Family, Fashion, Food, Winter

Warum Schmetterlinge zu Weihnachten passen.

Vor einigen Tagen stellte ich ganz überrascht fest, dass sich bei mir ein paar Anzeichen des sog. „Weihnachts-Stress“-Virus bemerkbar machten.
Dieser zeichnet sich beispielsweise durch folgenden Gedankengang aus:
„Was muss ich noch tun/einkaufen/besorgen/basteln/fotografieren/schmücken/backen? Und wann soll ich das alles schaffen? Und habe ich schon…?“
Wo habe ich mir bitte DAS eingefangen?!
Als Noelle mittags heimkam und mich ohne Vorwarnung fragte, ob wir „heute in den Zoo gehen, uns ins Schmetterlingshaus setzen, und einfach nur dort sitzen und sonst nichts“ könnten – denn genau darauf hätte sie schon seit Tagen Lust – fand ich diesen Vorschlag dermaßen unweihnachtlich und unpassend zur momentanen Situation (dann habe ich ja einen Nachmittag vergeudet, und nichts der o.g. Dinge erledigt! Und außerdem habe ich Termine! Termiiiihiiineee!), dass ich spontan JA, KLAR! sagte.
Wir verbrachten einen Traumnachmittag in einem beinahe leeren Zoo, während alle anderen sich auf dem Weihnachtsmarkt tummelten.
Wir saßen fast eine Stunde lang im Schmetterlingshaus, und unterhielten uns – und zwar darüber, dass Noelle später in ihrem eigenem Haus auch ein Schmetterlingshaus bauen lassen wird.
Sauna kann ja jeder.
Die letzten Sonnenstrahlen schienen durch die Fenster, und die Atmosphäre war so großartig, dass Ben mich an nächsten Tag fragte, und wir heute nicht wieder in den Zoo…
Anschließend gingen wir essen, und schauten daheim eine DVD – wenn schon, dann volles Programm.
Euch wird es nicht wundern, dass ab dem nächsten Tag nicht nur jegliche Art von Zeitdruck völlig weg war, sondern die Arbeit spielend leicht von der Hand ging – viel mehr sogar: der Genuss in jeder Sekunde war wieder da!
Deshalb mein Tipp des Tages:
einfach mal das genaue Gegenteil von dem machen, was einen innerlich so „treibt“.
Einfach mal nur da sitzen und den Schmetterlingen zugucken.
Alles andere ist doch scheiße…

 

 

 

Vor ein paar Tagen habe ich zarte Orangensterne gebacken – sie zergehen förmlich im Mund, und die leichte Herbe der Orangenschalen harmoniert wunderbar mit der Süße des Teiges!
Das Rezept ist gut geeignet für Anfänger: schnell in der Zubereitung und noch schneller wieder gegessen ;).

 

 

