Beauty, Lifestyle, Werbung

Meine neue Morgen Routine + Immunsystem-Paket Verlosung.

Jahrzehnte lang stand ich erst mit den Kindern auf – und musste mich sofort um sie kümmern.
Trotz guter Vorsätze ist es mir nie gelungen, morgens eine Zeit für mich selbst zu reservieren. Ich war einfach zu müde.

Dann zogen wir nach Nürnberg und mit einem Schlag wurde ich morgens schon in aller Frühe wach und energized (ich würde zu gerne behaupten, dass es an meiner herausragenden Selbstoptimierungsfähigkeiten liegt, dem ist aber nicht so).
Das war ein echter Game Changer, denn ab sofort wurden die frühen Morgenstunden eine meiner liebsten Phasen des Tages.
Die Zeit verlief selten gleich, war aber dennoch immer sehr erfüllend.

 

In den letzten 4 Wochen hat sich eine Art Morgen Routine entwickelt  – und das ist für mich persönlich erstaunlicher als für euch alle zusammen.
Das liegt einerseits daran, dass gerade jeder Tag einen fast identischen Ablauf hat:
Es finden weder Termine, noch Meetings, Reisen oder Events statt, dafür 9 to open end  Home Office, und wenn ich genau überlege, hatte ich diese Situation das letzte Mal in meinem Leben… Moment… NOCH. NIE.
Routine mag dem Wortlaut nach langweilig klingen, aber ich genieße diese Gleichförmigkeit als Abwechslung zu meinem vorherigen Kein-Tag-ist-wie-der-andere-Alltag extrem.

Dabei mache ich ausschließlich Dinge, die mir Spaß machen, und so ist mein Morgen eine Aneinanderreihung von so schönen und genußvollen Tätigkeiten, dass mich die Vorfreude darauf richtig aus dem Bett springen lässt.
Übt man diese täglich aus, ergeben sie eine Routine.
Macht man sie jeden Morgen, Tadaaaaa: Morgenroutine.

Mit einer festen Morgenroutine gelte ich vermutlich als Disziplinbolzen („Erfahren sie jetzt die 6 Steps der Morgenroutine erfolgreicher CEO’s.“).
Allerdings ist das alles eher aus Versehen passiert, ganz ohne festen Vorsatz oder Absicht meinerseits.
Als zusätzlichen Benefit stärke ich gleichzeitig mein Immunsystem – das ist gerade jetzt enorm wichtig.

Das Immunsystem zu stärken bedeutet für mich viel mehr als zusätzliche Vitaminpillen o.ä. zu schlucken:
Ich sehe das viel ganzheitlicher.
Ausreichend Schlaf, gutes Essen, ein glückliches Herz, hochwertige Pflege, Zeit für sich selbst, Freunde und Familie (auch wenn aktuell oft nur per Telefon oder Skype) – all das sind Faktoren, die aktiv zum Wohlbefinden von Körper und Geist beitragen.

Als Begleiter befinden sich in meinem Badezimmer, auf meinem Schreibtisch und meinem Couchtisch einige Produkte des Traditionsunternehmens Retterspitz:
Ich nutze sie mehrmals täglich aufgrund der absolut großartigen Wirkung und der angenehmen Handhabung.

5.00 Uhr.
Jeden Morgen wache ich ganz ohne Wecker auf und setze als erstes Teewasser auf.
Während es kocht, führe ich einen Gesichtsguss mit eiskalten Wasser durch – das ist mein erstes Highlight des Tages und macht mich in Sekundenschnelle hellwach und frisch. Ich kann mir überhaupt nicht vorstellen, wie jemand ohne eiskaltem Wasser im Gesicht wach wird.

Ganz neu ist bei mir seit der Umstellung auf das Home Office das Gurgeln mit dem Mund- und Gurgelwasser von Retterspitz – jeden Morgen (und wenn man mag auch jeden Abend) angewendet, ist es der perfekte tägliche Routine-Begleiter um das Immunsystem zu stärken.

Außer der Tatsache, dass das die ideale Kombi aus ätherischen Ölen (Thymian, Eukalyptus, Pfefferminze, Anis und Fenchel) wunderbar frisch schmeckt, hat das Mundwasser viele weitere Vorteile: täglich morgens und abends angewendet ist es nicht nur die ideale Erkältungs-Prophylaxe, sondern hilft auch bei akutem Halsweh, normalen Erkältungssymptomen und Entzündungen im Mund- und Rachenraum.

Danach trage ich eine Pflege mit viel Feuchtigkeit für meine Haut auf und bereite den Tee zu.

So früh am Morgen trinke ich ausschließlich eine Kanne Darjeeling First Flush Flugtee: Er duftet unwiderstehlich aromatisch, schmeckt zart blumig und leicht mit einer feinen herben Note. Ich fülle ihn langsam in eine flache Porzellanschale und genieße ihn stark gesüßt.

Die ersten Minuten des Tages verbringe ich immer in einem der Sessel, die auf die Dachterrasse ausgerichtet sind.
Ich lese meist wenige Sätze aus einem Buch, schaue auf die langsam erwachende Stadt und nippe an meiner Teetasse.
Die Stelle dieser Zeit ist für mich heilig, und ich zelebriere sie ausgiebig.
Seit Jahren gibt es keinen schöneren Start des Tages für mich: Ich bin erfüllt, glücklich, dankbar und trinke den besten Tee.

Retterspitz Mund- und Gurgelwasser: HIER

 

5.30 Uhr.

Ich habe früher oft probiert, regelmäßig etwas Sport zu machen.
Seit einigen Wochen erst hat sich etwas verändert:
Es fühlt sich regelrecht nach körperlichem Hunger an (!), wenn ich mich nicht aktiv bewege.
Mehr als 10 Minuten Workouts schaffe ich allerdings noch nicht, aber bereits dieses kurze Training tut meinem Körper bereits unendlich gut.

