Inspiration

Growing stronger.

Ich weiß, ihr habt alle keine Probleme.
Alles ist nur Kekse backen und brave Kinderköpfe streicheln.

Solltet ihr aber eventuell jemanden kennen, der mal in Schwierigkeiten sein sollte – zum Beispiel die Schwiegermutter der Nachbarin der Cousine 3. Grades väterlicherseits – dann könnt ihr ihr einfach diesen Text zeigen.
Ganz unverbindlich, versteht sich.

Heute möchte ich nämlich diejenigen ermutigen, die durch eine Herausforderung gehen.
Mein Herzenswunsch ist es, dass es dir inmitten von schwierigen Umständen so gut geht, wie nur möglich!
Und das du hinterher stärker bist, als jemals zuvor!

Und deshalb ist für dich wichtig…

1. Glaube nicht dem Umstand.

Ganz einfach: glaube nicht, dass dein Leben nun schwer, herausfordernd, von Pech verfolgt, und allgemein nicht besonders erfolgreich ist.
GLAUB DAS NICHT.

Das ist eine sooooo häufige Nummer, die da durchgezogen wird:
du hast einen schlimmen Umstand, und dann wirst du (von den Gedanken) dichtgelabert, dass du es nicht kannst, nicht schaffst, bist halt nicht klug genug, nicht schön genug, verdienst es nicht besser, war ja klar, dass es schief geht, liegt wohl an dir, war ja noch nie anders, du selbst bist immer das Problem, bla bla blaaaaaa…

Dazu kann ich nur sagen:
Gäääähn.

Eine sooo alte Nummer.

GLAUB DAS NICHT.

Nur, weil ein Hund sich mal ein Bein bricht – deshalb bleibt er trotzdem noch ein Hund!
Nur, weil du eine Herausforderung hast – deshalb bleibst du immer noch meine allerstärkste, allerschönste Liebesbotschafterin, randvoll mit Gutem, die Liebe hier vorstellend, strahlen schön und begehrenswert!
Du bleibst diejenige, die überall die positive Ausnahme von der Regel ist, die leichtfüßig und frei durchs Leben schwebt, die alles, was sie anfässt, zu Gold macht, und alle inspiriert, und der alles zu Füßen liegt.
Das Glück der Erde liegt für dich nicht auf dem Rücken der Pferde, sondern ist genau in dir zu finden!

HABEN WIR UNS VERSTANDEN?!!
DU BIST ES UND DU BLEIBST ES!

Ein Hund, der heult, ist immer noch ein Hund, wa?

Verstehst du – lass dir nicht aufgrund einer Schwierigkeit erzählen, wie dein Leben oder deine Person ist!
Glaube nicht den Gedanken, die sich nun als offensichtlich darstellen wollen.

„Aber Joanna… was ist, wenn ich tatsächlich einen Fehler gemacht habe, und deswegen jetzt in Schwierigkeiten bin?“
Wir sind hier nicht bei „du bekommst, was du verdienst“, baby!

Wir sind hier bei: „du wirst unendlich geliebt und beschenkt, ganz unabhängig von deiner Leistung. Deine Fehler sind schon mit einberechnet, mach dir keine Gedanken. Du bist eh richtig, und ich bin so begeistert von dir, dass dir NUR Gutes folgen wird, weil ich dich so liebe!“

Genau DAS glaubst du – und nicht den anderen Dreck, o.k.?

Hört sich ungewohnt an?
Willkommen in meinem Leben.

 

„Ja, toll Joanna. Dein Leben. Aber so war mein Leben bisher nicht.“

Ich sag ja: willkommen im neuen Leben.
Es gibt nur EIN Leben, und das ist die Liebe.
Wie bisher dein Leben war, spielt diesmal nicht die geringste Rolle, ehrlich wahr.

Deswegen heißt es auch: NEUES Leben.
Und nicht: dein altes Leben, nur „in etwas besser“.

Ich schreibe das hier nicht zum Spaß (äh… o.k., ein bisschen doch. Mir macht es irre Spaß, ehrlich gesagt!), oder weil ich sonst nichts zu tun hätte, sondern weil ich nicht will, dass du eine Sekunde deiner kostbaren Zeit dich quälen musst.
Ich schreibe das, um dir weiter zu helfen, und dich stark zu machen.