Meine Tasche ist von Gucci, mein Gürtel von DeinLieblingsladen.
Für einen Winterausflug in der Stadt braucht man bequeme Sachen, die trotzdem schick sind:
einen lässigen Parka, einen bequemen Kaschmirpullover, und einen riesigen Schal zum Einkuscheln!
Ich habe 3 Tipps für euch:
– kauft einfach den Pullover 1-2 Größen größer: ihr bekommt einen lässigen Look für’s gleiche Geld.
– für Riesenschals kaufe ich grundsätzlich in der Herrenabteilung ein: auch hier sind die Preise meist nicht höher, dafür ist mehr Stoff dran!
– trägt man verschiedene Wintertöne zusammen, wirkt der Look nicht so angestrengt ;).
Also ruhig trauen!
1. Sportlich UND edel: Pulli mit 50% Kaschmir: Zalando
2. Riesenschal aus der Herrenabteilung: Mexx, noch größer ist der von Benetton
3. Lederhose: Gipsy
4. Parka: Dreimaster
5. großer Shopper: Jean Louis Scherrer
6. Tolle Farbe, die zu allem passt! Kennel + Schmenger
Orangensterne
120 g gemahlene Mandeln
150 g Mehl
50 g Speisestärke
200 g weiche Butter
100 g Puderzucker
4 EL feinster Zucker
1 TL abgeriet. Schale von 1 Bio-Orange
2 EL Orangensaft
250 g Orangenmarmelade
(falls diese z.B. für Kinder zu bitter ist, kann man sie problemlos durch eine andere Sorte ersetzen)
1.Mandeln, Mehl und Speisestärke mischen.
Butter, 75 g Puderzucker, feinsten Zucker, Orangenschale, und 1 EL Orangensaft ca. 3 Min. cremig rühren, Mehlmix kurz unterrühren.
In Folie gewickelt ca. 30 Min. kühlen.
2. Teig portionsweise zwischen aufgeschnittenen Gefrierbeuteln ca. 3 mm dünn ausrollen, kalt stellen.
Ofen auf 180° vorheizen.
Sterne ausstechen, auf mit Backpapier belegte Backbleche legen, und ca. 8 Min. backen.
Herausnehmen, auskühlen.
3. Marmelade und 1 EL Orangensaft erhitzen, kurz köcheln lassen.
Auf die Hälfte der Sterne etwas Marmelade geben.
Rest mit Puderzucker bestäuben und drauflegen.
Fest werden lassen.

Das Rezept für die Sterne habe ich aus der aktuellen „Sweet Dreams“ – die diesmal auch eins meiner Rezepte aus dem Blog veröffentlicht hat ;).

Liebesgrüße
Joanna

 

You Might Also Like

vor
zurück

63 Comment

  1. Reply
    Lisa.liest
    17. Dezember 2013 at 14:58

    Hallo Joanna,
    mich hat dieser Virus voll erwischt. Der nächste Zoo ist zu weit weg, aber vielleicht
    fällt mir etwas anderes vöööööllig abwegiges ein. Denn dir scheint diese Medizin gut
    geholfen zu haben 😉
    Liebe Grüße
    Lisa

  2. Reply
    Bearnerdette
    17. Dezember 2013 at 15:05

    Schöne Fotos! Und danke für das Rezept!

  3. Reply
    Kerstin Lungmuss - Rizi -
    17. Dezember 2013 at 15:07

    Nun, ich glaube, dass der Virus leider auch im Erzgebirge seinen Unfug treibt. Nein, Scherz! Ich versuche den ab und an aufkommenden Weihnachtsstress von mir zu stoßen. Ein Besuch im Schmetterlinghaus ist nicht drinn; da keines in näherer Umgebung 😉
    Also überlegen … Ich hab die für mich passende Idee: Ich mal mir den Frühling … oder doch schon gleich den Sommer????
    Einen lieben Gruß, Kerstin

  4. Reply
    ursula
    17. Dezember 2013 at 15:16

    Das klingt für mich absolut überzeugend! Großartig, dass ihr das so gemacht habt! Und weiterhin eine schöne Zeit!

    Ursula

  5. Reply
    Eladu
    17. Dezember 2013 at 15:19

    Hallo liebe Joanna,

    das klingt nach einem so schönen Tag, wie wir den 3. Advent verbracht haben. Wir sind nämlich einfach in ein Tropen-Aquarium gefahren, also auch total unweihnachtlich. Es war fast gar nichts los und einfach super. Ich fand es einfach herrlich und entspannend, und siehe da, der Plan das Haus auszumisten, geht mir gerade super von der Hand.

    Ich gebe dir hiermit also ganz und gar recht <3

    Ganz liebe entspannte, aber fleißige Grüße,
    Daniela

    PS: Ich hatte mich vor Monaten gar nicht für den Schuhtipp (Keilabsatz) bedankt, und ja, selbst ich trage nun ab und an Ansatz und wackel nicht rum beim laufen, danke noch mal dafür :*

    1. Reply
      Joanna
      17. Dezember 2013 at 16:34

      Oh wie schön!
      Sehr gerne!

