Fashion, Food, Lifestyle

August-Weekend: die gemütlichste Jogginghose + Nutella – Eiscreme -Brownies.

 

 

Ich habe eine solche wunderschöne, erfüllte und lustige Woche hinter mir!

Das Letzte hängt mitunter mit der Anwesenheit von Charlotte aka Ärztin to be im Loft, die seit Neuesten nicht nur rektal-digitale Untersuchungen durchführen kann (#newskills), sondern über den großartigsten Humor verfügt, den man sich vorstellen kann – kaum ist sie aufgewacht, und hat mich irgendwo im Loft gefunden, bringt sie mich zum Lachen.

Als ich ihr mitteile, dass sie anscheinend ganz vorne angestanden sein muss, als im Himmel Humor verteilt wurde, erklärt sie, dass nichts von ganz alleine kommt, sie habe sich da bereits 3 Tage vorher anstellen müssen, mit Jack Wolfskin-Zelt und Gaskocher, denn als es hieß „Sonntag um 17 Uhr“, wären die Meisten Sonntag 17 Uhr gekommen, und da war die Schlange natürlich lang.
Wie sie sich gleichzeitig bei Hirn und Motivation ganz vorne angestellt hat, ist mir bis heute ein Rätsel, aber Charlotte meint, dass „Der Trick ist: man muss sich ZUERST bei Hirn anstellen, und dann weiß man genau, wie man es mit den restlichen machen muss, Joanna.“

Seit heute rettet sie Kinderherzen in Hamburg, und so müssen wir auf potenzielle rektal-digitale Untersuchungen vorerst verzichten.
Also vorausgesetzt, wir hätten spontan welche gebraucht.

 

 

Charlotte und Noelle waren während dieser Woche hauptsächlich für’s Essen zuständig: sie kauften ein, probierten neue Gerichte aus, räumten die Küche blitzblank, und kaum 2 Stunden später hatten alle wieder Hunger.
An einem der Abende luden wir Freunde zum Essen ein, und weil so viele Instagram-Follower nach den Rezepten für die Pasta gefragt haben, werde ich sie in der nächsten Woche aufschreiben – neben dem großartigen Sommersalat-Himbeerdressing.

Das Dessert bekommt ihr bereits heute serviert – die Eiscreme-Brownies mit Nutella und Himbeeren sind so unglaublich gut, dass sogar ich sie liebe (und ich mag eigentlich keine Nüsse).

Bei unseren Gäste lösten sie pure Begeisterung aus, und so machten wir auf der Stelle eine 2. Ladung davon – glaubt mir, es lohnt sich unbedingt!

 

 

 

Dieses Wochenende ist relativ kalt und regnerisch – wir haben kurzerhand unsere Stuttgart-Pläne gestrichen (die u.a. Besuche von sämtlichen Tierheimen beinhalten), und machen es uns daheim gemütlich:
Cesar Millan-Folgen, Homemade Burger und Sweatpants!

Ich bin sowohl ein High Heels + Kleidchen, als auch Jogginghose + Barfuß – Mädchen.
Und weil das Letztere mindestens genauso oft getragen wird wie das Erste, will ich eine Sweatpants, die einfach peeeerfekt ist:
so weich, und kuschelig, und gemütlich, und bequem, wie es nur möglich ist.
Wenn sie dann gleichzeitig so gut aussieht, wie meine neuen beiden, dann kann ich es kaum erwarten, in eine reinzuschlüpfen!

In der ersten der beiden würde man am liebsten sein gesamtes Leben verbringen – eine innen weichere und gemütlichere habe ich noch nie zuvor getragen.
Kennt ihr das Gefühl, wenn ihr ganz verfroren nach Hause kommt, und euch in die heiße Badewanne legen, eine warme Suppe essen und eine dicke Daunendecke einwickeln wollt, und zwar am liebsten alles gleichzeitig?
Genau SO fühlt sich diese Hose an.

Die zweite ist innen auch sehr, sehr weich, allerdings nicht ganz so extrem warm – dafür könnte der Sitz nicht schöner sein!
Eine Jogginghose, die süß, gemütlich, und sexy ist, quasi.

Ich habe jedenfalls mit genau diesem Outfit heute früh bereits Brötchen besorgt (das Cap für den Bad Hair-Day nicht vergessen – es ist sogar im Sale!), war auf dem Flohmarkt und wollte anschließend mit dem Hund rausgehen.
Leider fiel mir dann ein, dass wir keinen haben.
NOCH keinen haben, wie Ben unermüdlich betont.
Aber das wird sich bald ändern, wie wir alle wissen!