Ein Umstand ist ein Umstand.
Nichts mehr, und nichts weniger.
Und das hat erstmal NICHTS über dich zu sagen, alles klar?

 

 

2. Bleib in der Liebe.

Deine Gefühle mögen schreien (oh ja, das werden sie wahrscheinlich sehr laut tun!), deine Gedanken fahren Karussell (haben aber keinen Spaß dabei) – DU ABER BLEIBST IN DER LIEBE.
Du bleibst einfach in der Überzeugung, dass du unendlich geliebt bist, und sich alles zu deinem Gunsten wenden wird.
Du vertraust der Liebe und glaubst an ihre extreme Stärke.

„Genau! Ich habe schon so viel durchgemacht – das schaffe ich auch noch.“

Äh… nein.
Schau, das ist nicht Stärke – das ist Härte.
Aber dein Herz soll weich bleiben, und nicht hart und verschlossen.
Wenn du merkst, dass du so ne Art „Ich schaff das schon, mir braucht keiner helfen!“ – Ding glaubst, dann ist es keine Stärke, sondern Bitterkeit.

Also entscheide dich dagegen!
Treffe noch heute die Entscheidung, die Härte aus deinem Herzen zu werfen, und gib dich meiner Liebe hin.
Das ist keine Wischiwaschi-Seelennummer, in der ich dich bemitleide, „weil du es so schwer hast“, sondern die grösste Kraft des Universums – ich mache dich groß, fülle dich ab mit Freude, und gebe dir einen liebevollen Arschtritt, in dem ich dir zurufe:
„Go, baby, go!“

Stichwort Arschtritt…

 

3. Fülle dich mit Stärke und Freude.

Jaaaa, das kannst du gezielt tun!

Umgib dich mit Dingen und Menschen, die dich fröhlich und positiv machen, und dir Stärke und Lebensfreude geben!
(und mit Dingen meine ich jetzt nicht: ein paar neuer Schuhe. Schaaaaade, ne?)

Nein, du spürst genau, wenn dich etwas ermutigt!
Also konzentriere dich ausschließlich darauf.
Bewusst.
Mag am Anfang etwas Überwindung kosten (wir erinnern uns: die Gefühle schreien!) – aber das macht nichts.
Schau dir nicht den Umstand an, schau dir das Gute an.
Schau dir Stärke an, schau dir Erfolg an, schau dir DICH an.

„Aber Joannaaaaaa… wenn ich mich anschaue, dann sehe ich nichts Gutes darin…“
Meine Güte, dann schaue dir halt MICH an.
Ich bin das Schönste und Stärkste, was du sehen kannst – und Achtung:
wenn du mich siehst, siehst du DICH.

Ich bin dein Spiegel, ja?

Auch wenn es verständlich ist, und verlockend scheint:
höre dir keine depressive Musik an, schaue dir keine Filme mit negativem Ausgang an, lese keine Bücher, die problembeladen oder schwermütig sind, und bitte – BIIIITEEEEEEEE – treffe dich nicht mit Menschen, die selbst schlecht drauf, negativ, melancholisch sind oder dich bemitleiden, oder dir bestätigen, dass „es dich aber auch immer schlimm trifft.“
Ach ja: und lese keine Blogs von Menschen mit ähnlichen Problemen oder Krankheiten wie deinen!!!

Ich weiß schon, die Gefühle LIEBEN Selbstmitleid-Parties.
Sie wollen am liebsten zig andere dazu einladen, und dann suhlen wir uns gemeinsam im Negativen, und verstärken es noch.
Yeah.
Aber es war irgendwie schön, weil „sie versteht mich wenigstens“.

Ja, toll.
Ich habe lieber eine Person, die mich freisetzt, als 5, die mich verstehen!

„Aber das tut mir gut…“
Ne, Schatz.
Das tut dir einen Dreck.

Willst du nun stark werden, oder nicht?!
Willst du vorwärts, oder dich lieber Jahr um Jahr mit demselben Mist quälen?
Deine Entscheidung – ich bin dir nicht böse, wenn du lieber in der Selbstmitleidspfütze spielen willst.

Aber mal ehrlich: passt das zu dir?!
Das mag ja früher für dich gegolten haben, aber – wie bereits erwähnt – neu, neu, neu.

 

4. Jedes mal, wenn du dich inmitten negativer Umstände für die Liebe und die Freude entscheidest, wirst du stärker.

Mal ehrlich: gut drauf sein, wenn alles gut läuft – ist kein Kunststück.
Fröhlich durch die Gegend hüpfen, wenn alle Umstände passen – kann ja jeder.

