Food, Werbung

Geburtstags- und Muttertagskuchen: Schoko-Beeren-Brownie Torte.

An meinem letzten Geburtstag fragte Simone, welchen Kuchen ich mir wünschen würde.
Meine Antwort lautete, dass ich keinen kenne, der das Herbe der dunklen Schokolade und das Fruchtige frischer Erdbeeren vereint, außerdem etwas Cremiges enthält und gleichzeitig nicht zu trocken ist.

Daraufhin kreierte Simone genau das:
Einen saftigen, sehr schokoladigen Brownie-Teig, der mit einer Haube aus geschlagenem Rahm und Schmand getoppt und mit Schokoladensoße und frischen Erdbeeren garniert wird.

Für mich ist es einer der köstlichsten Kuchen, die ich jemals gegessen habe – und so gut, dass er unbedingt einen Ehrenplatz auf dem Blog verdient hat.

 

Ganz überraschend ist die Zubereitung sehr, sehr einfach.
Dafür ist jede Menge Schokolade im Spiel, aber wir wissen alle, dass Noelle recht hat, wenn sie findet, dass „Ein Kuchen überhaupt keinen Sinn macht, wenn keine Schokolade drin ist.“
Dieser Kuchen macht dementsprechend sehr viel Sinn.

Beim Backen ist eine Schürze grundsätzlich ein Must Have, meine elegante Version von LeTablier schützt vor Teig- und Sahnesprenkeln, Mehlstaubwolken und Schokoladenflecken in der schönsten Art und Weise.
Diesmal habe ich mich für Hellrosé entschieden – der Farbton ist kein bisschen girly, sondern edel und zart.

Reminder:
Antoine von Le Tablier hat natürlich nicht nur ein besonders schönes Äußeres, sondern großartige innere Werte:
Sie besteht zu 100 % aus ökologischen Materialien: Baumwolle aus kontrolliert biologischem Anbau und SEAQUAL® YARN (eine umweltfreundliche Faser aus recyceltem Meeresplastik, hergestellt von SEAQUAL INITIATIVE.)
Die Schürze hilft somit, die die Meere von Plastik zu befreien.

Antoine ist aber nicht nur nachhaltig aufgrund der ökologischen Materialien, sondern auch regional, denn die Gründer von LeTablier haben sehr auf kurze Wege und faire Produktion geachtet, indem mit Unternehmer aus der Umgebung Bayreuths zusammengearbeitet wird:
Die Baumwolle für die Textilwaren stammt aus Helmbrechts, das Porzellan für den Kleiderhaken »la patère« aus Steinwiesen, die Essentials-Box für die Essentials-Sets und die Verpackung von »la patère« werden in Bayreuth produziert, die Rezeptbücher, Blöcke und Register  in Neudrossenfeld in einem klimaneutralen Druckprozess hergestellt und die Schürzen und Textilien direkt in der hauseigenen Schneiderei in Bayreuth geschneidert.
Le Tablier garantiert größtmögliche Transparenz ohne Green Washing.

Passend zu Antoine in Rosé gibt es Abtrocknetüchter, die sich dank dem kleinen Seidenknoten an der Schürze befestigen lassen und so stets zur Hand sind – damit fühlt man sich wie ein Sternekoch.
Und selbstverständlich müsst ihr eure Schürze nach dem Benutzen nicht in der Schublade verstecken, sondern könnt sie mit dem eignes dafür kreiertem Porzellanhaken in eurer Küche aufhängen.

Antoine wird von einem sinnvollen, nachhaltigen Konzept mit passenden durchdachten Küchenaccessoires wie Topflappen, Ofenhandschuhen, Geschirrtüchern und Rezeptbüchern und -Registern ergänzt – eine wunderbare Art, das Familienunternehmen zeitgemäß weiterzuführen.

Mit dem Code „Liebesbotschaft“ bekommen meine Leser 10% Preisnachlass im Le Tablier-Online Shop.

 

Schoko-Beeren-Brownie Torte.
(für eine Springform mit 18cm. Ihr könnt aber auch eine größere nehmen, dann ist der Boden nicht so dick).

2,5 Tafeln Zartbitter Schokolade
50g Mehl
125 g Butter
4 Eier
150g Zucker
1/5 Päckchen Backpulver

Die Butter im Topf zerlassen und die Schokolade darin bei kleiner Hitze langsam schmelzen.
Die Eiern mit dem Zucker zu einer cremigen Masse mit dem Handrührgerät aufschlagen.
Das Mehl mit dem Backpulver mischen, löffelweise zum Teig geben und ebenfalls unterrühren.
Am Schluss die Butter-Schoko-Mischung unterrühren.

