Startseite

Beauty, Werbung

Vom Beauty-Muffel zum Hautpflege-Fan: Warum Skin Care kein bisschen oberflächlich ist.

*in Zusammenarbeit mit Shiseido / enthält Werbung für Shiseido

 

 

Werfe ich einen Blick einige Jahre zurück, dann kann ich selbst kaum glauben, dass Hautpflege früher kein großes Thema für mich war.

Oft schminkte ich mich noch nicht mal ab, wenn ich ins Bett ging.
Das funktionierte nur deshalb einigermaßen, weil meine Haut unkompliziert ist – stolz bin ich darauf ganz bestimmt nicht.

Mein Bewusstsein für Beauty hat sich schrittweise entwickelt und kam – überraschenderweise – erst durch meine Töchter. Sie brachten eine solche Begeisterung für Hautpflege mit, dass ich mich dem nicht entziehen konnte.
Sie reihten ihre Tiegel und Fläschchen im Badezimmer auf, tauschten sich über unterschiedliche Produkte und Pflegeschritte aus, und genossen sichtlich ihre Routine.
Diese schöne Art von Self Care war pure Inspiration für mich – und passte gleichzeitig sehr zu meinem täglich wachsenden Verständnis von Wertschätzung mir selbst gegenüber.

Für Shiseido bedeutet Schönheit nicht nur gutes Aussehen, sondern umfassendes Wohlbefinden in jedem Alter – deshalb war die Benefiance Anti Aging Hautpflege als Neuzugang in meinem Badezimmer sehr willkommen. Zum Wohlbefinden gehören nämlich für mich immer Innen und Außen – beides muss zusammenpassen.
Über das Innen schreibe ich seit vielen Jahren unter dem Stichwort „Inspiration“ – mein Äußeres ist ein ganz natürlicher Ausdruck davon.

„Make Mama happy. If Mama is happy, everyone is happy.“
So bekannt dieses Zitat ist – wer ist dafür verantwortlich, Mama happy zu machen?
Genau.
Mama herself.

 

Das klingt einfacher, als es im Alltag ist:
als Frau und Mutter hat man oft so viele Aufgaben gleichzeitig zu bewältigen, dass ganz praktische Selfcare zu kurz kommt.
Wie soll man da Zeit für sich selbst finden?

 

Ich habe festgestellt, dass wenn ich mir nicht BEWUSST Zeit für meine Beauty- und Me-Time nehme, diese unbewusst von anderen, dringenden Aufgaben belegt sein wird, und ich nie dazu komme.
Deshalb mache ich diese Dinge zur Priorität: Nur, wenn ich fit, gesund und glücklich bin, kann ich anderen dieses Lebensgefühl weitergeben.

Ich ernähre mich abwechslungsreich und gesund (ohne dabei nach einem bestimmten Plan vorzugehen), bin viel an der frischen Luft und bewege mich täglich (Danke an Neo, meinen Dobermann – ich würde diesen Punkt nämlich als erstes aus zeitlichen Gründen weglassen), ich schlafe ausreichend (und habe dafür das am schönsten gemachte Bett, das man sich vorstellen kann), zelebriere jeden Morgen und jeden Abend eine Beauty-Routine, gehe regelmäßig zum Friseur, zur Pediküre und manchmal sogar zur Massage – einfach, weil ich alles davon so schön finde und mir diese Dinge so gut tun.

Würde ich mich allerdings fragen, wann ich Zeit dafür habe, würde die Antwort: „NIE“ lauten.
Ich habe keine Zeit dafür.
Ich nehme sie mir.
Aus Wertschätzung meiner Person gegenüber.

Pflege gehört für mich in Sachen Wertschätzung unbedingt dazu.
Mittlerweile liebe ich meine Rituale, und ganz egal, wie spät es nachts wird: Ich gehe nie ins Bett ohne mein Gesicht abzuschminken und eine duftende Pflege aufzutragen.
Eine der ersten Handlungen des neuen Tages beinhaltet ebenfalls ein kurzes Beauty-Treatment. Es ist wunderschön, jeden Tag so zu beenden und so zu starten.

Zeit in die Hautpflege zu investieren, ist für mich nicht oberflächlich, denn ich sehe das Thema Beauty ganzheitlich: Dankbarkeit, Genuss, Zufriedenheit und Achtsamkeit sind eng damit verbunden. Deshalb begeistert mich eine Marke wie Shiseido, die einen ganzheitlichen Ansatz hat, weil die Produkte für mehr stehen: mehr Wohlbefinden in jedem Alter, mehr Harmonie von Körper und Geist.