Aber inmitten des Sturms unbeeindruckt wie eine deutsche Eiche zu stehen, und trotzdem zu strahlen (und womöglich gar nicht so wirklich mitzubekommen, dass es stürmt?) – DAS ist echte Stärke!

Und deshalb sei dir sicher: du bist wie ein Sportler, dem das Training auch mal unangenehm ist, und es zieht, und er schwitzt, und manchmal hat er einfach keine Lust.
Aber dann vollbringt er Höchstleistungen!

Vor Kurzem hatte ich eine nicht so positive Situation, und erzählte es kurz meinem Mann.
Noelle bekam das mit, und sagte ganz beiläufig im Vorbeigehen zu mir:
„Ach Mama, du bist doch so stark. Du bist schon so viel stärker als noch letztes Jahr. Dir kann keiner was.“
BAAAAAAAM.
Das saß.

Siehst du: wenn du durch Schwierigkeiten durchgehst, und innerlich auf die Liebe ausgerichtet bleibst, dann wirst du soooo stark, dass dir keiner was kann :-).

Soll das etwa heißen, Schwierigkeiten seien etwas Gutes?

NEIN, auf gar keinen Fall!
Keine Herausforderung oder schlimmer Umstand ist gut!
Keine miese Situation, oder schwere Zeit, durch die du momentan gehst, ist an sich etwas Positives.
Mit keinem Problem will dir „Gott was zeigen“ oder „dich weiterbringen“ oder „dich etwas lehren“.

Das wäre ja pervers.
Gott zeigt dir nie, nieeeeemals etwas durch ein Problem, merke dir das!
Er benutzt nicht etwas Schlechtes, um etwas Gutes hervorzubringen.

Und überhaupt:
dein Umstand ist nur vorübergehend!
Das wird sich ändern – und zwar so extrem, wie du es dir niemals erträumt hättest!
Das wird’s bei dir so gut, so erfüllend, so erfolgreich und schön!
Das wird alles gut, mein Schatz, garantiert!
„Aber Joanna… in meinem Leben war es noch nie anders als Pech und Schwierigkeiten…“
Pffft.
Glaubst du, das interessiert mich?
Dein altes Leben ist vorbei, Schatz – und jetzt fängt ein neues an!

Denn:

Eine neue Liebe ist wie ein neues Leeeebääään… na na na na naaaaaa…
Was früher war, ist vergessen und zählt nicht mehr,
Mir ist als ob ich durch dich neu geboren wär,
Heute fängt ein neues Leben an,
Deine Liebe die ist Schuld daran,
Alles ist so wunderbar daß man es kaum verstehen kann!

Deine neue Liebe
Joanna

p.s. Ohrwurm verteilt: check!

 

You Might Also Like

vor
zurück

55 Comment

  1. Reply
    Ilona
    13. November 2013 at 7:52

    Jesteś naprawdę niesamowitą osobą,ale czasem tak trudno się uśmiechać…
    …………………………….
    http://zilonka.blox.pl/html

    1. Reply
      Joanna
      13. November 2013 at 9:32

      Dlatego to pisze ;-).

  2. Reply
    Anonym
    13. November 2013 at 7:54

    Du kannst das sooooooo schön erklären!
    Das erinnert mich ein bisschen am mein Lieblingszitaz: Du bist perfekt – Gott macht keine Fehler!

  3. Reply
    Anonym
    13. November 2013 at 7:54

    Kann nur eins dazu schreiben – DANKE!! <3

    1. Reply
      Joanna
      13. November 2013 at 9:32

      Sehr gerne :-)!

