Interior

home stories – girl’s apartment in Berlin

Heute morgen hat meine Lieblingsschwester ihre Haustüre für Euch aufgemacht.
Ich freue mich jedes mal auf’s Neue, wenn ich sie besuchen darf!

Come in and enjoy…

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

1. die Reduzierung auf wenige Farben – meine Schwester ist sehr konsequent, und beschränkt sich ausschließlich auf weiß, schwarz, braun und Naturtöne.
Sogar im Badezimmer gibt es nur weiße Flaschen mit schwarzen Schriftzügen!
Das läßt ihre Wohnung ruhig und edel wirken.
2. Ich liebe das Board unter dem Fenster. Es hat ein Gestell aus Metall und eine raue Holzoberfläche – beides bringt einen spannenden Materialkontrast zu den weißen Lackfronten der anderen Möbel.
3. Der große Champagnerkühler für die Zeitschriften – *habenwill*.
4. Meine Schwester arbeitet als Lehrerin. Um die vielen Unterlagen praktisch UND schön zu verstauen, hat sie nur weiße Ordner gekauft, und die Rücken selbst beschriftet. So wirkt sogar Arbeitskram dekorativ!
5. Kissen und Decken machen das Ambiente kuschelig und gemütlich.
Und: es gibt keine Kinder, die innerhalb von MINUTEN den sorgfältig zurechtgelegten Turm in der Gegend schleifen (und damit jeden Staubfussel einsammeln, und die Krümmel obendrauf und dann eine Höhle damit bauen, wozu sie die großen Sofapolster als Dach nehmen… ääh… ich schweife ab.)
6. Ein schöner Hingucker und Gegensatz zu der ruhigen Farbpalette befindet sich am Kühlschrank.
Dort hängen persönliche Erinnerungsstücke, Konzertkarten, und Liebesbriefe ihrer Schüler („Liebe Frau K., Sie sind die schönste Lehrerin der Welt. Noch schöner als Britney Spears.“)
7. Das ALLERBESTE habe ich allerdings nicht fotografiert: ihren OMG-Kleiderschrank.
Darf ich erwähnen, dass sie sich – ähnlich wie bei ihrem Interieur – nur auf ganz wenige Natur-Farbtöne beschränkt, und alles nach ihnen sortiert hat?
Ich kann davor mit offenem Mund locker 10 Minuten stehen und alles bestaunen… und mit voller Inbrust sagen: angesichts dieser Fülle habe ich GAR NICHTS anzuziehen ;-).
Danke, liebste Emi, dass ich dein Reich zeigen durfte ♥!

Liebesgrüße
Joanna
die sich gerade überlegt, wie toll das sein muss, wenn NICHT in buchstäblich JEDER Ritze und JEDER ebenen Fläche wie Boden/Tisch/Küche/Bad kleine Legomännchen (-köpfe), die Spitzen von Bayblade-Kreiseln, star wars-Figuren und lustige Taschenbücher herumliegen.
Außerdem 143 paar Schuhe im Eingang, leere Gläser und Tassen überall im Haus, und große Haufen von „Zeug“ (ich sag jetzt nicht, was „Zeug“ ist) an jedem Treppenaufgang sich nicht stapeln.
Mooooment… ne, ich kann’s mir leider nicht vorstellen.
Edit: Ihr kennt doch noch meine kleine Sis (jaaaaa, es ist meine Einzige!)… vom Berliner Mauerpark :-):

You Might Also Like

vor
zurück

91 Comment

  1. Reply
    amtolula
    20. Oktober 2011 at 6:34

    Schöööööööööön!!!!!
    GGGLG Tanja

  2. Reply
    White Dream
    20. Oktober 2011 at 6:37

    Das ist eine schoener Auftakt fuer die home stories!
    Auch ein herzliches Dankeschoen an Deine Schwester, die uns die Einblicke erlaubt hat.
    Liebste Gruesse
    White Dream