Seit einigen Wochen beginne ich meine Routine mit einer ganz einfachen, aber sehr wirkungsvollen Handlung: Ich lege ein kleines Handtuch*, welches ich zuvor mit relativ heißem Wasser nass gemacht und gut ausgedrückt habe, ganzflächig auf mein Gesicht, und atme ein paar Mal tief ein und aus.
Dabei entspanne ich, kann gedanklich abschalten, mich ganz auf den Genuss konzentrieren und im Moment sein.

Anschließend trage ich die SHISEIDO Benefiance Wrinkle Smoothing Cream auf: Sie ist perfekt abgestimmt auf die Anforderungen reifer Haut, allerdings weder fest noch schwer.
Sie verschmilzt regelrecht beim Auftupfen mit der Haut – kein klebriges Gefühl, sondern eine angenehme, zarte Hülle, die meine Haut nährt, beschützt und regeneriert.
Das ist mein Daily Spa: unbezahlbar schön.

Zusätzlich sind die roségoldfarbigen Tiegel der Benefiance Linie solche stilvollen Handschmeichler, dass sie beinahe wie Schatullen aussehen. Die reduzierte Optik ist sehr gelungen und so verschwinden die Gefäße nicht in der Schublade meines Badezimmers.

Mit meiner Überzeugung bin ich nicht alleine, denn dank Social Media habe ich herausgefunden, dass viele von euch bereits seit einigen Jahren Fans der SHISEIDO Benefiance Linie sind.
Und das aus gutem Grund: die hochwertige Kosmetik fühlt sich nicht nur toll an, sondern ist ein hochwirksamer Anti-Aging-Helfer dank der neurowissenschaftlichen Technologie, die hauteigene Regenerationskräfte fördert.
Wissenschaft und Forschung in Sachen Beauty gepaart mit ganzheitlichem Verständnis von Pflege – dafür steht für mich Shiseido.


Die Serie umfasst folgende Cremes, die auf jedes Bedürfnis individuell zugeschnitten sind:

1. Wrinkle Smoothing Cream Enriched:
Die reichhaltige, besonders samtige Creme für trockene Haut schenkt eine glattere und sichtbar jugendlichere Haut.

2. Wrinkle Smoothing Cream:
Die seidige Creme für normale und Mischhaut versorgt die Haut intensiv mit Feuchtigkeit und glättet Falten sichtbar.

3. Wrinkle Smoothing Day Cream SPF 25:
Die Tagescreme mit SPF 25 schützt die Haut während des gesamten Tages und verleiht ein jugendlich strahlendes Aussehen.

Innerhalb von wenigen Sekunden eingezogen, und man ist Ready for the Day:
Mein Favorit ist die Wrinkle Smoothing Day Cream SPF 25 . mit dem Lichtschutzfaktor. Eine großartige Pflege für reife Haut!

Wie ist es bei euch?
Beauty-Muffel oder begeisterter Hautpflege-Fan?
Habt ihr vielleicht einen besonderen, persönlichen Tipp, von dem wir alle profitieren können – wie Charlottes heiße Tücher?
Ich freue mich, wenn ihr diesen mit mir in den Kommentaren teilt!

Liebesgrüße
Joanna

*Der großartige Beauty-Tipp stammt übrigens von Charlotte, und ich habe ihn direkt aus London mitgebracht. Ihr besorgt dafür ca. 10 kleine Gästehandtücher, und nutzt jedes immer nur einmalig. Sie werden gesammelt, und dann z.B. sonntags gewaschen.

Fashion, Lifestyle, Werbung

5 Things I’m loving this Eastern.

Oster-Goodies müssen sein, also habe ich auf dem Weg zum Bodensee beim Breuningerland in Stuttgart einen Zwischenstopp eingelegt, um mich mit Schokoladen-Ostereiern und Maccarons einzudecken. Die lagern jetzt im Kühlschrank (ich liebe kalte Schokolade!), während ich für euch ein paar…

Lifestyle

Bye Bye März – Hallo April!

Ich hinke mit meinem monatlichen Rückblick offensichtlich hinterher – aber nach so vielen grundlegenden Veränderungen in meinem Leben müsst ihr noch etwas Nachsicht mit mir haben. Theoretisch wohne ich jetzt alleine in meinem Apartment, rein praktisch weiß ich nicht,…

Fashion, Travel

3 Übergangs-Looks für jeden Tag + London-Tipps.

„Praktische“ Touristen-Outifts sind nicht mein Fall – nur, weil ich viel zu Fuß unterwegs bin, muss ich keine Abstriche beim Stil machen. Chic kommt vor praktisch, das gilt für mich Zuhause und im Ausland, anders würde ich mir verkleidet…

Beauty, Werbung

März mit Kneipp: Bereit für den Frühling?

Der März war für mich der Monat des Neuanfangs, im April feiern wir Ostern, das als Fest der Auferstehung und des neuen Lebens gilt, und alles neu macht der Mai: Gründe genug, diesen Frühjahrs-Schwung mitzunehmen, um ein paar Dinge…