  4. Reply
    Anonym
    13. November 2013 at 8:00

    Danke Joanna für einen mal wieder wundervollen Post … ich bin gerade dabei Deinen Blog komplett durchzuarbeiten und spüre mit jedem Post mehr Deine Liebesbotschaft in mir. Letztens hatte ich sogar das Gefühl, ich weiss gar nicht mehr wohin mit meinem Glücklichsein 🙂
    Danke Dir von Herzen.
    Natascha / ZH

  5. Reply
    Saphenas
    13. November 2013 at 8:06

    Hallo Joanna,
    du wirst es nicht glauben, aber ich habe in genau einer Stunde ein wichtiges, zukunftsentscheidendes Gespräch und hab seit gestern mittag schon Muffensausen. Und da kommst du und – tadaaaa!!- füllst mich sowas von an mit deiner Liebe, dass alle Aufregung passè ist! Du Liebesgranate, du! Ich geh jetzt als deutsche Eiche meine Zukunft entscheiden, mit der Gewissheit, dass mein Papa alles schon vorbereitet hat für mich! LOVE YA!! Sarah

  6. Reply
    Zimtkätzchen und Zuckerschnecke
    13. November 2013 at 8:19

    aber sowas von… lalalalaaaa
    LG Dani

  7. Reply
    Trudi Patch
    13. November 2013 at 8:21

    Liebe Joanna,
    so, jetzt hast du es geschafft, erst hab ich geheult, dann gelächelt und jetzt kommt beides gleichzeitig!
    Nachdem ich gestern so einen richtig fiesen "Nackenschlag" versetzt bekommen habe (und das auch noch mit Anlauf und Ansage), war das heute genau der richtige Text….
    ….ich muss jetzt noch ein wenig darüber nachdenken!
    Lieben Dank und herzliche Grüße
    Trudi

    1. Reply
      Joanna
      13. November 2013 at 9:35

      :-))))

  8. Reply
    Anonym
    13. November 2013 at 8:30

    Warum bleibt der Ohrwurm länger im Ohr als deine Worte im Kopf und Herzen??? Da muss es doch einen psychologischen Trick geben, dies zu verknüpfen!! 😉
    Mitten ins Herz und in die Seele, auf geht's!
    Claudia

  9. Reply
    Vali
    13. November 2013 at 8:46

    Mannmannmann, du sprichst mir aus der Seele <3 und du bist toll wie du das schreibst… ich lebe eigentlich nach diesem Prinzip, aber ja, manchmal habe auch ich so "Downs".. aber ich muss sagen, ich werde immer besser 😉 Und jetzt speichere ich mir diesen Text, und lese es mir immer durch, wenn ich es brauche 😉 Vielen lieben Dank!!!!

  10. Reply
    Anonym
    13. November 2013 at 8:55

    Du bist ein Schatz, Joanna!
    Beate

  11. Reply
    Frau M. vom zehnten Stock Links
    13. November 2013 at 9:01

    Danke. Mehr Worte braucht es nicht.

  12. Reply
    Anonym
    13. November 2013 at 9:09

    Ich habe zwei Kinder mit einer tödlichen Erkrankung, aber ich bin gaaaaanz leichtfüßig und "grow stronger". Entschuldige bitte meinen Sarkasmus, aber Deine Philosophie ist etwas für Menschen mit Problemchen.
    Nichts für ungut. Manuela T.

    1. Reply
      Joanna
      13. November 2013 at 9:35

      Nein, Manuela: dieser Text ist pure Power.
      Ist nicht schlimm, wenn du das nicht aufnehmen kannst – aber gerade in so einer Situation brauchen deine Kinder eine starke, positive Mami um sich herum, glaube mir!
      Sie sollen eine so wunderschöne Zeit, wie es nur geht haben – und hier ist der Ort, wo du diese Energie tanken kannst.
      Sarkasmus bringt keinen weiter.

    2. Reply
      Yushka Brand
      13. November 2013 at 11:39

      Da kann ich Dir nur Recht geben, liebe Joanna… Hab ja selber so lange jetzt ein schwerst krankes Kind gehabt. Und Deine Postings haben mir immer geholfen, positiv und optimistisch zu bleiben! Und letzten Freitag ist Jackie entlassen worden – nach viereinhalb Monaten Krankenhaus… Er ist noch nicht ganz gesund, aber er ist wieder bei uns…

  13. Reply
    Mumbai
    13. November 2013 at 9:19

    Ein wunderbares Sprichwort, das man sich zum Lebensmotto machen sollte…gueltig fuer fast jede
    Lebenssituation. Es ist in Englisch und klingt meiner Meinung nach intensiver….yesterday was history,
    tomorrow is a mistery but today it is a gift. ….schoen nicht und immer dran denken.

