Inspiration

ACHTE AUF DIE ENERGIE!

ACHTE AUF DIE ENERGIE.

Ich kann’s nicht oft genug betonen: aber das ist nun mal das Allerwichtigste.

Zum Merken und Einrahmen:

Die Liebe ist klar.
Sie ist stark und leicht zugleich.
Sie hebt andere hoch, inspiriert und ermutigt.
Sie ist beschwingt und immer voller Freude.
Sie ist pures Leben und Energie.
Sie ist kompromisslos und will nur das Gute.
Sie hat das Sagen in allen Dingen – denn sie ist die Stärkste, und alles muss sich nach ihr richten.

UND GENAU DAS IST DEIN LEBEN.
GENAU DAS BIST DU.

Dir muss klar sein, wer du bist – und wer du nicht bist.
Du sollst dein „Zuhause“ kennen – damit du sofort unterscheiden kannst, was nicht zu dir passt.

Also: du bist die Liebe.
Egal ob du es schon bereits täglich erlebst – egal, wie deine Umstände momentan noch sind – egal, wie deine Erfahrungen diesbezüglich laufen (sind wir mal ehrlich: du hast von der Liebe noch keine Ahnung.) – egal.
Du bist es.
Wer zur Liebe: Ja, ich will! sagt – der bekommt nicht nur ein neues Leben, sondern ein neues Wesen, steht doch geschrieben.
Und dieses Wesen lässt sich in einem Wort zusammenfassen: LIEBE.

Die Liebe ist NICHT eine menschengefällige, arschkriechende, manipulative, emotional beladene Angelegenheit!
Das ist nicht die Liebe, das ist Dreck.

„Und wie unterscheide ich, ob etwas Liebe ist, oder nicht?“

Indem du die Energie checkst.
Du machst es nicht an Worten oder äußeren Umständen fest: du spürst es an der Energie!
Ist die Energie leicht, beschwingt, ermutigend, freudig (selbst, wenn die Umstände es nicht sind) – dann passt es.
Ist sie negativ, entmutigend, runterdrückend, traurig machend, manipulativ, voller Vorwürfe, oder gar Schuldgefühle: dann ist es eine Energie von unten!

UND WAS HAST DU DAMIT GEMEINSAM?!
Bist du auf dieser Welt, um dich mit Müll zu beschäftigen?
Bist du hier, um im Dreck zu wühlen?
Ist es deine Aufgabe als Liebesbotschafterin, dich mit negativen Energien auseinander zu setzen?

NEIN.
Du bist hier, um die Liebe vorzustellen!
Du bist hier, um du selbst zu sein!
Du bist hier, um andere mit dir selbst zu beschenken, um sie zu inspirieren, um sie ins Gute hinein-zu-lieben!
Du bist hier, um die Atmosphäre des Himmels zu verbreiten, indem du… äh.. ein und ausatmest:-).
(Und dann erledigst du deine Sachen, aber hauptberuflich bist du Liebesbotschafterin, so sieht’s aus :-)).

Du hast einen Auftritt!
Du schwingst, und alles schwingt mit.
Du lachst, und alles freut sich.
Du beschenkst, und hast niemals Mangel.
Du beglückst andere, weil du selbst das pure Glück auf zwei Beinen bist.

 

„Aber Joanna, das ist bei mir gar nicht so!“

Ja, NOCH nicht.
Aber da geht’s hin!
Das ist dein STAND, dein Alltag wird sich immer deinem Stand anpassen.
Du glaubst einfach kompromisslos diese Wahrheit über dich: ganz egal, ob deine Umstände es bereits widerspiegeln, oder noch nicht.
Denn auch sie werden sich der Liebe unterordnen, stell dir vor!
Und dein Denken wird Schritt für Schritt sich der Wahrheit anpassen – sogar deine Gefühle werden folgen :-)!
Alles wird dir zum Besten dienen!

