Family, Travel

Juni-Weekend am Meer + mein Vater als Sugar Daddy.

 

Eigentlich wollte ich schon längst an der Ostsee sein – leider wurde nach der unerwarteten Kiefer-OP nur ein Wochenende daraus.
Das Wetter ist nicht wirklich strandtauglich, aber das macht gar nichts, denn das Sommerhaus ist der ideale Ort, um es sich mit jeder Menge Tee und Büchern gemütlich zu machen.

Außerdem steht bei uns immer 1 Tag Shopping in Stettin auf dem Plan, und natürlich ist es jedes mal sehr schön, meine Eltern wiederzusehen, die in diesem Jahr beide 70 Jahre alt geworden sind.

Jede ältere Generation hat ihre Glaubenssätze und Erfahrungen, was oft zu Spannungen mit den Jüngeren führen kann – davon können einige von euch garantiert ein Lied singen.
Ich versuche deshalb gar nicht erst, mit meinen Eltern über bestimmte Themen zu diskutieren (weil das sowieso nichts bringt, und warum sollen wir die kurze Zeit miteinander mit Differenzen vergeuden?), sondern werfe mich ihnen an den Hals, küsse sie überall ab, und lasse ihnen quasi keine Chance, ein komisches Gespräch anzufangen.
Manchmal vergesse ich allerdings, wie unterschiedlich wir sind, und erzähle meinen Eltern von irgendeiner Herausforderung in meinem Leben – im nächsten Augenblick denke ich allerdings nicht mehr daran, und hüpfe fröhlich von dannen.
Fröhlich bin dann allerdings nur noch ich, denn es kann sein, dass meine Eltern deswegen eine schlaflose Nacht haben, und völlig fertig vor Sorge sind!
Bis ich am nächsten Tag wieder komme (erstmal verwundert, warum alle so down sind?), und ihnen versichere, dass alles gut wird, weil ich doch so ein grenzenloses Gottvertrauen habe.
Dann geht’s wieder.

Unser gemeinsames Glück ist es, dass wir über genau dieselbe Art von Humor verfügen:
das rettet uns in absolut jeder Lage und macht das Zusammensein wirklich angenehm.
Wir sind in vielen Punkten bestimmt nicht einer Meinung, aber ich liebe sie nun mal wie verrückt – das andere ist dann nicht mehr so wichtig.

Mein Dad trägt seit einigen Wochen einen kurzen Bart, und ich wollte das unbedingt auf Fotos festhalten.
Wir beide zogen also los, und nach einigen Minuten bat er mich, die Location zu wechseln, weil „andere zuschauten“.
„Aber Dad! Das ist mein täglich Brot, dass andere zuschauen, wenn Fotos von mir gemacht werden – und es manchmal sogar kommentieren. Das kann dir wirklich egal sein!“
„Ja, aber du wohnst in der Stadt – du siehst die anderen nie wieder. Und hier kennt mich jeder.“
„Und jetzt glaubst du, dass sie denken, ich sei deine jüngere Freundin?“
„Ja, genau.“
„Verstehe. Na dann: küss mich schnell.“

Also küssten wir uns, und nun ist der Ruf meines Vaters als Sugar Daddy etabliert, er kann sich also alles erlauben.

 

 

Meine Kinder werden derweilen von meiner Mutter gemästet und versuchen, sich in Tante Emma-Lädchen Junk Food zu besorgen.
Mit ihrem polnischen Wortschatz geht das auch wunderbar, dieser besteht nämlich aus folgenden 4 Sätzen:
1. Dzień dobry.
2. Do widzenia.
3. Smacznego.
4. Gdzie są moje okulary?

Übersetzt heißt das nämlich:
1. Guten Tag.
2. Auf Wiedersehen.
3. Guten Appetit.
4. Wo ist meine Brille?

Der letzte Satz stammt aus einem sehr bekannten, polnischen Kindergedicht, welches ich immer noch auswendig aufsagen kann, und auch sonst kommt man mit diesen 4 Grundaussagen überall durch, finde ich.
Das finden meine Kinder allerdings nicht, und werfen mir mangelnde zweisprachige Erziehung vor.
Ich werde ihnen zukünftig erklären, dass ich einfach eine andere Generation bin, und jede Diskussion darüber zwecklos ist – sie sollen mich mal lieber küssen!

 

 

Liebesgrüße
Joanna

P.s. Einen Vermutstropfen hat das Thema Küssen für mich momentan:
seit der OP vor 10 Tagen blieb meine rechte Lippen- und Kinnhälfte gelähmt – ich habe darin seitdem keinerlei Gefühl mehr.
Also das geht für eine Liebesbotschafterin nicht, finde ich!

