    LG
    Isa

  3. Reply
    Miriam
    20. Mai 2011 at 13:15

    Neuer Versuch …
    Eben hat Blogger mich wohl abgeschossen …

    Liebe Joanna,

    ich musste schon wieder arg schmunzeln bei Deinem heutigen Post. In vielen Punkten gebe ich Dir auch unumwunden Recht, andere erheitern mich einfach oder inspirieren mich und bei wieder anderen denke ich: klar; mit Kleidergröße 36 und / oder entsprechendem Budget hat man leicht reden.
    Aber OK, an meinen Körpermaßen kann ich ja was ändern. Da haste ja Recht. Am Budget nicht so sehr. Da ich mir zwar auch gerne mal was Feines gönne, aber irgendwie dann doch immer wieder zu sehr das Mama-Gen durchkommt, kaufe ich dann eher den Kindern was, als mir ein wenig Luxus zu gönnen. Ist vielleicht manchmal falsch, aber ich habe bislang das Glück gehabt, dass ich einen (wie sagte meine beste Freundin früher schon immer?) genormten Ernstings's Familiy Busen habe. *lol* Immer, wenn SIE dort wegen Wäsche gucken wollte, habe ICH welche gefunden. Und immer richtig gut sitzend und passend. OK, ich probiere dann aber auch wirklich an und kaufe nicht einfach, weil die "passende" Größe draufsteht. Und sind wir mal ganz ehrlich: da ist es so wie mit anderen Klamotten auch: die variiert von Hersteller zu Hersteller. Von 85B bis 95D habe ich so ungefähr alles im Schrank – wobei ich nicht sagen könnte, dass einer besser und einer schlechter sitzt.
    Danke jedenfalls für die Inspiration! Die nehme ich immer gerne mit.
    Und lustigerweise habe auch ich am Montag gerade meine Wäscheschublade ausgemistet und alles "Olle" rausgeworfen. Und trotzdem: ich zeihe auch weiterhin weiße BHs unter weißen T-Shirts an – wenn die in orange, die weniger auffallen, eben gerade in der Wäsche sind.
    Das ist übrigens der einzige Punkt, an dem ich eben mal Iiiiiiih schreien musste. 1 BH und mehrere Slips? Wozu das? Ich schmeiß doch abends eh alles in die Wäsche. Ich trag doch den BH ebensowenig zwei Tage hintereinander wie den Slip. Iiiiiih! Grauselige Vorstellung.

    Eins noch: geht es eigentlich nur mir so, dass ich derzeit imemr die Krise kriegen könnte bei all diesen dreifach gepolsteten Kissen, die man äh frau sich da um die Brust schnallen soll? Ich HASSE diese vorgeformten Cups mit diesen dicken Sofakissen. Da sieht jeder Busen aus wie eine Einheitskugel. Am schlimmsten finde ich, dass man da eben immer so sieht, dass da eine "Mogelpackung" drunter steckt. Nix gegen in Form bringen. Da bin ich auch ganz vorn dabei und immer dafür. Nix ist schlimmer als wabbelige Hängebusen (die es nun einmal immer geben wird und für die die meisten nun wirklich nichts können), die nicht vernünftig eingepackt sind. Da gebe ich Dir vollkommen Recht. Aber bitteschön: ich möchte wieder die BHs, die vor einigen Jahren einfach üblich waren: relativ pur und nur mit Bügel. Nix Polster und Schale und so. *heul* Diese ganzen Polster sind mir auch allein im Sommer schon viel zu warm, wenn ich ehrlich sein soll.

    GLG und ich freu mich auf die nächsten Inspirationen.
    Miriam

  4. Reply
    Eva
    20. Mai 2011 at 13:22

    Liebe Joanna,

    hach, ist das Gedankenübertragung? Ich habe gestern in der Stadt beim Betrachten der Leute gedacht, da könnten viele so viel mehr aus sich machen, wenn sie das richtige DRUNTER tragen würden! Man spürt es nämlich nicht nur selber, sondern man sieht es wirklich auch. Und als ich mir irgendwann endlich mal einen richtig guten, top sitzenden, passenden (!) BH zugelegt habe, fraget eine Freundin zuerst entsetzt, ob ich mir da was hätte machen lassen. Die Investition lohnt sich so (und ist viel billiger als jeder plastische Eingriff!) und das Selbstbewusstsein gewinnt auch dadurch 😉
    Schön, dass du es hier ansprichst, I love your style!!

    Übrigens, es gibt einige englische Onlineshops, die auch die etwas ausgefalleneren Größen anbieten und die auch nach Deutschland versenden. Wenn man sich richtig (!!!) ausgemessen hat, kann man damit auch ganz gut fahren.