Die Umstände sind nicht so wichtig (beschäftige dich mal nicht so damit) – schau auf die Liebe!
Schau dir die Wahrheit an, mach sie dir bewusst, freu dich darüber, identifiziere dich zu 100% damit.
Identifiziere dich mit mir :-)!
Wenn du meinen Worten glaubst, dann wird sich das genauso bei dir verändern!

 

„Und was mache ich, wenn andere negativ sind?“

Energiemanagment.

Weißt du, was das Wort Manager bedeutet?

Ein Manager ist eine Führungskraft in einem Unternehmen.
Jemand, der aufgrund der ihm zur Verfügung gestellten Autorität Entscheidungen trifft, die den Kurs der Firma maßgeblich beeinflussen, und über Erfolg oder Misserfolg des Unternehmens bestimmen.

Der Manager entscheidet, was gut für die Firma ist und führt diese Dinge ins Unternehmen ein.
Mitarbeiter, Produkte, Philosophen, Unternehmensstrategien, die der Firma nicht gut tun, lässt er weg.
Logisch, oder?

Der Manager, dem die Firma (oder ein Arbeitsbereich der Firma, für den er Verantwortung trägt) am Herzen liegt, ist in seinem Vorgehen konsequent – denn er weiß, dass sein Handeln unter Umstände weitreichende Konsequenzen hat.

Und genau wie der Manager in der Firma – so bist du der Chef in deinem Leben!
Du bist ein Manager der Energien.

DU entscheidest, was du hineinlässt, und was nicht.
DU hast es in der Hand.
Die Liebe ist die stärkste Autorität, pure souveräne Energie, das mächtigste, das auf diesem Planeten verfügbar ist.
Sie ist einfach die alles andere beherrschende Energie.

Was bedeutet das für dich?
Räume nicht nur dein Wohnzimmer auf – räume mal öfter deinen Kopf auf!
Entferne nicht nur den Dreck, den dein Hund vom Spaziergang mitgebracht hat, auf – sondern entferne regelmäßig den Dreck, den du von deiner Schwiegermutter mitgebracht hast, auf!

ACHTE AUF DIE ENERGIE.

Du lässt dir nicht jeden Müll von anderen aufladen.
Du spielst nicht mit Dreck.
Du beschäftigst dich nicht mit Dingen, die dich nichts angehen.

Und die negative Energie anderer – die geht dich nichts an.
Ihre schlechte Meinung über dich – geht dich nichts an.
Ihre manipulative Art, ihre Selbstmitleidstour, ihre Erwartungen – nicht deine Baustelle!

DU BIST NICHT ZUSTÄNDIG.
Achte auf die Energie!
Sobald es dich runterzieht, dich kleinmacht, dir Selbstzweifel oder Grübeln verpasst, dich in Frage stellt – weg da!
Da hast du nichts verloren – achte auf die Energie.

 

„Aber soll ich diese Menschen nicht lieben?“

Wichtig: ich spreche von Energien – ich spreche nicht von Menschen!
Du liebst die Menschen, und lässt sie immer frei.
Aber du hasst diese Energien.
Du bist nicht beeindruckt davon – denn wer die Liebe nicht kennt, lebt in der Angst, und da tummelt sich ja alles Mögliche.
Das ist einfach so.

Aber du bist konsequent – und duldest nicht diesen Mist um dich herum.
Entweder, die Menschen entscheiden sich in deiner Gegenwart für das Gute (die Liebe, die von dir ausgeht, ist stark genug!) – oder eben nicht.
Ist ja nicht schlimm – jeder ist frei, zu leben, wie er leben will.

Wichtig ist, dass du dir nicht ihren Mist reinholst, verstanden?

 

„Aber ich liebe ihn so!“

Liebe ist nicht: negative Energien dulden müssen, in der Hoffnung, dass sich dann etwas ändert.
NICHTS wird sich verändern, wenn du mit der betreffenden Person im Dreck spielst.
NICHTS.
Da kannst du ihn noch so sehr „lieben“.