  3. Reply
    Dörthe
    20. Oktober 2011 at 6:41

    OMG, wie traumhaft!
    Aber man kann eben nicht alles haben. Leben in der Bude oder selbige in aufgeräumter Form.
    Auch wenn ich zumindest immer versuche, das Wohnzimmer spielzeugfrei zu halten.
    Dörthe

  4. Reply
    Kiwi
    20. Oktober 2011 at 6:42

    Sooooooooo schön gemütlich!! Die Farben sind klasse!! Und den Kleiderschrank hätte ich auch gern gesehen *grins*
    Danke für die tolle Homestory!! Ich freu mich schon total auf die anderen!!
    Aber süße, du ohne Kinder? Kann ich mir nicht vorstellen 🙂

    Ich knutsch dich!!!

    Kiwi

  5. Reply
    Miss JennyPenny
    20. Oktober 2011 at 6:43

    Du hast eine Schwester! Natürlich hast du eine Schwester!!!! Bin nie darauf gekommen, dass zu denken. Sie ist bestimmt genau so ein entzückendes Geschöpf wie du! Wenn schon die Kinder in der Schule das sagen…wahnsinn. Die Wohnung ist ein Traum! Den Kübel mit den Zeitschriften finde ich auch so beautiful und das Regal mit den weißen Ordnern ist einfach traumhaft. Das muss ich jetzt auch haben! Ist Emi ihr richtiger Name oder nur eine Abkürzung? Ich liebe diesen Namen. Ich kenne ihn zwar nur mit als Emmi, aber Emi find ich auch total süß!

    Ach, ich könnte Stunden weiter schreiben….

    Küsseeeeeeeeeeeee von Jenny

  6. Reply
    Joanna
    20. Oktober 2011 at 6:47

    @Jenny

    Emilia :-).

    Ich will auch weiße Ordner!
    So ein ganzes Regal voll!
    Nur… was tue ich da jetzt rein?

    Egal, Hauptsache: weiße Ordner.

  7. Reply
    Rebecca
    20. Oktober 2011 at 6:55

    Hihi Joanna hat sogar eine WUNDERSCHÖNE Schwester ;)… da fällt euch der Mund zu kann ich sagen. Dass diese Schwester auch ein tolles Heim haben muss, versteht sich von selbst oder *g*

    Sehr tolle Eindrücke Joanna

    Love
    R.

  8. Reply
    weiß & ein Hauch rosé
    20. Oktober 2011 at 6:58

    Hallo Joanna,

    eine tolle Idee, uns die schönen & gemütlichen Wohlfühloase Deiner Liebsten und Freunde zu zeigen. Die Wohnung Deiner Schwester finde ich superschön – vor allem die Ordnung ist beneidenswert. Du hast Recht, mit Kindern sieht die "Welt" doch anders aus!Ich bin ja nur froh, dass es nicht nur bei uns so ist – obwohl eigentlich habe ich gedacht, dass es bei Euch wirklich anders ist, so wie Deine tollen Bilder immer aussehen. oder bist Du auch erstmal am putzen, bevor Du eine Fotosassion startest? Mir geht es nämlich so!!!Schlimm!!!
    Ich bin schon ganz gespannt, was Du uns als Nächstes zeigen wirst!
    Schönen Tag!
    GLG
    Anna
    P.S. Schau mal bei mir vorbei, Giveaway-es lohnt sich!

  9. Reply
    Juliane
    20. Oktober 2011 at 7:01

    Wow – deine Schwester wohnt genauso toll wie du 😉
    Vielen lieben Dank für den Einblick…
    Die Idee mit den weißen Ordnern hatten wir auch schon. Haben es aber leider noch nicht geschafft, das ganze konsequent durchzuziehen… Und so siehts aus, wie in vielen anderen Regalen :/
    Aber wenn der Umbau fertig ist, dann träum ich auch von so einer Ordnung 😉 (Die Ausrede werd ich noch eine Weile haben- leider)
    Lg Juliane

  10. Reply
    Renate D.
    20. Oktober 2011 at 7:03

    Einfach nur traumhaft……!!!!
    Renate D.

