DIY, Family

Kreative Ferienideen!

Ich weiß nicht, ob ich es euch schon mal erzählt habe, aber:

als meine Kinder noch etwas kleiner waren, hatte ich für jeden von ihnen eine „Regenkiste“.
Das war ein schöner Karton – gut versteckt natürlich 🙂 – und darin befanden sich lauter Kleinigkeiten, die ich entweder spontan gekauft oder auf dem Flohmarkt gefunden hatte: kleine Spielsachen, Hörspiel-CD’s, Bücher, etc.
Diese Kiste kam ca. 1 mal/Monat zum Einsatz: wenn die Kinder mir auf die Nerven gingen ich Kopfweh hatte, es stundenlang regnete, alle schlechte Laune hatten, oder ich einfach mal eine Stunde Ruhe haben wollte, holte ich ein Teil daraus hervor, und tadaaaa!
(Ist das nicht „Kinder mit Konsum ruhigstellen?“ wird sich der pädagogisch bewanderte Leser fragen. Oh ja! Und es funktioniert, Gott sei’s gedankt!)
Heute zeige ich euch ein paar weitere großartige Ideen für etwas ältere Jungs und Mädchen, die sich hervorragend für Regenwetter eignen!
1. Es gibt fertige Bausätze mit verschiedenen Varianten zum Experimentieren und Tüfteln – wir haben uns für die Rakete und den Roboter entschieden.
Ben war mit großem Eifer bei der Sache, und alles hat wirklich hervorragend funktioniert – die Anleitung verständlich, innerhalb ca. 20 Minuten hat er alles fix zusammengebaut, die Rakete flog meilenweit, und der Spielspaß war groß.
Die Bausätze gibt es HIER zu bestellen.
2. Außergewöhnliche Kreativideen wie Sand-, Kratz- oder Metallbilder, wunderschöne Sets zum Falten (z.B. Faltufos oder Falt-Kokeshis) und andere Sets zum kreativen Austoben findet ihr HIER.
Da ist für jedes Alter etwas dabei – bei den kleineren Kids muss man allerdings etwas mithelfen.
3. Nicht neu, aber soooo schön: das Smash-Book!
Wir haben es jetzt wieder hervorgeholt, und mit wurde bewusst, wie wunderbar diese Idee ist:
es gibt schöneres Zubehör denn je, man kann seine Ferienerlebnisse ver-smashen, Urlaubsoutfit-Inspirationen sammeln, und sich so richtig kreativ austoben – und das in wirklich jedem Alter!
Smash-Books in allen Größen (auch mini zum Mitnehmen) und die größte Auswahl an wunderschönem Zubehör gibt es HIER zu bestellen.
Wer nicht genau weiß, um was es sich handelt: HIER entlang :-).

 

 

 

Ich habe gestern wieder eine Zitronen-Limetten-Limonade gemacht, und Ben mit lustigen Eiswürfel überrascht: die kleinen Ice-Invaders wurden von allen Jungs, die zum Spielen da waren, sofort als „Gamer-Eiswürfel“ getauft, und mit großer Begeisterung in der Limo versunken!
(leider kann man die Form auf dem Foto so schlecht erkennen, aber sie kommt 1:1 perfekt aus der Silikonform heraus.)

 

Experimentierbausätze: HIER
Kreativ-Sets: HIER
Smash-Book + Zubehör: HIER
Eiswürfel in versch. Formen: HIER
gelbe Strohhalme: HIER
Das Rezept für die Zitronenlimo habe ich mal HIER aufgeschrieben.
Sollte übrigens das Wetter WIRKLICH schlecht sein 😉 – habe ich HIER für euch viele weitere Vorschläge aufgeschrieben.
Liebesgrüße
Joanna
p.s. kleiner Tipp: die Sets eignen sich perfekt als Kindergeburtstags-Mitbring-Geschenk!