Wenn dich etwas runterzieht, dich immer wieder traurig macht, dich bindet, dich klein macht, die Kraft raubt, dich unsicher macht – dann hast du dort nichts verloren!
Egal, von wem es ausgeht!
Wirklich egal!
Du spürst selbst ganz genau, was dir gut tut – du weißt es längst!

Die Schwiegermama darf sich weiterhin ärgern, sorgen, manipulieren oder Vorwürfe machen, wenn sie drauf steht: du aber gehst kein bisschen darauf ein!
Du kannst sie ermutigen und lieben – und wenn sie das will, dann hat sich das Problem erledigt.
Will sie es nicht, und genauso weitermachen – o.k. Ihr freier Wille.
Aber ohne dich.

Egal, was die Personen sagen („ich will ja nur dein Bestes…“), oder tun („das habe ich nur für dich getan!“): du spürst es immer an der Energie.
Immer.

Ist es Schwäche?
Manipulation?
Erwartungen?
Macht es dir schlechtes Gewissen?
Schuldgefühle?
Verwirrt es dich?
Macht es dich unsicher?
Sentimental?
Wehmütig?
Minderwertig?
Raubt es dir Lebensfreude?

Das ist einfach die Hölle.
Du bist FREI, dazu nein zu sagen.
JETZT.

Egal, ob Verwandtschaft, Pfarrer, Ehegatte, Tochter, egal.
Du hast nur dieses eine Leben, also verschwende es nicht mit den negativen Energien anderer!
Sei entschieden und konsequent in diesem Bereich – da wird nur Gutes daraus entstehen!

(Es gibt ganz wunderbare Schwiegermütter und Ehemänner, usw. – ich habe das nur als ein beliebiges Beispiel genommen, wir verstehen uns ;-)).

„Bin ich dann nicht egoistisch?“

Nein – du bist die Liebe.
Liebe kann überhaupt nicht egoistisch sein ;-)!
Das, was du bisher gemacht hast, war reine Menschengefallerei, das hat nichts mit Liebe zu tun!
Das hilft keinem – am wenigsten dir!
Und niemals den anderen!

 

Und zum Schluss verrate ich dir noch ein Geheimnis:

Du brauchst nie  Angst vor irgendwelchen negativen Energien haben.
Du brauchst dich NULL davon beeidrucken zu lassen.
DIE HABEN ANGST vor DIR!
UND WIE!
Sie zittern, und plustern sich auf, und machen auf Drama, nur, damit du sie wichtig nimmst.

Aber sie sind ganz schwach!
Ganz, ganz lächerlich schwach!
Und du bist die Allerallerstärkste!

Du kannst ganz entspannt jederzeit sagen:
„ach… ne… diesen Mist brauche ich nicht…“ und einfach weitergehen.
Nicht durchdenken.
Nicht zum 1000 mal bereden.
Nicht analysieren.
Nicht beeindrucken lassen.

Einfach weiter und freuen!
Locker und entspannt ;-).

Warum schreibe ich das alles?
Weil ich dich liebe.
Weil ich will, dass DU hervorkommst, du erblühst, genauso einzigartig und wunderschön, wie du bist.
Ich will, dass du dein volles Potenzial lebst, dass du so stark wirst, dass du vielen Schwachen helfen kannst.
Ich will, dass deine Liebesenergie alles so durchflutet und so verändert, dass sich nichts negatives mehr in deiner Nähe halten KANN.
Ich will, dass du so erfüllt, frei, entspannt, und glücklich lebst, wie noch nie jemand gelebt hat.
Ich will, dass du mit mir zusammen einen neuen Liebesstandard setzt.
Ich will, dass – wenn jemand dich anschaut – voller Überzeugung sagen kann: „ja, es muss einen Gott geben“.

Liebesgrüße
Joanna

 

You Might Also Like

vor
zurück

56 Comment

  1. Reply
    Anonym
    25. September 2013 at 10:53

    Oh, Joanna, wie wunderbar.
    Ich bin glücklich, aber auch etwas verwirrt vom Lesen Deiner Zeilen.

