Food

Barbecue & Grill-Rezepte: american style!

Die Burger vom Grill schmecken um WELTEN besser als aus der Pfanne – unbedingt ausprobieren!

Ich schwöre, ich hätte dem Hasen auch noch ein stars’n’stripes-Muster verpasst – aber der zappelt immer so, das wäre nicht schön geworden!

********************

Wollt Ihr eine richtige american barbecue-Grillparty veranstalten, dann passt dazu:

– gegrillte Maiskolben
– Spareribs mit Barbecue Soße
– gegrillte Marshmallows
– chicken wings
– baked potatos mit sour cream
– Taco chips mit Salsa

Wir wurden hiervon pappsatt:

1. schnelle Melonen-Granita: perfekt auch für Kinder.
Für Erwachsene mit einem Schuss Wodka auffüllen

2. Coleslaw, ein frischer Krautsalat

3. Mürbteig-Tartellets

4. Jamies beste Burger

3.  Die Tartellets habe ich aus frischen Mürbeteig (Kühlregal im Supermarkt) und die Füllung nach DIESEM Prinzip gemacht.

Liebesgrüße
Joanna

Dieses Rezept ist etwas länger, deshalb ohne ein extra Bild:

Jamies
beste Burger (aus DIESEM
Buch)
für
6 Personen
12
rechteckige Cracker
8
Stängel frische glatte Petersilie
2
gehäufte TL Dijonsenf
500
g Rinderhackfleisch
1
großes Bio-Ei
Salz+Pfeffer+Olivenöl
1
kleiner Kopfsalat
3
Tomaten
1
rote Zwiebel
3-4
Gewürzgurken
6
Scheiben Käse
6
Burgerbrötchen
Die
Burger vorbereiten
Die
Cracker fest in ein sauberes Küchentuch wickeln und auf einer harten
Unterlage zu feinen Bröseln schlagen, größere Stücke mit den
Händen zerkrümeln, und die Brösel in eine große Schüssel
füllen. 
Die Petersilie mit den Stielen fein hacken. 
Petersilie, Senf
und Hackfleisch zu den Bröseln in die Schüssel geben. 
Das Ei
hineinschlagen und je 1 kräftige Prise Salz und Pfeffer hinzufügen.
Mit sauberen Händen alles gut verkneten. 
Aus der Fleischmasse sechs
gleich große, etwa 2 cm dicke Burger formen. Die Burger auf beiden
Seiten mit Öl beträufeln, auf einen Teller legen und abgedeckt bis
zur weiteren Verwendung im Kühlschrank fest werden lassen.
Die
Burger zubereiten
Eine
große Grill- oder Bratpfanne etwa 4 Minuten bei hoher Temperatur
erhitzen. Auf mittlere Tempe- ratur herunterschalten. Die Burger in
die Pfanne legen und mit einem Pfannenwender leicht an- drücken,
damit sie Kontakt zum Pfannenboden haben. Je nach gewünschtem
Gargrad 3 – 4 Minuten auf jeder Seite braten. Eventuell müssen Sie
die Burger in zwei Durchgängen zubereiten.
Die
Burger servieren
Ein
paar Salatblätter waschen und trockentupfen, größere Blätter
zerpflücken. Die Tomaten in Schei- ben schneiden. Die rote Zwiebel
schälen und in feine Ringe schneiden. Die Gewürzgurken der Länge
nach in so dünne Scheiben wie möglich schneiden. Alles, nach
Belieben auch den Käse, auf einer Servierplatte anrichten und auf
den Tisch stellen, dazu Teller, Besteck, Ketchup und Getränke. Die
Burger auf
eine
andere Platte legen und die Pfanne sorgfältig mit Küchenpapier
auswischen. Die Burgerbrötchen halbieren und in der Pfanne mit der
Schnittfläche nach unten leicht rösten. Dazu passt gut ein
gehackter Salat.
Tipp:
Diese Menge würde ich auch für 4 Personen zubereiten. Die übrigen
beiden Burger könnt Ihr in Frischhaltefolie wickeln und einfrieren.