    Liebste Grüße,
    Eva

  5. Reply
    Anonym
    20. Mai 2011 at 13:27

    Ach Joanna, dankeschööööön! Wunderbar! Tut einfach nur gut….. für Auge und Seele 🙂

    ICH BIN KOSTBAR und für mich nur DAS BESTE!

    Hab so lachen müssen, wegen den katholischen Schlüpfern… die krieg ich ab und zu von meiner Mama geschenkt…. Liebestöter de luxe… wahrscheinlich denkt sie, dass drei Kinder genug sind 🙂

    Manchmal juckt's schon in den Fingern "how to… read a Liebesbotschaft" zu schreiben…. aber ich mach mich dann mal lieber an die Umsetzung und sortiere die antiken natur-grauen Schlüpper aus!

    Lg Hanne (die auch keine Salzstangen-Figur hat) 😉

    PS: Jil war zauberhaft bei BIG FM, konnte leider nicht alles hören und bin sowieso wegen ihr leider zu spät ins Büro gekommen…*gg*

  6. Reply
    Anonym
    20. Mai 2011 at 14:04

    Liebe Joanna,

    was musste ich lachen über diesen tollen Beitrag. Und weißt Du, was mir besonders gut gefallen hat, ich musste nicht hektisch an mein Kasterl springen. Da ist zwar nicht viel – aber eben schön drin. (Ich kann ja waschen und so ein Teil ist ja über Nacht wieder trocken und ganz so wenig habe ich dann nun auch wieder nicht 🙂 ). Eine Freundin von mir hat übrigens ein "Unterwäschenfachgeschäft" mit Atelier, in welchem auch Änderungen vorgenommen werden bzw. eigene Kreationen hergestellt werden. Geht doch einfach mal auf ihre Homepage prof-bra.de , klar, sie verdient damit ihr Geld, aber ich kann Euch auch sagen, dass sie früher etwas ganz anderes gemach hat und sich dann quasi "in den Dienst an der Frau" begeben hat.

    Ach ja, meine Arbeitskollegin kauft übrigens auch bei Beate ein und die BH`s sind wirklich schön … also nicht billig/bordsteinschwalbig.

    Liebe Grüße
    Elke

  7. Reply
    Anonym
    20. Mai 2011 at 14:22

    Ein toller Tip ist auch der Unterwäschehersteller Hunkemöller http://www.hunkemoller.de

    Hier findet man auch tolle Unterwäsche und von der Preisklasse liegt es im mittelbereich, also durchaus gut bezahlbar.

    Ich habe das Glück, dass bei mir in der Nähe eine Hunkemöller Boutique ist, ansonsten kann man aber auch im Internet bestellen

  8. Reply
    Kassandra
    20. Mai 2011 at 15:02

    habe ne körbchengrösse,die zwischen a und b liegt und eine unterbrustweite von 95cm…
    also breiten rücken und wenig davor…
    da ist die auswahl…naja…
    hat wer einen tipp?

    grüsslies

    kassandra

  9. Reply
    rosenresli
    20. Mai 2011 at 15:33

    Das kann ich nur unterschreiben. Jahrelang C&A Unterwäsche getragen, dann in einem feinen Dessous-Laden La Perla entdeckt. Ich war und bin begeistert und habe einiges von La Perla und als ich vor einiger Zeit in der Lingerie-Abteilung vom KaDeWe war, geriet ich ins Staunen und Schwärmen und war da nicht mehr wegzukriegen. Und habe mir ein wunderhübsches Set von einem Markenlabel gekauft (Name fällt mir leider nicht ein) und fühle mich absolut gut darin. War wirklich wirklich teuer, aber hat sich gelohnt. Wurde inzwischen so oft gewaschen und man sieht gar nix daran. Irgendwie gibt diese schöne Wäsche auch Selbstbewußtsein.

    Viele liebe Grüße,
    Tanja

  10. Reply
    pedilu
    20. Mai 2011 at 16:10

    5. Über den richtigen BH-Sitz kannst du hier auch einiges nachlesen (danke für den Tipp!).

    Gern geschehen! :.D

    Jeder, der sich in seinen BHs irgendwie unwohl fühlt, oder glaubt kein passendes, schönes Modell finden zu können, sollte wirklich mal bei den Busenfreundinnen.net vorbeischauen.

    Und es gibt für alle Größen Modelle zu kaufen, auch wenn es dann nur über's Internet geht. Aber viele britischen Shops versenden sogar versandkostenfrei nach Deutschland und meine BHs waren dort sogar billiger als vergleichbare Modelle hier :.D

    Traut euch!