  11. Reply
    nelly85
    20. Oktober 2011 at 7:04

    Scheint in der Familie zu liegen eine tolle Wohnung zu zaubern! 🙂

    Wunderschön!

    Und ich freue mich schon sehr auf Deine neue Reihe und Fotos, gerade weil ich meine Wohnung auch endlich mal wieder "erneuern" möchte.

    Liebe Grüsse
    nelly

  12. Reply
    saphiera
    20. Oktober 2011 at 7:15

    @ Joanna

    Ab jetzt wird jede Post,jede Werbung abgeheftet und in die Ordner reingepackt.
    Auf Ordnerrücken würde ich wichtige Titel schreiben wie "Rechnung Ikea" oder sowas ^^

    Da ich Studentin bin, habe ich keine Schwierigkeiten so einen Schrank mit Unterlagen zu füllen. Ich habe momentan nur ein Bil** von Ikea (sie wissen schon) und das platz aus allen Nähten…

    Wo hat den die Emi dieses entzückende Regal – oder auch die Fensterbretterweiterung- her?! Sowas suuuch ich schon so lange!

    Wie schaffen es Menschen nur so konsequent bei den Farben zu bleiben…bei mir ist es bunt…

    Liebe Grüße

  13. Reply
    Jassi
    20. Oktober 2011 at 7:15

    wow, einfach nur wunderschön… beim betrachten fiel mir auf, dass ich einige dinge bereits genauso habe 😀

    -den weißen Fernseher mit dem board, auf dem er steht
    -das regal mit den weißen ordnern… nur meine sind NOCH nicht weiß 😀 😉
    -ich hab das gleiche haustelefon und schreibtischstuhl

    am kühlschrank hängt so ein gestempeltes "emi", woher bekomm ich den sternen stempel davon?

    ps. magst du uns nicht mal ein bild von deiner schwester zeigen? wenn sie sogar hübscher ist als britney wäre es ja ein verbrechen, sie uns vorzuenthalten 🙂

    liebste grüße
    justine

  14. Reply
    MaMaNo
    20. Oktober 2011 at 7:16

    TOLL!
    Wenn ich mal groß bin, äh, ich meine, wenn die Kinder mal groß sind, dann habe ich bestimmt auch so eine schöne, reduzierte, aufgeräumte Wohnung.
    Oder halt im nächsten Leben 😉
    Ich schaue mir solche Bilder unglaublich gerne an und träume dann von einer Welt ohne Legosteine, Lillifeebildchen am Fenster und vor allem ohne Bügelperlen 😉
    Herzliche Grüße
    Dani

  15. Reply
    kt_dekofee
    20. Oktober 2011 at 7:16

    Na da liegt der Stil wohl eindeutig in den Genen!
    Wahnsinnig stilsicher und geschmackvoll!
    Danke dir für die Bilder und deiner Schwester für den EInblick!

    (und nein, ich fang gar nicht damit an, davon träumen, wie es wäre, wenn die Wohnung länger sauber bleibt, als bis eine/e meiner MitbewohnerInnen heim kommt :-D)

    Wunderschönen Tag wünsch ich euch!
    Sonja

  16. Reply
    kt_dekofee
    20. Oktober 2011 at 7:18

    edit: weiße Ordner sind auch leer sehr schön! (hab ich auch. Innen setzen sie zwar Stub an, aber das sieht man ja nicht! :-D)

    GlG SOnja

  17. Reply
    seiltanz
    20. Oktober 2011 at 7:25

    Sehr schöne Bilder. Danke für den Einblick.
    In die Decken möchte ich mich jetzt gerade am liebsten reinkuscheln.
    So schön flauschig.

