Food

Frühlingsessen für Gäste + Gewinner

Ich verrate ich heute ein „ich beeindrucke meine Gäste“-Rezept, das in Wirklichkeit ganz einfach funktioniert, und kaum Arbeit macht.
Die meiste Arbeit erledigt der Backofen ;-).

Es eignet sich wunderbar als Abwechslung zum Grillen – ich koche es auch manchmal unter der Woche für mich und die Kinder.
Ihr solltet es versuchen, auch wenn Ihr keinen Speck mögt: das Fleisch bleibt nämlich dadurch sehr saftig und zart wie Butter.

Zartes Schweinelendchen mit Gemüse
(Rezept für 4 Personen)

Ihr braucht:
1 Schweinelendchen am Stück (ca. 600-700g?)
1 Packung Bacon (Frühstücksspeck)
1 handvoll kleingehackte frische Kräuter wie Rosmarin/Thymian/Petersilie, etc.
1 große Knoblauchzehe oder 3 kleine
Olivenöl

Für die Soße:
ca. 1/2 L Rotwein
1/4 L Brühe
2-3 EL Honig

Gemüse:
alles, was der Kühlschrank hergibt, z.B.
grüner Spargel (macht weniger Arbeit beim Schälen)
Karotten
Zucchini
Paprika
Pilze
ganze Frühlingszwiebeln

1. Das Fleisch
Das Lendchen wird mit einem Messer von ev. Sehnen, etc. befreit.
Ihr hackt die Kräuter und den Knoblauch klein, und vermischt sie mit reichlich Olivenöl in einer kleinen Schüssel.
Das Lendchen kräftig salzen und pfeffern, und dann mit der Kräuter-Öl-Mischung gut einreiben (siehe das Lendchen rechts auf dem mittleren Bild).
Als nächstes öffnet ihr die Bacon-Packung, nehmt die Speckstreifen heraus (sie werden immer leicht übereinanderlappend verpackt), und legt sie auf ein Küchenbrett dicht nebeneinander.
Dann das Schweinelendchen ans Ende legen, und ganz vorsichtig einrollen – die Packung Speck reicht GENAU für ein Lendchen (genial, wa?)
Durch das Öl klebt der Speck schön dran, und muss nicht festgebunden werden.
Ab damit in die heiße Pfanne, in der etwas Olivenöl schwimmt, und ein paar Minuten von jeder Seite anbraten, so, dass der Speck schön goldbraun ist.
Immer ganz vorsichtig wenden – durch die Hitze verschmilzt die Speck-Kruste und haftet gut am Fleisch.

Nun ab in den vorgeheizten Ofen für ca. 15-20 Min. bei ca. 200° Umluft.

Ich schneide das Fleisch nach ca. 15 Min. an, und schaue, ob es einen schwach rosa Schimmer innen hat.
Dann ist es PERFEKT.
Zum Servieren in kleine Medaillons schneiden.

2. die Soße.
Der Fleischsaft samt Olivenöl befindet sich noch in der Pfanne.
Den löscht Ihr nun mit dem Wein und der Brühe ab, und lässt das ganze REDUZIEREN (wat geiles Wort), Ihr kocht es also auf kleinster Flamme ein, ca. 20 min. lang.
Dann wird das Ganze mit Honig, Pfeffer, ev. Salz abgeschmeckt, und gebunden (das kann man mit Stärke, Soßenbinder, oder Stückchen eiskalter Butter tun).
Es entsteht eine sämige dunkelbraune Soße.

3. Gemüse.
Karotten und das untere Drittel des Spargels schälen.
Pilze halbieren.
Bei Frühlingszwiebeln die obere Hälfte wegschneiden.
Spargel dritteln.
Der Rest wird gewaschen, geputzt und in grobe Stücke geschnitten.
Alles flach auf dem Blech ausbreiten, mit Olivenöl beträufeln, mit Salz, Pfeffer würzen, und mit den Händen gut vermischen, damit alles von Öl umhüllt ist.
Flach ausbreiten, und ab in den Ofen für ca. 15-20 Min. schieben (je nach Dicke der Stücke, es soll noch knackig sein).
Wenn Ihr noch Kräuter vom Fleisch übrig habt, könnt Ihr diese untermischen.