    Ich bin alleinerziehende Mutter von drei Jungs. Wo soll ich die Liebesenergie hergeben? Von der Liebe meiner Söhne? Von meiner Liebe zu ihnen?

    Ich bin oft am Ende eines Tages so k.o. und fühle mich allein und ungeliebt. Wie kann ich dieses Gefühl umwandeln? Woher nehme ich die Energie?

    Es klingt sooo gut, was Du schreibst, aber ich weiß nicht recht, wie ich es umsetzen soll.

    Liebste Grüße
    Deine Sanne

    1. Reply
      Joanna
      25. September 2013 at 11:45

      Liebe Sanne, mit der Liebe ist es ganz einfach:
      wer ein Auto Benzin braucht, fährt es zur Tankstelle.
      Wenn jemand Liebe braucht, geht er zu Gott :-).

      Von ihm gibt es ein neues Leben inklusive Liebesnatur ganz umsonst ;-).

    2. Reply
      Anonym
      25. September 2013 at 12:07

      Ich bin wirklich eigentlich nicht begriffsstutzig, aber WIE geht man zu Gott, wenn man ca. 40 Jahre gar nichts mit ihm am Hut hatte?

      Es fällt mir so schwer, einen Weg zu ihm zu finden, obwohl ich natürlich unglaublich gern von ihm ein neues Leben inklusive Liebesnatur hätte.

    3. Reply
      Joanna
      25. September 2013 at 12:32

      Die Frage klingt nicht begriffsstutzig, sondern nachvollziehbar: bei so etwas Wichtigem würde ich auch lieber 2 mal nachfragen ;-).

      1. Du brauchst keine Voraussetzungen, kein Fachwissen, und musst nicht "brav" sein oder sonst was vorweisen.
      2. Gibt kein Schema F. Es ist eine Herzensentscheidung: ja, ich will.
      Das ist doch die Sache mit der Erlösung… kennst dich da aus?
      Wenn nicht, kannst hier alles nachlesen ;-):
      http://www.liebes-botschaft.com/2008/11/was-genau-steht-der-wand.html

      wenn was unklar ist, einfach fragen :-)!

    4. Reply
      Anonym
      25. September 2013 at 12:48

      Danke für den Link. Ich habe mir Deinen Post von 2008 eben nochmal durchgelesen. Es klingt alles so gut, so leicht, aber ich weiß nicht, WIE ich damit beginnen könnte, so zu leben. Eine Herzensentscheidung. Heißt das, ich müsste nur JA sagen zu Gott? Ist es wichtig, die Bibel zu lesen?
      Leider kenne ich mich mit der Sache mit der Erlösung nicht so aus, weil ich mich ehrlich gesagt auch nie damit beschäftigt habe. Aber ich spüre, dass dies mein Weg sein könnte.
      Ich weiß halt nur nicht, wie ich beginnen könnte…

    5. Reply
      Joanna
      25. September 2013 at 15:01

      Ja, genau, einfach nur JA sagen :-).
      Das neue Leben ist erst durch Jesus möglich – durch seinen Tod nahm er dein altes Leben mit in den Grab (ist ne geistliche Wahrheit, also mal Raum und Zeit nicht beachten, das gilt für immer ;-)) – und durch die Auferstehung gab er die Möglichkeit, ein neues Leben zu bekommen.
      Deswegen heißt es ja: "vom neuen geboren" ;-)).
      Hat aber nichts mit dem körperlichen Alter zu tun ;).

      Wenn du das glaubst, und ja sagst: dann wirst du vom neuen geboren, bekommst eine neue Natur, eine neue Familie (Gott= dein Vater, Jesus=dein Bruder, ich= deine Schwester :-)), eine neue Liebe!
      Und dann wirst schon sehen: alles wird sich nach und nach dieser geistlichen Natur unterordnen!

      Bibel kannst lesen, wenn du Lust hast, nimm dir halt ne zeitgemäße Übersetzung und fang mit Neuen Testament an, da am besten Johannes Brief :-).

