Lifestyle

Bye Bye 2017 – Hello 2018!

 

 

Bevor wir zum Jahresrückblick kommen, eine kurze Dezember-Review, denn da habe ich…

 

– Die neuen Liebesbotschaft-Kaschmirschals und Liebesbotschaft-Poster gelauncht!
Die Poster sind nicht nur so schön, dass sie in absolut jeden Raum passen – sondern haben ganz bewusst die Eigenschaften einer Liebesbotschafterin als Statement: damit man diese immer und immer wieder vor Augen hat (ganz besonders, wenn alles an Umständen nach dem genauen Gegenteil aussieht).
An dieser Stelle ein riesiges Dankeschön für alle eure Nachrichten, Fotos und Mails – ich habe mich riesig darüber gefreut, auch wenn ich aus zeitlichen Gründen kaum welche persönlich beantworten konnte.
Das Team, welches für den Versand zuständig war, berichtete überwältigt von der Freundlichkeit, Sympathie und Wertschätzung seitens der Kunden („Joanna, man merkt, dass es deine Leser sind, weil die Kommunikation ausnahmslos freundlich und respektvoll ist. Es ist wie eine neue Unternehmenskultur.“) – und ich war stolz auf euch wie eine Mama auf ihre Kinder.
Danke dafür!

Von allen Artikeln (inklusive Schals!) wird es eine kleine Neuauflage geben – bitte habt noch ein bisschen Geduld, ich gebe alles rechtzeitig bescheid.

– Ich trug hübsche Dessous, einen Leo-Mantel und ein perlenbesetztes Kleid zu Weihnachten,
– Gemeinsam mit Julia buk ich Spekulatius-Maccarons, 3 Sorten Weihnachtsplätzen und Pralinen mit Trüffelfüllung,
– Ich berichtete über mein neues Boxspringbett von Treca Paris, und entdeckte eine neue Patisserie in Nürnberg,
– Die Feiertage verbrachte ich mit meiner Familie an der Ostsee,
– … und erinnerte euch daran, was das schönste Geschenk aller Zeiten ist (und wie man sich in Folge dessen so richtig selbst beschenkt), und wie man als Unternehmer so richtig Spaß und Erfolg hat.

 




2017 war ein besonders schönes Jahr für mich, denn da…

– bekam Liebesbotschaft ein neues Design: das war ein Mammutprojekt ohnes Gleichen (zeitlich und finanziell gesehen), und über kaum eine Entscheidung war ich im Nachhinein glücklicher.
Wie es hinter den Kulissen des Relaunchs zuging, habe ich HIER aufgeschrieben.

– wurde Jil ein Teil von Liebesbotschaft: die Entscheidung, mit meiner Tochter zusammen zu arbeiten, fiel sehr spontan –  mittlerweile sind wir ein eingespieltes Team, und haben beide maximalen Spaß an der Sache,

– Liebesbotschaft war auch in diesem Jahr in vielen Printmedien vertreten: Wohnzeitschriften (wie z.B. Wohnträume), Sweet Dreams und Donna.

– Dank Jil gab es erste Liebesbotschaft-Youtube-Videos – natürlich neben denen auf dem Liebesbotschaft 2.0 – Kanal,

– Ich kaufte Grünpflanzen für das Loft (und ja, das ist in etwa so ein Ereignis wie der Bloglaunch), und musste sie wenige Monate später wieder wegräumen, denn ein Dobermann-Welpe zog bei uns ein, und stellte alles auf dem Kopf:
von überschäumender Liebe bis spontanen Heulanfällen hatten wir bisher alles im Programm.
Neo hält uns weiterhin auf Trab.

 

Zu den beliebsten Posts auf dem Blog gehörten im letzten Jahr:

– 10 unbequeme Wahrheiten über das Leben mit Kindern, die sich keiner zu sagen traut (ich mich schon ;)): TEIL 1 und TEIL 2.

Was du tun kannst, wenn du ungerecht behandelt wurdest (und weil das meistens relativ oft vorkommt, sollte man diesen Post nachts um 12 aufwendig zitieren können, so oft, wie man ihn gelesen hat ;)),

– Und ein Post über Partnerschaft: Die neue Klarheit oder: wie hoch ist dein Preis?





Januar

Februar

März

 

 

April

 

 

 

Mai

 

Juni

 

 

Juli

 

 

August

 

 

September

 

 

Oktober

 

 

November 

 

 

Dezember

 

 

 

Practice what you preach:
noch ein paar Worte in ganz privater Sache, die erst reifen musste, bevor sie auf dem Blog veröffentlicht werden konnte.