Meist wird das Fleisch gleichzeitig mit dem Gemüse und der Soße fertig.

Mein Tipp:
bereitet ZUERST das Gemüse vor, und schiebt es in den Ofen, während das Fleisch in der Pfanne brutzelt.

Wer mag, kann noch gleichzeitig auf einem dritten Blech ein paar Kartoffelspalten zubereiten, und dazu reichen.
Alles schmeckt auch lecker nur mit Gemüse + Vollkornbaguette.

Enjoy!

*********************

Die Gewinner der dunkelrot-Verlosung:

1. Paris-Kette
Anna (ohne Blog)
2. Birdcage-Ohrringe
GLÜCKSKIND
3. Jane-Austen-Kette
Simone aus M.(ohne Blog)


Herzlichen Glückwunsch, Ihr Lieben, bitte meldet Euch per Mail bei mir.


Vielen Dank für’s mitmachen, Ihr Lieben!
Wenn ich so aus dem Fenster schaue, und den grauen Regen sehe, bin ich gaaar nicht traurig, DENN:
ich habe hier einen Gewinn stehen, der wird an den kalten regnerischen Sommertagen eine von Euch bald sehr glücklich machen :-)! 
Stay tuned!

Habe ich schon erwähnt, dass es einfach NUR schön ist, Euch lieben und beschenken zu dürfen?
Nein?
Also: ES IST NUR SCHÖN, EUCH LIEBEN UND BESCHENKEN ZU DÜRFEN!
AAAAAAAAAH!
Ich Glückspilz!

Liebesgrüße
Joanna

You Might Also Like

vor
zurück

37 Comment

  1. Reply
    cara mia
    5. Mai 2012 at 7:12

    Mmmmmh… Das sieht wiedermal lecker aus! Du solltest ein Kochbuch schreiben-Deine Anleitungen verstehe ich und es gelingt eigentlich immer(was bei mir nicht so selbstverständlich ist)!

    Liebste Grüße und ein schönes Wochenende
    Alina

  2. Reply
    Sonja
    5. Mai 2012 at 7:25

    Es ist NUR SCHÖN von dir geliebt zu werden! Du tust mir so gut!
    Ich Glückspilz!!!
    Schmatz,
    Sonja

  3. Reply
    Mimis Welt
    5. Mai 2012 at 7:34

    Hallo Joanna,
    Was für ein klasse Rezept, as hört sich superlecker und supereinfach an, so wie ich's mag!
    Wünsch dir ein tolles Wochenende!
    Lg, Miriam

  4. Reply
    Anonym
    5. Mai 2012 at 7:39

    Hi Joanna,

    Auch ich verfolge deinen Blog schon ewig. immer wenn ich aus der Schule heim komm schau ich erst mal hier vorbei =)
    Ja ich bin erst 16 und lasse mich trotzdem liebend gerne von dir inspirieren!

    Meine Mama kocht die Lende auch oft, vor allem wenn Freunde zu Besuch kommen. Nur heute gibts zur Abwechslung mal eine Jägerpfanne – auch seeeeeehr lecker 😉

    Have a nice day Isabel =)

  5. Reply
    Christina Lehmann
    5. Mai 2012 at 7:43

    Mmmmh… Hört sich das lecker an!!

    Wird nachgekocht!!!! 🙂

    LG Tina

  6. Reply
    Jessica
    5. Mai 2012 at 8:20

    Oh, das sieht aber wirklich verdammt lecker aus *wasserimmundzusammenlauf*.

    Ich wünsche dir ein schönes Wochenende! Wir lassen uns doch von dem Regen nicht die Laune verderben ;).