  11. Reply
    Anonym
    20. Mai 2011 at 18:34

    Liebe Joanna,
    oh, Du hast ja so RECHT!!! Und ich habe ein Sammelsurium von den bekannten Low-Budget-Marken. Es ist nicht, dass die Teile nicht schön sind, sie sind nur eben qualitativ nicht so doll. Bisher hatte ich als recht schlankes Wesen mit eher kleiner Oberweite nicht das Bedürfnis viel Geld für Dessous auszugeben. Ehrlich gesagt, habe ich dises Geld auch nicht. Aber trotzdem, das nächste fällige Wäscheset gibt's bei der besten Adresse am Ort. Dann verzichte halt auf was anderes. Mach weiter so!!!! Liebe Grüße vom *Glückskind*

  12. Reply
    Schneesternchen
    20. Mai 2011 at 18:53

    Jetzt hätt ich doch heute FAST *get in style* verpasst! Und nu is 20.53 Uhr… wo in aller Welt soll ich denn JETZT einen BH kaufen gehen! Dabei hätte ich jetzt soooo Lust auf shopping!!! 🙂

  13. Reply
    Little Somethings
    20. Mai 2011 at 19:27

    "… was für mich ein NO GO ist: Spitzen-Dessous die sich am T-Shirt abzeichnen…. wirklich ätzend noch vieeeelll schlimmer als weisser BH unter weissem Shirt (bin auch für nude..
    LG Barbara

  14. Reply
    ChELseA LaNE
    20. Mai 2011 at 19:28

    So Joanna, Job zuende, kurz vor den Nachrichten 19.00 Uhr habe ich es nun geschafft, deine Tipps zu verinnerlichen. Ach ja, die Franzosen machen wirklich die schönste Wäsche. Früher konnte ich es mir leisten, eine wahre Wonne einkaufen zu gehen und die Sahneteilchen anzuprobieren und dann schön verpackt , heim zu tragen. Dann ging es leider finanziell nicht mehr. Aber ich merke, gerade da die Figur sich mit dem Alter einfach ändert,obwohl ich noch die gleiche Größe habe wie vor 25 Jahren, dass hier Handlungsbedarf besteht. Also jedesmal den 1-Euro in die Spardose, die ich mir mit einem schönen Spitzen-BH verschönert habe und dann haben wir sicher bald genug für das erste "teure" Teilchen seit langem. 😉
    Vielleicht fang ich mit 50 cent dann für die passenden Slips an. 😉 Kleinvieh macht auch Mist!
    Liebe Joanna, erst Schuhe, dann Tasche, jetzt Unterwäsche. Was kommt als nächstes?? Mein armes Geldtäschchen! ;-(
    Ein schönes Wochenende, freue mich schon auf den nächsten "get in style"-Bericht!!
    Claudia
    (die sich über deine "Nachricht" seeeehr gefreut hat! ;-))

  15. Reply
    Anonym
    20. Mai 2011 at 19:30

    ich werde mir wohl erstmal keine kaufen weil ich ja nach der ss abnehmen möchte…. bevor ich jetzt teure kaufe und sie dann nicht mehr anziehen kann.
    aber ich gebe dir recht…ich beschwere mich immer bei den bh´s von c&a…die tun einfach nur weh.
    ich freu mich auf die zeit mit tollen dessous!
    ach ja: NO GO ist für mich weißes kleid, hose oder rock und dann einen tanga drunter. den sieht jeder!!!

    jule

  16. Reply
    Majara
    20. Mai 2011 at 19:44

    Aha heute ist also die Unterwäsche dran… ui ähm es ist Zeit das ich mal meinen Unterwäscheschrank aufräume. Danke für das Anstupsen! Ich bin nicht groß, B-Cups und die 25 Kg Zuviel-Marke knacke ich auch…Bustiers sind da klasse aber hübsch fühle ich mich damit nicht. Auch habe ich das Problem das viele BHs seitlich an der Armbeuge reiben und drücken, da der Oberkörper bei 156 cm andere Proportionen hat als eine 175cm Frau. Da sitzt die Brust halt doch schon etwas tiefer.
    Auch wenn Du und Deine Tochter eher die Modelmaße haben, Deine Leserinnen haben das nicht. Aber darum geht es doch gar nicht! Hier geht es um "Fühle Dich in deiner Haut wohl" und "Du bist zu schade für schlechte Kleidung". Ich bin auch nicht mit allem einverstanden was Du schreibst aber ist doch egal! Muss jeder für sich selber machen wie er will und die Rosinen rauspicken. Ich geh jedenfalls nächste Woche in ein Wäschegeschäft und bleibe da so lange bis ich was gefunden habe!
    Dank des Schuhpost habe ich mich auch endlich aufgerafft neue Schuhe zu kaufen und das war richtig so!
    Danke und mach weiter so!

