Food

Rosmarin-Kartoffeln + Zitronensalz.

Wenn Ihr im Supermarkt oder auf dem Wochenmarkt ganz kleine Mini-Kartoffeln entdeckt: greift ruhig zu!
Sie schmecken herrlich in der Pfanne goldbraun ausgebacken, und mit Zitronensalz bestreut.
Knoblauchquark dazu: perfekt.
Ihr könnt sie als Beilage zum gegrillten Fleisch servieren – oder einfach so genießen.

Back to basics:
dieses Essen kriegt wirklich jeder hin – und die Zutaten hat man auch immer da!

 

 

Habt Ihr die Superbowl entdeckt?
Wenn Ihr schon immer eine schöne Schüssel in mittlerer Größe gesucht habt: diese hier ist perfekt!
Größer als eine Müsli-schüssel, kleiner als eine große Salatschale.
Es passt sogar eine ganze Melone hinein!
Ähm… Verzeihung… eine Mini-Melone.
Ähm… ne, sorry… eine Single-Melone!
Moment… ich erkläre Euch das mal genauer…

 

Diese Melone ist so klein, sie passt in zwei Hände rein.
Ich MUSSTE sie einfach kaufen – Frauen kaufen alles, was süß ist!

Gestern gab es also die Kartoffeln, und die Melone als Dessert…

Jil: „süüüüüüß!“
Noelle: „süüüüüß!“
Ich: „Ja, ne? Dabei kostet sie genauso viel wie eine große Melone.“
Jil: „Wieso kaufst du sie dann?“
Ich: „Na, wegen süß!“
Noelle: „Wieso gibt es sie ÜBERHAUPT zu kaufen?“
Jil: „Für die Singles, Noelle!
Bisher gab es folgende Möglichkeiten: ENTWEDER der Single kauft sich eine Melone und sitzt jeden Abend davor, 6 Tage lang Melone, Melone, Melone, guckt traurig und…“
Noelle (fällt ihr ins Wort): „.. ist Beamter, trägt eine Nickelbrille und Strickpullover selbst im Sommer, ist zu schüchtern Frauen anzusprechen, hört auf den Namen Gerhard, und abends hat er nur seine Melone…“
Jil: „… und nun entdeckt er die Mini-Melone im Supermarkt. Er fühlt sich endlich verstanden! Er strahlt!“
Noelle: „… und beim Single-Melonen-Korb begegnet er Silke. Silke holt sich gerade auch eine mini-Melone, ihre Hände treffen sich, sie schauen zueinander auf und… BAAAAAAAM….“
Ich: „Musik setzt ein, alles in slow mo…“
Jil: „… sie heiraten innerhalb 2 Wochen, das KANN nur Bestimmung sein, und bekommen 3 entzückende Kinder, eins davon mit Nickelbrille.“
Ich: „… und ab sofort steht beim Edeka nicht mehr: „Mini-Melone“. Auch nicht „Single-Melone“. Da steht: die Romantik-Melone!“
Jil: „Und dafür ist der Preis nun wirklich ein Schnäppchen.“

HEUTE IM ANGEBOT: DIE ROMANTIK-MELONE FÜR 3,99 €!
(hat leider nicht wirklich geschmeckt. So’n Mist.)

Aber was macht man nicht alles für die Liebe…

Liebesgrüße
Joanna

die Superbowl gibt es HIER
Sternen-Tuch: HIER

p.s.
Ich war richtig überwältigt von Euren Feedback zum gestrigen Post.
Vielen Dank dafür, damit hätte ich wirklich nicht gerechnet!

Noch ein kleiner Nachtrag, weil es einige betrifft:
wenn du bereits große Kinder hast, und merkst: „ups… da ist ja einiges schief gelaufen… hätte ich damals bloß…“ – EGAL.
Kein Bedauern, kein Zurückblicken, keine Schuldgefühle.
Das raubt dir nur die Freude am Augenblick.

Wenn du dich mittendrin in der „heißen Phase“ befindest, und merkst: „oh… ich stresse ja ständig herum… “ – fühl dich jetzt nicht schlecht deswegen!
Ich schreibe das zur ERMUTIGUNG, und nicht, um dich weiter zu verunsichern, oder dir gar Schuldgefühle aufzuladen.
Nimm es als das, was es ist – sauge meine Energie auf – lass dich inspirieren – und entspanne dich völlig.
Du bist die Beste, und mit deinen Kindern wird es auch ganz super laufen!
Du wirst schon sehen!