      (Aquarium machen wir das nächste mal :-)! So schön im Winter!)

  6. Reply
    Nadine von herz-allerliebst.de
    17. Dezember 2013 at 15:26

    Liebe Joanna,

    mein Kleinster kam eben aus dem Kindergarten und hat mich gefragt, ob wir morgen in den Zoo gehen könnten :).

    Liebe Grüße,
    Nadine

    1. Reply
      Joanna
      17. Dezember 2013 at 16:34

      EIN ZEICHEN :))))!

  7. Reply
    familylife
    17. Dezember 2013 at 15:55

    Ein herrlicher Post. Danke! Bei uns wird gerade der letzte Zipfel Raufasertapete im Haus entfernt und es sieht überall furchtbar aus und ich frage mich, wie ich auf die Idee kommen konnte, das jetzt zu tun. Aber es ist vielleicht ein bisschen wie Schmetterlinge gucken, denn unser Flur wird bombastisch aussehen.
    Ich grüße Dich ganz lebkuchenherzlich Uta

  8. Reply
    BuchFühlung
    17. Dezember 2013 at 15:58

    Tolle Sachen, Joanna. Leider gibt es den Männerschal bei Zalando schon nicht mehr. Dein Schal sieht aber auch super aus. Verrätst Du mir, wo Du ihn her hast?

    Schade, dass es bei uns kein Schmetterlinghaus gibt ;-).

    Liebste Grüße

    Susa

    1. Reply
      Joanna
      17. Dezember 2013 at 16:36

      Den Schal habe ich bereits vor einem Jahr gekauft… wo?
      Aber ich habe eben oben einen ähnlichen verlinkt…

  9. Reply
    Mella Eckl
    17. Dezember 2013 at 15:59

    Liebe Joanna,
    ich bin erschöpft – wo ist ein Schmetterlingshaus? Du hast vollkommen recht, den Augenblick zu genießen! Aber wahrscheinlich würde ich es jetzt nicht mal mehr dorthin schaffen, alles was ich benötige ist ein Bett oder Sofa und viiiiel Ruhe……….. Leider ein Wunschtraum aber dafür brühe ich mir jetzt mal ein schönes Tässchen Tee und mache mich über die Weihnachtspost her. Ruhe gibt es abends, wenn die Kinder im Bett sind………hoffentlich.
    Sehr schöne Fotos, wie immer und die Orangensterne hab' ich schon vorgemerkt.
    Ganz liebe Grüße,
    Manuela
    P.S. Ich glaube, ich habe es mit dem Google-Konto jetzt im Griff, technisch dauert immer ein wenig bei mir (so sorry für die vermehrten Kommentare!) 😉

  10. Reply
    Nestliebe
    17. Dezember 2013 at 16:10

    Liebe Joanna

    genau das ist es, hier und jetzt zu leben -und es intensiv zu geniessen!!
    Viel zu sehr beeinfllussen uns Dinge – die nicht wesentlich sind ( die 6. Sorte Plätzchen, ein frisch gewischtes Bad….etc) Aber was macht das Leben aus: tolle entspannte Stunden im Schmetterlingshaus und schöne Gespräche….

    ich war heute mit einer Freundin bummeln, Kaffee trinken – das war auch seeeehr seeehr nett!!
    Liebste Grüße Karin

  11. Reply
    Mariola Boensch
    17. Dezember 2013 at 16:12

    Von wem du diesen verrückten Weihnachts-Wahnsinn-Virus bekommen hast … ist doch klar … von der OMA :)) … Der kommt dann doch tatsächlich alle Jahre wieder!! Mach dir nichts draus – ich hab den auch – und mein Schmetterlinghaus ist im Moment für mich dein Blog :)))
    Liebe Weihnachtsgrüße
    Mariola

    1. Reply
      Joanna
      17. Dezember 2013 at 16:34

      Ne, Oma ist doch lange tot ;-)!

