Beauty, Lifestyle, Werbung

Things I’m loving in October: Endlich ein Nagellack, der hält.

 

Würde die ich Stunden zusammenzählen, die ich damit verbrachte, meine Nägel zu lackieren, wäre alternativ während dieser Zeit Folgendes möglich gewesen:

– Das zweit und dritte (!) Liebesbotschaft-Buch wäre bereits geschrieben und veröffentlicht, diesmal vielleicht ein schönes Coffee Table Book, ich war neulich auf der Suche nach neuen, hübschen Exemplaren für mein neues Apartment und fand alles hässlich, schräg oder schon überall gesehen,

– Das Liebesbotschaft Headquarters wäre längst fertig gestellt, weil ich jede Frage, die meine Mitarbeiter an mich stellen („Joanna, du musst das jetzt entscheiden.“) auf der Stelle statt Tage später beantwortet hätte,

– Es gäbe nicht nur Liebesbotschaft Kaffee, sondern auch noch Liebesbotschaft Tee, weil ich in all der freien Zeit in die Darjeeling-Region im Himalaya und zurück gereist wäre und unsere eigene Mischung kreiert, spritzig – frisch wie Champagner mit fruchtigen, leicht-würzigen und nussigen Noten, goldgelb und später karamellfarben in der Tasse.

– Ich hätte Krebs geheilt, ein afrikanisches Land vor der Hungersnot gerettet und den Klimawandel gestoppt.

 

Ihr merkt:
Sehr, sehr viel Zeit meines Lebens habe ich mit Nägel Lackieren verbracht und das vor allem aus zwei Gründen.
Der erste ist die Überlebensdauer des Nagellackes auf meinen Händen (jahaaaa, mit Unterlack und Überlack, stets das volle Programm), die der einer Eintagsfliege gleicht – außer natürlich, die Bediensteten Kinder werkeln den ganzen Tag in der Küche und ich bekomme den Espresso auf dem Sofa serviert. Dann nicht. Dann auch mal zwei Tage.

Der zweite Grund ist die generelle Abneigung gegenüber jeder Art von Kunstnägeln (bitte fühlt euch an dieser Stelle nicht beleidigt, der eine mag dunkle Schokolade, der andere Gummibärchen, aber nur die orangenen, wieder ein anderer isst generell Chips und nichts Süßes, so what), ganz egal, wie „natürlich“ sie verkauft werden. Und dann noch das ganze Auffüllen, ich muss ja schon ständig zum Friseur und zur Pediküre.

Nicht unerwähnt lassen möchte ich den Frust, wenn man alles frisch lackiert lange genug trocknen hat lassen.
Und zwar nur, um in den ersten fünf Minuten versehentlich gegen etwas zu stoßen und festzustellen, dass man es eben nicht lange genug trocknen hat… arghhhh.
Am Grad des anschließenden Ärgerns kann man vermutlich den Grad der eigenen Erleuchtung messen.

Ganz ohne Lack sind meine Nägel allerdings viel zu weich und brechen unschön ab (alle Wunder-/Aufbaukuren haben nichts gebracht).

So weit, so unzufriedenstellend, aber Rettung naht:
Ich habe endlich etwas gefunden, dass für mich und meine Töchter ganz wunderbar funktioniert, länger als der übliche Nagellack hält UND schonend zu den Nägeln ist.
Die gesamte Maniküre dauert an die 20 Minuten (bei mir länger als offiziell empfohlen, dazu kommen wir gleich), danach ist man sofort einsatzbereit und hat nie niemals nicht eine Macke, weil alles sehr fest ist.
Außerdem ist die Schicht hauchdünn und der Look tatsächlich sehr natürlich.

Das Wundermittel heisst Green Flash von Manucurist, ist die Naturkosmetik-Antwort auf Gelnägel und wird mit Inhaltsstoffen biologischen Ursprungs und ohne Giftstoffe formuliert.

Während der Testphase habe ich in einer Art Selbststudie ebenso die chemische Keule-Variante als Vergleich ausprobiert und finde die Haltbarkeit von Green Flash tatsächlich besser.
Preislich ist es absolut vertretbar und jeder Tag, an dem ich keine Nägel lackieren muss, ist für mich sowieso unbezahlbar.
Ach ja, der Lack lässt sich ganz wie normaler Nagellack Zuhause entfernen.

Das Ganze funktioniert mit einer UV-Lampe, die kommt inklusive Nagellackentferner und allen Lacken, die ihr sonst noch braucht und geht so:
1. Nägel mit dem Green Flash Nagellackentferner entfetten.
2. Den Base Coat auftragen (auf dünnen Auftrag achten) und 1 Minute unter die Lampe halten. Ich mache den Vorgang 3 Mal (also 3 mal 1 Min.), dann ist es bombenfest.
3. Anschließend die gewünschte Green Flash Farbe in 2 bis 3 Pinselstrichen auftragen. Möglichst wenig Nagellack verwenden. Wieder 1 Minute unter die Lampe halten (ihr ahnt es, ich mache hier wieder 3 x 1 Minute).
4. Zum Schluss den Top Coat auf die Nägel auftragen und 2 Minuten unter die Lampe halten (ich mache auch hier zur Sicherheit 3 oder 4 Minuten).