    LG

  18. Reply
    The beginner
    20. Oktober 2011 at 7:25

    Hallo… ja wirklich genial…. woher hat sie dieses riesige .. tolle Tablett! Muss ich haben…

    Lg von einer stillen längjährigen Leserin
    Mona

  19. Reply
    Bibolina
    20. Oktober 2011 at 7:27

    Super schön, die Wohnung deiner Schwester ! Es ist so cool, daß jeder so seinen Stil hat – seine Art, seine Handschrift. Was mich interessiert, wie schafft man es, an rosa Vasen, buntem Geschirr vorbeigehen zu können, ohne es zu kaufen, weil man sich auf 3-4 Farben festgelegt hat ? – ich finde es so interessant, vielleicht gerade deshalb, weil ich so komplett anders eingerichtet bin – weiß mit BUNT, BUNT und BUNT! Freu mich schon auf die anderen Räume, die du für uns entdeckst !! 1x im Monat – 1x die Woche würde doch auch gehen, oder? Büddde…..! Ich dück dich, du Inspiration !
    Bussi Bibo

  20. Reply
    krümelchen-34
    20. Oktober 2011 at 7:33

    Super Auftakt zu deiner ichzeigeuchtollewohnträume – Reihe.
    Ich habe genau das gleiche weisse Wohnregal und werde alle Ordner in grün einräumen und muss noch ein paar schöne Körbe in pístazie finden – aber durch deine Fotographie habe nun schon eine tolle Vorstellung wie klasse es aussehen wird – jippy.
    Und deine Schwester hat echt eine tolle Wohnung – macht sie auch Wohnungstausch für Kurzurlaube, wir würden gerne mal tauschen und wir lieben Berlin.
    Ganz liebe Grüsse
    krümelchen-34

  21. Reply
    Anonym
    20. Oktober 2011 at 7:33

    Wow, was für eine wundervolle Wohnung und tolle Inspiration!
    Schade, dass wir das Bad nicht sehen konnten- ich bin nämlich gerade am Umbau planen für unser schreckliches 60- iger Jahre Bad, würgs….jede Idee kommt mir da recht!! :0)
    Lieben Dank an Deine Schwester und großes Kompliment!
    Kann es nicht JEDEN Tag eine Homestory geben….einmal quer durch Deutschland und so weiter?! ;0)

    Lieben Dank und herzlichste Grüße,
    Andrea aus HD

  22. Reply
    Anonym
    20. Oktober 2011 at 7:36

    Wunderbare Wohnung, die Farben gefallen mir sehr und wie alles zusammenpasst. Aber kein Wunder – Ihr seid ja Schwestern. Ich bewundere auch immer Kleiderschänke, in denen alles so prima strukturiert ist. Ich will auch so einen und vor allem den Inhalt….menno ich will.

    Liebste Grüße Grit

  23. Reply
    Kati
    20. Oktober 2011 at 7:36

    Was für ein wundervolles Zuhause!!! Toll 🙂 Und deine Homestories-Idee find ich sowieso großartig! Du bist die Beste 🙂

  24. Reply
    Anonym
    20. Oktober 2011 at 7:47

    Ich hab ganz lange nicht hier
    reingucken können (Freundin trennt sich mit Tochter von Mann und muss eigene Wohnung suchen und renovieren und ich helfe) und hab Dich richtig vermisst!

    Die IKEA-Couch WILL ICH AUCH!!!!!!!
    Mein Mann freundet sich so langsam mit dem Sessel an, hab ich das Gefühl. Der zieht vor Weihnachten noch hier ein und bringt auch den Hocker mit, das mache ich ihm heute Abend gleich mal klar. Brauch ja nur Deine Fotos zu zeigen.

    Den Kleiderschrank hätte ich auch gerne gesehen!

    Allerliebste Grüße
    Nicole

  25. Reply
    Anonym
    20. Oktober 2011 at 7:48

    Schön 🙂 ehrlich … klasse …

    Hat deine Schwester nicht zufällig auch einen Blog? Würde da zu gerne drin stöbern 😉

    Ist mir total "ans Herz gewachsen" obwohl ich sie gar nicht kenne.

    Liegt vielleicht daran, dass sie Lehrerin ist?? 🙂

    LG

    lia

  26. Reply
    Anonym
    20. Oktober 2011 at 7:59

    Ich will sofort auch so eine Wohnung und so einen tollen Kleiderschrank.

    Und den Sektkühler natürlich auch.