  17. Reply
    lovelyMe kreativ
    20. Mai 2011 at 19:47

    Liebe Joanna, spätestens seit Deinen get in style Posts habe ich freitags nachmittags Schwierigkeiten, an meinen PC zu kommen. Sweet-little-nearly-seventeen-Töchterlein blockiert meinen Platz und saugt Deine Posts in sich ein 🙂 Du kannst Dir auch bestimmt vorstellen, wie jetzt ihr Kuchenbuffet zum 17.ten Geburtstag aussehen muss !!! 🙂 Dein Post kommt genau richtig, ich muss drigend mal wieder aussortieren 😉 Ich habe schon so viele Marken probiert, bei mir sitzt am Besten Triumpf. Triumpf hat teilweise auch sehr schöne Dessous und ist nicht so teuer. Ach ja und Passionata mag ich auch gerne. Ganz liebe Grüße und ein wunderschönes Wochenende. Monika

  18. Reply
    lovelyMe kreativ
    20. Mai 2011 at 19:50

    … schwupps, da ist er wieder. Mein Kommentar 🙂 Liebste Joanna. JA JA JA JA JA ich glaube mehr kann das liebe Töchterlein gar nicht mehr stammeln. Gerne haben!!!!! Kreischkonzert!!! Wenn es bis jetzt noch keine Liebesbotschaft-Groupies gab ….. 😉 Jetzt hast Du welche! GGGGLG und KuG Monika und Sarah

  19. Reply
    Anonym
    20. Mai 2011 at 20:06

    beim lesen des beitrags hab ich die ganze zeit schon die busenfreundinnen empfehlen wollen, aber dann hab ich gesehen, dass du es selbst tust, & mich gefreut.
    zur veranschaulichung vielleicht: ich habe jahrelang irrtümlich den klassiker 75b getragen. nach beratung durch die bf habe ich jetzt hervorragend sitzende bhs in 70d, bestellt bei figleaves bzw direkt in uk gekauft. der größenrechner auf enamora empfiehlt mir übrigens 80a. soviel dazu…
    stella

  20. Reply
    Anonym
    20. Mai 2011 at 20:15

    Super tolle TIPPS!!! Danke!!
    Ich werde gleich morgen zum Breuninger fahren=),finde dort die Umkleidekabinen gut(das Licht kann ich wenigstens dimmen=))
    Liebste Joanna,schreibst du mir bitte noch die tolle Adresse von dem einen Schuhladen in Stuttgart!!
    Deine Jil ist wunderschön!! Ihre Stimme und wie sie sich artikuliert,HAMMER!! I love!!

    http://www.bigfm.de/news/11371/jil-packt-aus

    67392867 küsse,

    kristina

  21. Reply
    Anonym
    20. Mai 2011 at 20:39

    Liebe Joanna,

    Du sprichst mir so aus der Seele. Meine Mama (leider schon 3 Jahre tot) hat immer gesagt: Kind, eine schöne Brust muss auch eine schöne Verpackung haben. Und es kann Dir auch mal was passieren und dann reißt Dir irgendein Rettungssanitäter die Bluse auf und die Hose runter und dann hast du keine schöne Wäsche an. Ich: Mama, wenn das passiert hatte ich doch einen Unfall, dann ist es egal. Mama: das sollte dir niemals egal sein. Und was soll ich sagen? Sie hatte so verdammt Recht damit und ich halte mich dran. Ich liebe schöne Wäsche, auch an meinem Mann *grins*
    Dir liebe Joanna danke für diesen Blogg, alles Liebe, Claudia

  22. Reply
    Anonym
    21. Mai 2011 at 5:35

    Vielleicht ein Tipp für Leserinnen, die aus dem Raum Tübingen kommen und einen großen Busen haben – so wie ich. In der Boutique FROMMLET (Achtung es gibt 4 davon, Mutter, und 3 Töchter betreiben zauberhafte Geschäfte) findet man die schönsten Modelle in großen Größen inklusive bester Beratung. Ich selbst komme aus der Nähe von Stuttgart und decke mich dort 2mal im Jahr ein, weil ich sogar in Stuttgart keinen entsprechenden Laden gefunden habe.
    Grüße Sonja

  23. Reply
    Christiane
    21. Mai 2011 at 7:54

    Liebe Joana, Du hast so recht. Mein Problem ist nur 1. vertrage ich keine künstlichen Fasern auf meiner nackten Haut. Es muss aus Baumwolle sein oder zumindest Hauptanteil haben. Spitze geht gar nicht. 2. Bügel im BH gehen bei mir auch nicht. Ich habe mich jetzt entschieden mal bei Triumpf zu schauen. Vielleicht können die mir weiterhelfen. Meine BH-Marke gibt es nämlich nicht mehr und ein paar neue wären wirklich fällig. Hmm ich würde auch gerne so schöne Wäsche haben, aber wenn man sie nicht hoch waschen kann geht es wegen meinen Allergien nicht. Das finde ich traurig und schade. Na ja man kann nicht alles haben. Meine Gesundheit ist mir da wichtiger und meine Schuppenflechte wird es mir danken. Mach aber so weiter. Get in style finde ich super. Bis bald! Herzlichst Christiane

  24. Reply
    casa di carlotta
    21. Mai 2011 at 8:00

    Liebste Joanna,

    Deine Worte sind wunderbar!