 

You Might Also Like

vor
zurück

33 Comment

  1. Reply
    White Dream
    17. Juni 2017 at 18:56

    Hach, schön!
    Liebste Grüße
    White Dream

  2. Reply
    Melanie
    17. Juni 2017 at 19:25

    Danke für dein Impulse für den Umgang mit Eltern…brauche ich grade sehr! Mir fällt es schwer zu vergessen, ich hänge noch oft und lange in alten Gedanken drin und lass mich mitziehen und beeinflussen. Wird aber immer besser!!

  3. Reply
    Monika
    17. Juni 2017 at 19:30

    …dann geht es Deinen Kindern genauso wie meinen. Immer wenn wir in Polen sind wird mir das auch vorgeworfen
    Jetzt fühle ich mich etwas erleichtert Schönen Urlaub noch und gute Besserung für Deine rechte Lippenhälfte

  4. Reply
    Sunni
    17. Juni 2017 at 19:34

    Liebste Joanna,
    1. Du weißt aber schon, von wem du deine fantastischen Gene geerbt hast?
    2. Der Mund wird wieder, du musst nur oft genug küssen.
    3. Sex bomb, sex bomb…mein Gott, boze moje, dein Vater ist der Knaller!
    Do widzenia! Sunni

  5. Reply
    Kasia
    17. Juni 2017 at 19:49

    Du bist deinem Vater so aehnlich! 🙂
    Pozdrowienia z Wrocławia 🙂

  6. Reply
    Tanja
    17. Juni 2017 at 20:13

    Nie und nimmer ist dein Paps 70 Jahre – nieeee im Leben nie nicht

    Ich wünsche dir eine gute Heilung für Deinen Kiefer.

    Alles Liebe, Tanja

  7. Reply
    Inken
    17. Juni 2017 at 20:29

    Oh nein! Gute Besserung für dein Gesicht und ganz fest gedrückte Daumen, dass das bald wieder wird (was sagt denn der Arzt dazu)? Grenzenloses Gottvertrauen wird bestimmt aber auch bei kaputten Nerven helfen und sei es nur, dass man darüber nicht in Trübsal verfällt, was ich bei dir eh für unwahrscheinlich halte!
    Ganz liebe Grüße Inken

    P.S.: In deiner Familie kursieren echt unverschämt gute Gene!!!

  8. Reply
    Luise
    17. Juni 2017 at 20:38

    Eine schöneren 70 Jährigen habe ich wahrlich auch noch nicht gesehen, unglaublich. Wie ein Hollywood Schauspieler, sei stolz, aber das bist du gewiss 🙂

    Ps: Ganz wichtig, gute Besserung, ohjeeee.

    1. Reply
      Joanna
      19. Juni 2017 at 7:19

      Dieses Kompliment wird ihn sehr freuen, danke ;)!

  9. Reply
    Tanmaya
    17. Juni 2017 at 22:16

    Umarme dich

  10. Reply
    Ursula
    17. Juni 2017 at 22:23

    Wunderbare Bilder allesamt! Und dein Papa – ein wahrer Herzensbrecher! Weiß er, was für ein attraktiver Teufel er ist??
    Immer wieder blitzt auch aus seinem Gesicht Joanna für mich hervor -besonders auf dem Schwarzweißfoto,finde ich!
    Genießt eure Zeit noch aus vollen Zügen!

    Ursula

  11. Reply
    Katrin
    18. Juni 2017 at 10:05

    Seeeehr tolle Fotos!:)
    Ich wünsch dir, dass dein Gefühl im Gesicht ganz schnell wieder zurückkommt!!:)
    Habt eine gute Heimfahrt !!

  12. Reply
    Marion
    18. Juni 2017 at 11:12

    Das sind wieder so tolle Fotos! Dein Dad ist ein beeindruckendes „Model“. Seine 70 Jahre sieht man ihm nicht an. Dir, liebe Joana, wünsche ich alles Gute. Hoffentlich bessern sich deine gesundheitlichen Beschwerden und Einschränkungen recht schnell.
    Liebe Brüße
    Marion

  13. Reply
    Claudia münster
    18. Juni 2017 at 16:59

    Ja, manchmal ist Küssen eben die bessere Alternative.

    Liebe Grüße

    Claudia

  14. Reply
    Susann
    18. Juni 2017 at 19:45

    Dein Papa sieht aus wie ein Goldschatz. Ich lese seit einigen Tagen deine Posts und bin total bereichert. Zwei Aussagen von dir schmücken schon meinen Flur bzw. Mein Schlafzimmer und gleich, wenn ich morgens erwache, lese ich deine Botsxhaft an mich. Und wenn ich täglich 152.482 mal durch den Flur laufe, dann werde ich immer wieder mit deiner Energie durchflutet. Danke danke

    1. Reply
      Joanna
      19. Juni 2017 at 7:20

      Welche sind das denn?
      Das finde ich spannend ;).