Die Backform aubuttern oder mit Backpapier auslegen, den Teig einfüllen und im vorgeheizten Ofen bei 180Grad Umluft ca. 20-30 Min. backen.
Stäbchenprobe machen, je nach Größe der Form kann es länger oder kürzer dauern.

Für das Topping:

1,5 Becher Schmand (350ml)
1,5 Becher Schlagsahne (350ml)
30g Zucker

Zuerst die Schlagsahne mit dem Zucker steif schlagen, anschließend den Schmand unterrühren.
Falls ihr den Kuchen transportieren müsst oder ihn am Vortag vorbereiten wollt, könnt ihr zusätzlich 2 Blätter Gelatine dazugeben (wie das geht, steht auf der Packung). Dann ist die Masse schön fest und bleibt in Form.

Zusätzlich:
1/2 Tafel Schokoladen
2 TL Butter
150 g Erdbeeren

Beides zusammen in einem Topf Schmelzen lassen, anschließend über das Topping geben und mit den Gabelzinken schöne Muster erzeugen.
Mit frischen Erdbeeren dekorieren.

Dieser Post ist mein letzter in Zusammenarbeit mit dem regionalen Familienunternehmen – es hat mir sehr viel Spaß gemacht, euch die hübschen Küchentextilien vorzustellen!

Liebesgrüße
Joanna

 

You Might Also Like

vor
zurück

10 Comment

  1. Reply
    Elke Müller
    10. Mai 2021 at 22:56

    Eine schöne Zusammenarbeit! Ich werde sie ein wenig vermissen. Danke für das tolle Rezept.

    1. Reply
      Joanna
      11. Mai 2021 at 7:14

      Vielen Dank ❤️

  2. Reply
    Angela Brühl
    11. Mai 2021 at 8:09

    Erdbeeren mit Stiel, selektierendes Gematsche auf dem Teller ?

  3. Reply
    Nicole
    11. Mai 2021 at 11:39

    Liebe Joanna,

    ICH.WILL.DIESEN.KUCHEN:JETZT

    No more words needed, außer dass die Antoine Sachen sehr schön aussehen und auch zu sein scheinen.
    Liebe Grüße
    Nicole

  4. Reply
    Petra von FrauGenial
    11. Mai 2021 at 13:03

    Antoine kommt bei uns fast täglich zum Einsatz..Jedenfalls von meine Mann getragen und die leckersten Mahlzeiten bereitet er zu. Heute komme ich wieder nach Hause vom Besuch meiner Tochter und er meinte, dass das Abendessen ein Gaumenschmaus wird. Vielleicht backt er mir auch was Leckeres

  5. Reply
    Stephi
    12. Mai 2021 at 8:37

    Das sieht soooo lecker aus und jetzt kommt ja die Erdbeerzeit…
    Trotzdem die Frage: Kommt da wirklich nur 50g Mehl rein?

  6. Reply
    Sylvia
    14. Mai 2021 at 10:43

    Hallo Joanna,

    die Torte kam gleich als Vatertagsgeschenk zum Einsatz. Überaus lecker, wunderschön anzusehen und gleichzeitig einfach zu machen. Die Kombination ist unschlagbar: Der saftig üppige Schokoteil, die erfrischend-cremige Sahneschicht, die knackige Schokolade obenauf und dazu noch die Erdbeeren. Diese Torte wurde nicht zum letzten Mal gebacken. Lob von allen Seiten.

    Liebe Grüße

    Sylvia

    1. Reply
      Joanna
      14. Mai 2021 at 11:50

      NICHT WAHR?! Und das Beste ist, dass es diese Torte zuvor noch gar nicht gab, sie wurde quasi erst auf meinen Wunsch „erschaffen“ ;)))!
      Freut mich sehr, dass es dir auch so gut schmeckt!

  7. Reply
    Kerstin Barth
    14. Mai 2021 at 18:21

    Im Sinne einer ausgewogenen Ernährung habe ich heute nicht nur den Salat à la Joanna gemacht, sondern auch diesen Kuchen. Köstlich 🙂

    1. Reply
      Joanna
      14. Mai 2021 at 21:50

      JA SO MUSS DAS!

Schreibe einen Kommentar zu Angela Brühl Antworten abbrechen