Food

Schnelles Orangen-Tiramisu.

Ein Dessert (einfach+schnell):

.. und eins der derzeitigen Lieblings-Outfits von Noelle (ein Mix aus vintage + neu):

 

Schnelles Orangen-Tiramisu

1 fertiger Schokoladen-Biskuit-Boden aus dem Supermarkt
2-3 Bio-Orangen
250 g Quark
Vanillinzucker
(ev. Lebensmittelfarbe)

Als erstes stecht Ihr mit einem Glas oder runden Plätzchenform passende Kreise für das Glas aus, in dem Ihr das Tiramisu schichten wollt.
Dann wird die Schale der Orangen fein abgerieben, und der Saft ausgepresst.

Als nächstes den Quark mit Zucker, Orangenschale und ein paar Löffeln O-Saft mit dem Handrührgerät gut mischen.
Abschmecken, ev. Zucker oder Saft nachfüllen – wer mag, kann etwas gelbe und einen Tropfen rote Lebensmittelfarbe hineingeben.

Und jetzt schichten:
1.Schokoboden
2. mit O-Saft beträufeln
3.Creme
4.Schokoboden
usw…

 

Wer mag, kann das Ganze mit Orangenlikör verfeinern – wie den Punsch von gestern ;-).
Ich liebe Euch so!

Joanna

p.s. das passende Mittagessen zum Dessert findet Ihr auf meinem facebook-Profil hier, das habe ich dort schnell nachgereicht ;-).

 

You Might Also Like

vor
zurück

39 Comment

  1. Reply
    C'est moi.
    17. November 2011 at 11:35

    mmmmmh, lecker!!

  2. Reply
    Bee
    17. November 2011 at 11:43

    Sieht richtig lecker aus 🙂
    Sind die Deko-Herzchen selbst gemacht?

  3. Reply
    kt_dekofee
    17. November 2011 at 11:56

    Hach!
    Ich liebe dich auch! <3

    Ganz ganz liebe Grüße aus Wien!
    Sonja

  4. Reply
    Joanna
    17. November 2011 at 12:07

    Ja, genau, die Herzchen sind auf Backpapier geträufelt – mit flüssiger dunkler Schokolade.

  5. Reply
    Annett W.
    17. November 2011 at 12:13

    das finde auch ich gut, mehr über Visionäre zu erfahren und ein bischen Luft in diesen Sphären zu schnuppern – ich werd meinem Schatz die Biografie von Steve Jobs unter den Christbaum legen! Da ich meine Tochter leider immer zum lesen ganz dolle zwingen muss, werd ich das Starbucks-Buch mal testen…. falls Du noch Tipps hast für 12-jährige Mädels… ich bin immer offen! Und das Dessert – ein Traum in orange und macht mir sprichwörtlich eine Pfütze auf der Zunge – wenn Du verstehst was ich meine…. liebe Grüße von Annett

  6. Reply
    Anonym
    17. November 2011 at 12:13

    Liebe Joanna,
    ich finde es immer wieder schön Deine Noelle zu sehen. Sie strahlt so einen Zauber aus. Das wird durch diese Kleidung noch betont.

    Das Rezept probiere ich aus.
    Vielen Lieben Dank für alles

    Ulrike aus H

  7. Reply
    Silvia *Little-White-Cottage*
    17. November 2011 at 12:14

    Liebe Johanna,

    danke-danke-danke für diesen Post. Kürzlich war ich auf einem IHK-Seminar und nun denke ich mir, was wäre wenn DU anstelle der Referenten die Voträge halten würdest und welche Wege würden diese Selbständigen dann einschlagen? Wie würden Sie dann Ihr Potenzial nutzen? Ich hoffe viele lesen Dein Posting. Auf dem Weg der Selbständigkeit gibt es so viele Höhen und Tiefen.

    Ob ein Shop mit Kreativität, Herzblut & Leidenschaft geführt wird, ist zwar online nicht immer gleich zu erkennen aber ich denke die Kunden spüren es doch auch – spätestens wenn sie mit dem Kundenservice Kontakt aufnehmen. Der Kidsstars-Shop ist so vielseitig und interessant!!!