      1. Susann
        19. Juni 2017 at 12:19

        Erfolg mangels Alternativen
        Und
        Sorry, ihr seid nicht eingeladen: Selbstmitleid, Neid, Verurteilung

        Die setzen ganz schön viel Energie frei.

      2. Joanna
        19. Juni 2017 at 12:28

        GROSS ART IG!!!

  15. Reply
    Aysenputtel
    18. Juni 2017 at 22:51

    Oh, das tut mir aber Leid, mit Deiner OP und der Lippe…

    Und Dein Vater…… *pfeif* whatta migthy good man… 😉

  16. Reply
    Dorle
    19. Juni 2017 at 9:25

    Dein Vater…einfach nur WOW und so eine sympathische Ausstrahlung! Gute Genesung wünsche ich dir für deine Lippe!
    Herzliche Grüße!

  17. Reply
    Simone
    19. Juni 2017 at 9:32

    ganz ehrlich, da kann Richard Gere einpacken…. :))

    Und ganz viele gute Gedanken Richtung Kiefer! Bei mir hats über 2 Monate gedauert…

  18. Reply
    Sabine
    19. Juni 2017 at 9:59

    Liebe Joanna, ich drücke dir die Daumen, dass das Gefühl in Lippe und Kiefer wieder kommt, dass das nur ein temporäres Problem ist.

  19. Reply
    Bo
    19. Juni 2017 at 10:25

    Liebe Joanna, mega dein Vater – toller Post❣️
    Herzlicher Gruß
    Bo

  20. Reply
    nowshine
    19. Juni 2017 at 11:35

    Sieh mal an, man kann auch einen Gedicht-Ohrwurm haben:

    … Skandal- krzyczy pan Hilary, ktos mi ukradl okulary..
    Na dann: dziekuje

    1. Reply
      Joanna
      19. Juni 2017 at 12:17

      Ha, ha, gern geschehen ;)!

  21. Reply
    Tanja Priebs
    19. Juni 2017 at 12:13

    Liebe Joanna,

    ich hatte seeeeehhhr lange eine halbe, taube Zunge nach einer Zahn-OP.
    Ist aber wieder gut geworden.
    Allerdings habe ich eine nervenregenerierende Arznei bekommen.
    Alles Gute für dich!

    Herzlicher Gruß,
    Tanja

    1. Reply
      Joanna
      19. Juni 2017 at 12:18

      Weißt du noch, welches das war, liebe Tanja?

      1. Silvia
        19. Juni 2017 at 19:14

        Ich bin zwar nicht Tanja, und es war auch nicht ich, sondern unsere Katze, die kein Gefühl mehr im Schwanz hatte, aufgrund einer Nervenschädigung durch einen Unfall. Ich habe ihr ein hochdosiertes Vitamin-B-Komplex Präparat gegeben. Der Tierarzt meinte, das wird nicht mehr, der Schwanz muss amputiert werden, aber es wurde wieder. Viel Glück und gute Besserung (und ich werde mal mit unserem Papa reden, dass er mal ein Auge drauf hat ;-))

  22. Reply
    Sylvia
    19. Juni 2017 at 17:12

    Ach ich liebe euer Ferienhäuschen ja wirklich. Hoffentlich wird die Zahnsache wieder, meine Weissheitszahn-OP hat mir da echt gereicht. Toi Toi!

    Liebe Grüsse
    Sylvia
    http://www.mirrorarts.at – Fotografieblog

  23. Reply
    Christine
    19. Juni 2017 at 18:47

    Liebe Joanna,
    dein Pap´s ist der Hammer. Ganz ehrlich. Der könnte ne tolle Karriere als Filmschauspieler machen. Der steckt sie alle in die Tasche.
    Echt toll!!!
    Sag ihm, dass er schon so viele Komplimente eingeheimst hat.
    Herzlichen Gruß
    Christine

  24. Reply
    Jana
    20. Juni 2017 at 8:58

    JOANNA! Dein Vater…. WOW! Drück ihn von mir. Und deine Mutter auch. Und deine Kinder. Und fühl dich auch gedrückt! 🙂
    Gute Besserung dir!

    1. Reply
      Joanna
      20. Juni 2017 at 10:32

      danke ♥♥♥!!!

  25. Reply
    Daria
    6. Juli 2017 at 19:10

    😀 als ich die Befürchtung deines Vaters als Sugar Daddy zu gelten gelesen habe, musste ich direkt an meinen denken. Eine Nachbarin hat meiner Mutter erzählt, dass mein Vater eine junge Frau vor dem Haus küsst und umarmt ….. das war ich ))))))

Schreibe einen Kommentar