    Liebe Grüße,
    Jessica

  7. Reply
    Anonym
    5. Mai 2012 at 8:50

    Hmm, das klingt aber lecker.
    Der Sonntag ist gerettet, das gibt es morgen bei uns 🙂
    Danke liebe Joanna für das Rezept.

    Liebe Grüße
    Sandra H. aus F.

  8. Reply
    Estrella
    5. Mai 2012 at 9:05

    Es ist immer wieder schön, welche Give-aways und Geschenke du für uns hast. Ich liebe deine Gewinnspiele! Deine anderen Postings natürlich genauso 😉
    An dieser Stelle DANKE für die vielen schönen Aktionen, das ist nicht selbstverständlich!
    Viele Grüße!
    Estrella

  9. Reply
    Lionera
    5. Mai 2012 at 9:28

    Oh ja, das sieht wirklich sehr beeindruckend aus.

    Deine Fotos gefallen mir immer sehr gut. Auch ohne, dass das neue Buch sie macht. 😉

  10. Reply
    Applewood House
    5. Mai 2012 at 9:29

    Mmmmh, das ist bestimmt köstlich. Ich liebe diese Rezepte, die sich fast von alleine kochen/backen und für die man dann die ganzen Lorbeeren einheimst a la: ich habe den GANZEN Tag in der Küche gestanden! Wir grillen heute mit unseren Gästen, dem schlechten Wetter zum Trotz. Man darf sich ja von so 'nem bisschen Regen nicht die Laune verderben lassen!

    Liebe Grüße,

    Isabelle

  11. Reply
    Simone B
    5. Mai 2012 at 9:39

    Mhmm, woher hast du denn dieses Rezept?? Wie lecker…

    Ich war gestern wo, wo ich viiiiel Zeit zum Lesen hatte, und da schnappte ich mir seit Langem wieder einmal eine Frauenzeitschrift, und ziemlich genau dieses Rezept war dort auch drin (allerdings mit einem Stück Fleisch, das man dann so ca. 2h garen muss, arg). Ich dachte mir, das muss ich unbedingt einmal ausprobieren!

    Danke für die Light-Variante!

    Wie immer wunderbar, von dir zu lesen, Joanna!

    Love you!!

  12. Reply
    rosaundlimone
    5. Mai 2012 at 10:03

    Das sieht ja mal richtig richtig lecker aus, das könnten wir jetzt auch vertragen seufz. Danke für das tolle Rezept und ein wunderschönes Wochenende!
    rosa & limone

  13. Reply
    KaTe
    5. Mai 2012 at 10:06

    Das geht auch ganz wunderbar mit Rehfleisch, für den, der es mag…

    Rehstück einwickeln in Rosmarin und Bacon, ab auf den Grill…

    Durch den Bacon bleibt das Fleisch richtig zart.

    LG KaTe

  14. Reply
    Tinka
    5. Mai 2012 at 10:47

    Rezept finde ich klasse, zumal ich neulich bei Deinem Post dachte: Gesunde Küche? Ja, her mit den Tipps!
    LG
    Tinka

  15. Reply
    Königskind
    5. Mai 2012 at 11:05

    Liebe Joanna!

    In meinem Kochordner habe ich inzwischen eine eigene Rubrik mit Namen "… à la Joanna", damit ich Deine super Rezepte alle auf einen Blick habe. Sie sind einfach, sehr verständlich und total lecker! Danke für´s Aufschreiben. Auch das von heute finde ich total ansprechend und wenn ich nicht schon für´s Wochenende eingekauft hätte, würde ich sofort losspringen und die fehlenden Zutaten besorgen. Das hört sich sooooo gut an!!! Allerdings habe ich da eine Frage noch an Dich. Ich habe 5 Kinder im Alter von 2 – 12 Jahren und bin immer ein bißchen unsicher etwas mit Alkohol zu kochen, wenn die Kids mitessen. Ist der Alkohol da wirklich verdampft und schmeckt man ihn noch sehr raus?