Haben wir uns verstanden :-)?

You Might Also Like

vor
zurück

37 Comment

  1. Reply
    GLÜCKSKIND
    11. Juli 2012 at 7:04

    Hihi, tolle Geschichte! Soll heißen, ich als Single, ab in den Supermarkt und Mini/Single/Romantik Melone kaufen und gucken was passiert! 😀 Hihi! Vielleicht treff ich ja auch meinen Melonen Prinzen! ;o)

    LG Kerstin

  2. Reply
    Flora
    11. Juli 2012 at 7:06

    Die kleinen Kartoffeln sind herzig. Es gibt bei uns schon frische, also heurige Kartoffeln und die sind ein wahrer Genuss. Danke für den Tip, aus den frischen mach ich heute ganz klassische Kartoffeln mit Quark, das hatten wir lange nicht mehr :-).
    Die Melone ist *zucker* so eine hab ich noch nie gesehen, aber wahrscheinlich denk ich jetzt jedes Mal, wenn ich eine Melone sehe/esse an Gerhard und Silke :-).

  3. Reply
    Barbara
    11. Juli 2012 at 7:08

    Liebe Joanna,
    tolle Story…ich seh Gerhard und Silke direkt vor mir!!!! Silke im hellblauen Blümchenkleid mit noch dickerer Brille als Gerhard…hihi!!
    Hab einen schönen Tag, liebe Grüße,
    Barbara

  4. Reply
    Joanna
    11. Juli 2012 at 7:10

    Flora:
    ABER GARANTIERT wirst du an sie denken müssen :-)!

    Barbara:
    Silke trägt zum Kleid Sandalen, richtig?
    Ist ungeschminkt und hat ein wunderschönes Lächeln.

    Kerstin:
    Aber nur, wenn du ein hellblaues Blümchenkleid trägst!

  5. Reply
    AntFriAnn
    11. Juli 2012 at 7:19

    Was für eine Herrlich erfrischende MelonenGeschichte am Morgen *g*
    Alsoo iiiich hätte auch gekauft wegen süß und der Mann zu wär ganz schön sprchlos geworden! Nun hab ich ne 4,5kg Melone im Kühlfach-okay-nur noch die Hälfte-aber mein Speiseplan sagt heute: Melone! Mhh ;o)
    Und die Idee mit Zitronensalz greife ich mal auf-bisher warens es immer nur OfenKartoffeln bzw. Pfannenteile *g*

    LG, Antje

  6. Reply
    Anonym
    11. Juli 2012 at 7:22

    Liebe Joanna,

    hahaha, die Romantikmelone ;-)))

    Ja, dein Post gestern war umwerfend – ich habe es mit meinen mittlerweile Großen sehr, sehr ähnlich gemacht.
    Dein Nachtrag heute ist ganz wichtig, denn sicherlich kann da nicht jeder "mithalten" und ist nun vielleicht frustriert über verpasste Gelegenheiten …
    erstens ist es nie zu spät und zweitens kann man auch noch als Omi nochmal voll durchstarten 😀

    Liebste Grüße und dankedankedanke für immerwährende Inspiration&Spaß <3

    Bettina S. aus R.

  7. Reply
    Lilli und Lotta
    11. Juli 2012 at 7:22

    Ick liebe Rosamrinkartoffeln! Und die kleinsten sind die leckersten!

    Dein Worte von gestern, habe ich gerade aufgesogen! Manchmal braucht es nur ein paar Worte von Joanna und alles ist gut! Das schlechte Gewissen wollte sich gerade melden, habs aber gleich niedergemacht! Danke für die Motivation und überhaupt!

    Ich drück dich!

    GLG Maike

  8. Reply
    Anonym
    11. Juli 2012 at 7:30

    guten morgen joanna,

    was für eine tolle story – bei jeder kleinen melone die mir nun begegnet sehe ich auch gerhard u. silke :))
    ich liebe deine rezepte – auch die, die durch den magen gehen 🙂 – einfache u. schmackhafte speisen, deren zutaten man meist daheim hat. ich werde es ausprobieren:)) danke hierfür!!

    lg karin

  9. Reply
    _justmoi
    11. Juli 2012 at 7:32

    Ach, ich find schon die Sache mit den Mini-Kartoffeln gut! Alles, was klein ist, ist automatisch gleich viel toller…

    Und wenn die Melone Single-online-Plattformen ersetzen kann, dann ist das ja spitze!! Und der Einzelhandel oder der Obstmarkt freuen sich auch, wenn alle viel öfter dorthin gehen!!! Insgesamt also wunderbar…

  10. Reply
    Jessica
    11. Juli 2012 at 7:42

    Mmmh lecker, Rosmarinkartoffeln! Danke für die Inspiration, das könnte es echt mal wieder geben.