    Dass Dessert mit der Physalis (schreibt man das so?) möchte ich gleich mal ausprobieren. Mittlerweile sammle ich schon Joghurtgläser nach der Optik. Oft kommt leider die Geschmacksrichtung gar nicht gut an: "Iiii-Mama, das kannst Du aber selber essen"…ich: "aber schau Dir nur das Glas an"…"ist doch dem Glascontainer egal"…hör ich dann. Na haben die eine Ahnung :o)

    liebe Grüße
    Silvia

  8. Reply
    Anonym
    17. November 2011 at 12:15

    Genau diese Ermutigung habe ich jetzt ganz dringend gebraucht.
    Ganz liebe Grüße
    Silvi

  9. Reply
    David
    17. November 2011 at 12:15

    JA! Genau SO und nicht anders! Danke! Vielen Dank, kostbarer Schatz! 🙂

  10. Reply
    Muschelsucher
    17. November 2011 at 12:15

    weisste was ich für ne Sauerei mit flüssiger Schokolade heut früh veranstaltet habe ??
    und Du formst Herzchen ?!?!?

    man, man, man

    Aber den OBERHAMMER finde ich ja, dass sich Deine Kinder farblich passend zum Dessert anziehen müssen ! Nur wer ins FArbkonzept des gedeckten Tisches passt, darf mitessen oder wie ??????

    Man, man und ich bin schon froh wenn meine Stiefel zur Handtasche passen, aber zum Essen … ?!?!?!

    TZZZZZZZZZ ……

    So und nu knutsch ich Dich orange !

    Maren

  11. Reply
    SoSo Sonnenschein :-)
    17. November 2011 at 12:20

    Joana … das Dessert schreit zum Nachmachen!
    Vielen DANK … tolle Anregung 🙂

    … und soooo easy.

    Liebe Grüße
    Gila

  12. Reply
    White Dream
    17. November 2011 at 12:20

    Liebe Joanna,
    Deine Ermutigungen sind immer wieder Balsam für die Seele. Ich liebe Deinen Blog!!! Wie schön, dass es Dich gibt!
    Liebste Grüße
    White Dream

  13. Reply
    krümelchen-34
    17. November 2011 at 12:46

    soooo witzig. Morgen haben wir Gäste und ich habe just einen Schoko-Bisquit – Boden gebacken. Der wird morgen mit Amaretto beträufelt und dann kommt Vanillequarksahne drauf mit Waldbeerenfrucht- Zwischenlage.

    Zauberhafte Fotos mit Noelle.
    LG
    krümelchen-34

  14. Reply
    Teagarden
    17. November 2011 at 12:50

    Der perfekte Alles-in-einem-Post!
    Liebe Grüße,
    Markus

  15. Reply
    Jessica
    17. November 2011 at 13:04

    Das hört sich echt lecker an und sieht aus so aus :).

    Liebe Grüße,
    Jessica

  16. Reply
    Dolce Vita
    17. November 2011 at 13:20

    Das Dessert sieht sensationell lecker aus und Dein Post dazu ist herrlich zu lesen und nur zu wahr!
    Liebe Grüsse
    Susann

  17. Reply
    Stjama
    17. November 2011 at 13:50

    Wie so oft in letzter Zeit: Die richtige Inspiration zur richtigen Zeit 🙂 Danke! 🙂

  18. Reply
    Anonym
    17. November 2011 at 14:08

    … just kiss youuu!
    Nette

  19. Reply
    Tinka
    17. November 2011 at 14:15

    So ein Shop wär auch klasse für Jungs 🙂
    Coole Mütze, Bommel ist eh cool dieses Jahr (mein Sohn weigert sich allerdings, Mützen mit Bommel anzuziehen).
    LG
    Tinka

  20. Reply
    Gabi
    17. November 2011 at 14:34

    …menno, hätte ich jetzt Lust auf so eine Nachspeise, meinst es sieht jemand wenn ich am Bildschirm…. ? ;O)
    Servus
    Gabi

  21. Reply
    Dagmar
    17. November 2011 at 14:44

    http://www.youtube.com/watch?v=0HmFwpfAunM&feature=youtube_gdata_player

    Hallo Joana, dieser Apple-clip sagt nochmal so schön das gleiche wie du ☺

    Vielen Dank an dich für alles. Deine Dagmar

  22. Reply
    lieblingsplace
    17. November 2011 at 15:18

    ein sehr sehr schöner post, nicht nur schöne bilder… dein post regt zum nachdenken an.

  23. Reply
    tatjana
    17. November 2011 at 15:38

    Liebe Joanna,
    superlecker schaut das aus und tolle Fotos, danke für das Rezept und liebe Grüße von Tatjana

  24. Reply
    scrapbook-werkstatt-dt
    17. November 2011 at 16:27

    sehr lecker sieht das aus und schmeckt bestimmt auch so. Ich werde es testen. Und deine Plätzchen sind fertig und schmecken lecker. Ich habe nur naturbelassene Mandeln verwendet, deswegen sind sie dunkler geworden. Ich werde Dir ein Foto bei FB posten :-))))

    Ganz liebe Grüße
    Tina

  25. Reply
    Anonym
    17. November 2011 at 16:36

    Das Dessert sieht wunderwunderschön aus! 🙂 Ich liebe solch dekorativ angerichteten Nachspeisen. Sieht einfach nur zum "Reinbeißen" aus.

