Events, Food

Winter Wonderland + DIY!

Read this post in english HERE!

Bei uns hat es heute zum ersten mal geschneit – allerdings nicht draußen, sondern auf dem Sweet Table!
Inspiriert von diesem Bild einer Stuttgarter Passage habe ich die Tannenbaumkekse passend verziert und diese – statt sie in eine Schale zu legen – als eine Winterlandschaft angeordnet:
zusammen mit einer Lebkuchentorte und kleinen DIY-Häuschen für Wintertiere.
Das hat großen Spaß gemacht!

1. Unter der schneeweißen Fondant-Decke versteckt sich eine Lebkuchentorte mit Nutellasahne – wunderbar weihnachtlich und schokoladig zugleich.
Die Reste des Fondants habe ich als Halter für die übrigen Tannenbäume verwendet – an die Rückseite der Kekse wurden mit Zuckerguss kurze Holzstiele (z.B. von Eis) befestigt, und dann in das Fondant reingedrückt.
2.  Die Schneebälle sind Marzipan-Nougat-Kugeln und schon fertig gekauft – zusätzlich kann man ein paar Kokosraspeln auf das Fondant streuen, und der „Schnee-Effekt“ ist perfekt!
3. Die besonders aufwendigen Tannenbäume habe ich ausgestochen, und mit einfachen Dreiecken ergänzt, die ich freihand in verschiedenen Größen und Höhen aus dem Teig geschnitten habe.
Für die unterschiedlichen Grüntöne habe ich weißen Zuckerguss in 3 kleine Schälchen aufgeteilt, und stufenweise mit Grün eingefärbt – so ist jede Farbe von zart bis kräftig dabei.
Lebkuchentorte mit Nutellasahne-Füllung
250g Mehl
2 EL Kakao
1 1/2 TL Backpulver
Salz
2 TL Vanille-Extrakt
110g Zartbitterschokolade
2TL Öl
100g Butter
330g Zucker
4 Eier
350ml Buttermilch oder Naturjoghurt
Füllung
225 Zartbitterschokolade
250ml Sahne
250ml Creme Double
175g Nutella
3 TL Lebkuchengewürz
1. Mehl, Kako, Backpulver und 1 1/2 TL Salz mischen.
Schokolade schmelzen lassen, mit dem Öl vermischen. Butter und Zucker cremig aufschlagen, Vanille-Extrakt und Eier nach und nach gründlich unterrühren.
Schoko-Mix unterschlagen.
Mehlmischung in 3 Portionen im Wechsel mit dem Joghurt kurz unterrühren.
Hälfte des Teiges in eine gefettete Springform (18-20cm) streichen und im vorgeheizten Ofen bei 160° ca. 40 Min. backen.
Herausnehmen, auskühlen lassen.
Aus dem übrigen Teig einen weiteren Tortenboden backen.
2. Schokolade hacken und in eine Schüssel geben.
Sahne aufkochen, über die Schokolade gießen, kurz ruhen lassen, dann mit dem Schneebesen glattrühren, das Lebkuchengewürz untermischen.
Auf Zimmertemperatur abkühlen und dicklich werden lassen (ich hatte es für ein paar Stunden im Kühlschrank).
3. Nutella etwas erhitzen, damit es leicht flüssig wird (im Topf oder Mikrowelle), mit der Creme Düble verrühren.
Den einen Tortenboden mit der Creme bestreichen.
Den zweiten Boden auflegen, die Torten ringsum mit der Schoko-Lebkuchensahne überziehen.
Wer mag, kann zusätzlich noch eine Fondantschicht auflegen, nachdem der Schokoladenüberzug für ein paar Stunden im Kühlschrank fest geworden ist.
Falls ihr euren (Schleich)tieren auch ein Winterquartier bauen wollt, dann braucht ihr für 2 Häuschen (klein und groß) folgendes Material:
Winterhaus-DIY.
Im Baumarkt eine Sperrholzplatte in folgenden Größen zuschneiden lassen:
5 mal 10cm x10cm
1 mal 10cm x 20cm (Rückwand)
5 mal 15cm x 15cm
1 mal 15cm x 30cm (Rückwand)
Weiße Farbe (ich habe normale Wandfarbe benutzt)
Heißklebepistole
Jede Platte von beiden Seiten weiß streichen (wichtig sind beide Seiten, damit sich das Holz nicht wölbt).
Mit der Laubsäge die Rückwand spitz zuschneiden.
Alle Teile mit einer Heißklebepistole verkleben.
Grüne Tortenetageren, weiße Schneebälle, weißer Fondant, Tannenbaum-Ausstecher, Zuckerperlen Silber: 
alles von Blueboxtree
Ich arbeite immer mit diesen Lebensmittelfarben von Amazon.
Gute Neuigkeiten für alle aus München und Umgebung:
Blueboxtree hat im November ein kleines, feines Ladengeschäft in München in der Türkenstraße 76, München-Schwabing eröffnet. 
Dort findet Ihr alle Lieblingsartikel aus dem Onlineshop sowie ausgesuchte, exklusive Artikel – ein Paradies für alle Back- und Partyfans!
Liebesgrüße
Joanna
Einen großen Sweet Table zum Winter Wonderland findet ihr übrigens HIER.
Und HIER gibt es eine kleines Winter Wonderland „to go“ zum Nachbasteln und Verschenken!