    Und danke auch für die herrliche Melonen-Geschichte *schmunzel*. Schade, dass sie dann doch nicht so gut geschmeckt hat. Aber allein wegen der Geschichte war die den Kauf doch wert *g*.

    Liebe Grüße,
    Jessica

  11. Reply
    Anonym
    11. Juli 2012 at 7:53

    Aaahhhh Joanna,

    ich kippe vom Stuhl :-)), du und deine Mädels, a dreamteam!

    Mich hat letztens so ein Gerhard im Supermarkt verfolgt, obwohl ich definitiv keine Silke bin…gut, bis auf das Kleidchen und Sandalen :-)…bei aller Liebe als Liebesbotschafterin, aber er kam mir nicht in die Tüte!

    Schöne Grüsse,
    Julia aus Bayern

  12. Reply
    Frau Vorragend
    11. Juli 2012 at 7:53

    Ach du liebe….

    die Melone…äh minimelone… und der Gehard… und die Konversation… und das mit den Kindern… ach eigentlich alles! JA ich sauge es grad auf! Und es tut verdammt gut! DANKE (mal wieder!!) 😀 Das du so bist wie du bist und davon ein großes Stück abgibst!

    Zuckerzaubergrüße

    Ello

  13. Reply
    Claudia Claussen
    11. Juli 2012 at 7:56

    Hihi, schöne Geschichte. Aber sag mal, bist du sicher, daß 3,99 nicht der Kilopreis war? Ich bin da auch schon öfter mal drauf reingefallen… früher, als ich jung war, grins

    Schöner Post am frühen Morgen, macht Laune, gute Laune

    Liebste Grüße, Claudia

  14. Reply
    Annett W.
    11. Juli 2012 at 7:57

    Liebe Joanna,
    mir passieren seit gestern so ganz komische Dinge. Ich bin ja eigentlich immer der FUNKTIONIER-MENSCH in unserer Familie. Und momentan bin ich echt müde, abgespannt, lustlos…. ich muss ja auch einiges ändern, wie ich Dir gestern bereits zu Deinem Post geschrieben habe. Naja, ich komme nach Hause und mein Schatz ist so besonders nett zu mir (ich hatte nicht mit ihm geredet, dass mich was bedrückt…) Wir waren (seit langer Zeit mal wieder….) richtig schön Essen.(ohne Kinder). Danach kam ich nach Hause (eigentlich mit schlechtem Gewissen, weil ich der Brut ja nix gekocht habe….) aber die "Brut" hat sich Tiefkühlpizza in den Ofen geschoben…. geht doch! Meine Tochter (13) kam zu mir und schmuste mit mir und sagte von sich aus – Mama, wir müssen öfter mal wieder kuscheln, schließlich bin ich mit 13 immer noch ein Kind (hab ichs auf den Ohren???) Deshalb, liebe Joanna bist Du ganz wichtig! Irgendwie hast Du Deine Wellen bis zu mir nach Hause gesendet…. Ich weiß wieder, alles wird gut ;o))) Und heute morgen hab ich sofort Deine Seite angeklickt, hab diese herrliche Geschichte gelesen (ich kauf auch immer alles was süß ist vorallem Baby-Ananas, da lassen sich herrlich Nachtische mit dekorieren…..) und mir gehts gleich wieder soooo viel besser – man ist doch manchmal echt bekloppt! Und warum weißt Du eigentlich, dass ich die kleinen Kartoffeln sooo sehr gerne mag? Ich mache die einmal in der Woche und ich bin froh, dass ich die jetzt mal mit dem Zitronen-Meersalz probieren kann – ist doch mal eine Abwechslung ;o)) Ich könnte die zu allem essen. Ich mache die sogar als Grillbeilage, am liebsten zu Puten- oder Hühnerbrustfilet. Die gehen einfach immer und sind wie gesagt doch soooo süß. Ich küsse und umarme Dich, Du wundervolle Liebesbotschafterin – die Botschaft hat mich wieder in vollem Umfang getroffen – Danke ;o)