Liebesgrüße
Joanna

You Might Also Like

vor
zurück

47 Comment

  1. Reply
    Andrea
    12. August 2012 at 16:32

    Dir Törtchen sind ja der Oberhammer, die anderen Sachen natürlich auch, aber in die Törtchen habe ich mich spontan verliebt, danke für die tolle Anregung.

  2. Reply
    Gabi
    12. August 2012 at 16:35

    …ich kooomme !!!!!!
    Servus
    Gabi

  3. Reply
    Claro
    12. August 2012 at 16:40

    Hallo Joanna!
    Ich liebe deinen Blog und ich lese ihn immer wieder gerne! Du hast immer so süße Deko-Ideen und du machst immer so süße Bilder!!!

    Ganz liebe Grüße,
    dein großer Fan Claro

  4. Reply
    Anonym
    12. August 2012 at 16:43

    Mhm, sieht das alles guuut aus! Mir hat es v.a. die Melonen-Granita angetan! 🙂 Ist bestimmt perfekt für heiße Tage 😉
    Lots of Love,
    Isabelle 🙂

  5. Reply
    INNENANSICHTEN
    12. August 2012 at 16:51

    Hallo Joanna!
    Super, super lecker. Und wenn ich den Burger so betrachte…ich glaube, er lacht mich an ;-)))
    Deine Fotos sind absolute Klasse!
    GGGLG Uschi

  6. Reply
    Evelyn aus Nürnberg
    12. August 2012 at 16:55

    Achtung: Dies ist ein vorbereiteter Post! Deswegen dauert es etwas länger, bis die Kommentare freigeschaltet werden. Joanna ist im Urlaub!!! 😉

  7. Reply
    Flüsterkind
    12. August 2012 at 17:20

    Toll – toll, toll, toll :)))

    Nun habe ich auch noch Hunger – trotzdem ich gerade gegessen habe.

    Liebste Grüße & einen schönen Wochenstart

  8. Reply
    Nord und Süd
    12. August 2012 at 17:30

    der burger sieht auch zuuu lecker aus! aber auch alle anderen bilder sind wie immer ein augenschmaus.
    LG, frau nord

  9. Reply
    Karolina
    12. August 2012 at 17:50

    MMMhhh, dass schaut mal wieder soooo lecker aus!
    Schönen Urlaub noch!

    Liebe Grüsse
    Karolina

  10. Reply
    Stitch - Witches
    12. August 2012 at 17:57

    Evenin'…
    passend zur amerikanischen Grillparty!

    Bin gestern auf Deinen Blog gestoßen und finde ihn ganz süß! Die Rezepte sind wirklich super, werde den Coleslaw in nächster Zeit ausprobieren, aber er sieht so lecker auf dem Bild aus, dass er ja nur gut schmecken kann. Und auch die kleinen Törtchen, so liebevoll zubereitet mit den Beeren und der Creme … da läuft mir das Wasser im Mund zusammen und meine Finger kribbeln, weil ich sofort selbst ans Werk gehen möchte!

    Liebe Grüße.

  11. Reply
    die kleine Plauderei
    12. August 2012 at 18:03

    Mmmh, lecker, so ähnlich steht es für morgen auf unserer Grillliste-da freue ich mich jetzt umso mehr drauf! Liebe Grüße Lilli (die immer wieder gerne bei dir vorbeischaut-danke!)

  12. Reply
    Tinka
    12. August 2012 at 18:10

    Tolle Party, tolle Rezepte, danke!
    LG
    Tinka

  13. Reply
    Jule
    12. August 2012 at 18:11

    Oh das sieht alle sehr lecker aus! Die Törtchen sind natürlich mal wieder ein absoluter Knaller…
    Bei uns gibt es diesen Sommer auch noch ein Straßenfest, da die letzten Nachbarn jetzt bald in unsere Straße einziehen und wir dann "komplett" sind. Da könnte ich ja eigentlich … 😉 Thanks for sharing!
    Jule

  14. Reply
    Die_Kinderkueche
    12. August 2012 at 18:38

    Selbstgegrillte Buger sind der Hammer!
    Und Deine Tartelettes sehen obercool aus!
    LG,
    Martina