Wie viele meiner langjährigen Leser wissen, hatte der Blog seinen Ursprung in einem einfachen Wunsch, etwas Schönes mit anderen zu teilen, und sie zu inspirieren – so entstand Liebesbotschaft mitten aus dem Familienleben, mit all den lustigen Details und Anekdoten.
Meine Kinder waren noch klein, meine Aufgaben sehr auf sie bezogen, und damals konnte keiner ahnen, wohin sich alles entwickeln würde.
Der Bekanntheitsgrad stieg, meine Kinder wurden groß, und so berichtete teilweise ich immer weniger von ihnen, um ihnen mehr Privatsphäre zu schenken – nicht jeder möchte in der Öffentlichkeit erkannt und angesprochen werden.

Dem Wunsch nach mehr Privatsphäre seitens meines Mannes kam ich auch gerne nach, und erwähnte ihn nicht mehr auf Liebesbotschaft.
Das fiel mir nicht wirklich schwer, denn nach unzähligen gemeinsamen Gesprächen entschieden wir uns für eine Trennung – meine Ehe war viele Jahre lang glücklich und wunderschön, und dafür bin ich sehr dankbar.
Bis sie irgendwann nicht mehr so glücklich und wunderschön war.

Ich war schon immer ein großer Fan von gesunden Beziehungen – gesund ist dabei allerdings ein enorm wichtiger Part.
Sobald beides nicht mehr kompatibel ist, ist eine aufrecht erhaltene Fassade für mich keine Alternative.
Nicht um der Kinder willen, nicht um der Freunde willen, nicht um der Leser willen.

Der Schritt fiel uns nach so vielen Jahren ganz bestimmt nicht einfach und erforderte enormes Vertrauen für den neuen Abschnitt.
Obwohl ich seitdem mit neuen Herausforderungen konfrontiert wurde und keinen Partner an meiner Seite hatte, der mich unterstützt hätte, war es trotz allem die absolut richtige Entscheidung.

Eigentlich war es kein Schritt, sondern eher ein Sprung ins kalte Wasser, und ich stellte fest, dass ich nicht nur hervorragend schwimmen kann, sondern mich das Wasser sogar trägt.
Ich bin mindestens genauso dankbar und stolz wie Bolle, dass ich jede Herausforderung angepackt und wirklich großartig bewältigt habe – mit der zu mir passenden riesigen Ladung an Lebensfreude und Leichtigkeit.
Wenn ich nämlich nicht unbeschwert sein kann, dann ist alles ein Kampf, und wie soll man so schweben, bitteschön?
Außerdem bin ich immer nur für mich selbst verantwortlich, ich bin immer nur für mich selbst verantwortlich, ich bin immer nur für mich selbst verantwortlich… für mich selbst BIN ich aber auch verantwortlich.
Und ich kann doch wohl entscheiden, dass jederzeit Liebe, Stärke, Würde und Schönheit, oder nicht?
Und selbst, wenn Trennung nicht unbedingt schön klingt, ist sie für mich keinesfalls ein Versagen oder Scheitern.

Ich hoffe, dass keiner von euch Traurigkeit oder Mitleid für mich empfindet, denn das wäre hier wirklich fehl am Platz:
Was wäre das für ein schwaches, erbärmliches Leben, wenn es nur mit einem Partner an der Seite „komplett“ ist?

Ich bin so voller Vertrauen und Vorfreude auf alles, was kommt, dass es kracht – es ist wie ein aufgeregtes Kribbeln und gespannte Erwartung auf die vielen wunderbaren Dinge, die auf mich warten.
Und dass sie kommen, ist absolut und unwiderruflich garantiert.

 

Und zwar 2018 und nun all den vielen Jahren danach – das schönste, glückserfüllte Leben!
Ich freue mich sehr auf das Neue Jahr mit euch!

 

 

Liebesgrüße
Joanna

You Might Also Like

vor
zurück

67 Comment

  1. Reply
    Karin Zaumseil
    31. Dezember 2017 at 21:45

    Liebe Joanna, ein großartiges Jahr -lieben Dank für deinen Rückblick. Aber auch für dein Vertrauen und Offenheit. Nicht das Wasser hat dich nach dem Sprung getragen – es ist die Liebe und das Vertrauen derer immer an deiner Seite zu haben :). Manchmal muss man springen um wieder glücklich mit beiden Beinen zu landen 🙂
    Ich freue mich auf ein grandioses 2018 mit Dir und deinen inspirierenden, kurzweiligen tollen Posts. Das Hundethema verschlinge ich derzeit ganz besonders :). Hier gaaaanz grosses Thema ;o). Nur Muddern ist noch nicht soweit…..

    Ganz liebe Grüße
    Karin

    1. Reply
      Joanna
      1. Januar 2018 at 8:00

      „Nicht das Wasser hat dich nach dem Sprung getragen – es ist die Liebe und das Vertrauen derer immer an deiner Seite zu haben :).“
      Karin, damit hast du eine 1 mit Sternchen *** verdient: Liebesbotschaft-Streberin quasi ;).
      Genauso ist es :)!

