DIY, Interior

Osterideen: Ü-Eier und Eier im Ombrelook – DIY!

Heute habe ich 2 wunderschöne Ideen für Ostern:
1 x Ostereier im Ombre-Look (superschnell + supereinfach)
1 x Überraschungseier zum Selbstbefüllen!
Letztes Jahr habe ich Luxus-Ostereier mit Echtgold beschichtet:
dieses Mal gibt es eine superschnelle und supereinfache Bastelidee – die Eier im Ombrelook passen wunderschön zu allen Naturtönen!

Ostereier im Ombre Look:

– Bastelspray in Gold (oder eine andere Lieblingsfarbe) z.B. von Amazon
– Eier (ich habe hartgekochte verwendet)

Das Ei wird von oben mit etwas Abstand vorsichtig angesprüht – fertig!
Tipp: stellt das Ei in einen Eierbecher, den ihr vorher mit einem Stück Alufolie abgedeckt habt – so klappt alles perfekt.

Die 2. Idee ist zwar etwas arbeitsreicher, aber der Aufwand lohnt sich!
Den im großen selbstgemachten Ü-Ei (Länge ca. 10 cm!) könnt ihr eine Liebesbotschaft, die Lieblingssüßigkeiten, ein kleines Schleichhäschen, Konzertkarten oder Geld als Füllung verstecken.
ODER EINEN DIAMANTEN.

Ü-Ostereier selbstgemacht.
Ei-Silikonform (von Amazon)
Ca. 300-400 hochwertige Schokolade (Lieblingssorte)
Etwas geschmacksneutrales Öl
Einmal Handschuhe
1. Die Schokolade in der Mikrowelle oder im Wasserbad schmelzen lassen.
2. Ein Küchentuch mit etwas Öl beträufeln und die Eierform gründlich auswischen – das gibt später eine schöne glänzende Oberfläche.
3. Nun in jede Vertiefung ca. 1 TL Schokolade gießen, und die Form durch vorsichtiges Bewegen hin- und herschwenken – so, dass überall eine dünne Schicht Schokolade anliegt.
4. Die Form für ca. 10 Min. in den Tiefkühler stellen.
5. Den 3. und 4. Punkt viermal hintereinander wiederholen, so, dass die Wände der Eier etwas stabiler sind.
Dabei wird „der Boden“ etwas dünner als die Wände, weil die Schokolade herunterläuft – das ist aber nicht schlimm.
6. Nach dem letzten TK-Gang die Eihälften vorsichtig aus der Form lösen – keine Angst, das funktioniert hervorragend!
Damit keine unschönen Fingerspuren an den glänzenden Oberflächen bleiben, dabei Einmalhandschuhe tragen.
7. Nun wird das Ei gefüllt – was auch immer der zu Beschenkende liebt, euren Ideen sind keine Grenzen gesetzt.
8. Etwas flüssige Schokolade am Rand einer Eihälfte verteilen (ich habe dafür die Teelöffelspitze genommen), und die andere Eihälfte vorsichtig drauflegen.
Mit der Fingerspitze (Einmalhandschuh!) vorsichtig entlangfahren, so, dass der Schokoladenrand schön flach und eben ist.
9. Wichtig: im Kühlschrank aufbewahren.

Schwarze Tortenplatte, Geschirrtuch von ByNord: Wohnidee24
Silikon-Eierform zum Ostereiergießen: Amazon
Grüne Tortenplatte: Blueboxtree
Bänder: AvieArt

Liebesgrüße
Joanna

p.s. Was würdet ihr in so einem Ei verstecken ;)?

Übrigens könnt ihr ähnliche Sprüheier in Kupfer und Mintgrün HIER bewundern! 
So schön!

You Might Also Like

vor
zurück

23 Comment

  1. Reply
    Lilli und Lotta
    20. März 2014 at 17:03

    Oh, was für eine coole Idee! Die selbstgemachten Ü-Eier sind ja der Hit! Ich habe mir gerade auch wieder Bastelnachschub besorgt 🙂 die nächste Osterbastelei steht an. Ich glaube, das Ü-Ei werde ich auch noch probieren, ist eine super süße Geschenkidee!
    Für die Füllung muss ich mir noch was schönes überlegen.

    Ich wünsche dir ein schönes Wochenende!
    Liebe Grüße
    Maike

  2. Reply
    Shadown Light
    20. März 2014 at 17:48

    das ist eine wirklich schöne idee! liebe gruesse!

  3. Reply
    Backe Backe Wohnen Andy
    20. März 2014 at 18:28

    Hi Hi,
    Ich finde deine Eier im Ombree-Look soooo schön 🙂 und so einfach!
    Toll, danke!
    A liabs Grüßle,
    Andy

  4. Reply
    Annette
    20. März 2014 at 18:33

    Verstecken darin würde ich darin zwei klitzeklein aus Alufolie geformte Sektgläser – als Symbol für eine Einladung zu einem Dinner for two …

    Ach ja und ich wünsche mir vom Osterhasen ganz dringend ein Armband mit Kügelchen in roségold und das würde ich gerne darin versteckt finden 🙂

    Schöne Idee Joanna – wie immer
    LG Annette

  5. Reply
    Katharina
    20. März 2014 at 18:43

    Wow, die Eier sehen genial aus. Beide Ideen sind einfach wunderschön.