Ich spüre, wie sich die vom Schlaf verspannten Muskeln durch die Dehnung entspannen, und wie mein Blutdruck (und Metabolismus) durch die Bewegung hoch fährt.
Ich liebe dieses Gefühl.
Seitdem ich gelesen habe, dass Bewegung am frühen Morgen auch dem Gehirn dabei hilft, konzentrierter und fokussierter zu arbeiten und obendrauf Glückshormone freisetzt, bin ich doppelt so happy.
Glücklichsein ist enorm wichtig für das Immunsystem.

Ausgiebiges und häufiges Händewaschen nach allen Aktivitäten ist ein neuer und enorm wichtiger Teil des Tages und zugleich der effektivste Schutz.
Die Reiterspitz Flüssigseife reinigt und schützt gleichermaßen, denn das darin enthaltene Panthenol (Provitamin B5) erhöht die Feuchtigkeit in der Haut und lässt sie nicht austrocknen.
Das Panthenol mindert Juckreiz und hemmt Entzündungen.
Die dunkle Flasche sieht nicht nur hübsch aus, sondern ist auch in der 1L Größe erhältlich: ideal für große Familien.

Wer die reduzierte, natürliche Optik und das griffige, feste Gefühl von Handseifen liebt, der wird mit der Retterspitz Seife glücklich werden:
Sie duftet unwiderstehlich gut nach Zitronenverbene und ist schäumt sanft.

Retterspitz Flüssigseife: HIER
Retterspitz Seife: HIER

6.00 Uhr.

Vor einigen Wochen hatte ich (beim Bügeln! Kein Scherz!) eine großartige Idee für ein neues Projekt.
Die ganze Aktion lies sich nur in der Zusammenarbeit mit einer bestimmten Person aus meinem Freundeskreis umsetzen.
Ich bin sehr begeisterungsfähig und schrieb sofort eine nicht weniger begeisterte Nachricht – die positive Antwort kam prompt zurück und wir legten auf der Stelle los.

Die einzige Hürde:
Ich habe so viel um die Ohren, dass ich tatsächlich nur morgens von 6 bis 7 Uhr Zeit für ein zusätzliches Projekt habe.
Demnach treffen wir uns in aller Frühe (im März war es draußen noch stockdunkel) und arbeiten eine Stunde lang gemeinsam konzentriert an unserer Idee.
Ich koche dafür eine Kanne Tee mit frischer Zitrone und Ingwer, zünde die Retterspitz Duftkerze an, wir setzen uns an meinen Tisch und versinken in unserer Arbeit.
Das passiert an jedem Morgen.

Die Atmosphäre ist sehr, sehr ruhig und beinahe Zen-artig – diese frühen Morgenstunden zu Zweit sind so außergewöhnlich schön, harmonisch und erfüllend, dass wir beiden nicht selten Tränen des Glücks in den Augen haben.
Währenddessen tragen wir übrigens noch unsere Pyjamas und so werden einige von euch vielleicht richtig vermuten, dass es sich um Simone handelt:
Da ihr Apartment sich im selben Haus wie das Meine befindet, trennt unsere Wohnungen nur ein Hausflur.
Und das ist an Genialität kaum zu toppen.

Kaum zu toppen ist ebenso der Duft der Retterspitz Duftkerze:
Die krautig-frische unisex Duftnote findet jeder (!) großartig, und die Wirkung ist entspannend und gleichzeitig angenehm belebend.
Ob ihr die Kerze also als Teil eurer produktiven Morgen Routine oder eines entspannenden (Feier-)Abend Rituals einbindet, bleibt euch überlassen.
Sie ist immer eine gute Wahl, wirkt aktiv ein auf Körper und Geist und trägt enorm zum Wohlbefinden bei.

Und wer sich wohl fühlt, dessen Immunsystem fühlt sich ebenfalls wohl.

Retterspitz Duftkerze 1902: HIER

 

 

7.00 Uhr.

Nachdem Simone gegangen ist, bereite ich zuerst mein Frühstück zu:
Meistens schneide ich Obst klein, koche Dinkel oder Buchweizen, erwärme Rhabarberkompott und gebe griechischen Joghurt darüber.
Machmal esse ich Avocadobrot mit Kirschtomaten und einem Ei von glücklichen Hühnern und manchmal einfach Käse mit Trauben.

Anschließend putze ich die Küche, sauge das gesamte untere Stockwerk (jeden einzelnen Tag, weil Neo so viele Haare verliert), schüttle die Kissen auf, räume vom Vorabend Liegengelassenes auf, und entsorge den Müll.
Ich habe das zuvor natürlich auch schon getan, aber nicht so regelmäßig und nicht immer um dieselbe Zeit – seitdem allerdings das Home Office mein einziges Office ist, habe ich einen größeren Anspruch an Sauberkeit und Ordnung als bisher.
Das liegt weniger an hygienischen Ursachen, und hängt vor allem damit zusammen, dass ich meine Arbeit nicht vom Chaos umgeben beginnen will.

Diese kurze Aufräum- und Putzaktion macht mir übrigens so richtig Spaß – man kann sich kaum vorstellen, was man alles in einer halben Stunde an Haushalt geschafft bekommt!
(Wobei mein Single-Haushalt vergleichsweise klein und somit leicht zu putzen ist, und das ist vermutlich der deutscheste Satz, den ihr jemand auf Liebesbotschaft lesen werdet).

Nach dem erneuten Händewaschen trage ich üblicherweise die Retterspitz Handcreme auf – sie hat solche hochwertigen Inhaltsstoffe, dass man sie sogar für das Gesicht verwenden könnte.
Avocadoöl versorgt die Haut mit Vitaminen, Jojobaöl ist reich an Vitamin C und so wirkt die Handcreme glättend und antioxidativ.