  2. Reply
    Swantje
    31. Dezember 2017 at 21:59

    Whow.
    Aber was mich am meisten bewegte, du hast „buk” geschrieben und dafür liebe ich dich.
    Schönes 2018!

    1. Reply
      Joanna
      1. Januar 2018 at 7:59

      Swantje, bester Kommentar der Welt auf diesen Post!
      Ich feiere dich gerade sehr ;)!

      1. Nelly
        1. Januar 2018 at 12:34

        Genau DAS hab ich beim Wort auch gedacht. Da schlägt das Herz schneller ♡ Das mit der Scheidung hab ich mir eh schon gedacht 😀 Bin stolz auf dich,dass du das was du predigt,lebst. Liebe an dich und dich ♡

      2. Joanna
        1. Januar 2018 at 18:54

        Ich bin nicht geschieden ;).

    2. Reply
      Karin
      1. Januar 2018 at 10:41
  3. Reply
    Kerstin
    31. Dezember 2017 at 22:02

    Und ich freue mich sehr auf das neue Jahr mit Dir!

    Happy new year!

    1. Reply
      Joanna
      1. Januar 2018 at 8:01

  4. Reply
    Juli
    31. Dezember 2017 at 22:07

    Liebe Joanna, ich danke Dir für Deine Ehrlichkeit. Das zeigt mir einmal mehr, dass du es „ernst“ mit uns meinst. Ich bin in einer ähnlichen Situation, 20 Jahre mit demPartner zusammen und nach der Geburt unseres Sohnes vor drei Jahren ist die Beziehung eigentlich nur mehr eine Belastung für mich und macht mich krank. Trotzdem hänge ich an diesem Teil meines Lebens und schaffe den Absprung noch nicht.

    Ich wünsche Dir, dass 2018 richtig Bombe wird! Und dass vielleicht die Zimmerpflanzen wieder einziehen können;-)

    1. Reply
      Joanna
      1. Januar 2018 at 7:59

      Zum letzten Satz:
      das wünschen sich alle ;)))).

      ♥♥♥

  5. Reply
    Cassandra
    31. Dezember 2017 at 22:14

    Liebe Joanna.
    Ich danke Dir von Herzen,
    in einer sehr schlimmen Zeit hatte ich deinen Blog entdeckt und du hast mir geholfen die Sicht auf das Leben und auf mich zu ändern.
    Seitdem kann ich sagen
    Ich liebe mich und mein Leben, zu mir stehen,
    was wundervoll und grossartig ist.
    Danke für deinen Schubs in die richtige Richtung.
    Ich wünsche Dir einen wunderschönen Rutsch ins neue Jahr 2018.
    Ich wünsche dir nur eines,Gesundheit um deine Liebe weiterhin in der Welt zu versprühen.

    1. Reply
      Joanna
      1. Januar 2018 at 7:58

      Oh, wie schön das ist!
      Danke, liebe Cassandra ♥!

  6. Reply
    Edith
    31. Dezember 2017 at 22:24

    Liebe Joanna, es war ein tolles Jahr mit dir!
    Ich möchte dir Danke sagen für das, was war und freue mich auf das neue Jahr mit dir.
    Mit liebe Grüßen, Edith

    1. Reply
      Joanna
      1. Januar 2018 at 7:58

      Danke, liebe Edith!

  7. Reply
    Ursula
    31. Dezember 2017 at 22:45

    Liebste Joanna!

    Ich danke dir für diese Offenheit und muss auch sagen, dass dadurch Liebesbotschaft für mich wieder ganz und gar komplett wurde. Ich war mir nämlich lange schon sicher, dass so etwas geschehen ist und auch davor schon, dass es sich anbahnt. Für derartiges habe ich eine ganz untrügliche Antenne, da genügt schon eine kleine Nebenbemerkung, die mich wachsam werden lässt. Und so war es einerseits selbstverständlich deine Sache, dein Privatleben und nichts und niemand hätte meines Erachtens das Recht gehabt, da nachzufragen oder gar Informationen zu fordern, andererseits war es manchmal so ein Gefühl, da gibt es noch eine Geschichte hinter der Geschichte und das hat…na ja, Liebesbotschaft eben dieses kleine winzige bisschen unkomplett gemacht für mich. Nicht schlimm, aber eben vorhanden. Und jetzt vorbei.