  15. Reply
    Mimis Welt
    11. Juli 2012 at 7:58

    *g* Lustige Geschichte… Aber man kann sich's sooo gut vorstellen… *lach*
    Lg, Miriam

  16. Reply
    stiller gruß... katrin
    11. Juli 2012 at 8:07

    danke joanna, für gestern und für den
    "nachschlag" heute… du kannst
    einfach in jedes "herz"
    hineinschauen…lg von katrin

  17. Reply
    plakatowka
    11. Juli 2012 at 8:18

    lovely watermelon photos 🙂 I invite you to my blue&white birthday party : http://plakatowka-skrapowisko.blogspot.com/2012/07/urodziny-maego-chopca.html

    Thanks for your help once again :*
    Greetings
    Karolina

  18. Reply
    Anonym
    11. Juli 2012 at 9:07

    Hi Joanna,

    schön von Dir zu lesen und die tolle Love Story, atemberaubend *g*

    LG Lydia D.

  19. Reply
    Anonym
    11. Juli 2012 at 9:31

    Nette Geschichte, aber zurück zum gestrigen Post…
    Ja, es ist wirklich so….ein großes Bedauern, was man alles FALSCH gemacht hat als Mutter von 3 Kindern. Man hätte entspannter sein sollen, mehr lachen müssen, alles lockerer nehmen, die kurze Zeit mehr genießen müssen….merkt ihr worauf ich hinaus will??? MÜSSEN! Und jetzt soll ich einfach sagen: EGAL. Das schaff ich nicht, meine Enttäuschung (vor allem über mich selbst) ist so groß.
    Wie schade.
    Liebe Grüße an alle Mütter!
    Claudia aus Ry

  20. Reply
    Suseinorge
    11. Juli 2012 at 9:34

    Auf daß sich alle Gerhards und Silkes finden mögen!

    Lieben Dank für all die Inspiration hier!

    LG
    Suse

  21. Reply
    die.waschkueche
    11. Juli 2012 at 10:21

    Warum die Melone nicht geschmeckt hat? Das kann ich Dir sagen, Du heißt nicht Gehard und trägst keine Nickelbrille, ganz abgesehen von Strickpullundern und bist eh schon schwer verliebt, da funzt dat net! 😉

    Beste Grüsse von Minidoris

    Ja, ich bin ziemlich klein, aber 'süß' hat noch niemand zu mir gesagt und mein Mann heißt Matthias … was habe ich falsch gemacht? *grübel*

  22. Reply
    Joanna
    11. Juli 2012 at 10:44

    die.waschküche:
    SÜSSE DORIS!!!

    Claudia:
    darüber, ob du es schaffst oder nicht entscheidet nur einer: du.
    Also ich würde ja ne andere Entscheidung treffen… 😉
    Lass dir dein Leben JETZT nicht vermiesen durch Vergangenes!

  23. Reply
    Tanja
    11. Juli 2012 at 10:57

    Wenn die Blümchen-Silke und der Nickelbrillen-Gerhard sich durch die Romantikmelone Näherkommen, weil sie extra für Singles kleingewachsen ist, ja dann……treffen sich Birkenst*ck Egon und Stuetzstruempfen Erna sicher bei den Hochzeitsnudeln und knüpfen langsam ihre ersten Kontakte;) herrlich deine Mädels, so eine Erklaerung und schmecken tut sie nicht, damit die Frischverliebten gleich ma ein Gesprächsthema haben! Du hast ja wie bereits erwähnt die Story behind der Melone quasi gekauft , das sie schmecken tut, nur weil sie optisch Süß ist, dafür gabs und gibts wohl keine Garantie! Sodele, wenn ich mal so ne kleine Süße Melone entdecke, dann Schau ich mich gleich um, ob ich einen finde, der so aussieht, als ob es sie unbedingt kaufen muesste….;) so wird man dann zum Supermarkt Hitch Doctor!