  15. Reply
    Anonym
    12. August 2012 at 18:45

    hi! ein toller beitrag mit schönen fotos und tollen rezepten!
    *hübsch*

    lg tine

  16. Reply
    Meerjungfrau
    12. August 2012 at 19:28

    Also, eins ist ganz klar! Ich will ein Liebesbotschaften-Buch mit allen Fotos und Stories! Ich glaube ich schicke Sabine Sälzer von GU mal einen Link von deinem Blog 🙂
    Wunderschöne Fotos und deine Kinder sind echt die besten Fotomodelle! Und das sieht alles so lecker aus, ich will auch grillen und zwar sofort!

  17. Reply
    Katharina
    12. August 2012 at 19:36

    voll coooooooool!
    Und der Hase, ist das eurer?
    Von dem hast du ja nie geschrieben…
    OK, du kannst ja nicht von allem schreiben, ich weiß 😉
    Aber so ein Tier ist doch ein Familienmitglied, unsere beiden wurden über 10 Jahre alt, ich bekam sie in der 2. Klasse Grundschule mit 7 Jahren und als ich 18 war und kurz vor'm Abi stand, hatte ich einen immer noch!

  18. Reply
    Tammy Bre
    12. August 2012 at 19:49

    So ein flinkes Häschen :). Ich habe zwar schon zu Abend gegessen, aber das hier sieht einfach herrlich aus!
    Alles Liebe

  19. Reply
    Lauri
    12. August 2012 at 20:00

    Jummy, das sieht unglaublich lecker aus!!! 😀
    Solche Post sind nicht gut sie am abend zu lesen, heißhunger pur! Ihr hattet da ja einen wundervollen nachmittag/abend. Genießt es und noch gaannnzz viele wundervolle tage mit eurem grill!

    Liebe Grüße Lauri

    (Ps: richte Noelle und Jil herzliche grüße aus, ich find beide einfach klasse!! :D)

  20. Reply
    Lotte Fuchs
    12. August 2012 at 20:09

    Mmmmh… The american way. So schön liebste Joanna und deine Familie… *seufz* Ich liebe deine Törtchenidee und die Burger und das Melonen Granita und den Krautsalat und DICH. Alles wie immer also 😉 Und wie immer würde ich gerne einmal Mäuschen spielen. Das muss einen Stimmung bei euch sein. Ich stelle mir die Luft wunderbar weich voller Lachen und Liebe vor und eine lockere, entspannte Atmosphäre *träum* Deine Mädchen werden von Tag zu Tag schöner. Ach ja dieses Leuchten von Innen, das merkt man euch einfach an. Sogar auf den Fotos.
    Ich wünsche dir einen tollen Abend
    Lotte

  21. Reply
    Moni
    12. August 2012 at 20:19

    Hi Joanna
    Wieder sehr schöne Bilder und farblich so toll aufeinander abgestimmt :))
    LG Moni

  22. Reply
    Applewood House
    12. August 2012 at 21:59

    Ich liebe amerikanisches BBQ. Da bekomme ich gleich Heimweh/Fernweh.

    Liebe Grüße,

    Isabelle

  23. Reply
    *Bella*
    12. August 2012 at 22:14

    du machst total schöne bilder:) ich bin noch relativ neu hier aber wollte dir trotzdem mal den kommentar hier lassen

    liebe grüße 🙂

  24. Reply
    RALV
    12. August 2012 at 22:29

    Woaaahhh, die kleinen Amitartes sind der HAMMER! So ein American Grillen mache ich demnähst auch mal, wenn wieder in Dschörmenie gelandet, sehr tolle Idee!!!

  25. Reply
    Mimi's Fairy Cakes
    13. August 2012 at 5:14

    Oh, euer Hoppel ist ja mal total süß (und sieht unseren ein bisschen ähnlich – aber unsere sind die Hälfte. 😉 )!