    Und du hast recht: Mitleid und Trauer sind unangebracht. Das kann ich aus vollem Herzen so sagen, weil ich das Ganze selbst erlebt habe. Jetzt ist das schon 7 Jahre her (ups, tatsächlich? Ja!) und ich kann nur sagen: beste Entscheidung ever ever! Ich hatte sehr lange gebraucht um den Sprung zu wagen, obwohl die Beziehung bereits wirklich im Argen lag und es hat mich enorm viel an Kraft gekostet. Aber als die Entscheidung getroffen war, war da nur mehr Leichtigkeit und Helle. Ich habe sie keine Sekunde lang bereut, ich habe mich selbst und meine Stärke und ja, meine Schönheit und meine Würde genossen aus vollen Zügen und tue das heute noch und immer noch mehr. Es war ein komplettes Loslassen ohne Bitterkeit, ohne Vorwürfe (weder an mich selbst, noch an meinen Mann) und auch ich schwimme und schwebe wie du durch mein Leben und werde getragen.
    Daher: aus vollem Herzen viel Freude, viel Glück, viel ALLES auch für das kommende Jahr! Packen wir es wieder mit Begeisterung und Vertrauen an – ich kann es kaum erwarten!

    U.

    1. Reply
      Joanna
      1. Januar 2018 at 7:57

      Danke für die lieben Worte ♥!

  8. Reply
    Susanne
    31. Dezember 2017 at 22:45

    Hallo Joanna,

    Toller Post zum Abschluss des Jahres!
    Von Herzen den schönsten Abend und richtig eine
    Trennung kann absolut das Beste sein! Ich habe selbst 3 Kinder ,
    lange Zeir geglaubt es nicht zu schaffen doch alles ist möglich in
    Tiefer Liebe und Vertrauen das alles kommt so wie es sein darf!
    Tolle Arbeit, hab einen schönen Abend und einen schönen Schwung in das neue Jahr! Obwohl ja Silvester etwas überbewertet ist, ich finde jeder Tag sollte so gestaltet werden sein Bestes zu geben, jeder Tag ist Neu nicht nur der Jahreswechsel!

    Herzliche Grüße
    Susanne

    1. Reply
      Joanna
      1. Januar 2018 at 7:56

      „Obwohl ja Silvester etwas überbewertet ist, ich finde jeder Tag sollte so gestaltet werden sein Bestes zu geben, jeder Tag ist Neu nicht nur der Jahreswechsel!“ – Ja, absolut, das sehe ich ganz genauso ;).

  9. Reply
    Caroline
    31. Dezember 2017 at 22:47

    Prima! Genau so soll es sein! Herzlicher Gruss und guter Rutsch
    Caroline
    PS: der Schal ist übrigens superweich und kuschelig für kalte Wintertage

    1. Reply
      Joanna
      1. Januar 2018 at 8:01

  10. Reply
    Gabriele
    31. Dezember 2017 at 23:26

    Liebe Joanna,
    danke für all die tollen, inspirierenden Posts in diesem Jahr!!
    Und als treue Leserin sage ich Dir: Egal, was kommt, Du bist genug…also auf in ein wunder-volles 2018!

    Liebe Grüße

    1. Reply
      Joanna
      1. Januar 2018 at 8:01

      Danke, liebe Gabriele ♥!

  11. Reply
    Rosemarie Richter
    1. Januar 2018 at 8:05

    Liebe Joanna,
    du bist wirklich so unglaublich positiv eingestellt, das ist bewundernswert!
    Ich wünsche dir eine tolle Zukunft, und mir noch viele Jahre Liebesbotschaft als „Lebensberatung“ und Inspiration…
    Danke
    Liebste Grüße
    Rosi

  12. Reply
    Sunni
    1. Januar 2018 at 8:08

    Liebe Joanna,
    wer nicht springt, der weiß nicht, wie glückserfüllt es sich im neuen Wasser planscht! Mitleid ist ein Almosen, das niemand braucht. Du bist die Kraft, der Mut, die Anregung in Person, was zum Teufel wollte man denn mehr? 🙂 Herzlichste Wünsche auf einem wunderbaren Weg, Sunni.

    1. Reply
      Joanna
      1. Januar 2018 at 9:25

      „wer nicht springt, der weiß nicht, wie glückserfüllt es sich im neuen Wasser planscht!“
      bester Satz ♥!

  13. Reply
    Claudia Münster
    1. Januar 2018 at 9:02

    Liebe Joanna,

    Authentizität ist eines der Un-Worte 2017 als auch eines der Worte, die eine der großartigsten Eigenschaften überhaupt. Eine Medaille mit zwei extremen Seiten.

    Wenn die überstrapazierte Authentizität bedeutet ungefiltert und Scheisse zu sein – alles getragen von dem wohligen Gefühl, einfach alles rauszulassen – ist sie keinen Blumentopf wert.