  24. Reply
    Regenbogenwolke
    11. Juli 2012 at 11:00

    Soooo süß wie ihr die Geschichte zusammen entwickelt habt! 🙂

    Liebe Grüße

  25. Reply
    Anonym
    11. Juli 2012 at 11:20

    Liebste Joanna,
    diese Mini-Melonen-Love-Story ist soooooooo witzig (Megagrins), und ich liebe es auch total, sich mit anderen zusammen (Kinder sind Meister!) solche Geschichtchen auszuphantasieren. 🙂
    Ich denke, Gerhard könnte auch Horst heißen oder Hubert, Silke vielleicht auch Erika oder Anke;-).
    Danke auch noch für Deinen gestrigen post, der auch mich (5fache Mutter) wirklich berührt hat. Zwei meiner Kinder sind (wie bei Dir!) noch nicht volljährig (11und 14 Jahre), aber auch an den anderen zwei, die noch leben (18 noch zuhause und 20 Jahre /Studium) habe ich immer wieder so unbeschreiblich viel Freude!!! Auch ich habe viel zu oft gemeckert, geschimpft, genervt…, keine Mama ist perfekt – aber meine Kinder sagen mir immer wieder, dass ich "die beste Mutter auf der Welt" bin (Und das sagen sie Euch allen, liebe Leserinnen, doch sicher AUCH!!!!?! Und Dir Joanna sowieso. :-)) Und das müssten sie doch am besten beurteilen können.
    Also: geniesst Euch und vergesst den Humor (Melone!) nie. Liebesgrüße, AngelaAnonyma

  26. Reply
    bikun24
    11. Juli 2012 at 12:20

    Ich hab mich grad schlappgelacht, du schaffst es sogar aus einer Melone eine Story zu schreiben, schon mal darüber nachgedacht ein Buch zu schreiben? Liebe Grüße Birgit

  27. Reply
    Lotte Fuchs
    11. Juli 2012 at 12:24

    DER WAHNSINN diese Melone… Ach ja. Dann weiß ich ja wo ich demnächst nach Mr.Right Ausschau halte. Beim Obst. Mir passieren solche Situationen im Allgemeinem tatsächlich. Ich hatte schon den Spruch auf der Straße "Kann ich dir beim tragen helfen?" Und vorgestern in der Bibliothek ein süßes Spontantrefffen mit Mr. Unbekannt ohne Nickelbrille, dafür BARFUß. Aber Melonentreffen hatte ich noch nie. Wer weiß, demnächst dann beim EDEKA, wenn die das Schild aufbauen …
    Einen wundervollen Tag wünscht dir
    Charlotte

  28. Reply
    Marie aus Berlin
    11. Juli 2012 at 18:38

    Liebste Joanna!
    Aus dem Urlaub zurück – und öfter mal habe ich am türkisblauen Meer an dich gedacht 😉 Wie oft habe ich Frauen in weißem Shirt gesehen und gedacht: "Nude ist das Geheimnis" Haha..ich musste jedes Mal an dich denken und innerlich grinsen.

    Nun hat mich der Alltag wieder. Weißt du was ich ein wenig verinnerlicht habe? Beim Einkaufen der Verkäuferin, wenn sie freundlich ist, ihr das auch zu sagen. Und das es mehr von ihr geben sollte! Ach, welch schönes Feedback man mit einem Lächeln der Verkäuferin daraufhin erhält…
    So viel zu dir, du große Liebesbotschafterin!

    DANKE!

    Herzensgrüße zu dir aus Berlin,
    Marie

  29. Reply
    die Bia
    11. Juli 2012 at 19:25

    Ich liebe deinen Blog! Ganz ehrlich. Nicht nur so ein bisschen, sondern richtig.
    Nicht nur dass du und deine Kinder offensichtlich bezaubernd sind und ihr alle einen überragenden Sinn für Ästhetik habt, sondern du KANNST auch einfach alles! Dekorieren, Fotografieren, Backen, Kochen, Schreiben, Inspirieren, einfach alles.
    Ich bin keineswegs neidisch (weil ich mir sicher bin, dass du bestimmt auch so deine Fehlerchen hast ;)..), sondern bewundere dich eher für das, was du hier tust. Vor allem für deine Texte. Auch, wenn ich dir bestimmt nicht in allem Recht geben würde und will, ich bin mir sicher, dass du vielen Menschen ein klein bisschen mehr Glück für den Alltag schenkst. In meinem Fall tust du es auf jeden Fall.
    Jeden Abend, wenn ich müde von der Arbeit komme und die Arbeit in der Wohnung sehe, habe ich einfach keinen Elan. Für nichts. Auch sonst fehlt mir oft die Freude an Kleinigkeiten. Aber dann lese ich deinen Blog und ich bin plötzlich so voller Energie dass ich die ganze Welt umpflanzen könnte, ein 5-Gänge-Menü für eine Hochzeitsgesellschaft kochen und danach noch ein Haus bauen.
    Dafür möchte ich dir einfach nur DANKE sagen. Dafür, dass du mich und womöglich viele andere so sehr inspirierst!

    liebste Grüße, Bia.
    http://geniusdressing.blogspot.com

  30. Reply
    Joanna
    11. Juli 2012 at 20:01

    Marie:
    WELCOME BACK!!!!
    Hab dich vermisst!