  26. Reply
    saveyoursoul
    13. August 2012 at 5:32

    Ohhhh ja, selbstgemachte Burger sind sooooviel besser. Sie triefen auch nicht vor lauter Fett, uäähh.. und man hat danach ein besseres Gefühl, als wenn man bei einer Fast-Food Kette war.

    Generell sind so selbstgemachte Dinge, wie zB auch Sandwiches, eine tolle Sache, da man selbst bestimmen kann was drauf soll, welche Soße, wie lange gebraten etc.

    Ich wünsche Dir einen schönen sonnigen Wochenanfang 🙂

    Liebe Grüße
    Marina

  27. Reply
    Danjeschka
    13. August 2012 at 6:10

    Hmmmm, wenn das mal nicht lecker aussieht!
    LG Dani

  28. Reply
    Schwesterherz-Vergissmeinnicht
    13. August 2012 at 6:28

    Du bist einfach der WAHNSINN! Das sieht alles so toll aus 🙂

    Viele liebe Grüße und eine schöne neue Woche.
    Sandra

  29. Reply
    Mimis Welt
    13. August 2012 at 6:49

    Sind noch Burger da? Ich komm vorbei!!
    Sieht alles wieder sooo toll aus und der Hase ist ja wirklich total knuffig!
    Lg, Miriam

  30. Reply
    jemand bloggt
    13. August 2012 at 7:42

    Herzallerliebst <3
    Ne ganz andere Frage: Wie kriege ich die Rezepte so schön hin? Bzw. womit hast du die so toll bearbeitet?
    Beste Grüßlis!

  31. Reply
    Mein Leben und Ich
    13. August 2012 at 8:00

    Endlich kann ich wieder Liebesbotschaft lesen.
    Ich war 14 Tage in Danmark im Urlaub OHNE I-Net.Ich habe Dich echt vermisst ♥

    Hmmmmmmm,das sieht ja alles sehr lecker aus.
    Besonders der Cocktail & die Bilder wieder perfekt.
    Ein Abend bei Familie G 🙂

    ♥Sonja

  32. Reply
    Anonym
    13. August 2012 at 8:24

    Ich LIIIIEBE Coleslaw. Etwas leichter bekömmlich wird er, wenn man den kleingeschnitteten Kohl etwas im Wasserdampf andünstet, bevor man ihn mit allem mischt und das Dressing drüber gibt. Dann rumort es nicht so im Magen, wenn man sich den Bauch voll schlägt, weil es so lecker ist. 😉

    Tanja

  33. Reply
    Dia's Mama
    13. August 2012 at 8:44

    Liebste Joanna!

    Deine Bilder sind mal wieder ein Augenschmaus!
    Ich weiß, das du es es weißt, aber musste ich einfach mal wieder loswerden 😉
    Mit wieviel Liebe und Talent du alles ins rechte Licht rückst für die Bilder, ich bin immer wieder schwer begeistert!

    Das erste Bild wo ihr eure Köpfe in den Katalog steckt, ist total süss.

    Habe wieder alle Ideen in mich aufgesaugt. 🙂

    Hab eine wunderbare Woche!

    lg Ina

  34. Reply
    Annett W.
    13. August 2012 at 9:05

    Liebe Joanna,
    alle im stars & stripes Fieber… hihi, wir auch! Und Burger gehen bei den Kindern immer! Aber diese Tartelettes – der Oberhammer! Wieso konnte ich nicht mal auf so eine Idee kommen??? Gott sei Dank hab ich ja dafür Joanna ;o) Die muss ich natürlich nachmachen…. Ich hätte zwar gerne das Häschen noch im passenden Look gesehen… aber das ist sicher Stress für die Tierchen… aber witzig wärs gewesen. Einen schönen Urlaub und ganz liebe Grüße von Annett

  35. Reply
    Anonym
    13. August 2012 at 14:02

    Hallo Liebesbotschaft,
    vielen Dank für die leckeren und dekorativen Anregungen.

    Ich möchte nur noch gerne wissen, wie man den Salat abschneckt. Das ist ja mal ein sehr süßer Verschreiber! 😉

    Liebe Grüße
    Susanne

  36. Reply
    Tanja
    13. August 2012 at 14:59

    Staaaaaaaars and Stripes wo ich gucke! Und ich sehe auch den Hase in der Farb und Muster Kombi bildlich vor mir, was für ein geiles BBQ! tausend Küsse an dich!