    Hmmm… mein Sohn würde sich freuen, wenn sich ein Fahrzeug drinnen versteckt. Davon kann man schliesslich nie genug haben. Oder man könnte den Inhalt eines klleinen Legopacks auf mehrere Eier verteilen. Oder ein Stück Landkarte, ein Bild eines Hotels…, wenn man heimlich einen Urlaub gebucht hat. Oder ganz exquisite Pralinen. Oder eine Perfumprobe. Da hat man ja wirklich unendliche Möglichkeiten.

    Einen gemütlichen Abend.
    Katharina

    1. Reply
      Joanna
      20. März 2014 at 20:42

      Oooooh wie schön!

  6. Reply
    christiane kloepper
    20. März 2014 at 19:08

    Super Idee, die werde ich sicher aufgreifen.
    Vielen Dank dafür.
    LG
    Christiane von http://lebensfreudecs.blogspot.de/

  7. Reply
    Miss Vanilla
    20. März 2014 at 20:21

    Super Idee! Was ich darin verstecken würde? Einen Eipod, was sonst, giggel <3

    1. Reply
      Joanna
      20. März 2014 at 20:41

      Lach!!! Geil!

  8. Reply
    catousprovinznotizen
    21. März 2014 at 6:24

    Tolle Idee! Ich würde wahrscheinlich schönen Schnickschnack in selbstgemachtem Ostergras (probiere mich gerade an Gold) darin verstecken.
    Liebe Grüße,
    Catou

  9. Reply
    Annett W.
    21. März 2014 at 8:12

    Guten Morgen liebste Joanna,
    endlich hab ich mal wieder Zeit ein paar Zeilen bei Dir zu hinterlassen. Deine Osterdeko ist so edel und überhaupt nicht kitschig – dafür vom mir 100 Punkte. Da ich ja noch Spray von Weihnachten übrig habe, ist diese Idee im Nu umzusetzen. Auf die Schoko-Ostereier werde ich in diesem Jahr verzichten – wir wollen weniger süß essen!!! Vielen Dank für Deine bezaubernden Fotos und bis ganz bald – Annett

    1. Reply
      Joanna
      21. März 2014 at 9:27

      Ich habe dafür gleich mal ein halbes Riesen-Überraschungsei beim Fotografieren verputzt ;).

  10. Reply
    Lyddie
    21. März 2014 at 8:26

    Hi 🙂
    die Idee mit den Ombre-Eiern ist echt genial.. mir ist nur sofort der Gedanke gekommen, ob man die dann auch essen darf?! So eine Bastelfarbe ist meistens hochgiftig.. ist Eierschale "dicht"?

    LG Lydia

    1. Reply
      Joanna
      21. März 2014 at 9:25

      Das habe ich mir auch schon überlegt: wirklich essbar ist sicher nur die Lebensmittelfarbe – deshalb lieber nicht essen.

  11. Reply
    Die Glücklichmacherei
    21. März 2014 at 8:40

    liebe joanna!
    danke fürs verlinken 😉 ich hab deine eier auch schon bewundert. ombre ist eben im trend!
    alles liebe
    nadin

    1. Reply
      Joanna
      21. März 2014 at 11:27

      Liebend gerne! Deine Eier sind so schön!!!

  12. Reply
    fantas-tisch
    21. März 2014 at 9:58

    liebe joanna,

    superschöne idee!
    ich werde es mal mit dem sprühen versuchen,
    in blau-tönen vielleicht 🙂

    herzliche grüße,
    anke

  13. Reply
    Corinne
    21. März 2014 at 10:37

    Das mit dem Ü-Ei ist eine ganz, ganz tolle Idee!

    Alles Liebe,
    Corinne

  14. Reply
    Nestliebe
    21. März 2014 at 14:48

    Liebe Joanna,
    eine gute Idee die Eier mit Lebensmittelfarbe **höhöhö*** zu besprühen….ich habe "Vollkorneier" ( O-Ton meines Sohnes) mit goldenen Edding gemalt – Tupfen, Wellen etc….sah auch sehr hübsch aus.
    …und wir haben es überlebt ;o)….

    Dieses Jahr schwebe ich auf der Pastell-Welle…:)

    lg Karin

  15. Reply
    Mary
    21. März 2014 at 16:59

    Das du so eine tolle Ü-Ei-Form für uns gefunden hast finde ich prima 😉
    Habe sie gleich auf meine Wunschloste gesetzt und mir gleich überlegt die Innenschicht weiß zu machen *hihi*

    Liebe Grüße und ein wundervolles WE
    Mary // April28.de

  16. Reply
    kunterbuntweissblau
    24. März 2014 at 11:39

    Was eine zuckersüße Idee! Da ist Ostern ja gleich doppelt. Erst das Ei suchen, dann die Botschaft 🙂

  17. Reply
    whiteflutterby
    24. März 2014 at 17:54

    Liebe Joanna, schön ist sie geworden, deine Osterdeko!

    Es gibt übrigens zum Zusammenfügen der Schokoeier-Hälften noch eine andere Methode: Einfach die eine Eierhälfte mit Rand nach unten ganz kurz (!) auf einen heissen Pfannenboden halten (am besten nur schnell berühren und gleich wieder weg!) und dann sofort zusammenpressen. Funktioniert auch mit Original-Ü-Eiern, die man vorsichtig aufschneidet der Naht entlang, mit was Neuem befüllt und dann wieder verschliesst… 😉

    Liebe Grüsse
    ~mara

  18. Reply
    Plümchen
    14. April 2014 at 16:38

    Ganz herzlichen Dank für den Amazon-Link!!!
    Mit den Eiern werde ich nächstes Jahr alle beschenken. Gefüllt mit einen Kompliment und einer Praline (von beidem kann man nie genug haben!)

Schreibe einen Kommentar