  14. Reply
    Anonym
    13. November 2013 at 9:24

    Liebe Joanna,

    dein Blog ist so kostbar! So wunderschön! Ich freue mich über jeden neuen Post!
    Aber mit dieser Art von Texte habe ich jedes Mal meine Probleme. Finde ich gut was du sagst? Finde ich es… naja… gewöhnungsbedürftig? Manchmal auch einfach naiv? Bin ich zu sehr Realist dafür? Oder kapier ich einfach nicht was du uns sagen willst? 😀
    Ich weiß es nicht… Ich werde einfach immer weiter lesen. Am Ende offenbart sich mir hoffentlich die wahre Liebe und ich "verstehe" im Nachhinein deine Appelle… Du siehst – ich bin offen dafür, aber "der Geist ist noch nicht über mich gekommen", wenn ich das so sagen darf… 😉
    Vielen Dank für deine tolle Arbeit!

    Eine Bewunderin

    (Besonders dieser Post http://www.liebes-botschaft.com/2013/07/kleiner-erziehungsratgeber-fur-jedes.html hat mich sooo verwirrt und dabei habe ich noch nicht einmal Kinder… :D)

    1. Reply
      Joanna
      13. November 2013 at 9:37

      Ist es gewöhnungsbedürftig?
      ICH HOFFE ES!
      Ist es ein bisschen… krass ausgedrückt?
      OH JA!
      Stösst es manche von den Kopf?
      GUT SO ;-)!

      Es kann jeder genießen, und das mitnehmen, was ihm gut tut… ist ja kein Zwang, alles gut zu finden, ne ;-)?

  15. Reply
    nowshine
    13. November 2013 at 9:48

    Genauso ist es und es gibt nichts hinzuzufügen, wundervoll ♡

    I, I follow
    I follow you
    Deep Sea Baby

    1. Reply
      Joanna
      13. November 2013 at 10:33

      Neuer Ohrwurm!!!!

  16. Reply
    Anonym
    13. November 2013 at 10:03

    Liebe Joanna! Vor fast genau 2 Jahren fing ich an deinen Blog zu lesen. Seit diesem Tag veränderte ich mein Leben. Ich habe alles nur noch genossen und nicht mehr über den unerfüllten zweiten Kinderwunsch, eine bessere Arbeitsstelle , die Beförderung meines Mannes nachgedacht – ganz einfach weil es mich nix mehr anging . Ich wusste alles wird gut zu seiner Zeit. Und soll ich dir was sagen? Ich habe einen besseren Arbeitsplatz bekommen, mein Mann fängt im Januar seine wesentlich besser bezahlte Stelle an und ich kann mich in Ruhe um unser 2 Monate altes Mädchen kümmern auf das wir soooo lange gewartet haben. Ich danke Dir das du mir immer Kraft gegeben hast ! Ich finde nicht die richtigen Worte – deshalb sag ich Dir : DANKE ! Lg Kathrin

    1. Reply
      Joanna
      13. November 2013 at 10:33

      Kathrin!!!!

      Jetzt hab ich was im Auge… war bestimmt nur ne Mücke… schnief!

  17. Reply
    Carolin Biel.
    13. November 2013 at 10:10

    Was "eine Bewunderin" sagt kann ich nachvollziehen.
    Aber ich habe da einen Satz meiner Yoga-Lehrerin im Kopf: " du hörst alles was ich sage und nimmst nur an was dir gefällt". Ich glaube dass mir dieser Satz, so banal und pragmatisch er seine Funktion erfüllt, auf so viele Bereiche des Lebens erweitert werden kann.
    Ich glaube nicht an Gott, also nehme ich das auch nicht für mich. Und ich denke dass du auch bewusst so schreibst, dass es nicht 'aufdringlich' wirkt. Wenn ich da falsch liege, berichtige mich bitte! Ich strahle ohne Gott, aber ich strahle dir ein ganz großes Danke zurück Johanna! Habe einen schönen Tag!
    Carolin

    1. Reply
      Joanna
      13. November 2013 at 10:32

      Ne, das passt schon ;-)!
      Ist ja alles freiwillig auf eigene Gefahr, ne?
      Nachher geht's dir besser, und du WOLLTEST DAS GAR NICHT!
      Gott bewahre ;-).

  18. Reply
    Miss.Tammy
    13. November 2013 at 10:12

    Es ist einfach wundervoll wuhuuuuuu

  19. Reply
    Anonym
    13. November 2013 at 10:18

    Duhuu, nicht schon wieder diesen perversen Ohrwurm … Du bringst mich damit nur in Schwierigkeiten 🙂
    Liebe Grüße
    Mariola

    1. Reply
      Joanna
      13. November 2013 at 10:34

      Nowshine hat schon nen neuen verteilt ;-).