    Und auch den Ermutigungspost find ich richtig richtig toll geschrieben, am schönsten finde ich den Satz "Ich bin überzeugt davon, dass jeder nur durch seine EINZIGARTIGKEIT maximal erfolgreich wird." Und auch die Frage "Was würdest du mit deinem Leben tun, wenn es nicht schiefgehen könnte?" Man tut viel zu viele Dinge nicht, weil einem irgendwelche Abers einfallen, die es ja immer gibt. Und ich glaube auch, dass einem der "falsche" Beruf (Fokus nur auf Sicherheit, viel Geld) am Ende des Lebens viel mehr kaputt gemacht hat, als ein Beruf, für den man ne Menge Schweiß und Nerven gelassen hat, aber mit Herzblut. Klingt kitschig, aber letzten Endes ist es doch das, was man sucht: Etwas, das einen erfüllt. Und dann ist auch die Wahrscheinlichkeit hoch, dass es andere erfüllt.
    Danke für den Post! Bringt einen doch immer wieder zum Nachdenken und vor allem auch den Anstoß zum Umdenken. 😉

    Und die Mütze ist toll!!! Noelle hat wirklich etwas Märchenhaftes (irgendwer schrieb "einen besonderen Zauber", da dachte ich: Ja, vielleicht sogar in Richtung weiblicher Harry Potter. *g* Und das ist jetzt positiv gemeint. ;-))

    Grüße,
    Katja

  26. Reply
    Anonym
    17. November 2011 at 16:49

    Hallo Joanna,
    das Dessert steht fertig im Kühlschrank, die Reste aus der Rührschüssel haben schon mal sehr lecker geschmeckt!!!
    Aber was ist das denn für eine sauteure Mütze? Sieht zwar ganz neckisch aus, aber der Preis ist meiner Meinung nach nicht gerechtfertigt. Ein paar Stricknadeln und ein Knäuel Wolle und etwas puscheligen Stoff, dann kann man für den Preis gut und gerne 4 – 5 Mützen anfertigen.
    Nichts für ungut
    Monika aus dem hohen Norden

  27. Reply
    lovelyMe kreativ
    17. November 2011 at 18:20

    Liebe Joanna, du tust gut!!!!!
    Keine Schwarzseherin sondern jemand, der die Dinge anpackt. Und einen ermuntert. Danke dafür!!!
    Die orange Mütze steht Noelle super!!! Sowieso eine tolle Farbe, und mit dunklen Haaren leuchtet sie besonders.
    Liebe Grüße von Monika

  28. Reply
    Anke
    17. November 2011 at 18:23

    Phantastischer Post! Genau diese Mischung liebe ich an Dir und ich freu mich immer, wenn ich Dich "besuche" 🙂

  29. Reply
    Saskia rund um die Uhr
    17. November 2011 at 19:19

    Muss beides ganz schnell nachgekocht werden :))
    Sieht das lecker aus!!!

    So schade das es am WE nicht mit unserem Treffen geklappt hat 🙁 Hab mir am Samstag Abend auch noch einen Hexenschuss geholt und somit waren zwei kranke daheim…

    Ich knutsch Dich und hoffe wir sehen uns doch noch irgendwann :))

  30. Reply
    Dekowahnsinn
    18. November 2011 at 5:50

    Danke! Ich kann denke ich für viele Selbstständigen sprechen wenn ich sage: es lohnt sich. Und wenn nicht materiell dann auf der Gefühlsebene!
    Ich war persönlich noch nie glücklicher und erfüllter in meinem Leben seit die Kids und mein Mann da sind und wir unser Geschäft haben.

    Es macht spaß, auch wenn immer wieder höhen und tiefen da sind!

    Danke für diesesn Post, gerade für die Einmaligkeit! Ja jeder ist einmalig und jeder sollte das auch ausleben! Und sich nicht von anderen in eine Spur zwängen lassen, nur weil es Mainstream ist!

    Ich liebe Dich du wunderbarere Schatz des Papas!