      Sag einfach Gott, dass du ihn kennenlernen willst, und dieses neue Leben auch: schwerer ist es nicht ;-).
      Dann glaubst du, dass du es bekommen hast :-).
      Und dann HAST es und BIST es :-).

      wichtig ist, dass dir klar ist: Gott ist der Geber.
      Du der Empfänger.
      Nie anders herum, capisce ;-)?

      Du musst nix tun – nur vertrauen, dass es stimmt ;-).

    6. Reply
      Anonym
      7. Oktober 2013 at 11:12

      Diese Zeilen kommen für mich genau zur richtigen Zeit!

  2. Reply
    In Farben denken
    25. September 2013 at 10:54

    Uhhh Joanna, heute hast du mich mal wieder richtig am "wunden" Punkt erwischt 🙂
    Danke dafür!
    Ich bin eine Meisterin in: ohhh, wie fein – du hast mir Dreck mitgebracht, das ist aber nett, ganz lieb das du dich überhaupt mit mir beschäftigst, da will ich dich mal nicht vor den Kopf stoßen und vielleicht gelingt es mir ja eines fernen Tages, wenn ich weder ein noch aus weiß, mich gaanz weit von mir selber entfernt habe und all meine Energie nur noch für dich aufbringe, dir klar zu machen das es Dreck und nichtLiebe, ist die du mir da mitgebracht hast!
    Mein Lieblingsglaubenssatz: Erst müssen sich die anderen wohlfühlen und dann du, Nicole….der fühlte sich jetzt gerade echt durch deinen Post beleidigt 🙂
    Zum Glück gibt es Menschen/Botschafter – wie dich – die mich auf meinem Weg begleiten, Stückchen für Stückchen aus dem Schatten ins Licht zu treten (ja, ich will weg von der dunklen Seite der Macht :-)…
    und auch wenn ich noch nicht weiß warum/wer oder was mich an diesem letzten Schritt hin zu mir hindert, so bin ich mir langsam immer ein Stück näher gekommen.
    Danke!
    ….und, meine Tochter ist auch eine tolle Energiemanagerin, mit Leib, Seele und Leichtigkeit und das macht mich mächtig stolz 🙂

    1. Reply
      Joanna
      25. September 2013 at 11:46

      Ich musste so lachen, Nicole!
      Du hast das mit der Meisterin so perfekt beschrieben ;-)!

      Dann wirst du jetzt ne Liebesmeisterin, ne… ist eh viel besser :-).

  3. Reply
    petra
    25. September 2013 at 11:02

    Oh und wie gerne ich das, also euch, mal live erleben möchte 😉
    Und was das Beste ist, und dafür bin ich soooo dankbar, meine Tochter liest auch ab und an deinen Blog und was sie mir nicht glaubt, das glaubt sie, wenn sie es von Noelle oder Jill liest.
    Es ist einfach nur schön.

    Danke euch <3

    Alles Liebe
    Petra

    1. Reply
      Joanna
      25. September 2013 at 11:46

      KREISCH!
      wie süß ist das denn?

  4. Reply
    Anonym
    25. September 2013 at 11:18

    Ich würde nicht nur deine Töchter live erleben wollen, sondern dich!!

    Als ich letzten gebügelt habe, musste ich an dich denken. 🙂 Habe mir vorgestellt, wie es wohl wäre, wenn du mal wirklich eine Verlosung starten würdest. Ein Tag mit euch 🙂 🙂

    Ich wäre nicht nur einmal im Lostopf 😉

    lg

    lia

    1. Reply
      Joanna
      25. September 2013 at 11:47

      Als du gebügelt hast, Lia?
      Ne… das kann nicht sein… das war dann bestimmt jemand, der so aussah wie ich ;-)!

    2. Reply
      Anonym
      25. September 2013 at 12:39

      ja ich habe gebügelt und glaub mir, es macht Spaß!!! (habe nämlich ein neues Bügeleisen) 🙂 🙂

      und so ganz nebenbei bin ich dann einfach für mich und kann meinen Gedanken freien Lauf lassen … Gedanken an DICH!!