Falls eure Hände wie die Meinen sehr unter dem häufigen Händewaschen leiden, dann habe ich einen wirklich großartigen Tipp:
Die Retterspitz Hautcreme Intensiv ist wie ein kleines Wundermittel bei besonders strapazierter und angegriffener Haut.
Allantoin, Panthenol und Thymol sind nur drei der Inhaltsstoffe, die besonders angegriffene Haut reparieren (die Creme ist so gut, dass ich sie normalerweise als Fußcreme bei rissiger Haut genutzt hatte – gerade jetzt ist sie als Handcreme Gold wert.)

Retterspitz Handcreme: HIER
Retterspitz Hautcreme Intensiv: HIER

 

8.00 Uhr.

Neo wird langsam wach und nachdem ich mich angezogen habe, laufen wir ins Grüne zu einem ausgiebigen ersten Spaziergang.
Die Luft ist noch frisch und klar, manchmal kündigt sich der warme Tag bereits an.
Wir laufen am Fluss entlang, über noch vom Tau feuchte grüne Wiesen, hören unzähligen Vögeln zu und schnuppern am weißen Flieder, der gerade kaskadenartig blüht und die Luft mit seinem üppigen Duft füllt.

Die Bewegung und der Sauerstoff sind wie ein Re-Boot für meinen Kopf, dank dem Licht der Sonne schüttet mein Körper Serotonin aus und das macht nicht nur fit, sondern happy und motiviert für den Tag.

Meine Morgenroutine ist meinem persönlichen Vorlieben angepasst und dennoch wünsche ich mir, dass ich euch in Sachen Selbst-Kreieren und Genuss frische Inspiration schenken konnte.
Falls ihr noch mehr Inspiration sucht, um euer Immunsystem zu stärken, findet ihr diese jetzt ganz neu auf der Retterspitz-Seite.

Was ich einem meiner Leser außerdem schenken kann: meine Retterspitz-Auswahl, die ich gerade selbst so gerne nutze.
Ich verlose 1 mal alle Retterspitz-Produkte, die eure Haut pflegen, schützen und euch Wohlbefinden schenken.
Im Immunsystem-Paket befinden sich:

Retterspitz Flüssigseife: HIER
Retterspitz Seife: HIER
Retterspitz Duftkerze 1902: HIER
Retterspitz Handcreme:HIER
Retterspitz Hautcreme Intensiv:HIER
Retterspitz Mund- und Gurgelwasser: HIER

 

 

Falls ihr mitmachen wollt:
Schreibt unter diesem Post in einem Kommentar:
Habt ihr bereits eine Morgenroutine?
Welche Punkt würdet ihr gerne zusätzlich integrieren?
Mitmachen kann jeder – mit oder ohne Blog.
Ihr müsst angemeldet sein, um einen Kommentar hinterlassen zu können – um Verwechslungen und mehrfach Lose zu vermeiden.
Das geht ganz schnell und einfach: HIER.
Und bitte KEINE Mails, es geht NUR per Kommentar.
Das Gewinnspiel gilt für Leser aus Deutschland, Österreich und Schweiz.
Teilnahme unter 18 Jahren nur mit Erlaubnis der Erziehungsberechtigten.
Rechtsweg ausgeschlossen, eine Barauszahlung der Gewinne nicht möglich.
WICHTIG:
Bitte beachtet, dass ich keine Gewinner anschreibe – ich veröffentliche sie auf dem Blog.
Sollten sich die Gewinner der Verlosung innerhalb von 2 Wochen nicht melden, verlose ich den Gewinn noch einmal.
Das Gewinnspiel startet sofort und endet am 8.5.2020.

 

Ich wünsche euch viel Glück beim Gewinnspiel und jeden Morgen den schönsten Morgen eures Lebens (bisher)!

Liebesgrüße
Joanna

Nachtrag:
Das Gewinnspiel wurde ausgelost – das Paket geht an Anja.
Der Gewinner wurde per Mail benachrichtigt.

You Might Also Like

vor
zurück

190 Comment

  1. Reply
    Zelger Petra
    29. April 2020 at 21:15

    Ich trinke morgens ganz in Ruhe meinen Kaffee und schaue in den Garten ,genieße und freue mich 🙂 Danke für deine Inspiration ich fange morgen mit dem Gesichtsausguss an !!! Alles Liebe Petra 🙂

  2. Reply
    Melanie
    29. April 2020 at 21:22

    Seit dem Homeoffice ist die Morgenroutine etwas verändert. Ich schlafe etwas länger und gehe danach erstmal in den Garten, gerne barfuß durch den nassen Rasen. Vorher bestand sie aus Wasser trinken, etwas Sport (dehnen, ein bisschen Yoga) und einer stillen halben Stunde, manchmal Lesen, Tagebuch schreiben, meditieren. Danach ein warmes Frühstück. Porridge oder Eier mit Gemüse.

    1. Reply
      Inga
      30. April 2020 at 8:36

      Liebe Johanna
      Früh aufstehen und allein in aller Ruhe Tee trinken gehört schon lange zu meiner Morgenroutine
      Gerne auch bei Kerzenschein, da ich die Retterspitz Produkte noch nicht kenne,würde ich mich sehr über das Geschenk freuenich liebe Zitronenverbene Rosmarin Anis Fenchel etc
      Bleib gesund

  3. Reply
    Karin
    29. April 2020 at 21:23

    Hi Joanna, deine Morgenroutinen klingen sehr gut, dass Gur6feln mit dem Tetterdpitzwasser würde ich als erstes übernehmen. Mund- Zahnhygiene sind mir sehr wichtig. Bisher klingelt mein Wecker um 5.25 Uhr, den ich erstmal ignoriere um mich dann smarthomemässig um 6.30 Uhr nochmals wecken zu lassen. Kurz ins Bad und dann direkt zur Kaffeebar…erst nachdem ich den 1. Kaffee in Ruhe genossen habe, bin ich ansprechbar und aufnahmefähig. Dann könnte ich mir sogar 10 Min. körperliche Ertüchtigung vornehmen….vielleicht erstmal mit softyoga :D.

