Food

lauwarmer Kürbissalat

Ich habe ein schnelles und ganz einfaches Rezept zum Wochenende für Euch.

 

Lauwarmer Kürbissalat

 

1 Hokkaidokürbis
3 große rote Zwiebeln
Sesam
ev. Knoblauch
Essig+Öl-Marinade

Ihr höhlt den Kürbis aus, schneidet ihn in relativ kleine Stücke, und gart ihn weich in leicht gesalzenem Wasser (ca. 15-20 min? Er darf nicht zu weich werden, zwischendurch immer mal wieder probieren.)
Zwiebeln schälen, in Achteln schneiden, und in einer Pfanne unter ständigem Rühren einige Minuten anschwitzen (immer schön rühren sie sollen nicht braun werden).
Dann gießt Ihr etwas Wasser in die Pfanne (soviel, dass die Zwiebeln nicht ganz bedeckt sind), und lässt das Ganze auf ganz kleiner Flamme ca. 15 min. köcheln: nennt man auch Schmoren :-).
Sie werden schön weich und haben dann einen süßlichen Geschmack.

In der Zwischenzeit die Marinade aus reichlich weißen Balsamico-Essig (der Kürbis verträgt einiges), Olivenöl + Salz + Pfeffer + etwas Zucker zubereiten, wer mag, kann noch eine Knoblauchzehe ganz fein reinschneiden, schmeckt wunderbar!

Das Wasser vom Gemüse abgießen und alles etwas auskühlen lassen.
Nun die Zwiebeln und die Kürbisstückchen mit der Marinade übergießen, alles mit Sesam bestreuen, und vorsichtig (am besten mit den Händen) durchmischen.

Wer kein Fleisch dazu mag, der kann noch etwas Schafskäse darüber krümmeln.

Wer Fleisch mag, serviert dazu die Hähnchenfilet-Spieße, die zuvor in einer Zitronen/Rosmarin-Marinade lagen.
Dafür den Saft 1/2 Zitrone + guter Schuss Olivenöl + kleingehackter frischer Rosmarin + Salz + Pfeffer mischen, Hähnchenstücke rein, mind. 15 Min. ziehen lassen, abtropfen, auf den Spieß stecken und in einer Grillpfanne ausbraten.

Jil kam nur kurz über die Mittagspause heim, und hatte leider keine Zeit mehr, mit uns zu essen.
Ich füllte für sie den Kürbissalat in einen Becher-to-go (von HIER), und sie streifte noch das Fleisch vom Spieß obendrauf.
Ihr könnt den Salat also sehr gut für Euer Herbst-Picknick mitnehmen :-).

So gut!

Liebesgrüße
Joanna

You Might Also Like

vor
zurück

25 Comment

  1. Reply
    Teagarden
    15. Oktober 2011 at 6:19

    Das hört sich absolut lecker an und sieht auch so aus!
    Ich liebe Kürbis und bin immer auf der Suche nach einem neuen Rezept.
    Danke also dafür!
    Liebe Grüße,
    Markus

  2. Reply
    KrokodiLina
    15. Oktober 2011 at 6:39

    Das klingt lecker! Die schönen Bilder machen in jedem Fall schon mal Appetit!
    Liebe Grüße
    Dania

  3. Reply
    Karin B. aus N. ;)
    15. Oktober 2011 at 6:48

    Sieht echt total lecker aus. 🙂

  4. Reply
    Rebecca
    15. Oktober 2011 at 6:53

    LECKER! Wünsch dir ein schönes Wochenende Darling…

    R.

  5. Reply
    kt_dekofee
    15. Oktober 2011 at 6:58

    Das klingt ja gut!
    Und die schönen Fotos dazu!

    Auch dir ein schönes Herbstwochenende!

    Sonnige Grüße, Sonja

  6. Reply
    Lilly
    15. Oktober 2011 at 7:07

    Mmh….yummie…
    Das klingt so gut, und es sieht auch so verdammt gut aus!!
    Das Rezept habe ich mir direkt ausgedruckt und freu mich schon drauf, dass selber zu machen!!

    Danke für's Teilen!

  7. Reply
    Kirstin
    15. Oktober 2011 at 7:13

    Und Ben?

    "Kann ich schon wieder nicht mitessen!"

    oder hat er das gegessen. Meine Männer mögen keinen Kürbis :o( Und ehrlich, ich mag ihn auch lieber nur ausgehöhlt vor meiner Tür ;o))

    Wünsche dir den schönsten Liebestag liebe Joanna!

    Liebesgrüße von Kirstin

  8. Reply
    kitana159
    15. Oktober 2011 at 8:16

    Ich liebe schnelle einfache Rezepte dass hier ist so eins ;O)Danke

    Viele liebe Grüße und ein schönes WE
    Joanna ;O)

  9. Reply
    ANNEMARIE
    15. Oktober 2011 at 8:21

    Wie immer, einfach nur toll Joanna!
    Danke!
    Wünsche ein zauberhaftes Wochenende
    Alles Liebe ANNEMARIE

  10. Reply
    Was das Leben so bietet
    15. Oktober 2011 at 8:45

    Hallo Joanna,

    DANKE DANKE DANKE ich hab noch nen Kürbis zu Hause, juhuuuuu und ich muß mir um das Mittagsmahl heute mal wieder keine Gedanken machen! DANK DIR :-))!
    Ach ja die "Mittelmäßigkeit" an der Pinnwand hatte gestern ne riesen Auseinandersetzung mit dem "SCHWEINEHUND" :-), wer meinst du, hat gewonnen?
    Was das Renovierungschaos angeht – ich kann dich verstehn, läuft bei uns irgendwie auch immer so ab…lecker Kaffee trinken is ja auch wirklich besser wie diese blöde Streicherei! Also dann "Gut Pinsel"!