  20. Reply
    Anonym
    13. November 2013 at 10:26

    Und noch mal ich … weil … ich habe es gerade eben entdeckt!
    Jestem zachwycona, ze w tym jezyku sie tez dogadamy!
    :))
    Dzieki bardzo za twoje slowa <3
    Mariola

  21. Reply
    Anonym
    13. November 2013 at 10:32

    Liebe Joanna,
    Dein Post ist wie immer wunderschön und wohltuend! Befinde mich gerade in einer Lebenskrise und tanke immer wieder Kraft durch Deine Worte! Vielen lieben Dank!
    Ganz liebe Grüße,
    Manuela

  22. Reply
    Livia
    13. November 2013 at 10:56

    Liebe Joanna,
    ich lese deinen Post, während meiner Chemotherapie…Danke! Denn auch diese Phase in meinem Leben wird vorbeigehen und ich bleibe stark. Nicht hart, sondern zärtlich und dabei trotzdem stark! Livia

    1. Reply
      Joanna
      13. November 2013 at 11:01

      Genau richtig so, mein Schatz!

  23. Reply
    Villa Lotta
    13. November 2013 at 11:38

    Schön!!! Genau so ist es Joanna – vielen Dank!

  24. Reply
    Anonym
    13. November 2013 at 12:31

    Liebe Liebesbotschafterin,
    ich lese seid ca. 3 Monaten Deinen Blog. Am Anfang war es befremdlich soetwas zu lesen. Gleicht es doch einer Gehirnwäsche für mich. Ich war skeptisch und konnte trotzdem nicht aufhören es zu lesen. Immer und immer wieder Deine Worte. Obwohl ich noch nie Deine Stimme gehört habe, höre ich sie ganz laut und deutlich in mir. Jetzt sitze ich hier den Tränen nahe und bin bewegt. Gerade noch frustiert und launisch – jetzt tief emotional und down to earth. Auch in Situationen in denen ich manchmal verbittert und launisch bin – denke ich an Dich und Deine Worte. Einfach Hammer. Letztens habe ich einer mir fremden Person etwas über mich erzählen sollen, (war in nem VHS Kurs), ich erzählte ihr dass ich im Moment arbeitslos bin weil meine Filiale geschlossen wurde und ich zu Hause bin und meinem Mann einfach gut tue im Moment und mich um Haus und -Halt kümmere. Nur dass.. Und plötzlich meinte die andere Frau, Wie kommts dass Du so glücklich von innen raus strahlst?! Trotz Jobverlust und n u r Haushalt…Is das nicht der Hammer? Ich hab nix vorgespielt war einfach pur so wie ich mich fühlte. DANKE Joanna und bitte mehr von Deinen Worten…
    LadyGaga

    1. Reply
      Joanna
      13. November 2013 at 12:58

      Lady Gaga:

      YES :-)!

      (und wenn du erst wüsstest, wie sexy meine Stimme ist… chr chr chrrrr….)

  25. Reply
    Joella
    13. November 2013 at 14:40

    … tjo die Menschen haben oft einfach zu viel Angst Fehler zu machen und vor lauter Angst verpassen sie das Leben und sind frustiert, weil nix passiert.

    "Man bereut nur die Dinge, die man nicht getan hat!"

    Fehler hin oder her… völlig wurscht.

    und auch wichtig: Geht eine Tür zu, geht irgendwo eine andere auf! Manche sehen alles viel zu schwarz, habe ich manchmal das Gefühl. Klar gibt's auch Scheiß-Tage… aber ohne die gäbe es die super tollen Zeiten nicht ^^.

    Grüße Joella von http://www.joellas-day.de

  26. Reply
    Anonym
    13. November 2013 at 15:11

    Check !!! Gabriele

  27. Reply
    Anonym
    13. November 2013 at 16:00

    Thank you <3
    *happiness is not a destination, it's a Way of life*

  28. Reply
    Hanna von Geschenkliebe
    13. November 2013 at 16:46

    check! 🙂

  29. Reply
    Oma macht das schon
    13. November 2013 at 17:31

    Hallo Joanna,
    nach gefühlten 1000 Kommentaren kann ich nur noch DANKE sagen.
    Du schreibst mir aus der Seele.
    *tränchenverdrück*
    Liebe GRüße
    nähoma

  30. Reply
    Anonym
    13. November 2013 at 17:59

    Danke für diesen Post!!