You Might Also Like

vor
zurück

22 Comment

  1. Reply
    Claudia aus Bayern
    12. Juli 2013 at 7:08

    Hallo Joanna,

    wieder mal ein ganz toller Post. Werde sicherlich nochmal das ein oder andere genauer anschauen, mein Sohn ist nämlich auch so ein kleiner Bastler!!!

    Da du wieder Ben mit seiner coolen Brille zeigst. Wir waren gestern beim Optiker und haben zufälligerweise eine in der Art gefunden, es ist die hier: RB 1530 3587. Mein Mann meint, das wäre noch nix für ´nen 6-Jährigen!?

    Wünsche dir ein wunderbares Wochenende mit viel Sonnenschein!

    Viele liebe Grüße

    Claudia aus Bayern

  2. Reply
    7TagedieWoche
    12. Juli 2013 at 7:08

    Liebe Joana,

    was für eine GENIALE Idee mit dieser besonderen Kiste!!! You made my day!

    Danke, danke, danke!!

    Fühl dich gedrückt,
    Miriam

  3. Reply
    Joanna
    12. Juli 2013 at 7:21

    Claudia:
    das kann man unmöglich sagen, ohne das Kind zu sehen!
    Ihr merkt es doch, wenn er sie aufhat, ob es gut aussieht ;-)?

    Miriam:
    gerne :-)!
    Wichtig ist:
    immer nur EIN Teil rausholen, und dann abends zurück in die Kiste!
    (außer, es war ein Buch, etc.)

  4. Reply
    Sternchen56
    12. Juli 2013 at 7:22

    Liebe Joan,
    kreisch DU hast eien BOSS ORANGE Anhänger auf dem Foto !!!!!Woher?Bist Du ORANGE Kundin?

    Bin neugierig.

    Schöne Ideen und Fotos..:-))))

    Alles Liebe sternchen

  5. Reply
    Joanna
    12. Juli 2013 at 7:24

    Sternchen:
    ja, ab und zu: die haben sooo schöne Sachen!
    (mein Mann trägt die auch sehr gerne).

  6. Reply
    Sternchen56
    12. Juli 2013 at 7:33

    cool,ich arbeite dort in der Modellabteilun.Nun kenn ich endlich mal eine Kundin beinahe persönlich.Freu,freu.

  7. Reply
    Theresa Kir
    12. Juli 2013 at 7:36

    Wunderbare idee, merk ich mir, wenn ich selber mal kinder habe 🙂

    Ich hab mir gestern selber 3 pakete für schlechtes wetter bestellt. Bei http://www.supercraftlab.de/ gibts im rythmus von 2 monaten diy-pakete mit jeder menge toller materialen. Ich freu mich schon riesig auf anfang august, da kommt das erste.

    Bei deinen coolen eiswürfeln ist mir aufgefallen, dass wir gar keine eiswürfelform mehr habem. Das sollte ich dringend ändern, vor allem weil es nächste woche wieder warm werden soll.

    Liebe grüße
    Theresa

  8. Reply
    Miss JennyPenny
    12. Juli 2013 at 8:01

    Hallo meine Liebste!

    Die Idee mit der Kiste ist grandios! Das werde ich auf jeden Fall noch für die beiden kleenen Nervensägen anlegen…hihi.
    Mist, das mit dem Smashbook hab ich schon wieder vergessen. Wäre ja die richtige Geburtstagsidee gewesen. Jetzt ist er wieder vorbei…grummel! Fand damals schon deinen Post so toll, als du das vorgestellt hast! Ich kann mir gut vorstellen, dass es super viel Spaß macht! Ich liebe sowas!