    Ich gehöre auch nicht zu den Frauen mit Gardemaß, aber seit ich heute morgen Deinen Post gelesen habe, sage ich mir, daß ich es wert bin ;o)

    Morgen früh lasse ich mich vermessen, der Gedanke löst bei zwar noch immer Beklemmungen aus, aber ich bin es mir wert!

    Danke! Ei laf ju so matsch!

    Ganz viel Sonne für Dich von Sandra

  25. Reply
    Jessica
    21. Mai 2011 at 8:00

    Guten Morgen,

    hmmm, wie fange ich bloss an?? Also, wie sieht es denn mit Frauen aus, denen bisher noch nicht mal ein BH mit der Körpchengröße A gepasst hat?? Darf ich etwa hoffen zukünftig nicht mehr in die Kinderabteilung gehen zu müssen? Bitte, bitte!!!

    Viele Grüße aus dem schönen Rheinland
    Jessica

  26. Reply
    Anonym
    21. Mai 2011 at 8:53

    Hallo Joanna,
    mal wieder vielen lieben Dank für deine Inspiration. Du tust gut!!!!
    Ich umarme dich.

    😉

  27. Reply
    Beate
    21. Mai 2011 at 11:33

    Hallo Joanna!
    Ich habe ein kleines, feines Dessousgeschäft, und ich muß die von ganzem Herzen danken!! Du sprichst mir aus der Seele! Es gibt nichts schlimmeres , als falsch sitzende BH´s und Höschen die sich abzeichnen . Und ein kleiner Tipp von mir: Kauft immer noch gleich ein zweites Höschen zum BH dazu! Also beide Daumen hoch!!! Du bist die größte!

    GLG aus Österreich
    Beate

  28. Reply
    i-Pünktchen
    21. Mai 2011 at 21:50

    Liebe Joanna,
    ich lese ja schon lange eher leise hier bei Dir mit. Und egal, welches Thema Du anschneidest….immer habe ich das Gefühl "woher kennt die dich?" Ich fühle mich oft angesprochen oder auch ertappt.
    Genau wie heute wieder. Früher habe ich supergerne tolle Dessous getragen, seitdem ich (wie viele Mädels hier) eine wesentlich größere Größe benötige, hat sich das geändert. Zum Teil liegt es daran, dass man eigentliche anziehen kann, was man will…wenn man sich selbst nicht gefällt, gefällt einem auch der schönste BH nicht. Punkt 2: Ich mag nicht soviel Geld ausgeben, weil ich ja immer hoffe, nächsten Monat schon eine andere, kleinere Größe tragen zu können. Und zu guter Letzt möchte ich mich eigentlich gar nicht vermessen lassen, weil ich viel lieber alleine in meiner Kabine bin und ungern einer Fremden zeige, was ich ja selber nicht so gerne mag.
    Durch Deinen Post habe ich mich daran erinnert, was für ein schönes Gefühl es war, tolle Unterwäsche zu tragen….Ich gehe gleich nächste Woche los und lasse mich vermessen:O) Und ich habe heute auf meinem Blog etwas völlig Irres getan. Ich habe mich irgendwie da reinmanövriert…ohne groß nachzudenken. Jetzt denke ich schon wieder, hätte ich's bloß nicht getan. Aber ich brauche ein wenig Druck, um mich wieder wohl zu fühlen. Ich muss nicht so schlank werden wie Du oder viele andere, aber ich muss dahin kommen, dass ich mich wieder wohlfühle und meinen Körper annehmen kann! Das ist doch das Wichtigste, sich wohlfühlen und sich mögen. Ein Stück hast Du dazu beigetragen, natürlich auch mein Spiegel und die WII :O)

    Sei ganz herzlich gegrüßt und ich freu mich auf nächsten Freitag.
    Liebe Grüße, Iris

  29. Reply
    Joanna
    22. Mai 2011 at 1:30

    Hallo, ich bin auch Joanna, die Betreiberin des von dir verlinkten Forums Busenfreundinnen.net
    Ich danke dir für diesen Beitrag, möchte aber ergänzend noch sagen, dass er leider für sehr viele Frauen mit Größen, die über das Größenspektrum von Chantelle & Co. ausgehen, nicht so brauchbar ist. Auch viele Frauen mit kleinen BH-Größen (z. B. mit Unterbrustbänder unter 70, und es sind viel mehr als man denkt, wenn nicht die meisten!) haben Probleme, an passende Schnitte und Größen zu kommen.