    Sabine

  31. Reply
    RosenHerz
    18. November 2011 at 6:23

    Guten Morgen Joanna, herrlich, erst gestern Nacht hab ich mir die Frage gestellt, was würde ich anders machen wenn ich sooo viel Geld hätte? ich hab in meinem Kopf verschiedene Szenarien durchdacht, wie "Nichts" tun, eine Weltreise machen, Shoppen gehen und so weiter…Nein, da empfand ich kein Glücksgefühl und keine Zufriedenheit. Ich bin immer wieder bei mir gelandet…in meinem Lädchen, bei meiner Kreativität und ganz ganz wichtig immer meine Familie um mich herum!
    Es ist so, das Selbständigkeit nicht einfach ist (HOCH & TIEF – ohne Familie nicht zu schaffen), aber wenn immer wieder Kunden meinen Laden betreten, begeistert sind und so wie gestern eine Kundin fast "ausgeflippt ist" als sie Tasche und Schmuck in einem Design ganz von mir pesönlich haben konnte, dann weiß ich …..ich will weiter machen, das ist mein Ding. Denn wie oft sind beim Diskounter Kunden "ausgeflippt"?!
    Und dann ist es immer recht schön deine Post´s samt Ermutigung und/oder Nachdenklichkeit lesen zu dürfen. Deine Zeilen motivieren, ermutigen, lassen Nichtigkeiten hinten anstellen und läßt negative Gedanken verschwinden.
    Freu mich wie immer auf deine nächsten Post´s!

  32. Reply
    Eva
    18. November 2011 at 7:59

    Yummi! Wird ausprobiert! Sehr lecker sieht es aus!

    Und das mit den Fehlern, tja, daran muss ich noh arbeiten. Ich bin dann geneigt, sehr schnell aufzugeben, wenn mal etwas schief läuft…

    Liebe Grüße,
    Eva

  33. Reply
    kolora
    18. November 2011 at 8:27

    Das stimmt absolut -manchmal lässt man sich viel zu schnell abbringen von den Ideen. Im letzten Jahr habe ich genau das erlebt: Finde heraus, was dich ausmacht, was du anderen geben kannst und du wirst glücklich sein und andere mit deiner Inspiration begeistern. Der himmlische Papa macht Freudensprünge, wenn du das herausgefunden hast, denn er will dich glücklich haben!
    "Frage dich nicht, was die Welt braucht.
    Frage dich, was dich lebendig werden lässt und dann geh los und tu das.
    Was die Welt nämlich braucht, sind Menschen, die lebendig geworden sind."
    Howard Thurman (amerikanischer Philosoph, 1899-1981)
    Ein schönes WE und DANKE für den Gedankenanstoß!

  34. Reply
    Anonym
    18. November 2011 at 12:07

    dieses Dessert Rezept habe ich letzten`s noch auf einem Blog oder irgendwo anders gesehen.

    Ich überlege schon die ganze Zeit,
    hilf mir mal auf die Sprünge

  35. Reply
    Barbara
    18. November 2011 at 17:07

    Wie kommst du bloß immer auf so tolle Ideen und Gedanken, mit denen du andere so gut motivieren kannst! Jedenfalls fühle ich mich sehr angesprochen 🙂
    Dein Nachtisch sieht sehr lecker aus.

  36. Reply
    Anonym
    19. November 2011 at 19:53

    Mmh,habe das Dessert eben mit meinen Kids und meinem Mann ausprobiert. Super lecker!!!Danke für das tolle Rezept und die schönen Fotos.

    Gruss Stephanie aus Köln

  37. Reply
    janine
    5. Dezember 2011 at 9:24

    sag mal….
    eine ganz blöde frage…

    welche größe an einweckgläsern nimmst du immer fürs dessert…ich steh immer davor und wiess nie, welche ich kaufen soll

    danke!!!

  38. Reply
    Mila
    3. Mai 2012 at 20:08

    "Ganz einfach findet mal Zweifler und Schwarz-Seher, die dich vor allen möglichen Gefahren "warnen" und dir eine Art "Realität-Sinn" aufschwatzen wollen.
    Ganz oft sind es welche, die selbst noch nie was Außergewöhnliches zustande bekommen haben.
    Sie also wählerisch damit, wem du zuhörst!"
    Hm. Noch NIE drüber nachgedacht. Ziemlich schlau eigentrlich.

    Ich komme seit zwei Tagen weder zum Bloggen noch zum Lesen, da ich in jeder freien Minute mich durch deinen kompletten Blog lese. O_o Hab schon ganz viereckige Augen.

  39. Reply
    Yushka Brand
    18. Oktober 2012 at 19:37

    Oh, Du liebe Joanna. Wie sehr hast Du mit all' dem recht! Bin hier wieder tief im Innern Deiner Botschaft gelandet… Wolf schaut einen Film, ich lese ALLES und bin soooo berührt und lache, wundere und freue mich über Dich. Du bist einfach nur ohne Ende toll, Kind Gottes!

Schreibe einen Kommentar zu Saskia rund um die Uhr Antworten abbrechen