You Might Also Like

vor
zurück

26 Comment

  1. Reply
    casa luna
    8. Dezember 2014 at 14:56

    Das ist ja so toll!!! Obwohl ich diese zuckrigen Fondant-Gussgeschichten eigentlich nicht mag (tun mir die Zähne weh) kann ich mich gar nicht sattsehen an den Farben!
    Sehr süße Idee!!

    Catalina 🙂

  2. Reply
    fitandsparklinglife
    8. Dezember 2014 at 15:28

    Wunderschöne Bilder, richtig lecker sieht es aus!
    Man sieht den Bildern an, das du liebst was du tust!!
    LG Jenny

  3. Reply
    Juliane
    8. Dezember 2014 at 15:31

    Wunderschön!! Das wäre auch genau mein Stil 😀
    Herzlichst Juliane

  4. Reply
    sara
    8. Dezember 2014 at 15:39

    uiii, eine tolle Winter-/Weihnachtskekslandschaft. Die grünen Farben sehen klasse aus. Zum anbeißen :)) glg

  5. Reply
    Lady Stil
    8. Dezember 2014 at 16:28

    Hallo Joanna,
    mann, die Bäumchen sehen ja super aus…und so einfach zu machen! Nehm ich!♥

    Liebe Grüße,
    Moni

  6. Reply
    Villa Lebenslust
    8. Dezember 2014 at 16:34

    WOW da haste dich ja mal wieder selbstübertroffen 🙂 Wirklich toll aufeinander abgestimmt. Ganz zauberhaft *verliebt bin* da wäre ich ja fast traurig wenn ich es aufgegessen habe weil es so hübsch ist 🙂 LG Susie

  7. Reply
    Interieur Liebe
    8. Dezember 2014 at 16:48

    Liebe Joanna,

    wow, einfach nur wunderschön!!!! Du hast dich mal wieder selbst übertroffen!!!! Ich bin schwer begeistert!!!!

    Schönen Abend & Liebe Grüße
    Sonja

  8. Reply
    Shadown Light
    8. Dezember 2014 at 17:21

    wow das sieht wundervoll aus, zu schade zum essen!
    ich wünsche dir einen schönen wochenstart!

  9. Reply
    Nestliebe
    8. Dezember 2014 at 17:28

    …ich als pragmatischer Mensch überlege gerade, dass man sicherlich die Torte komplett backen kann u. nach Erkalten einfach teilen…..

  10. Reply
    titan tina
    8. Dezember 2014 at 17:38

    Wunderschön in Szene gesetzt! So ein toller zauberhafter Winterwald! Ich bekomme die Kekse nie und nimmer so perfekt hin:)
    Bei uns hat es einige Plusgrade und weit und breit kein Schnee hier in Österreich (zumindest dort wo ich mich befinde).
    lg tina

    http://titantinasideen.blogspot.com

  11. Reply
    Stil Spur
    8. Dezember 2014 at 18:53

    Liebe Joanna,
    Deine Winterlandschaft ist zum reinbeißen süß 😉 Eine tolle Idee!
    Ganz herzliche Grüße und eine schöne Zeit,
    Mella

  12. Reply
    Deko-Impressionen
    8. Dezember 2014 at 19:23

    Ganz, ganz zauberhaft. Die Torte hört sich köstlich an. Hmmm könnte ich vielleicht fürs WE brauen.