    Freu!!!

    die Bia:
    tut mir leid, kann nicht antworten, kann nie niemals mehr was schreiben – weil dahingeschmolzen bin wie Butter in der heißen Juli-Sonne… SCHWEB!!!

    DANKE!!!!
    Ich gehe dann mal Nase putzen…

  31. Reply
    Marie
    11. Juli 2012 at 20:39

    Liebe Joanna,
    das mit dem Zitronensalz klingt total toll, muss ich uuunbedingt ausprobieren, denn ich liebe Zitronen! Sauer macht lustig, da haben wir damals im Kindergarten schon drüber gelacht und noch heute denke ich daran, wenn sich meine Gesichtsmuskeln beim Zitrone auslutschen zu verziehen beginnen 😉
    Von wegen Melone kaufen wegen "süß", so geht mir das ab und zu mit den kleinen niedlichen Mini-Bananen…Wenn man seine Freude daran hat, ists doch für was gut. Man kann Geld schlechter anlegen als für Freude!
    Ganz, ganz liebe Grüße von der Marie, die begeistert deinen Blog verfolgt 😉

  32. Reply
    Wohnqueen
    11. Juli 2012 at 21:00

    hihi ihr seid lustig 🙂
    aber Spaß macht´s ne??

    LG Hanna

    Loooove You! Danke dass es dich gibt!

  33. Reply
    Eulibi
    11. Juli 2012 at 21:05

    Herrlich die Melonen-Romanze … 🙂 wieder mal!
    Das Kartoffelrezept klingt echt genial, zumal solche Rezepte und Tipps für schnell und unkompliziert aber lecker echt viel zu selten sind …. uuuund, da wir im Sommer gefühlte 5 mal die Woche grillen und ich dazu immer neue "Beilagen" gebrauchen kann bin ich besonders dankbar!

  34. Reply
    Station88
    11. Juli 2012 at 21:14

    Liebe Joanna, ich lese reglmäßig und schreibe kaum,aaaaaaaaber heute ist so ein Tag.Ja, wir haben heute auch eine Single-Melone gekauft.und sie war auch nicht wirklich günstig, aaaaaber nachdem Sohn Nr.1 ein von den Familien-Melonen auf die Waage gehievt hatte und diese 8!!!!!!!1Kg. anzeigte fühlten wir uns eindeutig kulinarisch überfordert.
    Also blieb nur der Griff zur Bio-melone , die eben Single-Format hatte.
    Schön geschrieben dein Post mit einem Schmunzeln zu lesen wie immer.
    Sei gesegnet mit deinem kreativen Schreibstil und deinem unerschöpflichen Ideenreichtum.
    Du bist ein echtes Unikat!!!

    GGLG Astrid

  35. Reply
    Katharina
    11. Juli 2012 at 21:28

    jaaaaaaa… diese kleinen potatoes sind wirklich der Hammer, Joanna! Gut, dass du auch das postest! Jeder Post ein Treffer! 🙂
    Du weißt eben was gut ist

  36. Reply
    FiLuMas
    12. Juli 2012 at 14:29

    Mhhh jammie!
    Bei uns gab es heute deine Kartoffeln und selbst meinem Mann, der keinen Rosmarin mag, haben sie ganz gut geschmeckt. 😉
    Die mache ich auf jeden Fall wieder. Ich mag sowieso gern Rosmarinkartoffeln.
    LG

  37. Reply
    sabba
    27. Juli 2012 at 21:34

    oh ja! wir befinden uns grade in einer hau-und-beiss-phase oder gelegentlich auch mit-verschiedenen-gegenständen-wurf-phase. Was mach ich nun falsch?:/ Mein Motto ist, die Fingernägel von dem kleinen Monster kurz halten, immer in der Nähe sein, andere Kindern vor ihm beschützen…und erklären, erklären, erklären, umarmen umarmen umarmen. Aber auch leider auch ausrasten…

Schreibe einen Kommentar zu Mimis Welt Antworten abbrechen