    Liebe Grüße,
    Marina K. aus BaWü

  31. Reply
    Susanne
    13. November 2013 at 20:38

    Einfach nur Genial!
    In Liebe Susanne
    Danke

  32. Reply
    Anonym
    13. November 2013 at 21:24

    Seufz und Danke,war eine Wohltat ,saß heulend vor dem Computer und dachte,woher kennst du mich und meine derzeitige Situation so genau! DANKE,das tut so gut !
    alles Liebe,Silke Schmidt!

  33. Reply
    Anonym
    13. November 2013 at 22:12

    Liebe Joanna!
    Normalerweise überspringe ich deine Mutmach-Motivations-Liebdich-postings meistens. Aber heute und in meiner momentanen Situation hast du mich….
    DANKE!
    Das hab ich gebraucht um wieder positiver nach vorn zu schauen.

    Deine Kati Ka aus B

  34. Reply
    Anonym
    13. November 2013 at 22:28

    Liebste Joanna,

    Ja.
    Habe meine/unsere bisher schwierigste Herausforderung mit viel positiver Energie und Liebe
    erlebt, um Kilos leichter, um etliche cm größer und löwenstark, mit Freude auf das kommende
    Leben.
    Simi

  35. Reply
    Anonym
    14. November 2013 at 7:03

    <3 <3 <3

    wie wunderbar du bist.

    Alles Liebe und herzlichen Dank

    einen neue Liebe ist wie ein neues Leben…schalla lla llll aal la <3

    Bussi, Lotte

  36. Reply
    Elisabeth
    14. November 2013 at 8:15

    Bin über mehrere andre Blogs und Bloglovin hier bei Dir gelandet und gleich den richtigen Text mitgekriegt.

    Die letzten Tage hatte ich genau diese Tiefpunkte und Dein Post hat mich aufgewckt und mir den Kopf gewaschen.

    Danke und dicken Drücker

    Elisabeth

  37. Reply
    Anonym
    14. November 2013 at 8:38

    Liebe Joana, ein schöner Text, wie für mich gemacht 😉 Ich bin gestern erst auf Deine Seite gestossen, die mir sehr sehr gut gefällt, Kompliment.
    Liebe Grüsse, Andrea

  38. Reply
    Annett Wallraf
    14. November 2013 at 9:01

    Liebste Joanna,
    ich hab ungeheure Angst den für mich ungeheuer schweren, nächsten Schritt zu gehen! Neben all dem Schlechten, lasse ich auch sehr viel Schönes zurück und die Zukunft ist mir sehr ungewiss. Jedoch erkenne ich ganz genau, dass ich keine Kraft mehr habe zu kämpfen. Zumal es auch nicht mein Problem ist, gegen welches ich ankämpfen muss. Ich komme mir nämlich vor wie der Umstand von dem Du schreibst. Wenn dieser "Umstand" funktioniert ist alles gut, wenn nicht, ist alles Chaos…. ich wünschte ich hätte mehr von Deiner Stärke und weniger von meinen Ängsten. Könnte die bitte einer mal entfernen????!!!!! Danke, dass es Dich gibt, Annett, mit einem gebrochenem Herz

  39. Reply
    Tausenderlei Glück
    14. November 2013 at 9:34

    Es ist sozusagen unser Geburtsrecht, das Recht auf Gesundheit, Freiheit, Freude und vor allen Dingen Liebe.
    Warum vergessen es die Menschen blos immer ?

    Drück dich du Powefrau mit der Wahnsinnsstimme . LG Heike

  40. Reply
    Anonym
    14. November 2013 at 11:59

    Merci!

  41. Reply
    Anonym
    14. November 2013 at 12:00

    Nochmals merci!

  42. Reply
    Anonym
    14. November 2013 at 18:04

    Volltreffer :O)
    Danke, dieser Blog war nur für mich :o)
    Jaaaaaaaaa, neu, das ist das echte!!!! Liebe !!!!! Stärke!!!!
    Daaaaaaaaaaaaanke!!!!!!!!!!!!!!!!!

  43. Reply
    Anonym
    15. November 2013 at 12:28

    Genau zum richtigen Zeitpunkt!
    Danke, danke, danke! :*