    2. Reply
      Mariola Boensch
      17. Dezember 2013 at 20:22

      … aber nicht das, was sie dir hinterlassen hat … :))

  12. Reply
    Wolke Sieben
    17. Dezember 2013 at 16:15

    Hey! Bei uns gibt es dieses Jahr kein "Programm", wir waren einmal auf dem Weihnachtsmarkt und haben einmal Kekse gebacken. Der Baum steht schon, und alles andere fällt unter "spontane Ideen, falls man Zeit und Lust hat, sie umzusetzen". Aber wir bekommen auch Morgen Abend unser Hundebaby, daher werde ich im Wald und auf der Wiese zu finden sein! Ich freu mich schon, das hat nämlich auch etwas sehr Beruhigendes ;)!! Liebste Grüße und Knutscher, Rieke

    1. Reply
      Joanna
      17. Dezember 2013 at 16:36

      HUNDEBABY?!!!!

    2. Reply
      Wolke Sieben
      17. Dezember 2013 at 17:28

      Ja! Ein kleines braunes Labradoodle-Mädchen! Soooo süß! 😉

    3. Reply
      Joanna
      18. Dezember 2013 at 9:36

      Zum Ausrasten süß!!!

  13. Reply
    Sabine
    17. Dezember 2013 at 16:24

    Hallo Joanna, das ist die! Idee für die Weihnachtsferien. Wie lange waren wir schon nicht mehr in der Wilhelma (na, als die Kinder klein waren, natürlich) und Besuch hat sich auch angekündigt, der kommt dann mit. Danke für denTipp und das Rezept. LG ,Sabine

    1. Reply
      Joanna
      17. Dezember 2013 at 16:36

      Ja, wir waren auch schon sehr lange nicht gewesen ;)!

  14. Reply
    Kathy
    17. Dezember 2013 at 16:25

    Huhu liebe Joanna,
    weißt du, was mein Lieblingssatz in deinem heutigen Post war? "Alles andere ist doch scheiße…" JAAA! Wahre Worte! Genau das sollte man machen. Und sein "Schmetterlingshaus" findet doch jeder irgendwo. Es kann ja auch ein Park sein, oder das eigene Bett oder ein Blumenladen oder oder oder..
    Liebste Grüße, Kathy
    hof-love.blogspot.com

    1. Reply
      Joanna
      17. Dezember 2013 at 16:37

      Genau richtig erfasst :)!
      Inklusive Lieblingssatz!

  15. Reply
    mundart
    17. Dezember 2013 at 16:56

    Liebe Joanna,
    bei mir sindes nicht die Weihnachtsgeschenke sondern mistige Gedanken meine Abschlussarbeit betreffend. Gestern überkam mich mit voller Wucht das Gefühl,wie soll ich das alles bis zur Abgabe schaffen.
    Weg mit euch quäulenden Gedanken.
    Ich habe oft an dich gedacht.. Heute auf dem nach Hauseweg von der Arbeit lief ich erneut gehetzt,die Gedanken auf Schritt und Tritt.hinter mir.
    Dann.
    Abenddämmerung.
    Und da waren sie am Berliner Himmel.
    Die,die ich so liebe.
    Stare.
    Wie sie ihre unglaublichen Formationen im Himmel zeichneten.
    10 Minuten stand ich dort und konnte meinen Blick nicht abwenden.
    So glücklich und zuversichtlich bin ich nach Hause.
    So soll es bleiben.

    Liebesgrüße aus Berlin.
    Marie

    1. Reply
      Joanna
      18. Dezember 2013 at 9:38

      Im Grunde ist es egal, WAS die Ursache ist – sobald Stressgedanken aufkommen, kannst du dir ganz sicher sein: die sind nicht von dir!
      Das ist nämlich, wie wenn einer einen treiben würde – auf ner Sklavengaleere – nur, dass man's nicht sieht.
      Dafür sind wir nicht auf dieser Welt, Marie ♥!