    Lg Karin

  4. Reply
    Corinna
    29. April 2020 at 21:33

    Liebe Frau Liiiebe, liebe Joanna,
    meine Morgenroutine bestand vor einigen Monaten aus Sport und Headspace und schlief wieder etwas ein, weil die Trainingsrunden immer länger und trotz gestelltem Wecker dadurch immer stressiger wurden, diese früh mit einer gewissen Gelassenheit absolvieren zu können. Sich an Nachmittagen diese Zeit zu nehmen klappte weniger gut, weniger täglich. Mit der aktuellen Situation ist es möglich und mein großes, sich wohlig und richtig anfühlendes Todo, wieder jeden Morgen Sport zu machen und mir dann 5-10 Minuten Headspace zu gönnen. Diese tägliche Routine fordert und stärkt mich, meinen Selbstwert, meinen Geist und pusht mich über den ganzen Tag. Die Struktur, die unsere Tage mit Homeschooling ohnehin haben, bekommen dadurch einen selbstbestimmten, für mich unbezahlbaren Touch. ❤️ Nun werde ich mich einmal über deinen beschriebenen Tee informieren. Das könnte mein i-Tüpfelchelchen am Morgen sein.

  5. Reply
    Sandra
    29. April 2020 at 21:35

    Mein Morgen ist leider nach wie vor hektisch, der Tee wird nur heruntergestürzt, restliches Frühstück entfällt, waschen, Zähne putzen und ab geht’s. Die Zeit, die ich aufgrund homeschooling der Kinder jetzt einsparen verbringe ich nun mehr bei der Arbeit, da systemrelevant. Früher aufstehen schaffe ich leider auch nicht, 5 ist schon fies genug. Und der Hundespaziergang wäre ein Traum – fände die Katze aber sicher nur so semi….
    Muss ich mir wohl was einfallen lassen…..

    LG Sandra

    1. Reply
      Joanna
      30. April 2020 at 6:11

      Fände die Katze nur so semi…. LACH!

  6. Reply
    Maria
    29. April 2020 at 21:35

    Lesen und frühstücken gehören auch zu meiner Morgenroutine. Bewegung würde ich gerne integrieren, schaffe es aber meistens nicht.
    Das Retterspitz- Paket würde mich ausserordentlich freuen, weil es in der Schweiz nicht erhältlich ist.

  7. Reply
    Gabriele
    29. April 2020 at 21:42

    Die Produkte von Retterspitz interessieren mich schon, seit du sie das erste Mal vorgestellt hast. Kannte sie vorher noch nicht. Da ich schon immer sehr trockene Hände habe, leiden sie jetzt noch mehr. Deshalb wäre die Handcreme ideal, auch das Mundwasser würde ich gerne mal ausprobieren. Und auf jeden Fall die Fußcreme zur Fußmassage. Ich würde mich sehr über den Gewinn freuen. LG und einen schönen Abend. Gabriele

  8. Reply
    Melanie
    29. April 2020 at 21:50

    Meine Morgenroutine besteht aus Zähneputzen, Nasenspülung, Zungeschaben, Meditation und Journaling. Da würde sich das Gurgeln mit dem Mundwasser noch wunderbar einfügen

  9. Reply
    Jules
    29. April 2020 at 21:54

    Das klingt traumhaft!
    Morgenroutine ja, aber völlig von meinen drei kleinen Kindern bestimmt. Dabei hätte ich so gerne eine halbe Stunde nur für mich bevor der Trubel beginnt. Aber keine Chance…

    1. Reply
      Joanna
      1. Mai 2020 at 7:21

      War bei mir damals auch so ;)..

  10. Reply
    Jenny
    29. April 2020 at 21:58

    Seit Corona mache ich tatsächlich jeden morgen Yoga. Aber mindestens so wichtig ist mir schon seit langem Zeit für einen guten Milchkaffee und eine (kurze) Runde lesen 🙂

  11. Reply
    Christiane Küper
    29. April 2020 at 22:07

    Ich bin gerade noch in der „Werde erst mit den Kindern wach“ Phase…
    Schaffe aber jeden Morgen 4 Sonnengrüße (Yoga) und würde die Kanne Tee gerne regelmäßiger zelebrieren.

  12. Reply
    Nicola E.
    29. April 2020 at 22:12

    Ich versuche seit Ewigkeiten Mediation oder Dehnübungen in meine Morgen routine aufzunehmen. Aber die Möglichkeit ein bisschen länger zu schlafen ist leider zu verlockend. Die Gewinne klingen ganz wunderbar und ich würde mich sehr darüber freuen 🙂

  13. Reply
    Kathrin
    29. April 2020 at 22:12

    Hallo liebe Joanna,

    deine Morgenroutine klingt wundervoll!

    Eine richtige Routine habe ich nicht, da ich Anfang diesen Jahres einen Jobwechsel hatte und der auch meinen ganzen Lebensrhythmus verändert hat, aber das macht mir gar nichts aus!
    Ich versuche das Fahrrad fahren zur Arbeit als feste Routine zu integrieren, da ich die frische Luft morgens liebe und die Ruhe die man in den frühen Morgenstunden für sich hat.
    Viele liebe Grüße

  14. Reply
    Angela
    29. April 2020 at 22:16

    Das liest sich soooo schön. Da würde selbst mir Morgenmuffel eine Routine gefallen können. Besonders das mit dem Tee und die kurze Sporteinheit hören sich toll an!