  37. Reply
    Anonym
    13. August 2012 at 15:37

    Also Joannaaaaa!!!! Weißt du!!! Ist ja nicht schlimm, dass dein Haushalt nicht ganz "auf Vordermann" ist, aber Ungeziefer in der Wohnung????

    Ich bin fast vom Stuhl gekippt vor Lachen, als ich mir vorhin die Zutaten vom Rezept deines Krautsalats abschreiben wollte…. warum um alles in der Welt muss man den abschnecken???? Igiiittigitt 😀

    Aber ich mach ihn trotzdem nachher zum Grillfleisch. Danke für den süßen Tippfehler und ich hoffe, dass mir da nix angeschleimt kommt 😉

    Alles Liebe
    Hanne

  38. Reply
    Anonym
    13. August 2012 at 18:40

    Ich glaub es Nicht ich glaub es nicht, ich schnapp nach Luft. Ich lese vom ersten Tag an Deinen wundervollen Blog und habe schon 1000 Ideen von Dir geklaut. Meine Familie fragt schon immer: von Joanna? Und nun war ich zum ersten Mal eher als Du. Genau so eine Party hatten wir vor 6 Wochen. Eine USA Party und es sah fast so aus wie bei Dir. Year! Ich hab den Joanna- Spirit! Nur so toll fotografieren wie Du, das schaff ich nie im Leben! Hab einen schönen Urlaub! LG Jule

  39. Reply
    Katharina
    13. August 2012 at 20:39

    Jil ist voll hübsch!

  40. Reply
    Simone
    13. August 2012 at 21:37

    Wow wow oberwow! Ich will auch auf die Party!!! Die Bilder sind einfach toll! GGLG, Simone

  41. Reply
    Anonym
    14. August 2012 at 5:33

    Yummi !!! P.s: es heißt baken potatoes, nicht baked xD

  42. Reply
    Heimathaus
    14. August 2012 at 8:58

    Hi Joanna, die Melonen-Granita werde ich bald mal ausprobieren.
    Die Törtchen-Idee mit den Heidel- und Erdbeeren…. saugut- ähm total klasse.
    Liebe Grüße aus dem Teutoburger Wald,
    Elke

  43. Reply
    Anonym
    14. August 2012 at 18:10

    Jil sieht wunderschön aus! 🙂

  44. Reply
    familylife
    15. August 2012 at 7:46

    Liebe Joanna,

    die US-Tartelletes hauen mich um. So schön! Überhaupt ist die Fotostrecke ein Traum.

    Gab es auf den Flohmärkten in letzter Zeit keine Cowboy-Hüte oder Schulterhalfter für Hasen?

    Bin gespannt auf Deine Urlaubsmitbringsel für uns.

    Einen liebestollen Urlaub wünscht Dir

    Uta

  45. Reply
    Yvonne Krüger
    15. August 2012 at 9:04

    Hallo liebe Loanna,

    die Törtchen sind der Oberhammer. Die werde ich direkt an unserem frei erfundenen Mama-Tochter-Tag für meine Teenie-Maus machen. Trendy punktet immer 😉 Danke für die tollen Anregungen, die Granita wird auch super ankommen!

    Liebe Grüße,

    Yvonne

  46. Reply
    moni_♥
    15. August 2012 at 19:36

    am besten gefallen mit die USA törtchen 🙂 sowas oder sowas in der art eher gesagt wollte ich schon längs mal gemacht haben 🙂

    Liebste Grüße moni_♥
    'Schmetterlingsparadies ♥

  47. Reply
    Anonym
    3. November 2012 at 13:31

    Ich liebe deinen Blog 🙂 Die perfekte Samstag-Morgens-Beschäftigung zum Frühstück 🙂
    Woher ist denn Jils Kette? Die ist wunderschön!
    Weiter so!
    Katharina

Schreibe einen Kommentar zu Applewood House Antworten abbrechen