    Eine edle Marke ist nicht alles und hilft nicht, wenn sie nicht genug Größen- sowie Schnitte-Spektrum anzubieten hat, wobei die Schnitte auch an die Bedürfnisse von verschiedenen Figuren-Formen angepasst werden müssen. Ich finde es ganz wichtig, was du über die Preise geschrieben hast, dem kann ich wirklich zustimmen – lieber einen, aber perfekt angepassten BH, als mehrere nicht angepasste. Somit tut man der Brust etwas gutes.
    Mein Geheimtipp wären britische, aber auch polnische Online-Läden. Da können die französischen [leider] nicht mithalten. Man kann sehr gute Marken-BHs z. B. bei dem britischen Online-Laden Brastop bekommen, wo alle BHs herabgesetzte Preise haben, schon für 10-20 EUR bekommt man dort SEHR gute BHs.

  30. Reply
    kunstecht
    22. Mai 2011 at 14:00

    Meine Liebe, bin gelandet. Und zwar das 1. Mal auf deiner Seite. Klasse! Wollte nur kurz zu dem Thema schwarze Kleidung sagen,ich liebe schwarze Kleidung (entsage jedoch Jeans und T-shirt auch nicht). Aber ich denke es hat wirklich etwas damit zu tun, dass ich u.a. Malerin bin. Sehe es aber nicht als "Uniform", sondern, ich bin in mir absolut bunt und brauche nach außen Ruhepole. Gruß von kunstecht

  31. Reply
    Anonym
    23. Mai 2011 at 19:32

    Ich muss sagen, in gewissen Maß muss ich dir zustimmen.

    Ein gut sitzender BH ist das A und O – ohne kann das Oberteil noch so schön sein, ein passender BH zaubert darunter einfach die schönste Form.

    Jedoch muss ich, was deine Empfehlungen angeht vehement widersprechen. Frankreich mag gute BHs haben, aber in einigen Größenbereichen sieht es dort sehr Mau aus. Nicht einmal Eimprente passt mir, da die Körbchen nicht groß genug sind.

    Für mich zum Beispiel gibt es nur England als Bezugsquelle für BHs, da alles andere bei einem geringen Unterbrustband (70) zu kleine Körbchen hat und damit nicht anständig sitzt.
    Oh, ich habe Polen vergessen, auch dort werden vorzügliche BHs produziert, die in meiner Körbchengröße zu bekommen sind bei entsprechendem Unterbrustband.

    Also muss ich wohl oder übel im Netz bestellen, denn es gibt in meiner Umgebung einfach keine Läden, die diese Marken führen. Deutsche und Französische Marken sind eindeutig zu klein.

    Außerdem habe ich hier in schon so manchem Fachgeschäft schlechte Erfahrungen mit Verkäuferinnen gemacht.

    Dennoch gefiel mir dein Beitrag allgemein und ich finde es gut, dass du darauf aufmerksam machst, dass so viele Frauen die falsche Größe tragen.

  32. Reply
    Tayor Maid
    25. Mai 2011 at 8:32

    Hi, ich bin eine "Neuleserin" Deines Blogs und begeistert. Und geben Dir völlig recht. Hatte vor einiger Zeit in meinem Blog auch einen Artikel zu Wäsche und hab – für alle, die in der Nähe von Augsburg wohnen – das Korsetthaus Anita empfohlen. Sieht von außen ein bisschen altmodisch aus, aber ich mag altmodisch ja und bin in meinem ganzen Leben noch NIE so gut beraten worden und mit 2 BHs und einem Ganzkörpermieder (die 30er Kleider sitzen darüber einfach besser) wieder rausgekommen. Und die Investition hat sich so gelohnt.

    Ich darf den Marken noch "Pima Donna" hinzufügen, sie haben wirklich großartige Sachen.

    Ganz liebe Grüße Miriam

  33. Reply
    Schaukelfee
    27. Mai 2011 at 4:47

    Hallo! Mit den Discount-Bhs muss ich dir Recht geben. Jedoch macht H&M mit der Unterwäschen-Linie "Our Perfect" (die im Onlineshop nicht unter diesem Namen zu finden ist komischerweise, sondern dort nur BH heißt; zB Artikelnummer 97-4087) auch gute BHs, wie ich finde – aber nur(!) diese Linie. Zumindest mir passt der T-Shirt-Bh sehr gut und macht ein tolles Decolleté und eine schöne runde Brustform. V.a. gibt es die wenigstens bis D – sicher ist H&M auch für jüngere mit weniger Brust. Oft wird der Busen ja im Alter Größer, da ist das dann die falsche Adresse. Und Kleidung für große Größen bieten sie ja an, jedoch keine großen Bhs – das ist doch wenigstens ein Eingeständnis, dass sie es nicht schaffen würden 😉 Ich kann noch das Thema SizeGermany empfehlen: die Deutschen wurden 2009 3d-Vermessen und die teilnehmenden Firmen verfügen über die neuen Maße/Proportionen (http://www.sizegermany.de/index_verbraucher_2_1.php) – da müssten die BH-Firmen mal geschnallt haben, wie die richtigen Produkte genäht werden. Ich hatte mal vor Jahren im Fernsehen (als ich noch einen hatte) einen Mann gesehen, der sich beruflich mit der Konstruktion von Bhs beschäftigte. Steckt also doch mehr dahinter 😉