  15. Reply
    rihna
    29. April 2020 at 22:18

    Morgenstund hat also doch Gold im Mund – das klingt wunderbar pur und frisch bei Dir. Ich stehe kurz nach 6 auf und bei mir fehlt aktuell noch die boostende Bewegung, dafür müsste ich nooooch früüüüher aufstehen, auweia. Aber ein paar gute Zeilen lesen, statt im Internet zu surfen, das werde ich übernehmen.

  16. Reply
    Nelli
    29. April 2020 at 22:25

    Hi Joanna. Mein Morgen beginnt mit dem Aufwachen von unserer kleinsten Tochter und nachdem ich mich ganz schnell fertig gemacht habe, kümmere ich mich ums Frühstück für die Kids. Ich freue mich schon auf irgendwann, wenn ich vielleicht auch mal von ganz alleine früh aufwache und den Sonnenaufgang beobachten kann ‍♀️

  17. Reply
    Muriel Grunenberg
    29. April 2020 at 22:25

    Sehr inspirierend, deine Morgenroutine. Meine beginnt eine gute Stunde später, sieht aber sonst ganz ähnlich aus…die Aufräumaktion versuche ich auch mal zu integrieren, dann schiebe ich das nicht so lange vor mir her 😉

  18. Reply
    Anja
    29. April 2020 at 22:27

    Liebe Joanna,
    Teil meiner aktuellen TAGES-Routine:
    – Auf deinem Blog vorbeikucken, obs was Neues gibt (hurrah, heute Abend hatte ich wieder Glück 🙂
    – Ein Rezept von dir ausprobieren (bisher war noch KEIN EINZIGES nicht absolut lecker 🙂 Die Cantuccini sind soooooo toll und die Sauce Bechamel, das Nusshähnchen, der Carrot cake, das Sommermüsli….) Bitte schreib unbedingt ein Kochbuch!!!!
    -sich freuen, ein wunderschönes Leben zu haben 🙂

    Aktuelle MORGEN-Routine:
    – (häufig vergeblicher) Versuch, trotz 2 Kindern unter 3 (der kleine ist erst 8 Wochen alt 🙂 5 Minuten alleine im Badezimmer zu haben. Wie du schaffe ich es einfach nicht, vor den beiden aufzustehen.
    -Kaffee mit meiner wunderschönen Chemix von Hand brühen und mit der Großen eine Müsli bowl (aktuell mit deinem Sommermüsli) machen

    Integrieren würde ich gerne:
    – den Kaltwasserguss 🙂
    – das Retterspitz Mundwasser und die Cremes (und mich daher wahnsinnig über einen Gewinn freuen! Die Kerze gäbe es dann zum Abendritual: hin und wieder ein Schaumbad 🙂
    – mit nackten Füßen durch die Wiese im Garten laufen und den Vögeln zuhören!

    Es wäre für mich der Hammer, wenn ich gewinnen würde 🙂 da ich dein Motto: „Machs dir schön. Wenn du es dir nicht schön machst, hast dus auch nicht schön“ für die Krise (und danach!) übernommen habe, habe ich grade tatsächlich die beste Zeit meines Lebens 🙂 Natürlich auch ohne Gewinn, aber mit wärs NOCH ein bisschen besser 🙂
    Weit reisen müsste er auch nicht. Wir wohnen nämlich in derselben Stadt (und ich bin immer entzückt, wenn ich Bekanntes in deinen Fotolocations entdecke 🙂

    Liebste Grüße
    Anja

  19. Reply
    Yasmin
    29. April 2020 at 22:32

    Seitdem ich nun unverhofft einen Teil der Woche im Homeoffice verbringe, habe ich eine ganze halbe Stunde am Morgen ‚geschenkt‘ bekommen. Ich als alte Eule – NICHT Lerche – die sonst morgens nicht ins die Puschen kommt, habe also eine neue Routine für mich entwickelt – ImWaldLaufen. Eine kurze Runde durch den kühlen Wald am Morgen, macht mich wahnsinnig glücklich und leicht. Was ich noch etablieren wollte? Ich denke, dass ich mir diese Entspanntheit am Morgen auch in der Zeit nach dem temporären Homeoffice erhalten werde. Und wenn das nicht klappt, dann zünde ich abends einfach die RS Duftkerze an

    1. Reply
      Joanna
      1. Mai 2020 at 7:22

      Woah, wie schön das klingt!

  20. Reply
    Angelika
    29. April 2020 at 22:36

    meine Morgenroutine lautet kuscheln mit den Kindern. Sobald ich früher aufstehe, stehen sie wirklich immer zehn Minuten später neben mir. Völlig egal ob um fünf oder um sechs. Das Einzige, was such eingependelt hat, sind 20 Minuten Yoga am Morgen – mit den Kindern ☺️ (Oder sie um mich herum)

    1. Reply
      Joanna
      1. Mai 2020 at 7:23

      Ha, ha, aber auch so ♥.

  21. Reply
    Claudia
    29. April 2020 at 22:40

    …. ab und an mache ich morgens 10 Minuten Yoga – ich würde es sehr gerne zur Routine machen nur irgendwie klappt es nicht. Vielleicht ist meine Einstellung ‚falsch‘… ich werde das morgen beobachten. Wie so oft: Danke für den Gedanken und das Anstupsen! Ahoi, claudia

    1. Reply
      Joanna
      1. Mai 2020 at 7:23

      Ach was… ich hatte das bisher auch nicht, und es ist einfach so passiert.
      Es ist auch nicht jeden einzelnen morgen exakt gleich – aber oft ;).