    Du machst uns alle wieder ganz wuschig 🙂

    Liebe Grüße
    Susan

  27. Reply
    Dekowahnsinn
    20. Oktober 2011 at 8:07

    So schööööön! Man sieht das ihr eine Familie seid :-)! Aber den Letzten satz würde ich sofort unterschreiben. Was bitte ist aufgeräumt?! Ich glaub dieses Wort lern ich erst wieder kennen wenn die Kids aus dem Haus sind 😉

    Dicker knutscher Sabine

    PS: Boah,… einen ganzen Monat warten,…. schaffen wir das?! 😉

  28. Reply
    Sole
    20. Oktober 2011 at 8:11

    Toll! Toll! Toll! :-)))
    Wirklich wundervoll schön und sehr stilvoll. Diese Farbwelt bringe ich acuh so nach und nach ins ganze Haus (nur dauert es leider so verdammt lang, bis man einige doof bunte Sachen endlich durch neue weiße oder beige-braune ersetzen kann, wenn sich in einem Haushalt vereint, was sich zwei Leben lang so alles angesammelt hat) 😉
    Viele bunte Grüße udn Küsse!
    Sonja

  29. Reply
    Anonym
    20. Oktober 2011 at 8:19

    Oh, wie schön, wie wunderschön, wie wunderwunderschön. Vielen Dank an deine Schwester.
    Also, das Regal hab ich schon und die weißen Ordner hab ich gerade bei einem Büro-Zeugs-Versand bestellt. Wenn du weißt, was du in die Ordner reintust, dann sag es mir einfach. Ich mach es dann auch so.
    Ich liebe deinen Blog und will unbedingt die Elternabend-Story wissen.
    Liebe Grüße von der gerneleserin

  30. Reply
    Eve
    20. Oktober 2011 at 8:24

    HA, das kommt mir sehr gelegen. Ich hab zwar seit ein paar Wochen rigoros aussortiert, aber wenn ich mir das so ansehe, dann wirkt es echt viel ruhiger, wenn weniger Kram da ist. Also hab ich noch immer zuviel rumstehen.

    Wohin also bitte Frau Einrichtungeberaterin mit den großen Pflanzen, die nun überwintern müssen ?

    Erst gestern schleifte ich die Gartenbank zum Überwintern ins Esszimmer. Ist zwar jetzt kuschelig, aber voll.

    Son Champuskühler braucht ja nun wohl jeder daheim. Natürlich für Zeitschriften, für was denn sonst ?!

    Und ich brauche auch jetzt SOFORT solche Burberry Kissen:-) Bei mir legt auch viel Zeug rum. Vom Duki. Der schleppt seine ganzen Spielsachen und Bälle und angelutschten Stofftiere überall rum…….

    Ich bin auf Deine weiteren Schandtaten gespannt und wünsche Dir eine sonnige Restwoche

    Eve

  31. Reply
    simau
    20. Oktober 2011 at 8:31

    Super wunderschön,
    so hätte ich das auch gerne, aber da bin ich wohl zu chaotisch zu, ich zeige meinem Mann die Bilder gar nicht erst.

    Ein "Danke" an Deine Schwester, das sie uns hatt gucken lassen.

    LG Simau

  32. Reply
    Mareike
    20. Oktober 2011 at 8:49

    Liebe Joanna,

    ich finde deine neue Idee richtig toll! Allein die Vorstellung ist super spannend – Einblick hinter fremde Türen zu bekommen (das bekommt man ja im TV auch manchmal, aber da eher in Wohnungen, wo man das nicht unbedingt möchte *g*).

    Ich glaube, dass ein solcher Einblick viel über eine Person verraten kann. Auf jeden Fall erkenne ich viele Parallelen zu deinem Einrichtungsstil. Scheinbar ist euch der gute Geschmack direkt in die Liege gelegt worden 😉 …

    Ich freu mich so, dass es deinen Blog gibt!