  34. Reply
    Jana
    29. Mai 2011 at 15:06

    Hallo liebe Joanna,

    ich finde Deinen Blog echt super klasse! Grad hab ich den Wäsche-Artikel gelesen…so witzig geschrieben 🙂 und so wahr! Ich hab mich auch durch alle Kommentare gelesen. Sicher haben die meisten keine Modelmaße, aber darum ging es ja auch nicht, für alle eventuellen Problemfälle eine Lösung parat zu haben….sooondern um die Inspiration und Wertschätzung der eigenen Person!

    Auf jeden Fall stimme ich Dir zu, daß g e r a d e bei größeren Körbchen die kompetente Beratung im Fachgeschäft sehr wichtig ist!

    Ulla und Prima Donna haben Größen noch weit nach F Modelle mit passenden Slips!

    Liebe Sonntagsgrüße

    Jana

  35. Reply
    Nadine Batista Santos
    5. Juni 2011 at 14:43

    stil zu haben ist tatsächtlich ein talent das nicht jeder haben darf. aber ich denke schon das man es lernen kann. ich finde es immer so schade wenn ich einige russische frauen sehe die zwar nur gucci und prada tragen aber trotzdem billig aussehen. also nicht falsch verstehen, die schönsten frauen kommen aus russland aber stil ist nicht käuflich….
    toller artikel. werde jetzt wirklich jeden freitag und sonst auch so oft wie möglich hier vorbeischaun 😉

  36. Reply
    Krümelköngin
    13. Juni 2011 at 17:15

    Ich habe heute in der Lokalzeitung gelesen, dass es bei uns Maßmieder zu kaufen gibt. D.h., die Bhs werden extra genäht! Leider haben die keine Internetpräsenz, aber ich gebe hier mal die Daten durch. Ein BH benötigt eine Stunde Arbeitszeit, Preise wurden nicht genannt. Sie schneidern für alle Größen, v.a. von Großbusigen Frauen wird diesen ANgebot wohl sehr gerne angenommen. Natürlich wird man ordentlich vermessen 🙂

    Evana-Mieder – Massmieder seit 1930

    Plattleite 51 (weißer Hirsch)
    01324 Dresden
    0351-2684176

  37. Reply
    Anonym
    12. Juli 2012 at 4:07

    Ha! Ich trage ausschließlich meine paar Standard "BH's" von H&M und sie sitzen deshalb "perfekt", weil ich nicht mal eine 70A auf die Matte bringe. Nix, nüet, niente und ich bin zufrieden damit, hat bisher weder mich, noch einen Mann gestört und rein theoretisch bräuchte ich auch keinen BH, weil wozu einen "Halter", wo es nichts zu halten gibt, aber: ich mag nicht OHNE was Untendrunter, das fühlt sich so nackig an.

    Was die anderen Style-Themen anbelangt – ich bekomme seit meiner Jugend (und die ist gute 20 Jahre her) so gut wie nur Komplimente zu meiner Garderobe, die meist weder teuer ist, noch halte ich mich an irgendwelche "modischen Vorgaben", nein, ich trage, was mir gefällt, auch SCHWARZ und es steht mir! Gut, ich bin auch ein südländischer Typ, zumindest zur Hälfte 😉

    Ich trage mit 35 immernoch Kleider mit Spitze, Hippie-Look und passe theoretisch auch noch in fast alle Klamotten rein, die ich schon vor 10-15 Jahren besaß. Neulich hab ich mal 3 Kleidersäcke ins Nirvana geschickt, mir die genialsten Stiefel der Welt gekauft, sie zu weißen abgeschnittenen Jeans getragen (abends, beim durch die Stadt flanieren, mit Mann, versteht sich und er war sowas von stolz auf seinen "heißen Feger" an seiner Seite, was ich von Selbigen übrigens auch schon vor 10-15 Jahren gehört habe :–))

    Ich gehöre zu den Glücklichen die quasi ALLES tragen können, außer ALLES, wozu man einen BUSEN braucht (trägerlose Kleider, ich sowieso schrecklich finde, Dirndln, wozu mir auch sonst die etwas üppigeren Proportionen fehlen, schöne Bikinioberteile, wobei ich aber ohnehin am liebsten auf meinem Balkon sonne und da ist es Schnurz, ob das Oberteil gfüllt oder leer ist).

