Food

Oster-Weekend: Rhabarberkuchen mit Mandelbaiser + Spitzenkleid.

 

In den letzten Tagen lief alles ein bisschen chaotisch:
Jil bekam überraschend einen Modeljob in London, worauf sie unseren Familienurlaub absagte, Charlotte schlief am hellichsten Tag 6 Stunden am Stück  (was ist sie bitteschön für ein Arzt, wenn sie jedes mal im Loft erstmal krank wird?), Noelle hat Snapchat und Instagram gelöscht, damit sie sich besser auf die Abiturvrobereitungen konzentrieren kann (was sie an den Wochenenden keinesfalls vom Feiern abhält), und ich musste den geplanten Besuch bei meiner Freundin verschieben, und räumte stattdessen spontan mein Büro um (wenn die Bilder und Lampen hängen, zeige ich euch das Endergebnis).

Von festlicher Osterstimmung also irgendwie keine Spur.
Allerdings macht mir das nicht das kleinste bisschen aus, weil es gleichzeitig so energiegeladen, entspannt und lustig ist.
Wir kochen die leckersten Gerichte, arbeiten fleißig, reden bis tief in die Nacht und wenn wir ganz viel Glück haben, backt jemand einen Kuchen!

Einen davon hat spontan Nadja für uns gezaubert – und als sie mit einem Bund Rhabarber im Arm vor der Lofttüre stand, sah das so unglaublich schön aus, dass ich diesen erstmal als Dekoration umfunktionieren musste.
Das hält im Wasser 2-3 Tage, und sieht sehr frühlingshaft-frisch aus.

Nadja backte einen so saftig-leckeren Rhabarberkuchen mit einer hauchzarten Mandelbaiser-Haube, dass der Kuchen innerhalb von 2 Stunden komplett aufgegessen war – und dabei stehe ich nicht wirklich auf Rhabarberkuchen.
Den müsst ihr einfach unbedingt ausprobieren!

 

 

Spitzenkleider sind weiterhin DIE Etuikleider der Saison und absolut beste Idee für jede Familienfeier, Hochzeit, runden Geburtstag oder Taufe.
Es gibt sie in den schönsten Farben und Schnitten, und die edelsten kommen von Paper Dolls.

Meins gibt es zwar nicht mehr in allen Größen (HIER), aber DAS HIER finde ich fast noch etwas schöner, außerdem liebe ich das HIER in Dunkelblau, und das HIER in Grün.

 

 

Rhabarberkuchen mit Mandelbaiser

Teig:
100g Butter (zerlassene)
100g Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
2 Eier
2 Eigelb
125g Mehl
50g Speisestärke
1 TL Backpulver

750g geschälten Rhabarber

Gehackte Mandeln und Puderzucker als Dekoration

Den Rhabarber waschen, putzen und in 2-3 dicke Stücke schneiden.
Alle Teigzutaten mit dem Handrührgerät verrühren.
Die Backform fetten, den Teig einfüllen, den Rhabarber darauf gleichmäßig verteilen, und im vorgeheizten Ofen bei 180° 25 Min. backen.

Mandelbaiser:
100g Zucker
50g gemahlene Mandeln
1EL Zitronensaft
2 Eiweiß

Eiweiß steif schlagen, restliche Zutaten unterheben und auf dem Kuchen verteilen, und noch mal 15-20 Min. backen.
Mit Puderzucker und gehackten Mandeln bestreuen.

 

Ich wünsche euch die schönsten Oster-Feiertage!

 
Liebesgrüße
Joanna

 

You Might Also Like

vor

8 Comment

  1. Reply
    Andrea
    14. April 2017 at 19:56

    Tolles Kleid. Die Farbe ist der Hammer! Das Rezept hört sich sehr gut an. Wird ausprobiert!!!

  2. Reply
    Kasia
    14. April 2017 at 21:25

    What an unusual color of the dress! I really like it, like gold without sprakle 🙂
    And you look incredible like always!! 🙂

    1. Reply
      Joanna
      16. April 2017 at 8:47

      Thanks for this lovely compliment!

  3. Reply
    Pauline
    15. April 2017 at 13:49

    Liebe Joanna,
    wie immer WOW! Super Kleid, super Dekoidee 🙂
    Ach und du darfst ruhig mal in die Kamera schauen, bei deinen Wahnsinnsaugen 🙂
    Bitte mehr davon.
    Liebe Grüße und schöne Ostern!
    Pauline

  4. Reply
    Grimm Brigitte
    15. April 2017 at 16:51

    Hallo Joanna,

    Hallo Joanna

    und ich wüsste gerne wie ich an die tollen Sessel komme.
    Bin schon lange auf der Suche.

    Auch liebe Grüße und ein wunderschönes Osterfest.

    Brigitte

    P.S. cooles Kleid

    1. Reply
      Joanna
      16. April 2017 at 8:42

      Das sind originale Vintage-Sessel, die ich auf dem Flohmarkt gefunden habe, und sie anschließend aufpolstern und neu beziehen habe lassen ;).

  5. Reply
    Julia Schmidt
    15. April 2017 at 17:08

    Wunder-, Wunder-, Wunder,-Wunder-, schöner Post… Danke!Happy Easter… Julia

  6. Reply
    Katrin
    15. April 2017 at 22:05

    …- wir hatten heute die Karottentörtchen mit Frosting (-Danke für das Rezept…!) und einen Rhabarberkuchen und „Home-made-Bounty“….
    War sehr, sehr gut!
    Viel Spaß noch mit Schäfchen und Hundewelpchen….!;) Habt noch tolle Ostertage!
    Viele liebe Grüße aus der Steiermark 🙂
    Katrin

Schreibe einen Kommentar