    Wie du Authentizität lebst, zollt großen Respekt. Was von außen gern wie ein Leben im Zauberland, das vollkommen intuitiv und direkt nach außen gelebt wird, erscheint, ist eben auch das Leben einer professionellen Bloggerin mit echten Menschen und echten Gefühlen.

    Und die Art wie du beides verbindest, ist für mich unfassbar inspirierend und lehrreich.

    Ich danke dir für die Inspirationen in 2017 und freue mich auf viel Neues in 2018.

    Liebe Grüße

    Claudia

    1. Reply
      Joanna
      1. Januar 2018 at 9:23

      Danke für den großartigen Kommentar, liebe Claudia ♥!

  14. Reply
    Sabine Korpan
    1. Januar 2018 at 9:49

    Liebe Joanna,
    Ich hoffe Du und Neo haben die Silvester Nacht gut hinter Euch gebracht …
    Vielen dank für den wunderschönen Jahresrückblick und die ehrlichen Worte.
    Was für ein Neuanfang in doppeltem Sinne für 2018.
    Dafür wünsche ich Dir alles erdenklich Gute.
    Ich bewundere Dich sehr für Dein Urvertrauen und Deinen Glauben an Dich.
    Da kann ich noch viel von Dir lernen 😉
    Ein glückliches Neues Jahr wünsche ich Dir und Deinen Lieben,
    Sabine

    1. Reply
      Joanna
      1. Januar 2018 at 19:17

      Na ja, ich bin schon lange ohne Partner (2 Jahre oder so), also ist es für mich nicht mehr neu ;)… aber für euch schon, das stimmt ;)!

  15. Reply
    Petra
    1. Januar 2018 at 10:19

    Danke liebe Joanna für diesen tollen letzten Post in 2017 – deine wundervollen Bilder. Deine Offenheit bezüglich deiner privaten Situation haben mich genau an „meiner persönlichen Situation“ abgeholt und mir einen grossen Schub gegeben – dem Mut – der Liebe – der Leichtigkeit mehr Raum zu geben und die vielen Chancen zu sehen.
    Danke für all deine Inspiration im vergangenen Jahr- ich freue mich auf 2018 mit Liebesbotschaft

  16. Reply
    Jeannette Imsiecke
    1. Januar 2018 at 10:29

    liebe Joanna,
    ich bewundere deinen Mut, ich liebe deine Zuversicht und Stärke. ich mag dein “ und Zack “ bin ich wieder auf der richtigen Spur. Das das nicht immer so einfach ist ist wohl jedem von uns klar – aber du erkennst das Problem und gehst ist immer SOFORT an. nicht morgen und nicht wir können ja mal schauen…..nein SOFORT. Ich denke das wirst du durch den unerschütterlichen Glauben an dich können. Bei dir ist irgendwie alles so KLAR. Da ich wohl das genaue Gegenteil von die bin ( ja ich bin ein Träumerle ) habe ich für mich für 2018 nur den einen Wunsch : etwas von deinem : und ZACK…etwas Klarheit in meinen Irrungen und Wirrungen. Aber du hast schon großes vollbracht – ich habe es schon mal erkannt das sich etwas ändern muss und das ist ja schon mal der Anfang von : und ZACK. und das ist DEIN Verdienst und dafür danke ich dir von Herzen .
    Liebe Grüße
    Jeannette

    1. Reply
      Joanna
      1. Januar 2018 at 19:16

      Jeanette, ohne mich persönlich zu kennen, hast du tatsächlich meine Persönlichkeit sehr treffend beschrieben (das, und noch die Liebe ;)..)
      Jedenfalls sagen exakt dasselbe alle meine Freunde zu mir – und sogar mein Mann ;).

      Das Träumende kriegen wir schon raus, keine Sorge ♥ ;)…

      1. Joanna
        1. Januar 2018 at 19:16

        Damit meinte ich dieses: SOFORT.
        Es ist wirklich genau SO ;)!

  17. Reply
    Evelyn
    1. Januar 2018 at 10:56

    Liebe Joanna, du hast recht..das Leben ist doch nicht deshalb perfekt (blödes Wort -》wie langweilig) nur mit Partner an seiner Seite – du hast den wichtigsten Menschen immer bei dir: nämlich DICH. Hey ‚rock‘ 2018 & inspiriere mich bitte weiter 😉 GLG and all the best.