    Auch wenn deine Ideen echt toll sind, wünsche ich uns allen wieder mehr Sonne als Regen! ;o)

    IN LOVE
    Jenny

  9. Reply
    Donata
    12. Juli 2013 at 8:32

    Tolle Post!
    Mein Sohn ist nämlich auch ein kleiner Bastler und Handwerker 🙂
    L.G.
    Donata

  10. Reply
    carina
    12. Juli 2013 at 8:47

    Um den Anfang deines Posts zu kommentieren: Ich find nix dabei die Kleinen mit Tüddeldü "ruhigzustellen" – im Pädagogensprech auch "Zuckerlpädagogik" genannt – es wirkt einfach immer, schnell und unkompliziert ;o)

    LG, Carina

  11. Reply
    Anonym
    12. Juli 2013 at 9:12

    Huhu!
    Ist das ein Smash Book Set, was du auf den Fotos zeigst?
    ich bin verliebt! <3
    Aber leider sind die Sets im Moment nicht lieferbar, muss ich wohl noch was warten!
    Liebe grüße,
    Nina

  12. Reply
    Hanna Brunken
    12. Juli 2013 at 9:26

    Notiz an mich: Kiste kaufen und morgen auf dem Flohmarkt Augen auf und nach "Regenspielzeug" Ausschau halten.
    Danke, liebe Joanna, was für eine großartige Idee!

  13. Reply
    Anonym
    12. Juli 2013 at 9:38

    Knaller Joanna!!! Super Ideen!!!…einfach:Knutschis an Dich!!!

  14. Reply
    Wohnliebe
    12. Juli 2013 at 10:38

    Wow! Ich bin wie immer sprachlos und unendlich begeistert. Ich könnt Dich echt jedes Mal knutschen bei diesen tollen Sachen, die Du hier immer auf den Tisch packst.

    Ich habe zwar noch keine Kinder, aber was nicht ist… kann ja noch werden.

    Vielen Dank. Ich glaub die Limo wird heute Abend gleich mal in die Produktion gehen. 😉

    Ganz liebe Grüße,
    Miriam

  15. Reply
    Anonym
    12. Juli 2013 at 10:55

    Hallo Joana,

    Bei deinem Post musste ich schmunzeln, denn genau so etwas ähnliches besitzen wir auch, nämlich eine
    " Schlechte Tage Schublade ", die auch mal gerne genutzt wird wenn ich einen schlechten Tag hatte und dringend Ei bisschen Ruhe vertragen könnte.

    Liebe Grüße Nadine

  16. Reply
    Anonym
    12. Juli 2013 at 11:35

    Was für ein genialer Shop! Und mal wirklich schöne und nicht kitischige Bastelsachen – und auch für Jungs! Daaaanke!
    Auch Jungs basteln gern mit glänzenden Sachen – aber natürlich nicht den typischen Mädchenkram (den die Schwestern basteln ;o)). Hier findet man wirklich schöne Sachen grade für Jungs.
    liebe Grüße
    Katrin

  17. Reply
    Anonym
    12. Juli 2013 at 12:09

    Wieso höre ich von diesen Smashbooks erst jetzt? Das macht garantiert auch schon meiner Tochter (6) Spaß. Aber mir auf alle fälle! :)) quasi Pinterest im real live. 😉
    Danke!

  18. Reply
    Sanne
    12. Juli 2013 at 15:02

    Tja, wir stehen gerade vor einem ganz anderen Problem, den Kindern ist nämlich langweilig auch an Sonnentagen!
    Kann es sein, daß die Kinder von heute nicht einmal mehr von allein draußen miteinander spielen? In meiner Kinderzeit haben wir uns auf der Straße zusammengefunden und tagein tagaus Verstecken gespielt, oder Softball mit Schlägern oder Inliner gefahren (damals hieß das noch Rollschuhe).
    Warum geht das heute nicht mehr?
    Die Kinder (8-14 Jährige) treffen sich gar nicht mehr zum Spielen draußen in einer Gruppe, sondern 1 Kind kommt zu 1 anderem Kind zu Besuch. Nix mit zusammen spielen mit 5-8 Kindern…
    Traurig. Und das, obwohl wir so "nett" auf dem Land leben.