  16. Reply
    Nancy Branny
    17. Dezember 2013 at 17:54

    huhu liebe joanna…
    ich muss gerade ein wenig schmunzeln…zum einen das ich eben vom stressigen weihnachtseinkauf der xxxx heim kam…habe mir meine beine hochgelegt und dachte mir, ach so eine kurze blogrunde kann ja nicht schaden…
    dann lass ich deine überschrift und musste kurz daran denken das ich in zwei geschäften war um nach ein bisschen deko für den weihnachtsbaum zu suchen…sah sooo tolle schmetterlinge die ich schon an meinem baum gesehen habe, kurz nachgedacht…aber mein mann wäre so ganz und garnicht damit einverstanden, hätte sie kurzerhand abgemacht:O)) :O((
    gut in deinem post ging es dann um etwas anderes aber wie recht du hast…ich finde schmetterlinge passen sehr wohl zu weihnachten und heute bei 10 grad und tollem sonnenschein ( adventsfrühling) erst recht…
    na vielleicht schau ich nochmal bei dem lädchen vorbei und baumel die schmetterlinge noch an:O)))
    danke für den tollen post:O)))
    ich wünsche dir und deinen lieben eine schöne weihnachtszeit…
    herzliche grüße aus dem erzgebirge nancy

  17. Reply
    Angela Dahlke
    17. Dezember 2013 at 17:55

    Hallo liebe Joanna,
    ja genau, woanders ist auch scheiße 🙂 Ich fange zwar morgen mit meinen Weihnachtsvorbereitungen an, aber bei uns fällt die Geschenkesuche weg, bei mir wird es daher nur Semistressig 🙂 Wir haben Heiligabend meine Eltern zu besuch und am 1. Weihnachtstag fahren wir zu meinen Schwiegereltern. Am 2. Weihnachtsfeiertag feiern wir mit Freunden und ohne Dinner sonder mit Fingerfood und jeder ringt ne Kleinigkeit mit. Das machen wir immer so. Wir spielen Singstar und Gesellschaftsspiele und genießen einfach den Tag. Die Idee mit dem Schmettlingshaus finde ich toll. Ich hab heute auf der Couch gelegen und Audrey Hepburn Filme angeschaut und NIX anderes 🙂
    Liebste Grüße, Angie 😉

  18. Reply
    Ellen
    17. Dezember 2013 at 17:57

    ICH LIEBE DEINEN STIL! Nur die Schuhe sind nicht meins, aber das ist ja Geschmackssache.
    xoxo Ellen

    1. Reply
      Joanna
      18. Dezember 2013 at 9:40

      Danke!
      Mit den Schuhen kann ich nachvollziehen ;).

  19. Reply
    Marli
    17. Dezember 2013 at 18:08

    JOANNA, ICH WILL EIN BUCH VON DIR!
    Und zwar inkl. solcher fantastischer Ideen!
    Inzwischen glaube ich ja fast, dat Ding mit dem Buch läuft schon.
    Weil du nie nee sagst 🙂
    Ich bestelle hiermit 3 Exemplare vor, die am Erscheinungstag bitte in meinem Briefkasten liegen, dankeschön.
    🙂

    1. Reply
      Joanna
      18. Dezember 2013 at 9:39

      Ne, Schatz, da läuft nix ;).

    2. Reply
      Sabine
      18. Dezember 2013 at 10:08

      Hab ich auch schon mal vorgeschlagen. Sie ziehrt sich noch..aber wenn wir vielleicht lang genug betteln…?