  22. Reply
    Sabine
    29. April 2020 at 22:53

    Im Bett liegen- ein bisschen nachdenken
    – 15 Minuten meditieren- fünf Minuten miniworkout- Yoga oder Planke, oder sowas ähnliches- dann runter gehen- leider kein Hund mehr begrüßen, duschen, bisschen anhübschen, Tee trinken nebenher was gutes lesen – und los gehts . Es tut gut morgens Zeit für sich zu haben

  23. Reply
    Susanne Hansen
    29. April 2020 at 22:54

    Liebe Joanna,

    das Gewinnspiel endet genau an meinem Geburtstag und ich würde mich so sehr über den Gewinn freuen!

    Ich bin alleinerziehende Mutter von drei Teenies. Seit sie anfangen, eigene Wege zu gehen, habe auch ich Zeit, meine Morgenroutine zu entwickeln. Seitdem ich eine Krebserkrankung überwunden habe, versuche ich, mein Leben noch viel bewusster zu gestalten und mich nicht mehr von Kleinigkeiten nervös machen zu lassen.
    Meistens stehe ich um 6 Uhr auf, trinke den ersten und einzigen Espresso des Tages und lese ein paar Seiten in einem Buch. Ich bin eine totale Leseratte, weshalb Bücher lesen für mich die allerbeste Meditation ist.
    Ich genieße die Zeit für mich, bevor meine drei Jungs aufstehen. Dann gibt es Frühstück für uns alle.
    Ich muss mich erst daran gewöhnen, wirklich wieder Zeit für mich zu haben. Was ich lange Zeit einfach nicht in unseren Zeitplan unterbekommen habe, ist, mir Zeit für Pflegerituale zu nehmen. Das möchte ich aber total gerne. Ich liebe duftende Cremes und Duftkerzen, habe mir beides aber viel zu lange Zeit einfach nicht mehr gegönnt. Das muss unbedingt anders werden!

    Liebe Joanna, ich möchte Dir noch ein Kompliment machen für diesen wunderschönen Post und das heutige Live. Ich war ehrlich gesagt vorher gar nicht gut drauf, aber Du schaffst es IMMER, dass es mir ganz schnell wieder besser geht.

    DANKE!

    Deine Sanne

    1. Reply
      Joanna
      1. Mai 2020 at 7:24

      Oh wie schön!
      Danke liebe Sanne ♥♥♥!

  24. Reply
    Corina Runge
    29. April 2020 at 22:54

    Ich bin bei der Morgen Routine soooo bei Dir !!! Dann startet der Tag so viel positiver ❤ bleib gesund ‍♀️

  25. Reply
    Falbi
    29. April 2020 at 22:57

    Tee trinken gibt’s bei mir auch jeden Morgen (ich wechsel allerdings ein bißchen die Sorte). Den kalten Gesichtsguss würde ich immer mal gern probieren… Hab allerdings auch bisschen Respekt vor so viel kaltem Wasser Morgen ☺️

    1. Reply
      Joanna
      1. Mai 2020 at 7:25

      Ist nur das Gesicht. Es ist HERRLICH ;)!

  26. Reply
    Nolden Silke
    29. April 2020 at 22:58

    Hallo Joanna,
    am meisten mag ich es, wenn ich morgens Zeit für ein Paar QiGong-Übungen habe. Meist im Büro vor der Arbeit am PC, noch lieber an freien Tagen im Garten.
    Liebe Grüße
    Silke

  27. Reply
    Alexandra
    29. April 2020 at 23:08

    Ich habe leider keine richtige Routine, außer dass ich endlos snooze. Und dann muss es immer schnell gehen… daher würde ich auch gerne ein Tee-Ritual einführen….

  28. Reply
    Andrea Kordsmeyer
    29. April 2020 at 23:08

    Ich habe zwar eine Morgenroutine, würde aber gerne früher aufstehen und mit Pilates den Tag beginnen. Dank dir wende ich Retterspitz äußerlich bei Besarf an und bin begeistert. Danke

  29. Reply
    Simone (Insta: honeypearl2289)
    29. April 2020 at 23:12

    Liebe Joanna,
    obwohl du sehr früh auf den Beinen bist, kannst du ohne Hektik deinen Tag starten. Das ist purer Luxus, den ich seit ein paar Jahren auch genießen darf und ihn sehr zu schätzen weiß!
    Auf das Projekt mit Simone bin ich sehr gespannt und hoffe, dass wir demnächst mehr darüber erfahren werden. Bei Eurer Arbeit würde ich gerne mal Mäuschen spielen…
    Meine Routine ist etwas anders aber mindestens genauso schön. Retterspitz hat meine Oma schon benutzt, daher kenne ich die Marke schon ewig. Daher würde ich mich auch total über ein schönes Produkt von Retterspitz freuen. Liebe Grüße Simone (nein, nicht die Arbeitskollegin/Nachbarin/Kuchenbäckerin )

    1. Reply
      Joanna
      1. Mai 2020 at 7:26

      Simone ist vor Arbeitskollegin/Nachbarin/Kuchenbäckerin vor allem die, die ich vom Herzen liebe ;).
      Also hast du schon mal einen Namens-Liebes-Bonus obendrauf ♥,

  30. Reply
    Monika
    29. April 2020 at 23:12

    … meine Morgen routine beginnt fast immer so: mein Wecker versucht mich seit einer halben Stunde wach zu bekommen;der Gedanke an einen frischen Kaffee bringt mich dann endlich aus dem Bett; auf dem Weg in die Küche laufe ich oftmals gegen einen Gegenstand (hätte ich das bloß am Abend aufgeräumt); nun hohe Konzentration damit der Kaffee gelingt und ab unter die Dusche… ich weiß, da ist noch sehr viel Potenzial nach oben. Vielleicht mit Retterspitz?