  18. Reply
    Monika
    1. Januar 2018 at 12:10

    „Nie ma nic zlego, co by na dobre nie wyszlo!“ Das hat meine Mum immer zu mir gesagt und genau so ist es.
    Ich freue mich auch auf das neue Jahr mit Dir und wünsche uns allen hier nur das Beste
    Lg

    1. Reply
      Joanna
      1. Januar 2018 at 18:55

      😉

  19. Reply
    Annett
    1. Januar 2018 at 12:22

    Liebste Joanna, ich wünschte ich hätte gerade im Moment Deine Stärke, Deine Sicht auf die Dinge, Dein unerschütterlicher Glauben an die Liebe, Deine Lebensfreude! Ich selbst hab im vergangenem Jahr so viel geschafft, hab meine Trennung versucht zu verarbeiten, war stolz wie Bolle und es ging mir ziemlich gut! Doch da steh ich am 1. Januar und dicke Tränen laufen mir über das Gesicht und dann ich fühl mich verloren… alles hat mich eingeholt und mein Herz trauert! Irgendwas ist falsch, läuft falsch… ich weiß es nicht! Manche Ereignisse brauchen Zeit und wenn man geliebt hat und verletzt wurde, dann dauert alles seine Zeit bis das Herz wieder geheilt ist! Warum nur dauert das so lange? Ich wünschte, ich würde diese Leichtigkeit wieder finden… meinen Glauben an mich! Tja, Wiedermal Zeit für mich bei Dir zu lesen!!! Danke dass es Dich gibt! Ich muss zum nächsten Schritt gehen! Ich werd den Weg wieder finden! Auf ein neues, spannendes Jahr 2018 mit Dir und Deinen wundervollen Liebesbotschaften! Liebe Grüße von Annett

    1. Reply
      Joanna
      1. Januar 2018 at 18:55

      Du schaffst das, liebe Annett, nur keine Sorge, ich bin da ganz feste von überzeugt ♥!

  20. Reply
    Desireofimplausible
    1. Januar 2018 at 13:34

    Liebe Joanna,

    danke für die wundervolle Inspiration im letzten Jahr.

    Man sagt „Glück ist nicht das Ziel der Reise, sondern die Art, wie man reist.“ Liebesbotschaft hat meine Art zu reisen dramatisch verändert.

    Möge das kommende Jahr erfüllt sein von Liebe und den schönsten Momenten!

    Anja

  21. Reply
    Desireofimplausible
    1. Januar 2018 at 13:40

    Liebe Joanna,

    Danke für die wundervolle Inspiration im letzten Jahr.

    Man sagt „Glück ist nicht das Ziel der Reise, sondern die Art, wie man reist.“ Liebesbotschaft hat meine Art zu reisen dramatisch verändert.

    Möge das kommende Jahr erfüllt sein von Liebe und den schönsten Momenten.

    Anja

    1. Reply
      Joanna
      1. Januar 2018 at 18:54

      Danke, liebe Anja!

  22. Reply
    Cati
    1. Januar 2018 at 14:17

    Liebe Joanna,
    bisher war ich mehr stille Leserin deines Blogs.
    Ich danke dir für deinen Beitrag bezüglich der Trennung.
    Er drückt zu 1000% meine Gedanken aus denn was soll ich sagen – same here.
    Und ich stelle ebenfalls fast täglich fest was alles in mir steckt und habe unfassbar viele tolle Erfahrungen gemacht nach dem Sprung.
    Ich hatte Angst mit der Trennungsentscheidung alles zu verlieren … und bekam stattdessen mehr Geschenke vom Leben als ich jemals ahnen könnte.
    Auch wenn ich einen Menschen zurücklassen und ihn mit meiner Entscheidung verletzen musste – aber es ist wie du schreibst:
    Wenn man das Gefühl hat dass das Leben das man lebt irgendwie nicht mehr das eigene ist kann man das so hinnehmen –
    oder etwas dagegen unternehmen . Einfach etwas tun statt weiter Opfer des Lebens und der Umstände zu sein und zu verharren wo man ist . Aus einer Angst heraus die unbegründet ist.
    Danke für deinen Blog … endlich habe ich verstanden was du immer wieder in deinen Posts vermittelst: “ Versuch es wenigstens! Das ist dein Leben! Liebe, Lebe und zwar mit ganzem Herzen!“
    Natürlich gibt es immer das Risiko auf die Nase zu fallen … aber wie ich lernen durfte ist das weitaus weniger häufig der Fall als einem das eigene Kopfkino vorgaukelt.
    2018 wird für mich glaube ich ein echtes „Liebesbotschaft“Jahr.
    Danke für deine Inspiration und alles Gute für dich!

    1. Reply
      Joanna
      1. Januar 2018 at 18:54

      Ja, so ist es, liebe Cati!
      Danke für deine Worte ♥!

  23. Reply
    tanja
    1. Januar 2018 at 14:53

    mein herz geht auf,immer und immer wieder…ich bin nicht allein,mein gefühl von mir an dich.

    1. Reply
      Joanna
      1. Januar 2018 at 18:52

  24. Reply
    Julia
    1. Januar 2018 at 18:32

    Ich liebe deinen Blog! Du bist die pure Inspiration. Immer.