    Viele Grüße
    Sanne

  19. Reply
    Ein Dekoherzal in den Bergen
    12. Juli 2013 at 20:10

    hallöle,,, DE Idee hätt i vor 25 JOHR braucht,,,,des hätt meinige A gfalln……tolle IDEE tolle FOTOS…..lass an liaben GRUAß do ,,,birgit

  20. Reply
    Marli
    12. Juli 2013 at 21:44

    Oh ich liebe deine Mama-Tipps-Posts! Falls du mal wieder ein Thema fürs Inspirieren deiner Leser-Mamis brauchst, könntest du viellt einen Post mit Tipps für die Mamis von heutzutage schreiben, die zwischen Kind und Karriere stehen und dass in der heutigen Zeit, wo nur für die Kinder zu sorgen als Auslaufmodell der 70er Jahre gehalten wird. Dabei zeigst du doch was man mit Liebe für die Familie alles erreichen kann, auch ohne die tägliche Anerkennung von anderen. Man kann soviel tun mit seinen Kindern, um sie zu tollen Menschen zu machen. Kindererziehung zeigt ihre Erfolge erst nach vielen Jahren, aber diese durchzustehen, schaffen heute viele garnicht ohne sich vorher wieder über die Arbeit zu definieren.. Ich schließe mich da mal nicht aus und Tipps aus deiner Feder wären bestimmt eine große Hilfe :))
    Liebste Grüße!

  21. Reply
    les belles choses
    13. Juli 2013 at 7:05

    @Sanne: Wir hatten früher immer viele Kinder im Haus zum Spielen bis auf einen, der anfing zu weinen und tief beleidigt war, weil noch ein anderes Kind dazukommen wollte. Den Zahn hab ich ihm allerdings versucht zu ziehen.

    Natürlich ist es für Mütter ein wenig anstrengender, wenn mehrere Kinder da sind, vielleicht liegt es daran. Ich selbst hab mich immer gefreut und sie mit Snacks, Getränken und allen möglichen Spiel-Utensilien versorgt und gelegentlich auch mit ihnen gebastelt. Für Kinder gibt es doch nichts Schöneres, als mit Freunden zusammenzusein, und zwar mit möglichst vielen!

    Allerdings wurden diese Zusammenkünfte mit Einsetzen der Pubertät deutlich weniger; jetzt soll es immer gleich eine Übernachtung sein, oder auch mehrere. Ab 2 Nächten streikt mein Mann. Ich find's auch ein wenig anstrengend, lasse mich aber leichter überreden!

    Ansonsten hat sich viel in Richtung Computerchat verlagert. Das finde ich sehr schade. Ein persönlicher Kontakt ist doch durch nichts zu ersetzen, finde ich. Wir arbeiten gerade an der Einschränkung der Computerzeiten, auch weil unser Sohn das selbst so will, aber manchmal fällt es halt schwer. Das merken wir ja selber, wenn wir in der Bloggerwelt unterwegs sind. Wie schnell verfliegt da eine Stunde, die man vielleicht besser im "richtigen" Leben hätte zubringen sollen!

    Unsere Kinder haben einen leichteren Zugang zu vielen Dingen, die wir nicht hatten. Wir sind rausgegangen, weil das eine Möglichkeit war, was zu erleben. Auf den standardisierten Spielplätzen von heute ist das nur eingeschränkt möglich. Viele Eltern mögen auch nicht, dass ihre Kinder auf unbekanntem Terrain rumstreifen wegen all der Berichte von Bösewichten, die leider auch unterwegs sind. Unsere Eltern haben davon gar nicht soviel erfahren. Heute ist man da ängstlicher, vielleicht auch ein Grund.

    In jedem Fall versuche ich immer wieder, meinen Sohn zu "echten" Kontakten motivieren, ich hoffe, dir gelingt das auch!

    LG, Angelika

  22. Reply
    Anonym
    13. Juli 2013 at 11:47

    Hallo Joanna,

    oh, eine Ferienidee für mich ;): Ich liebe Kokeshi, `ne süße Deko, und werde mich wohl auch kreativ betätigen. Danke für die schönen Tipps.
    Ein wunderschönes, sonniges Wochenende,
    LG
    Daniela