  5. Reply
    Julia Klein
    25. September 2013 at 11:38

    Danke für soooo viel positive Energie, Joanna! ♥
    Ich schick ganz viel an dich zurück! Liebe Grüße, Julia

    1. Reply
      Joanna
      25. September 2013 at 11:47

      ♥♥♥!

  6. Reply
    Anonym
    25. September 2013 at 12:11

    Hallo Joanna,
    dieser Post ging mitten ins Herz. Alle Fragen und Grübeleien von gestern und heute Morgen sind nun "aufgeräumt" und ja das mit dem Aufräumen im Kopf und Herz sollte man mindestens so oft machen, wie bügeln 😉

    Ganz viele energiegeladenen Liebesgrüße

    Nicole

    1. Reply
      Joanna
      25. September 2013 at 12:32

      Freu!

  7. Reply
    Katha
    25. September 2013 at 12:15

    1. DU BIST SUPER!!!
    2. An der Bügel-Joanna Assoziation sind fleißige Blogleser zu erkennen 😉
    Ich denke immer automatisch,wenn es ums Bügeln geht – ja, wenn ich nur meinen Schrank öffne – an Joanna!! 😉
    Das will doch was heißen!

    1. Reply
      Joanna
      25. September 2013 at 12:33

      Katha!!!

      Liebe: ja, klar.
      Glamour: aber hallo.
      Parties: natürlich.
      ABER BÜGELN?!!!

      Ne ey… da läuft doch was schief… ich finde es noch heraus…

    2. Reply
      Katha
      25. September 2013 at 14:49

      nee nee, ganz leicht psychologisch zu erklären! ;-): Ich (und viele andere Frauen hier, vermute ich) bügel(n) ja selbst nicht gerne – und dadurch sehen wir in dir eine Verbündete!

  8. Reply
    Katharina
    25. September 2013 at 12:16

    Hallo Joanna,

    danke für die ermutigenden Worte – Du ahnst gar nicht, wie oft mir das hilft, wenn ich erschöpft bin und mich etwas niederzudrücken droht! Ich musste über das Beispiel der Schwiegermutter lächeln – ich kann davon ein Lied singen und arbeite noch daran, all ihre "wohl meinenden" Ratschläge und Kritiken mit einem Lächeln zur Kenntnis zu nehmen und mich ansonsten nicht davon berühren zu lassen. Ich werde langsam besser!
    Liebe Grüße
    Katharina

    1. Reply
      Joanna
      25. September 2013 at 12:34

      Ja, genau: Schritt für Schritt :-)!

  9. Reply
    marmelis
    25. September 2013 at 12:39

    Liebe Joanna!

    Ich habe deinen Blog erst vor kurzem entdeckt,
    mich aber sofort in deinen Liebesbann ziehen lassen!

    Deine Texte gehen mitten ins Herz,
    deine Rezepte munden im Gaumen,
    deine Bilder erfreuen die Augen und
    deine Kleidervorschläge treffen genau meinen Geschmack!

    Danke – dass du dir Zeit nimmst und so viel positive Energie in die Bloggerwelt hinausschickst!
    Alles Liebe
    Marika

  10. Reply
    Anonym
    25. September 2013 at 15:28

    Liebe Joanna,

    ich habe deinen Blog erst vor ganz kurzer Zeit entdeckt und sehe nun heute deinen Post… Wow, das kam zur rechten Zeit!
    Ich bin zur Zeit in einer anstrengenden Phase meines Referendariats. Meine Management-Qualitäten lassen echt zu wünschen übrig. Hoffentlich kann ich etwas aus diesen vielen, tollen Zeilen mit in meinen Alltag nehmen.

    Habe an die Geschichte von Paulus und Onesimus denken müssen. Als Kind habe ich mal ein Musical mitgemacht, in dem es darum ging, wie Paulus ihm von Gottes Liebe zu den Menschen erzählte. Eine echt passende Liedzeile war die:
    "Die Liebe ist NAHRUNG und Offenbarung…" Ich sollte IHM wieder mehr vertrauen und auf seine Kraft, mich zu lenken.