    Viele Grüße
    Mareike

  33. Reply
    Mimis Welt
    20. Oktober 2011 at 8:50

    Tolle Wohnung! Vielen Dank an die "schönste Lehrerin der Welt" 😉 für diesen Einblick!
    Das mit den weißen Ordnern ist der Hammer!! Sieht super aus. Ganz im Gegensatz zu dem bunten Kuddelmuddel in meinem Regal… *g*
    Liebe Grüße, Miriam

  34. Reply
    Anonym
    20. Oktober 2011 at 8:51

    WOW! Eine IKEA-Bilderbuch-Wohnung! Wahnsinn, reduziere deine Wohnung auf 4 bis max. 5 Farben – und tadaaa, sie sieht aus wie eine elegante und stylische Designer-Wohnung!

  35. Reply
    Fräulein*Shafi
    20. Oktober 2011 at 8:55

    Besonders süß finde ich die -fast schon bunte- Taschentücherbox unter'm Bett. Das lässt das ganze dann wieder so wirken, als wohnt da niemand. Hach. ♥ 🙂

    Debbie aka Fräulein*Shafi

  36. Reply
    Sophies Welt
    20. Oktober 2011 at 9:00

    WOW! Ich bin geplättet…..wunderschön sieht beu ihr aus!
    Weiße Ordner habe ich mir soeben schon notiert, da findet sich bestimmt was zum hineinordnen ;o)
    Und zu dem OMG-Schrank: ich stelle mir ein mindestens 3m großen wunderhübschen Schrank vor bei dessen Anblick ich anfangen werde zu weinen und nur noch *habenwill* denke :o)
    ♥♥♥
    Knutsch dich, Sophie

  37. Reply
    Annett W.
    20. Oktober 2011 at 9:03

    solch schöne Einblicke – gefällt mir gut bei Deiner Schwester. Schön, dass Sie uns alle mal gucken lässt….. und ein Grund bei mir wieder mal etwas zu verändern. Ich bin schon riesig gespannt wie es weitergeht ;o)) Liebe Grüße von Annett

  38. Reply
    septemberherz
    20. Oktober 2011 at 9:04

    Oh Joanna. Oh Emilia. Wie schön diese neue Serie ist, wie toll das Zuhause deiner Schwester! Ganz besonders zauberhaft finde ich die Kleenex-Packung unter dem Bett 😉
    Ich habe meine ganzen Unterlagen fürs Studium auch in weiße Ordner sortiert, yay dekorativer Arbeitskram!
    Herzensgrüße von einer begeisterten, bisher stillen Mitleserin, die sich schon riesig auf all die tollen Wohnungen da draußen freut!

  39. Reply
    Anonym
    20. Oktober 2011 at 9:34

    Mir gefällt es leider überhaupt nicht, sorry, nicht böse gemeint !!!!
    LG

  40. Reply
    kristin-s
    20. Oktober 2011 at 9:40

    Hallo Joanna,

    ich weiß gar nicht was du hast die Bilder sind doch mal wieder WUNDERSCHÖN geworden!
    Ich hätte gerne die Kuscheldecken und den Kühler 😉
    Und schöne Idee mit der Banderole um die Schoko im Glas – sehr nachahmenswert!!

    Liebe Grüße
    Kristin

  41. Reply
    Anonym
    20. Oktober 2011 at 9:50

    Bezaubernd die Wohnung von Emi 🙂 Joanna mittlerweile müsstest du doch wissen, dass wir alle sehr neugirig sind :-D..woher sind die Karo-Kissen? die hohen Lamoen? was ist auf dem großen Tablett , Steine? woher ist der Sekt-Kühler ? Die tollen Biscuot Behälter? Sugar & Coffee Aufbewahrung??? Was hast du an? was hast du gegessen? Für was braucht deine Schwester die Taschentücher die unter dem Bett sind …??? DU bist einfach die Beste …
    ???????????????????????????????????