    1. Reply
      Joanna
      1. Januar 2018 at 18:50

      Danke ♥!

  25. Reply
    Nici
    2. Januar 2018 at 0:16

    Liebe Joanna,
    boah deine Gedanken & Worte über die Trennung hauen mich gerade um. Nicht im Sinne von „oh je“ oder so. Sondern viel mehr, weil ich in den letzen Wochen immer mal wieder dachte. „Schreib sie mal an mit der Bitte über Trennung zu schreiben“ , weil ich selber mit in einer stecke. So richtig und gerade am Ausziehen und Neuanfang in der Nachbarstadt bin. Ja, 2018 wird herausfordernd, aber gut, egal wie dieses „gut“ aussieht. Daran glaube ich und halte ich fest, gerade dann, wenn die Angst versucht mich wieder klein zu machen. Es ist eine riesengroße Aufgabe für nich und meine Kleine, noch viel mehr auch ein wunderbares Geschenk. Auf in wunderbares 2018! Alles Liebe und von Herzen DANKE für alles is Pieren, motivieren, in den Popo treten und zum Lachen zu bringen seit 10 Jahren! Deine Nici

    1. Reply
      Joanna
      2. Januar 2018 at 7:18

      ♥!

  26. Reply
    Manu
    2. Januar 2018 at 9:44

    liebe Joanna, 2018 wird unser aller Jahr!
    danke für deine Posts, für deine Lebensfreude, deine Liebe, deinen Ehrgeiz und überhaupt!
    danke auch für deine Offenheizt und Ehrlichkeit bezüglich deiner Trennung – es hilft eben einfach nur der Schritt nach vorn, um das Vergangene hinter sich zu lassen.
    liebe GRüße
    Manu

  27. Reply
    Janine
    2. Januar 2018 at 9:58

    Liebe Joanna,
    danke für deinen Blog. Ich lese dich seit vielen Jahren, in denen es mir nicht immer gut ging – und gerade in den taffen Phasen meines Lebens konnte ich manchmal nur „die hat gut reden äh schreiben“ denken. Aber letztendlich hast du in so vielen Punkten erkannt, worum es geht und müsste ich es auf einen Satz herunterbrechen wäre es Wohl „Leben lieben“

    Ich mag dich <3
    Alles Liebe
    Janine

    1. Reply
      Joanna
      2. Januar 2018 at 18:05

  28. Reply
    Yasmin
    2. Januar 2018 at 13:59

    Respekt!

  29. Reply
    Anke
    2. Januar 2018 at 15:14

    …Respekt – und ganz groß!
    Danke für Deine Offenheit
    Auf ein richtig tolles gesundes neues Jahr mit extrem viele tollen Glücksmomenten☘ –
    …und auch dieses Jahr wirst Du mich wieder begleiten mit all Deiner Inspiration…mit oder ohne Mann…eine Liebesbotschafterin ist sich selbst genug
    Herzlichst Anke

  30. Reply
    Nicole
    2. Januar 2018 at 17:45

    Alles Liebe und Gute für Dich und Liebesbotschaft im Neuen Jahr und überhaupt!
    Liebe Grüße, Nicole

  31. Reply
    Gudrun
    2. Januar 2018 at 19:12

    Liebe Joanna,

    auch ich möchte mich den guten Wünschen anschließen, Dir viel Glück für das kommende Jahr wünschen und die Freude mitteilen, die ich jeden Tag aufs Neue empfinde, wenn ich den Blog lese oder die Instagram Stories verfolge. Die kleinen Karten und die Poster bereichern mein Zuhause und mein Büro, wärmen meine Seele, wie der Schal mich wärmt.

    Irgendwie erstaunt mich, wie viele der Leserinnen schreiben, dass auch sie in einer Trennungssituation sind. Auch bei mir ist das seit einem guten Jahr der Fall, nach 39 Ehejahren hatte ich den Mut gefunden um zu gehen. Sind wir gerade als Teil Liebesbotschaftsfamilie so gestärkt, dass wir uns trauen, neue Wege zu gehen? Auch wenn sie bestimmt nicht leicht sind, aber wir wissen, dass es nur diesen Weg geben kann?

    Du unterstützt uns, inspirierst uns, gibst uns Halt und zeigst uns, dass wir auf dem richtigen Weg sind. Unsere Entscheidungen treffen wir ganz allein, weil wir stark sind. Nicht zuletzt durch Dich das geworden sind, was wir heute sind.

    Vielen Dank liebe Joanna, dass es Dich gibt und dass Du so bist, wie Du bist.