Der Nagellack ist danach sofort fest und hält bei mir ca. 2-3 Tage, in den besten Fällen 4 Tage – laut Beschreibung bis zu 10 Tagen.
Das Großartige an diesem System ist die Tatsache, dass die Nägel geschont werden, nicht austrocknen und das Ganze ohne scharfe Chemie auskommt.
Dann lackiere ich eben etwas öfter – immer noch kein Vergleich zu früher.

 

 

Wir haben Green Flash privat – ganz ohne Kooperation – bereits im Sommer bestellt und sind alle hellauf begeistert.

Falls ihr es ebenso testen wollt, habe ich sogar einen Code, mit dem ihr 15% Rabatt auf eure Manucurist-Bestellung bei Green Glam bekommt.
Er lautet HANDSUPFORLOVE und ist bis 15. November gültig.

Dort könnt ihr zunächst das Full Routine Kit ordern – und jede Farbe, die ihr ausprobieren wollt.
WICHTIG: Von Manucurist gibt es ebenso den üblichen (Naturkosmetik-) Nagellack, der heißt „Green“.
Ich rede aber von der „Green Flash“ – Serie.

Liebesgrüße
Joanna

 

You Might Also Like

vor
zurück

13 Comment

  1. Reply
    Elke
    31. Oktober 2021 at 16:19

    Merci fürs Vorstellen! Und könntest Du dann bitte den Liebesbotschaft Tee auf den Weg bringen, das wäre großartig

    1. Reply
      Joanna
      31. Oktober 2021 at 18:49

      Erst mal Umzug ;))).

  2. Reply
    Nathalie
    31. Oktober 2021 at 17:13

    Danke für den Code!
    Liebe Joanna, der Code kommt genau richtig, ich benutze schon länger den manucurist Green flash.
    Der hält bei mir wirklich 8 Tage. Und selbst dann könnte er, nochmal mit überlack versehen, eine ganze Weile halten.
    Aber das beste daran ist wirklich das er die Nägel schont, und man schnell mal eine andere Farbe lackieren kann. Oder schnell mal etwas ausbessert.

    1. Reply
      Joanna
      31. Oktober 2021 at 18:49

      Ich bin auch hin und weg!

  3. Reply
    Rebecca
    31. Oktober 2021 at 22:39

    Ich lackiere meine Nägel am liebsten vor dem Einschlafen, weil sonst wird bei mir kein Nagellack genug hart. Die Trocknungszeit ist mir tagsüber zu schade;-)

  4. Reply
    Mia
    1. November 2021 at 10:54

    Wie läuft das mit der Entfernung genau ? Einfach mit dem Nagellackentferner kurz drüber ? Oder so aufwendig wie bei anderen Gel Lacken für zuhause ?

    1. Reply
      Joanna
      1. November 2021 at 11:40

      Wenn du zwei Schichten farbigen Nagellack aufträgst, kannst du das Ganze einfach abziehen (sehr satisfying ;)).
      Ansonsten wie normaler Lack mit dem passenden Entfernen, vorher Einweichen o.ä. nicht notwendig.

    2. Reply
      ombia
      1. November 2021 at 13:49

      Du kannst es abziehen. Rate ich aber davon ab, regelmäßig so entfernt, schadet es dem Nagel. Lieber mit einem Entferner arbeiten und vorher die Fläche ein wenig anrauen.

  5. Reply
    Carina
    1. November 2021 at 20:32

    Ich verwende Green Nagellack schon lange, habe den aber bisher immer in einer winzig kleinen Parfümerie in den Schweizer Bergen gekauft. Toll, dass ich jetzt eine gute online Adresse habe. Habe es bisher irgendwie nirgends gefunden…..

  6. Reply
    Kathi
    6. November 2021 at 17:25

    Hach….immer wenn du dein Buch anteaserst frag ich mich: WANN KOMMT ES ENDLICH?…..

  7. Reply
    Mari Zurheide
    11. November 2021 at 10:50

    Liebe Joanna, du hast gerade mein Leben verändert. Ich bin ja für alles mögliche dankbar und so, dass aber meine nicht besonders spektakulär schönen, aber gesunden festen Fingernägel mir tagestäglich soviel Zeit bescheren, weil es reicht, sie schlicht farblos zu lackieren, ohne dass sie beim Werkeln splittern , das war mir nicht klar.
    Also schätze ich, ich bin dann für die Umkehrung des Klimawandels und Stoppung des Welthungers zuständig. Jesses!

    1. Reply
      Joanna
      11. November 2021 at 16:29

      Ha ha, das ist der absolute Wahnsinn!!!

  8. Reply
    Angelique
    19. November 2021 at 14:57

    Der Nagellack hält beim mir tatsächlich trotzdem nur einen Tag und ist trotz ewigem aushärten ganz weich. 🙁 für mich leider keine echte Alternative.

Schreibe einen Kommentar