  42. Reply
    kunstecht
    20. Oktober 2011 at 9:51

    du hast vergessen die ganzen Jogurthbecher "mit" Löffel, die immer im Wohnzimmer liegengelassen werden zu erwähnen. Aber so eine Wohnung (vorallem so eine schöne) ohne Kinder hat schon was. Für mich wäre es ja schon der tollste Urlaub und jetzt Achtung: ALLEIN zuhause ohne Mann und Plagen und das sagen wir mal *überleg* für 1 Woche. Kann man sich das vorstellen, da verläßt du dann ein aufgeräumtes Zimmer und wenn man wieder reinkommt, sieht es noch genau so aus! Ein Traum… in diesem Sinne Gruß von kunstecht

  43. Reply
    Tinka
    20. Oktober 2011 at 9:53

    Superschön, vor allem die wenigen Farben gefallen mir gut!!! Und nächstes Mal noch der Kleiderschrank 🙂 Wann sieht man schon mal einen geordneten Kleiderschrank 🙂
    Jaaaa, und DIE Sachen finde ich auch überall im Haus, speziell die LTBs (liegt vielleicht auch daran, daß mein Sohn zuviele davon hat)
    LG
    Tinka

  44. Reply
    Ina
    20. Oktober 2011 at 10:10

    Liebe Joanna,
    Danke, danke, danke für diesen kleinen Einblick! Wunderschön!

    Liebevolle Grüße

    Ina

  45. Reply
    Anonym
    20. Oktober 2011 at 10:13

    Ich finds toll, besonders die Kleenex Packung unter dem Bett:-) Erinnert mich immer an "Harry und Sally"….diese Heulszene..icb liiiiiiiiiiiebe sie.

    Gruß von Kathi

  46. Reply
    Marcy
    20. Oktober 2011 at 10:19

    Wirklich ein gelungener Auftakt! Hattest Du Dir nicht Sorgen wegen den Photos gemacht?! Sie sind toll geworden.
    Mir gefällt die Schreibmaschine und das EMI** Schild am Kühlschrank besonders gut =)

    Freu mich schon auf die nächste Homestory…

    Lg Marcy

  47. Reply
    Dani
    20. Oktober 2011 at 10:27

    Ganz zauberhaft :-)!
    Danke für die Einblicke!
    Ich finde die Idee großartig, "echte bewohnte " Wohnungen zu zeigen.
    Aber eins muss Emi mir verraten:
    Wo verstaut sie die vielen "hässlichen Schulbücher"?
    Ich bin auch Lehrerin und habe in meinem weißen Regal auch nur weiße Ordner, weiße Zeitschriftensammler und schöne weiße Kartonagen.
    Aber um die vielen Bücher komme ich nicht herum. Das Einordnen in weiße Zeitschriftensammler hat sich irgendwie nicht als besonders praktisch erwiesen. Noch weniger funktioniert meine Wohnzimmerlösung, wo ich die Bücher nach Farben sortiert habe ;-)! Zum Glück habe ich ein Arbeitszimmer, so dass nicht das restliche Ambiente gestört wird. Aber so ganz glücklich bin ich mit meinem Arbeitszimmerregal dennoch nicht…
    Liebe Grüße, Dani

  48. Reply
    Jasmin
    20. Oktober 2011 at 10:36

    Eine schöne Wohnung! Aber ich hoffe es gibt auch ein paar Bilder an den Wänden, sonst wäre das zu viel weiß…
    Kommt ihr eigentlich aus dem englischsprachigen Raum? Wegen der vielen englischsprachigen Bücher und Labels in der Küche?
    Lg aus BaWü,

    Jasmin

  49. Reply
    Freudentanz
    20. Oktober 2011 at 10:46

    WOW! Ich find die Wohnung richtig klasse.. und sehr stylisch!
    Freu mich schon auf weitere Homestorys von Dir 🙂
    Kussi***
    Angelina

  50. Reply
    Sabine - Main-Blick
    20. Oktober 2011 at 11:11

    sehr edel, sehr schön!! Man kann aber trotzdem sehen, dass die Wohnung bewohnt ist und nicht nur eine Zeitschriftendeko.
    Liebe Grüße
    Sabine

Schreibe einen Kommentar zu septemberherz Antworten abbrechen