    3. Reply
      Marli
      18. Dezember 2013 at 19:55

      Ich dachte, ich gebe ihr noch ein Jahr Zeit und dann kopiere ich alle Posts und schick es beim Verlag ein.
      Vorher muss ich noch googeln "ein Buch, das die Welt unbedingt braucht, für jemand anders herausbringen" oder so.
      Das kanns ja einfach nicht geben, dass die kein Buch schreiben will.
      Ich kann die anderen Blogger-ich-hab-jetzt-auch-ein-RezepteDeko-Buch-geschrieben nicht mehr sehen!!
      Schön, dass wir schon zwei sind,
      wir werden sie schon rumkriegen 🙂

  20. Reply
    pinkchillies
    17. Dezember 2013 at 18:22

    Was für ein cooles Schmetterlingsfoto! *Freu* Und weißt Du was ich noch ganz klasse finde? Das Du einfach mal ein Rezept aus einer Zeitschrift nach backst, den Titel runter schreibst und das wars. Ich finde das so erfrischend und authentisch, da ich mich bei manchen Bäckern manchmal frage, ob sie nicht einfach den Quelltext vergessen. Vielleicht sind sie auch so kreativ, kann sein. Aber ich mag es, wenn es locker zu geht. Man muss ja nicht täglich das Rad neu erfinden. Viel zu stressig! So und in ein Schmetterlingshaus will ich jetzt auch.

    1. Reply
      Joanna
      18. Dezember 2013 at 9:41

      Ja, das frage ich mich manchmal auch – wobei viele sicher das Talent haben ;).
      Aber ich muss ja nicht alles können, wa…

  21. Reply
    Anne
    17. Dezember 2013 at 19:01

    Großartige Idee von Noelle!!
    Ich glaube ich weiß was ich Samstag machen werde. Neben Plätzchen backen und Tasche packen für die Fahrt zu meinen Eltern, denke ich werde ich eine Runde durch den Zoo drehen (einen Schmetterlingspark/-garten hab ich in Berlin leider noch nicht auftreiben können – vielleicht ein paar Tips??) um dem ganzen Stress zu entfliehen!

    😀

  22. Reply
    lovelife
    17. Dezember 2013 at 19:08

    Und die Moral von der Geschicht?

    Alles andere ist doch scheiße…

    Ich WILL auch mal wieder in die Wilhelmaaaaaaaaaaaaaaaaa!
    Und wenn das schon nicht geht, dann mag ich bitte, bitte dieses zuckersüße Bambi haben 😉

    Liebste Grüße
    Catrin

    1. Reply
      Joanna
      18. Dezember 2013 at 9:41

      Das habe ich mal für Jil gekauft – da war sie 6 Jahre alt ;).

    2. Reply
      lovelife
      18. Dezember 2013 at 16:46

      …also fast schon antik 😉 auf jeden Fall echt süß!
      XXX Catrin

  23. Reply
    Jule Ho
    17. Dezember 2013 at 19:11

    Es gibt ein asiatisches Sprichwort:"wenn Du es eilig hast, dann geh langsam". Daa passt zu Deinem Schmetterlingshaus. Ich praktiziere das seit einiger Zeit (also das mit dem Sprichwort, ein Schmetterlingshazus gibt's hier nicht) und es funktioniert! Ich habe es oft eilig mit Beruf und drei Kindern und dem Lesen Deines Blogs (alles schön, aber braucht eben Zeit) und ich gehe es gemütlich und mit Spaß an und es geht irgendwie auf…hab einen schönen Weihnachtsendspurt! LG Jule

  24. Reply
    a letter from Eve
    17. Dezember 2013 at 19:32

    Liebe Joanna! Ich finde deinen Stil, was das Outfit betrifft, einfach immer wieder richtig toll und inspirierend! Und dein grüner Parka ist wirklich wunderschön und genau so einer, wie ich ihn schon seit einer gefühlten Eeewigkeit suche! 🙂 Somit kommt jetzt die Frage der Fragen: Was um der Schmetterlinge Willen ist das für eine Jacke und woher hast du die? 🙂 Wünsche dir noch einen flatterhaften Abend! Liebe Grüße, Eve

    1. Reply
      Joanna
      18. Dezember 2013 at 9:43

      Du willst gar nicht wissen, WOHER ich die Jacke habe – diese Story würde für einen Blogpost reichen ;-).
      Sie ist von IQ Berlin!