    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende trotz des Regens

    Christine aus B.

    P.S. Wir lieben Dich auch und das ist einfach nur wunderschön! Knutsch!!!

  16. Reply
    Anonym
    5. Mai 2012 at 11:07

    LECKER! Ich will das sofort essen!

    Danke!

    Die Gabi

  17. Reply
    Anonym
    5. Mai 2012 at 11:42

    MMMMHHH, ganz oft lese ich Rezepte und denke, muss ich auch mal kochen und vergesse es dann sofort wieder. Aber das koch ich garantiert nach! Danke!
    Viele Liebesgrüße von Jule

  18. Reply
    INNENANSICHTEN
    5. Mai 2012 at 11:53

    Vielen Dank für die super Rezepte! Dein Ofengemüse hatte ich schon mal ausprobiert Es schmeckt einfach nur köstlich und ist super schnell gemacht! Ich könnte es jeden Tag essen!
    GGGLG Uschi

  19. Reply
    Silke
    5. Mai 2012 at 12:51

    Liebe Joanna,

    das sieht nicht nur göttlich aus, das wird bestimmt auch göttlich schmecken.
    Wird gleich nächste Woche ausprobiert!

    Danke für Deine Ideen und Zeit, die Du uns täglich schenkst.

    Liebesgrüße aus Flensburg,
    Silke ♥

  20. Reply
    Sabine Waack
    5. Mai 2012 at 15:13

    Wie OBERlecker klingt den das! Mit Sicherheit werde ich das ausprobieren, für Gäste wirklich perfekt!
    Hab ganz lieben Dank dafür!
    <3 Grüße sendet Sabine

  21. Reply
    Anonym
    5. Mai 2012 at 16:06

    Mir läuft das Wasser im Mund zusammen. Und isch lieb Disch auch!!

    Allerliebste Grüße
    Nicole

    Glückwunsch an die Gewinnerinnen, vielleicht kannst Du beim nächsten Mal mich ziehen? ;o)

  22. Reply
    Saskia rund um die Uhr
    5. Mai 2012 at 16:30

    Ahhhhhh wie immer ein Traum Rezept!! Muss ich mir gleich merken und so schnell es geht nachkochen. Mir läuft ja so schon das wasser im Mund zusammen.

    Ich drück dich!! Euch ein schönes Wochenende! SAskia

  23. Reply
    Anonym
    5. Mai 2012 at 17:30

    Hallo Joanna,
    sieht seeehr lecker aus und macht Lust auf mehr…, danke für das schöne Rezept
    Einen schönen Sonntag und herzliche Grüße
    Kerstin aus D.

  24. Reply
    Die Rabenfrau
    5. Mai 2012 at 17:33

    Boah, sieht das lecker aus! Ich hab das Rezept gleich abgespeichert und werde es garantiert demnächst kochen, will sagen backen. Vielen Dank!
    Grüßle
    Ursel

  25. Reply
    Anonym
    5. Mai 2012 at 18:18

    Madame….! Lecker – Lecker !!
    Ich überlege die ganze Zeit hin und her, wälze Kochbücher und schaue in den Chefkoch.de nach einer Idee – die fein genug ist, meine Schwiegereltern zu bekochen. Und jetzt…. B I N G O !!! Du hast mir einmal wieder in den Kopf geschaut !!! Merci – je t´aime !
    Die liebsten Grüße von Nicole aus France

  26. Reply
    Manou's Kram
    5. Mai 2012 at 18:24

    Liebe Joanna,
    vielen Dank für das tolle Rezept, wir haben es gleich heute nachgekocht und es ist wahnsinnig lecker!!!!
    Wir wünschen Euch ein schönes Wochenende!
    Liebe Grüße
    Brinja

  27. Reply
    Dorelies
    5. Mai 2012 at 20:07

    Es ist nur schön, wieder eine neue Post von dir zu finden. lg

  28. Reply
    Dekowahnsinn
    6. Mai 2012 at 7:43

    noaaahhhh ist das gemein! Das sieht sooooo lecker aus und ich weiß das es auch lecker ist, aber genau jetzt hab ich raus bekommen das mir Fleisch gar nicht mehr gut bekommt….