  31. Reply
    Kirsten
    29. April 2020 at 23:14

    Tolle Morgenroutine. Bei mir hat sich das in die andere Richtung entwickelt. Ich komme nicht mehr so früh aus dem Bett.

  32. Reply
    Nina
    29. April 2020 at 23:15

    Liebe Joanna,

    meine liebgewonnene Morgenroutine im April ist Sonne vom blauen Himmel, Musik, Cappuccino und warmer Rhabarber mit Joghurt.
    Einfach göttlich.
    Herzliche Grüße Nina

    1. Reply
      Joanna
      1. Mai 2020 at 7:27

      Klingt auch so!

  33. Reply
    Gabriele
    29. April 2020 at 23:16

    Das hört sich so schön systematisch und schön an, deshalb könnte ich mir vorstellen, mit diesen Produkten ein schönes Ritual ins Leben zu rufen;-) Bisher ist mein erstes und einziges Ritual erst mal Kaffee:-) Das würde ich gerne ausbauen

  34. Reply
    Marina
    29. April 2020 at 23:47

    Vielen Dank für diesen schönen ausführlichen Post zu Deiner Morgenroutine. Ich trinke (schon seit Kindertagen, damals aber noch in kleineren Kännchen) ebenfalls morgens eine Kanne Darjeeling. Sehr belebend. Gerne würde ich wie viele andere morgens noch in einem Buch lesen oder rausgehen und Morgensport oder zumindest einen -spaziergang machen. Aber dafür bin ich einfach zu muffelig. Ich mache dafür frühmorgens gerne etwas von meiner Aufschiebeliste. Alles, was ich sonst immer aufschiebe, fällt mir in der ersten Stunde am Morgen viel leichter und ich schaffe das meiste sogar deutlcih schneller, als ich es sonst schaffen würde. Morgenkonzentration ist großartig.

    1. Reply
      Joanna
      1. Mai 2020 at 7:27

      Dieser Punkt ist ja mal HAMMER!
      Standing ovations!

  35. Reply
    Monja Meyer
    29. April 2020 at 23:47

    Bewundernswert – ich wäre auch gerne morgens schon so effektiv und hellwach – leider seit jeher nur Wunschdenken bei mir, da ich ein absoluter Morgenmuffel bin und wenn ich wach werde, jegliche guten Vorsätze des Vorabends dahin sind und ich mich ewig im Bett hin- und herdrehe, anstatt aufzustehen. Vielleicht wird es ja mit deinen Produkten etwas oder gar ganz besser. Liebe Grüße – Monja

  36. Reply
    ankemaria
    29. April 2020 at 23:48

    bei 4 Kindern unter 6 Jahren fehlt meinem Morgen gerade jede Routine 😉
    integrieren würde ich gerne die Tasse Kaffee alleine bevor die Kinder aufwachen. Manchmal klappt es und diese Tage sind definitiv die Besten!

    1. Reply
      Joanna
      1. Mai 2020 at 7:28

      I feel you!

  37. Reply
    Ursula
    30. April 2020 at 0:04

    Ich bin nicht so fleißig wie du am Morgen und auch nicht ganz so pünktlich, aber tatsächlich habe ich auch eine gewisse mehr oder minder immer gleiche Routine. Ich trinke zuerst eine Schale Tee, dann eine mit Kaffee, währenddessen tippe ich bereits Nachrichten in eine WhatsApp- Gruppe von Freunden, die ich für die Coronazeit eröffnet habe um alle bei Laune zu erhalten. Dann folgt ein Frühstück mit selbstgemachtem Joghurt und Früchten und deinem Buchweizengranola und seit neuestem ebenfalls Gymnastik. Letzteres ist noch ziemlich ausbaufähig, aber es wird. Ganz unbedingt muss dann das Bett frisch und schön gemacht werden und dann kann angepackt werden, was auch immer der Tag bringt.
    Dass die Retterspitzprodukte viel dazu tun könnten, eine weitere Verbesserung zu bringen, glaube ich bestimmt, deswegen würde ich mich über so einen Gewinn tatsächlich sehr freuen!

  38. Reply
    Lisanne
    30. April 2020 at 0:08

    Oh, ich habe jetzt jeden Link geöffnet bei Retterspitz, den du eingestellt hast, dabei kann ich einfach alles gewinnen 🙂
    Das nehm ich 😉
    Ich mache mir morgens als erstes einen handgebrühten Kaffee (nee, eigentlich war ich als erstes im Bad, zumindest mal Zähneputzen und bisschen frisch machen) und damit setze ich mich in den Garten in die Sonne und genieße die Ruhe ehe Kinder und Hund wach werden (der Hund schläft am längsten).
    Dann gibt es für jeden Lieblingsfrühstück und wir sind auf eine Art alle zusammen, aber auf eine andere Art jeder mit sich. Das ist schön entspannt und solche slow mornings hätte ich gern auch “nach Corona“ noch. Das ist nämlich neu.
    Allerdings starte ich erst gegen 8 🙂
    Liebe(s) Grüße
    (hat das jetzt geklappt.)