  25. Reply
    gabi stockinger
    17. Dezember 2013 at 20:09

    Liebste Johanna, deine Posts sind immer grandios ! Ich habe gestern (trotz Weihnachtsstress ) in deinem Blog gelesen, und nun finde ich mich auf einmal sooo Hammer, dass ich mir heute ein wunderbares GESCHENK gemacht habe indem ich unsere gemütliche Eckbank mit schönem Stoff bezogen habe. Jetzt freu ich mich ganz toll darüber !!! Wenn man sich manche lästige Arbeit zum Geschenk macht, ist es gar nicht mehr so schlimm. Ich bin echt cool. Bitte mach weiter so mit deinem Blog, denn deine Zeilen und die wunderschönen Fotos bringen immer soviel Sonnenschein in unser (ja, auch meine Mädels lesen ihn ) in unser Leben ! Habs immer gut, Gabi

    1. Reply
      Joanna
      18. Dezember 2013 at 9:43

      Oh wie schön, freu!

  26. Reply
    Heike
    17. Dezember 2013 at 20:33

    Tolle Idee mit dem Schmetterlingsbesuch! Ich hätte auch gerne eine Noelle 🙂
    Du siehst natürlich wieder wie immer bezaubernd aus!
    LG Heike

    1. Reply
      Joanna
      18. Dezember 2013 at 9:44

      Noelle ist auch so froh, dass sie sich hat *ggg*.
      Danke für's liebe Kompliment!

  27. Reply
    Michi
    18. Dezember 2013 at 7:41

    Wir waren letzte Woche auch in der Wilhelma, kaum was los, keine Menschenmassen und kein Gedränge.
    Wir waren auch lange im Schmetterlingshaus, ist so schön warm und ruhig dort.
    Einen schönen Tag !

    1. Reply
      Joanna
      18. Dezember 2013 at 9:43

      🙂

  28. Reply
    Katharina
    18. Dezember 2013 at 9:32

    Sehr gut, genau so soll das sein.

    Was ist denn bitte feinster Zucker??? Das Rezept würde ich gerne ausprobieren.

    Herzliche Grüße.
    Katharina

    1. Reply
      Joanna
      18. Dezember 2013 at 9:44

      Das habe ich mich auch gefragt!
      Ich glaube, das steht einfach auf der Verpackung "feinster Zucker", oder?
      Ich habe einfach den normalen genommen ;).

    2. Reply
      Katharina
      18. Dezember 2013 at 9:58

      Danke, das hätte ich auch gemacht. :0)

  29. Reply
    Annett Wallraf
    18. Dezember 2013 at 10:58

    Guten Morgen liebste Joanna,
    Du machst ees genau richtig! Obwohl ich sagen muss, ich hab noch gar keinen Stress in diesem Jahr. Alle Geschenke hab ich auch noch nicht – aber ich bleibe locker… was ich an Weihnachten koche – keine Ahnung – aber warum bleibe ich nur sooo locker??? Hoffen wir mal es bleibt so! Die liebsten Grüße von Annett

  30. Reply
    TheFashionvictim67
    18. Dezember 2013 at 11:14

    Hallo Joanna!
    Natürlich passen Schmetterlinge zu Weihnachten, kennst du das Lied von Rolf Zuckowski ein Schmetterling im Tannenbaum, das wollte mein Sohn früher immer hören wenn Weihnachtslieder liefen und er hat mal (ich glaub er war 3) solange herumgebettelt im Decoladen bis wir einen kleinen glitzernden Schmetterling in grün/lila gekauft haben und dieser musste 2 Weihnachten unbedingt an den Weihnachtsbaum, UND NUR DER SCHMETTERLING, den hat er sich dann solange betrachtet im Baum, bis der Baum dann vollständig (während seines Mittagsschlafes) geschmückt wurde, vom Christkind. Und weil der Schmetterling auch noch am Baum war meinte er, das das Christkind Schmetterlinge wunderschön findet, denn sonnst hätte es den Schmetterling wieder fliegen lassen.