    Aber das Gemüse,… das muss ich so auch mal wieder machen!
    Und für den Rest der Family mach ich auch die Lende 🙂

    Schönes Wochenende

    Knutschi Sabine

  29. Reply
    NeLli-pOPeLlY
    6. Mai 2012 at 8:03

    Das klingt sehr gut..sieht mega lecker aus und ist auch nicht schwer…vielen Dank!!! Leider musste ich mir in den letzten Monaten immer öfter anhören, ich könnte nicht kochen..weil ich die starken Gewürze bisher immer weggelassen hatte..wegen Sohnemann!! Und nu…muss ich ins Würzen wieder reinfinden..bis dann der 2.anfängt richtig zu essen 😛

    Ich bin neulich auf Deinen Blog gestoßen und durchforste mich noch immer durch deine älteren Posts…ich bin sehr begeistert und lese soo gerne, was Du schreibst!!! Deine Gedankenanstöße und Motivationen sind einfach nur wunderschön!! Ich DANKE dir!!!

    Liebste Grüße

  30. Reply
    Miss JennyPenny
    6. Mai 2012 at 8:12

    Es ist sooooooooo…. unbeschreiblich schön, dass es dich gibt!

    Küsse bis zum Umfallen von Jenny <3

  31. Reply
    bikun24
    6. Mai 2012 at 12:05

    Mmmmhhh danke für das leckere Rezept, das wir in jedem Fall nachgekocht. Schön das es dich gibt. Liebe Grüße Birgit

  32. Reply
    Rowena
    6. Mai 2012 at 12:49

    Ich konnte gestern kaum einschlafen vor Vorfreude darauf, heute dieses Gericht zuzubereiten… leider nur für mich alleine, aber es wird bestimmt großartig!

  33. Reply
    Diana aus Köln
    6. Mai 2012 at 13:32

    Hallo Joanna,

    Du Gedankenleserin…… Hatte das Schweinelendchen sowieso für heute eingekauft und hab dann direkt mal dein Rezept ausprobiert. Das Fleisch war super zart und in die Soße HÄTTE ICH MICH REIN SETZEN KÖNNEN!!!!!!!

    DANKE!!!!!!!!

    Einen schönen Sonntag noch,

    Liebste Grüsse, Diana

  34. Reply
    Anonym
    6. Mai 2012 at 19:35

    Liebe Joanna,dein Rezept ist Bombe!!!!!!!War super lecker.Vielen herzlichen Dank.Ich freue mich jeden Tag darauf bei dir zu sein,du bist so herzerfrischend und einfach bezaubernd,du zauberst mir immer ein Lächeln ins Gesicht. Vielen Dank.Alles Liebe dein Nervzwerg Ute

  35. Reply
    Sarah
    7. Mai 2012 at 14:11

    das werde ich auch probieren, sieht mega lecker aus u. hört sich super an! dankeeeeeeeeeeeeee, sarah

  36. Reply
    Anonym
    8. Mai 2012 at 20:14

    Hallo Johanna, das war ja mal ein leckeres Rezept-heute zubereitet und ist sehr sehr gut angekommen.Vielen lieben Dank.
    LG Petra

  37. Reply
    Anonym
    11. August 2012 at 13:01

    Liebe Joanna

    …ich hatte heute meine Familie zu Besuch und hab dein super-leckeres-Essen-für-besonders-liebe-Gäste ausprobiert und alle waren hin und weg 🙂 danke für das super Rezept 🙂 Toller Blog übrigens 🙂

    Danke 🙂

    Herzliche Grüsse aus Vorarlberg, Ines

Schreibe einen Kommentar zu Königskind Antworten abbrechen