  39. Reply
    Mareike
    30. April 2020 at 0:10

    Meine morgendliche Routine ist, direkt nach dem Aufstehen eine halbe Stunde Spanisch zu lernen. 🙂

  40. Reply
    Cindy
    30. April 2020 at 0:20

    Toller Post! Meine morgenroutine ist stark verbesserungsfähig ich stehe immer zu spät auf und bin dann ….unter Druck. Aber deine Produkte würden mir sehr gefallen!!! Viele Grüße

  41. Reply
    Julia
    30. April 2020 at 3:52

    Hallo liebe Joanna ❤
    Meine Morgenroutine besteht daraus, dass ich zuerst einmal aufstehe und direkt auf den Balkon gehe und die frische Luft genieße. Danach mache ich eine Runde Yoga, mache mich im Bad fertig und frühstücke. Einen Punkt den ich vor kurzem wieder angefangen habe ist es, Dankbarkeitstagebuch zu schreiben. Es hilft mir selbst an Tagen an denen es mir nicht so gut geht mich auf die positiven Dinge zu fokussieren.
    Liebe Grüße Julia ❤

  42. Reply
    Claudia
    30. April 2020 at 4:04

    Guten Morgen,
    Ich brauche morgens erst einmal eine Tasse Kaffee und eine ruhige halbe Stunde nur für mich,dann kann der Tag starten.Ich möchte gerne das Paket gewinnen,ich arbeite ganz normal und da heißt es Hände waschen,Hände waschen,Hände waschen.Einen tollen Tag Dir,Claudia

  43. Reply
    Elisabeth
    30. April 2020 at 4:15

    Meine Morgenroutine beginnt ebenfalls sehr früh, mit Kaffee, Blogs lesen und stricken… was bei mir noch ausbaufähig ist, ist die Bewegung…
    Liebe Grüße
    Elisabeth

  44. Reply
    Tanja Moosbrugger
    30. April 2020 at 5:37

    Wunderschönen Guten Morgen Joanna! Auch beinkir fängt der Tag sehr früh an. Dies ist bedingt durch die Arbeit meines Mannes, mit dem ich gerne nich ein paar ruhige Minuten bei einem Kaffee und ohne Trubel verbringe. Wenn er gegangen ist genieße ich die Zeit für mich alleine sehr, bevor die Kinder aufstehen. Das mache ich genau wie du mit lesen, Sport, Yoga und auch aber innehalten. Der Morgen hat eine ganz besondere Ruhe! Die Produkte zur Verlosung machen neugierig… vielleicht habe ich ja Glück. Sei lieb gegrüßt! Tanja

  45. Reply
    Karin
    30. April 2020 at 6:44

    Liebe Joanna
    Vielen Dank für diesen motivierenden Morgen Routine Post. Auch ich liebe die Morgen Stunden sehr, obwohl ich es nicht immer schaffe, so früh aufzustehen. Am liebsten lese ich mit einem Kaffee auf dem Sofa einen Liebes Botschaft Post:-)
    Die Retterspitz Produkte würde ich soo gerne ausprobieren, vielleicht hab ich ja Glück.
    Herzliche Grüsse aus der Schweiz
    Karin

  46. Reply
    Christine Schlagbauer
    30. April 2020 at 6:56

    O ja, ich zelebriere ebenfalls diese frühe Morgenzeit. Nach dem Motto „der frühe Vogel……..!“ 🙂
    Den kalten Gesichtsguss werde ich jetzt wieder regelmäßiger machen. Für mich ist immer nach Weihnachten das kerzenritual abgeschlossen aber diese retterspitzkerze interessiert mich.
    Gerne nehme ich an der Verlosung teil.
    Herzliche Grüße
    Christine

  47. Reply
    Sabina
    30. April 2020 at 7:00

    Meine Morgenroutine beginnt seit vielen Jahren schon damit, dass ich mich mit einer großen Tasse Kaffee und einem Kater auf dem Schoß vor den PC setze und unter anderem deinen Blog lese. Am frühen Morgen möchte ich mich nur mit positiven Einflüssen umgeben und darum vermeide ich es, Nachrichten o.ä. zu konsumieren.
    Liebe Grüße!

  48. Reply
    Kim Gst.
    30. April 2020 at 7:01

    Was für eine wundervolle Morgenroutine, liebe Joanna! 😀
    Tatsächlich habe ich über die letzten Jahre eine Morgenroutine für mich aufgebaut. Derzeit funktioniert sie nur so semi gut, deswegen werde ich weiter daran tüffteln.

    (Morgenroutine aus den letzten Wochen): Ich starte meine Routine zwischen 6.00 und 6.30 Uhr, meist ohne Wecker. Dann tapse ich leise ins Wohnzimmer und mache dort nach einer kleinen Aufräum-Session eine Runde Yoga oder ein kurzes Workout. Anschließend setze ich mich hin und schreibe meine Gedanken nieder, während ich mir entweder eine Tasse Tee oder ein Glas Wasser geholt habe. Oft nehme ich mir dann auch noch eine halbe Stunde Zeit zum Lesen. Den kalten Morgenguss habe ich schon automatisiert, dass das ganz einfach bei mir dazu gehört. 😀 An allem anderen arbeite ich noch ein wenig. Aber ich denke, eine Runde Morgenspaziergang könnte das ganze noch komplettieren.

    Alles Liebe
    Kim

  49. Reply
    Sabine Korpan
    30. April 2020 at 7:26

    Liebe Joanna,
    Bei mir beginnt der Tag meistens immer um 6 Uhr.
    Da kommt mein Kater ins Bett und weckt mich.
    Dann versorge ich erst meine Fellnasen und lasse meine Hühner aus dem Stall.
    Nun gibt es frischen Kaffee, den genieße ich gerne im Garten.
    Danach die Morgendusche und die Arbeit kann beginnen.
    Seit Monaten versuche ich Yoga morgens zu machen, bis jetzt hat es leider nicht geklappt …

  50. Reply
    Eva Klein
    30. April 2020 at 7:29

    Ich trinke morgens erst mal eine Tasse Kaffee und lese Zeitung. Am liebsten alleine und ohne Mann und Kinder. Dafür stehe ich oft früh auf um diese Zeit für mich alleine zu haben. Die Retterspitzprodukte interessieren mich schon lange und ich würde mich riesig über das Paket freuen.
    Dir einen schönen Tag wünscht Eva

Schreibe einen Kommentar zu Yasmin Antworten abbrechen