    Mit der Figur einer 14-Jährigen darf man auch so gut wie "alles" (wenn das Gesicht noch dazu passt) – damit hat mir "der liebe Gott" (oder Dein Papa) neben meiner verstorbenen Mutter und meinem Immer-Noch-Mann die schönsten Geschenke für dieses Leben gemacht :—)

    Jasmin

  38. Reply
    Anonym
    12. Juli 2012 at 4:18

    p.s.:

    was ich eigentlich noch sagen wollte:

    ich könnte mir gar keine La Perla Wäsche leisten, aber ich bin kreativ genug, dass "Billig" nicht billig aussehen muss und kaufe entweder auf Ebay (GB) ein (was nicht passt, wird weiterverkauft- od. verschenkt) oder bei Zara und ab und an auch mal im Abverkauf. Bisher dachte noch JEDER, ich würde nur teure Klamotten tragen, was eher an der Trägerin liegt und weniger am Material. Zudem kombiniere ich am liebsten mit Accessoires, Schals, tollen Taschen (bis auf EINE Tasche waren auch die günstig, allerdings teure Labels, die ich als Schnäppchen auf Ebay ergattert habe ODER Vintage, ebenso Ebay. Ich kaufe fast ausschließlich bei den Briten ein). Schuhe und Taschen müssen bei mir aus LEDER sein, es sei denn, es handelt sich mal um ein lässiges Hippie-Outfit, wo auch eine Strick- oder Stofftasche passt. Bei Schuhen lieber besser und teurer, dafür "weniger" (so Wenige sind es bei mir auch nicht) und meine Lieblingsfirmen sind dabei "River Island" (das erste mal in Barcelona entdeckt, ein TRAUM!!), Carvela (Kurt Geiger), Boss Orange (kann ich mir nicht leisten und hab ich auch nicht ;–))

    Ebenso manchmal NINE WEST und seltenst auch mal ZARA.

    Ähm… vielleicht sollte ich besser ein Blog für meine Tipps eröffnen, aber dazu fehlt mir die Zeit, weil ich seit der Entdeckung Deines Blogs nicht mehr vor 1 Uhr morgens ins Bett komme und das auch nur aus Vernunftsgründen.

    Dein Blog hat Suchtgefahr, das solltest Du ganz Oben in den Header als WARNUNG in Leuchtrot aufschreiben!!

    Küsschen,

    Jasmin 😉

  39. Reply
    Joanna
    12. Juli 2012 at 5:34

    Jasmin, für mich liest sich das, als hättest du ALLES richtig gemacht :-).
    Bzw., du hast es drauf, meine Liebe, schon im Blut (halb-südländischem ;-)).

    Das glaube ich dir sofort, dass du einen eigenen wunderschönem Style hast…

  40. Reply
    Anonym
    13. Juli 2012 at 4:11

    Schönen guten Morgen, liebe Joanna und danke für Deinen lieben Kommentar. Jetzt sehe ich, wieviele Tippfehler in meinem Text waren, aber wer um die Zeit nach nur 5 Stunden schon wieder beim Blog lesen sitzt, dem möge man das bitte verzeihen 😉

    Tatsächlich verbringe ich die frühen Morgen- u. späten Abendstunden seit Tagen mit dem Lesen Deines Blogs und Inspiration ist da für mich SEHR viel drin, das wirkt ganz subtil, "Joanna schleicht sich in Dein Unterbewusstsein" und schwupps, macht man Dinge, bei denen man dann zwischendurch selber schmunzeln muss. Beispiel: Ausmisten und Zeug nicht noch lange hin- und herdrehen, überlegen, ob man es nicht doch IRGENDWANN nochmal gebrauchen kann, sondern ab in die Tonne bzw. Mülltüte damit. ZACK! Sooo schön, danach musste ich gleich Bilder von meinem so aufgeräumten Schlafzimmer machen, die schönsten KLeider alle sichtbar an der Kleiderstange hängend, damit sie auch nicht wieder den ganzen Sommer im Schrank hängen, sondern auch mal GETRAGEN werden 😉

    Dazu kommt, dass ich mir ein paar neue Back-Ideen geholt habe, Beispiel "Lemon Cookies" (Rezept leicht abgewandelt) – lecker!!

    Also ist Dein Blog in meinen Favoriten gelandet (ich verbringe sonst gerade eher wenig Zeit vorm PC, es seidenn, ich such nach was Bestimmtem, kaufe- od. verkaufe bei Ebay oder brauche dringend ein Rezept (das ich dann abwandle, weil ich nicht in der Lage bin, etwas 1:1 nachzukochen- od. backen).

    Das soll ein Kompliment an Deinen wunderbaren Blog samt wunderbaren Texten, Fotos & Kindern sein, daher DANKE an die Schreiberin 🙂

    Jasmin (die auch ohne Busen glücklich ist, obwohl sie Busen schön findet ;—)))) )

Schreibe einen Kommentar