 

Dieses Rezept hat Noelle mit der englischen Cup-Maßeinheiten zubereitet – ihr könnt einfach einen kleinen ausgespülten Joghurtbecher als Maß nehmen.

 

Nutella – Eiscreme -Brownie Bites.

14 Haselnusstrüffel (Ferrero Rocher oder Giotto)
1 Becher Nutella
3 Eier
1/2 Becher Mehl
1/2 Becher Kakao
70 ml fertiges Schokoladeneis
1 Handvoll gefrorene Himbeeren
geschmolzene Schokolade & Mandeln zum garnieren

Den Backofen auf 180 C vorheizen.

Haselnusstrüffel mit der Gabel zerdrücken und mit dem Nutella so lange im Wasserbad erhitzen, bis die Masse sich gut umrühren lässt.
Dann unter weiterem Rühren die Eier und das Mehl hinzugeben.
Den Brwonie-Teig in eine eckige Form gießen für 30 Min. in den Backofen schieben.

Während der Teig auskühlt, das Eis in den Mixer geben und nochmal durchpürieren, bis die Masse schön cremig und etwas weicher ist.
Mit einem Kochlöffel die noch gefrorenen Himbeeren unter die Eismasse heben und alles auf dem Kuchenboden verstreichen.
Dann nochmal für min 15 Min. in die Tiefkühltruhe schieben, damit das Eis fest wird.
Zum Schluss mit der geschmolzenen Schokolade beträufeln, mit den gehackten Mandeln verzieren, und vor dem Servieren in Würfel schneiden.

 

Bezugsquellen:
Outfit 1:
Jogginghose: Tommy Hilfiger
Sneaker: Lacoste
Cap: Tommy H. (und in Dunkelblau: Tommy H.)
(Top+Jeansjacke alt)

 

Outfit 2:
Jogginghose: Juvia
Shirt: Dein Lieblingsladen 
Sneaker: Lacoste

 

 

 

Ich wünsche euch ein gemütliches Sommerregen-Wochenende!

 

Liebesgrüße
Joanna

 

 

 

You Might Also Like

vor
zurück

20 Comment

  1. Reply
    hopefray
    12. August 2017 at 20:53

    In Irland konnte ich Trainingshosen nicht mehr sehen (kommt schon Jungs, kauft euch mal richtige Hosen!) doch heute könnte ich gut eine brauchen. Es geht doch nichts über eine flauschige Umarmung, verpackt als Hose, plus ist dein Outfit perfekt für längere Reisen. Und sobald das Wetter etwas schöner wird, versuche ich die Küche auch Mal wieder für mich zu beschlagnahmen und dein Rezept auszuprobieren. Vielleicht funktioniert es ja, wenn auch ich verspreche sie blitzeblank zu hinterlassen. 🙂
    Alles Liebe
    hope

    1. Reply
      Joanna
      14. August 2017 at 11:12

      Ja, das stimmt – perfekt für Reisen, das hatte ich ganz vergessen ;).

  2. Reply
    Mia
    13. August 2017 at 12:46

    Das Bmt-Tierheim in Pfullingen bei Reutlingen ist auch einen Besuch wert 😉
    Bin schon gespannt auf den Zuwachs :)!

    1. Reply
      Joanna
      14. August 2017 at 11:11

      Danke für den Tipp!
      Ich bin auch sehr gespannt ;)..

  3. Reply
    Caren
    13. August 2017 at 19:35

    Checker Joanna yeah!!! 🙂 Nice!

    1. Reply
      Joanna
      14. August 2017 at 11:10

      LACH!

  4. Reply
    Kerstin
    13. August 2017 at 22:24

    Cesar Millan Folgen schauen wir hier auch!

    Nächste Woche (und ich bekomme Gänsehaut während ich es schreibe) bekommen wir einen Hund!

    Es wird für alle Mitglieder dieser Familie ein langersehnter Lebenswunsch sein. Ich wette wir stehen alle (inklusive mein Mann) heulend um das Fellbündel herum!

    Habe ich einen Post von dir verpasst? Wann bekommst du dein Fellknäuel?

    1. Reply
      Joanna
      14. August 2017 at 11:10

      Waaaaaah!!!
      Herzlichen Glückwunsch dafür!!!

      Über unseren Zuwachs habe ich im „Hallo August“-Post berichtet 😉

    2. Reply
      Silvia
      15. August 2017 at 10:57

      Waaah, da krieg‘ ich gleich mit Gänsehaut! (Mit Euch beiden…) Wie schön!
      Sehr vernünftig, sich gut vorzubereiten. Die Energie-Arbeit nach C.M. funktioniert wirklich so und wirkt auch auf (die meisten ;-)) andere Hunde. Viel Freude mit Eurem neuen Familienmitglied!