    Liebste Herbstgrüße

    Anke

  11. Reply
    kreativwerkstatt
    15. Oktober 2011 at 9:03

    Wow, sieht DAS lecker aus! Das muß ich unbedingt mal ausprobieren- VIELEN Dank für Teilen! Ich kanns beim Anblick der Bilder schon förmlich riechen… *yammi*!

    LG aus Ungarn,
    IneS.

  12. Reply
    Emmas Welt
    15. Oktober 2011 at 9:05

    OOOh wie lecker das aussieht!!! Das sollte ich doch "mal eben schnell" hinbekommen 🙂
    Küsschen, have a nice weekend, Emma

  13. Reply
    Joanna
    15. Oktober 2011 at 9:38

    @Kirstin
    Natürlich hat Ben das NICHT gegessen, was glaubst du wohl ;-)?
    Jil liebt das, aber Ben und Noelle :-(((… man kann nicht alles haben im Lebe'!

    (hab für die zwei Kartoffelpüree gemacht als Unterlage für's Fleisch ;-))

  14. Reply
    Katharina
    15. Oktober 2011 at 10:36

    ganz toll!

    Da läuft mir das Wasser im Mund zusammen – vor allem, da wir gleich "nur" Pizza bestellen (ausnahmsweise, da ich morgen verreise)… das wäre jetzt das Richtige :-)!

  15. Reply
    Happy-Sonne
    15. Oktober 2011 at 11:32

    Mmmhhh….. sieht das lecker aus! Danke für das tolle Rezept!
    Ein wunderschönes Wochenende wünscht Dir Yvonne

  16. Reply
    Sabine - Main-Blick
    15. Oktober 2011 at 15:54

    Danke, Joanna, für ein weiteres tolle Rezept. Das werde ich sofort zu meiner Kürbis-rezeptsammlung hinzufügen.
    Schöne Grüße
    Sabine

  17. Reply
    Anonym
    15. Oktober 2011 at 16:56

    und jil isst das dann mit knoblauch unterwegs und kehrt zurück zur schule? riecht das dann nicht oder hast du in diesem fall auf den knoblauch verzichtet?
    Nicht bös gemeint, I ♥ your blog!

  18. Reply
    Muschelsucher
    15. Oktober 2011 at 17:30

    Meine Liebste, Schönste, Beste ,

    wie heißt das Reh mit dem Vornamen ??

    Na klar – KARTOFFELPÜ !!!!

    🙂

    Ich mag nämlich keinen Kürbis und mein Ben , ähm Max auch nicht. Aber mit Kartoffelstückchen aus dem Ofen bestimmt auch saulecker oder eben mit Kartoffelpü …

    Knutschdichdolleab

    Maren

  19. Reply
    Miss JennyPenny
    15. Oktober 2011 at 18:54

    Meine liebste Liebesmaus!

    Ich danke dir so sehr für dieses grandiose Rezept! Kommt zu den tollen anderen Rezepten aus der Bloggerwelt! Und wird natürlich ausprobiert. Auch wenn ich den wahrscheinlich alleine wegfuttern werde…yummi ;o)

    Love you!

    Jenny

  20. Reply
    feenzauber
    15. Oktober 2011 at 19:20

    War super leggggger…..Habe ich heute abend gleich ausprobiert. Selbst die Kids waren begeistert. Muß wirklich eine gute Portion Essig dran, der Kürbis schmeckt nach einer Stunde noch besser, weil er dann richtig durchgezogen ist. Klasse!
    Joanna, ich wollte dich schon lange mal fragen, wie es mit Jil`s Modellkarriere nach GNT weitergegangen ist. Ich war so ein großer Fan von ihr und fand sie tausendmal besser als alle die vor ihr gelandet sind. Vielleicht mal ein Blog darüber? Würde mich totalt freuen.
    Noch ein himmlisches sonniges Wochenende!
    LG Sabine

  21. Reply
    kiki
    15. Oktober 2011 at 21:34

    Ich liebe Kürbis und das Rezept kommt sofort in meine Sammlung! Gleich morgen werde ich es ausprobieren!
    Hab einen wundervollen Sonntag,
    Kiki

  22. Reply
    Anonym
    16. Oktober 2011 at 5:32

    Tolles Rezept, Joanna. Wird gleich ausprobiert. Schau mal in die neue "Wohnen und Garten", da ist es auch fast genauso drin. Einen wunderschönen Sonntag wünscht dir Sunni

  23. Reply
    Anonym
    16. Oktober 2011 at 10:17

    Liebe Joanna,

    ich liebe Kürbisgerichte (v.a. mit Hokkaido) und werden den Salat bestimmt bald machen.

    Danke, auch für die tollen Bilder, und liebeste Grüße
    Julie

  24. Reply
    LinGe de Pateco
    16. Oktober 2011 at 10:36

    Ich hab fast nichts mehr im Kühlschrank, außer einen Kürbis (ich liebe die Person, die den Hokaido gezüchtet hat!!!) und rote Zwiebeln.
    Und Bäm!! dieses Rezept erscheint auf deinem Blog.
    Ich liebe Papas Timeing!!

  25. Reply
    Constanze, das Nordlicht
    18. Oktober 2011 at 5:47

    War sehr lecker und unkompliziert in der Zubereitung!! Danke für`s Rezept!

    Constanze, das Nordlicht

Schreibe einen Kommentar zu Happy-Sonne Antworten abbrechen