  32. Reply
    Marion von Unterfreundenblog
    2. Januar 2018 at 19:40

    ONE DAY or DAY ONE – das ist immer unsere Entscheidung!
    Wunderbarer, ehrlicher Post und ein großartiger Rückblick. Ich freu‘ mich schon so auf 2018 und auf viele weitere zauberhafte Jahre mit Dir und Liebesbotschaft ♥♥♥ Keep up the excellence!
    Alles Liebe!
    Marion

  33. Reply
    Dagmar
    3. Januar 2018 at 14:32

    Klasse Rückblick ! Und wer Dir regelmäßig – wie ich – folgt, der hat sich Eure Trennung durch Zusammenzählen von 1 und 1 eh‘ bereits gedacht. Eben weil der Gatte nicht mehr erwähnt wurde und einige Posts das Thema Trennung in recht eindeutiger Form abhandelten…, dass man sich nicht an unglückliche Partnerschaften etc. verschwenden soll. Und dass Deine Leserinnen nicht bis in den kleinsten Winkel Deiner Privatsphäre schauen brauchen, ist für mich selbstverständlich. Umso mehr „Größe“ zeigt Dein Entschluss, uns Fans von Deiner Trennung zu berichten. Wie schon eine andere Dame vor mir schrieb: Man fühlte eine allmähliche Unkomplettheit keimen, die man an gar nichts Speziellem festmachen konnte, sie war einfach da. Alles Gute für den weiteren Scheidungsverlauf, lebe selbst gerade in einer schmutzigen Rosenkrieg Scheidung…
    Liebe Grüße
    Dagmar aus Hamburg
    P.S.: Deine Trennung direkt am Jahresanfang publik zu machen, ist der idealste Zeitpunkt überhaupt !

    1. Reply
      Joanna
      3. Januar 2018 at 22:34

      Danke, liebe Dagmar!
      Nur in einem Punkt muss ich entschieden widersprechen: bis auf den einen Post (der mit meiner persönlichen Situation oberhaupt nichts zu tun hatte) habe ich das Thema Trennung weder vermehrt angesprochen, bzw. überhaupt ;)).

  34. Reply
    Petra
    3. Januar 2018 at 14:45

    Wie schön, dass es DICH gibt und ich Dich gefunden habe <3 DANKE für alles….

    1. Reply
      Joanna
      3. Januar 2018 at 22:35

      ♥!

  35. Reply
    Yasmin
    4. Januar 2018 at 9:44

    Hallo Joanna, ich finde deine Offenheit sehr gut, weil es deinen Blog vertrauenswürdiger macht. Irgendwie passt nun alles viel mehr zusammen…

    Ich selbst bin glücklich verheiratet, doch das tut der Wirkung deiner Worte keinen Abbruch.

    Kann es sein (so kommt es durch die Kommentare rüber) ihr euch gar nicht scheiden lassen wollt? Falls dem so ist, fände ich diesen Ansatz mutig und interessant.

    Ich kenne beide Ansätze, Trennung mit und ohne Scheidung aus dem Bekanntenkreis und nicht immer ist eine Scheidung sinnvoll. Vielleicht berichtest du über deine Meinung irgendwann mal.

    Lg. Yasmin

  36. Reply
    Caro
    5. Januar 2018 at 0:01

    Also zu welchem Schneider du gehst, hätt mich jetzt mehr interessiert!!

    Trotzdem natürlich danke für deine Offenheit, was deinen Beziehungsstatus angeht, deine Inhalte liebe ich unabhängig davon.
    Ein wunderbares neues Jahr wünsche ich dir, schön, dass wir dich begleiten dürfen…viele Grüße v Caro

  37. Reply
    Caro
    5. Januar 2018 at 0:06

    Warte – ich mach lieber noch nen Smiley! Aber sicher hast du meinen Humor eh schon verstanden ;-))

    1. Reply
      Joanna
      5. Januar 2018 at 8:04

      Eh‘ klar ;).

  38. Reply
    Andrea
    8. Januar 2018 at 13:35

    Liebe Joanna,

    Deinen Blog lese ich schon über Jahre mit Freude .
    Erst mal ein herzliches Danke, für deinen wunderbaren erfrischenden Schreibstil.

    Für mich persönlich hat immer das Zitat:“ (Fürchte dich nicht vor Veränderung sondern vor dem Stillstand „Laotse )- mein Leben beeinflusst!
    Manche Wege geht man zusammen und manche muss man um etwas zu verändern und zu verbessern alleine gehen auch wenn man einen Menschen liebt ist es manchmal notwendig loszulassen um diesen Stillstand wo man keine Träume mehr zusammen lebt alleine zu leben statt Sie nur zu träumen.
    Den Stillstand liegen zu lassen und in das neue allein zu gehen ist nicht einfach aber du hast eine innere Kraft die dich trägt.
    Alles Gute für dich !

Schreibe einen Kommentar