    LG Birgit

  31. Reply
    Melanie S.
    18. Dezember 2013 at 11:40

    Haha bei deiner riesen Leserschaft sind ab jetzt alle Schmetterlingshäuser, Aquarien und Zoos überlaufen und die Weihnachtsmärkte leer gefegt 😀
    Küsschen auf's Nüsschen, Melli

    1. Reply
      Joanna
      18. Dezember 2013 at 13:50

      :)))))))

  32. Reply
    les belles choses
    18. Dezember 2013 at 13:38

    Ach ja, schön ist es in der Wilhelma. Besonders auch zu empfehlen während der Magnolienblüte. Einfach unglaublich! Man muss allerdings schauen, dass die keinen Frost gekriegt haben, sonst sind schlagartig alle Blüten braun. Ich rufe deshalb immer vorher an.

    Ich habe im November einen neuen (Zusatz-) Job angetreten, für 2 Tage die Woche (haha). Wegen Personalknappheit sitze ich seitdem 3-5 Tage die Woche hier und bin jedesmal 11 Stunden weg, wenn man die Fahrt einrechnet. Jede Menge Schmetterlinge hier….. Und an Weihnachten das Haus voll, ich glaub, ich werd noch irre. Na ja, Schlafen wird ja auch völlig überbewertet, nä?

    Aber am Freitag ist Schluß bis nach Dreikönig, da freue ich mich sehr drauf. Einfach mal so auf dem Sofa liegen, kitschige, äh… romantische Filme gucken, Kaminfeuer anschauen, Tee trinken…. herrlich!

    A propos Schmetterlinge: Auf der Insel Mainau gibt es auch ein tolles Schmetterlingshaus (mit tropischen Temperaturen), kann ich nur empfehlen.

    Viel Spaß noch beim Schmetterlinge gucken, tralala……

    Angelika

    1. Reply
      Joanna
      18. Dezember 2013 at 13:51

      Ich nehme mir seit 3 Jahren vor, zur Magnolienblüte hinzugehen, und verpasse es jedes mal auf's Neue!

      Ich war noch nie auf Mainau ;).

    2. Reply
      les belles choses
      18. Dezember 2013 at 14:51

      Beide Ziele sind auf jeden Fall einen Besuch wert! Natürlich ist auf der Mainau im Sommer viel los – die anderen wollen ja auch gucken, ist ja auch ihr gutes Recht. Ich mag es trotzdem.

    3. Reply
      les belles choses
      18. Dezember 2013 at 14:54

      Auf der Mainau war ich übrigens schon ganz oft und zu verschiedenen Jahreszeiten – nur der Winter fehlt mir noch, das stelle ich mir sehr romantisch vor. Ist ja nicht so weit von uns und der Bodensee ist einfach herrlich, vor allem der bayerische.

  33. Reply
    häschen-mit-wolle
    18. Dezember 2013 at 14:43

    Liebe Joanna,
    ich nehme jeden Tag wie er kommt. Ich lasse mir keinen Stress machen dieses Jahr! Ich bin sogar noch am Nähen für mich.
    Ich muss noch einen Einkauf tätigen vor den Weihnachtsfeiertagen. Davor graut es mir…die Menschen sind dann immer so hektisch und die kaufen alle wie die Wilden, als ob es nach den Feiertagen nix mehr geben würde. Da muss ich noch überlegen, wie ich diesem Stress aus dem Weg gehe. Vielleicht hast Du einen Tipp??

    LG Marina

  34. Reply
    Stitch - Witches
    18. Dezember 2013 at 14:50

    Ach, Noelle ist so … unglaublich umwerfend!

  35. Reply
    nessi
    18. Dezember 2013 at 18:11

    Oh Wilhelmaaaa. Sehr schöne Bilder.
    Leider mag meine Tochter nie ins Schmetterlinghaus gehen. Da hat sie immer Angst rein zu gehen.
    Dafür sietzen wir immer Stunden (naja gefühlte Stunden) bei den Seehunden. Die sind auch zum knutschen 🙂

    LG
    Nessi