    3. Reply
      Caren
      16. August 2017 at 10:47

      Ich wollte dir ein ernst gemeintes Kompliment machen. Du siehst toll aus!

      1. Joanna
        16. August 2017 at 20:34

        Danke schön, liebe Caren!

  5. Reply
    Tina
    14. August 2017 at 22:48

    Hi Joanna, ich habe eine indiskrete Frage 😉 welche BHs bzw. Unterwäsche trägst du unter diesem weißen Top? Ich bin oft so unsicher was ich unter einem weißen Oberteil an BH tragen soll… damit man ja nichts durchsieht… oder doch? Vielleicht gibst du ja mal Tipps dazu.. Lg Tina

  6. Reply
    Aysenputtel
    15. August 2017 at 4:18

    So geht’s mir immer mit meinem offenen Cabrio. Da denk ich mir „drehste bei dem schönen Wetter mal ne Runde um den Block“ und dann steh ich vor dem kleinen 10 jährigen Micra draußen und sage mir „Ach jaa…“
    Das Blöde ist: das wird auch in Zukunft nicht anders. Okay, vielleicht wird es ja mal ein gebrauchter VW Tiguan (Mein Wunschwagen). Wenn’s mit dem Buch gut laufen sollte (öy, das Gekichere aus der letzten Reihe hab ich gehört!!!), dann siehts natürlich anders aus. Dann gibt’s ’n neuen Tiguan.

    Aber um den Hund beneide ich dich jetzt schon:)

    1. Reply
      Joanna
      15. August 2017 at 8:01

      Das mit dem Buch wird selbstverständlich geil laufen, schickst es mir halt ;).

  7. Reply
    Katrin
    16. August 2017 at 14:23

    ….wohin kommt der halbe Becher Kakao?….
    -ich hab in Ermangelung der guten Kugeln einfach Mannerschnitten genommen…;-) Funktioniert auch;-)
    Habt noch eine schöne Woche!!
    Liebe Grüße
    Katrin

    1. Reply
      Joanna
      16. August 2017 at 20:33

      Ich muss es gleich nachtragen: zum Mehl ;).

  8. Reply
    Caren
    16. August 2017 at 21:27

    Die Nutella-Eiscreme-Brownies habe ich übrigens ausprobiert! Super lecker ❤️

  9. Reply
    Nadine
    16. August 2017 at 22:46

    Ich kann zum Spazierengehen am Morgen (oder Mittag, oder Nachmittag, oder Abend) gerne meinen ausleihen, falls ihr das nächste Mal in Stuttgart seid 😉
    Oder wenn der Kleine dann da ist zusammen (hier gibt es eine tolle eingezäunte Hundewiese, wo man die Hunde laufen lassen kann). 🙂
    Gruß Nadine (mit Ronon)

    1. Reply
      Joanna
      17. August 2017 at 8:00

      Kein Scherz: wir würden liebend gerne einen fremden Hund regelmäßig spazieren führen, aber das ist gar nicht so einfach, einen zu finden ;).

  10. Reply
    Eva
    21. August 2017 at 5:17

    Liebe Joanna,

    ich lese deinen Blog jetzt schon seit Jahren und habe ihn inzwischen glaube ich an so ziemlich jede Person in meinem Freundeskreis empfohlen. Das kommt immer so, wenn wir über etwas reden, was sie beschäftigt und ich ihnen meine Sicht der Dinge mitteile und sie dann ganz beeindruckt/überrascht von so viel Weisheit und Einfachheit sind. Und dann teile ich ihnen immer mit, dass „diese Weisheit nicht von mir stammt und du musst unbedingt diesen Blog von dieser unglaublich tollen Frau lesen, dann verstehst du das alles und lebst dein Leben genauso unbeschwert wie sie/ich/jede Liebesbotschafterin.“ Allerdings habe ich auch viele englischsprachige Freunde und wenn ich ihnen von dir erzähle, finde ich es immer sehr schade, dass sie deine Posts nicht lesen können. Ich habe gesehen, dass es eine Übersetzfunktion gibt, aber die basiert glaube ich auf einem Online Übersetzer und übersetzt eben nicht alles ganz richtig. Ich würde mich deswegen wahnsinnig freuen, wenn man deinen gesamten Blog auch in Englisch lesen könnte (so wie den von Garance Dore). Ich weiß nicht, ob es zurzeit auf deiner Agenda steht, so richtig einen Übersetzer zu engangieren, aber ich glaube es wäre eine riesige Bereicherung für die englischsprachige Welt!

    Ganz liebe Grüße und danke, dass es dich gibt und du diesen Blog schreibst,
    Eva

Schreibe einen Kommentar