    Einen schönen Abend.
    Katharina

  13. Reply
    Ulla
    8. Dezember 2014 at 20:50

    Nein, ist das süß und schön!!!! Kann es noch schöner werden 🙂
    Ganz liebe Grüße, Olga.

  14. Reply
    La classe della maestra Valentina
    8. Dezember 2014 at 21:05

    Complimenti per il tuo bellissimo blog
    A presto.
    Maestra Valentina

  15. Reply
    Tonkabohne Sabine
    8. Dezember 2014 at 21:09

    Wow, Joanna…
    Du bist eine richtige Künstlerin 🙂
    Wunderschön anzuschauen, man kann sich gar nicht sattsehen.
    Danke für die feinen Rezepte,
    Sabine

  16. Reply
    MarieSophie
    8. Dezember 2014 at 21:26

    Das sieht ja toll aus und essen kann man es auch noch. Das ist wirklich etwas ganz Besonderes.
    Einen schönen Advent wünscht Dir
    Marie

  17. Reply
    Karin Lechner
    8. Dezember 2014 at 22:48

    Eine wunderbar stimmige Weihnachtslandschaft … und die Bäumchen haben es mir ganz besonders angetan!
    Herzlichst vonKarin

  18. Reply
    Cibo95
    9. Dezember 2014 at 7:32

    Wunderschön!!!! Danke für die Inspiration. LG Steffi =(^.^)=

  19. Reply
    Frau Fofftein
    9. Dezember 2014 at 8:15

    Liebe Joanna,
    das ist eine wunderschöne Idee. Bei den Bildern bekomme ich Lust, auch gleich wieder zu backen. Mal schauen, vielleicht wird es ja nächstes Wochenende was. Auch wenn Zuckerguss und ich mehr so auf Kriegsfuß stehen… aber Übung macht den Meister.

  20. Reply
    Ela
    9. Dezember 2014 at 9:37

    Wirklich schön geworden Joanna! Gefällt mir sehr 🙂
    LG
    Ela

  21. Reply
    let und lini
    9. Dezember 2014 at 10:07

    ach gottchen, die Winterlandschaft ist sooo hübsch, dass ich sie mir nie essen trauen würde 😉
    LG, Martina

  22. Reply
    Sonjasahneschnitte
    9. Dezember 2014 at 10:50

    Leckerschmecker!!!
    Kannst du noch die Sahnemenge im Rezept ergänzen?

    Danke!

    Süße Grüße,
    Sonja

    1. Reply
      Joanna
      9. Dezember 2014 at 10:59

      Oh ja!
      Danke!

  23. Reply
    Annett W.
    9. Dezember 2014 at 12:40

    Joooaaannnnaaa, wie sehr ich auf einen Sweet-Table gewartet habe! Und wie herrlich er wieder ist. Traumschön – Rezept hab ich ausgedruckt, geh gleich einkaufen. Am WE ist der Kuchen fällig. Am liebsten auch Tannenbäumchen-Kekse, malsehen! Danke Dir für soviel Augenfreude!!!! Ganz liebe Grüße von Annett PS: Yushka sagt, meine Plätzchen-Fotos erinnern stark an Dich…. mmmhhh

  24. Reply
    Elisabeth Höfer
    9. Dezember 2014 at 16:40

    Wie edel. Gefällt mir echt super.
    Liebe Grüße Elisabeth

  25. Reply
    ursula
    9. Dezember 2014 at 17:42

    Sehr, sehr hübsch!
    Aber das brauche ich gar nicht erst anzufangen…:-)
    Habe heute deine Rentierkekse gemacht, sie halten dem Vergleich nicht stand – muss aber zugeben, dass es Megaspaß gemacht hat!

    Ursula