    Danke für deinen Post, 1000 Dank!!

  11. Reply
    Chrissi
    25. September 2013 at 16:25

    Liebe Joanna,
    dein Post kam mal wieder genau zum richtigen Zeitpunkt und erinnert einen immer wieder daran, dass man sich als selber bewusst machen musst, dass es nix bringt sich immer zu viele Gedanken zu machen, wenn es so sein soll wird es so kommen!
    Also ich kann zu deinem Post nur JA JA JA JA JA sagen!!! :o)

    Viele liebe Grüße
    Chrissi

  12. Reply
    Chrissi
    25. September 2013 at 16:32

    Gerade fällt mir auf wie perfekt der Song von Katy Perry – roar – dazu passt

    mit folgender Textzeile:

    I've got the eye of the tiger, a fighter
    Dancing through the fire
    'Cause I am a champion
    And you're gonna hear me roar
    Louder, louder than a lion
    'Cause I am a champion
    And you're gonna hear me roar

    ;o)

  13. Reply
    himmelglanz
    25. September 2013 at 16:55

    Joanna <3 my love !!!

  14. Reply
    Anonym
    25. September 2013 at 18:23

    D A N K E <3

  15. Reply
    Anonym
    25. September 2013 at 18:26

    wunderschöner Eintrag!!!! Dein Blog ist sooo herzerwärmend. 🙂

    apropo… was macht deine Jil jetzt eigentlich nach dem Abi?

    Liebe Grüße
    July

  16. Reply
    Regenbogenwolke
    25. September 2013 at 18:53

    ich bin die Liebe 🙂

  17. Reply
    Anonym
    25. September 2013 at 19:19

    Ja, das würde ich nur zu gern!! Nicht nur Deine Töchter, sondern auch Dich. So jemanden wie Dich habe ich noch nie erlebt und ich würde Euch wirklich gerne mal live erleben :). Sie interessiert mich sehr, diese Art zu denken, und ich würde nur zu gerne miterleben, wie Du in diversen Situationen reagierst und mit gewissen Situationen umgehst. Tja, wenn ich nicht Mutter dreier Kleinkinder wäre, würde ich mich glatt als Praktikantin bei Dir beweren ;). Ganz liebe Grüße aus Berlin, Miriam

    1. Reply
      Joanna
      25. September 2013 at 20:21

      Die nächste kommt schon am Montag ;-), ich freu mich ;-)!

    2. Reply
      Anonym
      26. September 2013 at 10:27

      wie" die nächste kommt schon am montag"….moooooment mal, hat dir denn niemand bescheid gesagt,, dass ich komme??? deine praktikantin ist doch krank(sorry), oder zieht gerade in eine energiegeladene wohnung um, oder ist nicht abkömmlich… oder, oder, oder …;-) mein koffer, ist schon gepackt, die kreativsten aller kreativsten ideen schon im gepäck, die rezepte im kopf und liebe, liebe und sowas von energie im herzen, quatsch im ganzen körper… das hält man nicht aus, ich sprudel so vor…energieeeee´… ich muuuuuß zu dir, ehrlich… .

    3. Reply
      Joanna
      26. September 2013 at 10:41

      Kannst auch nächste Woche kommen ;-)…. ich bin ja noch ne Weile da ;-)…

  18. Reply
    Anonym
    25. September 2013 at 20:04

    Und der längste Weg beginnt mit einem einzigen kleinen Schritt… Es ist zwar nicht einfach, sich nicht schlecht zu fühlen, weil man auf einmal alles anders macht als vorher, aber es wird mit jedem Tag besser 🙂 Danke für Deine Worte! Und alles andere 😉

    Liebste Grüße

    Kate aus MUC

    1. Reply
      Joanna
      25. September 2013 at 20:20

      "…weil man auf einmal alles anders macht als vorher" – Jaaaahaaaa!
      Alles anders!
      You got it ♥!

  19. Reply
    Anonym
    26. September 2013 at 7:56

    Liebe Joanna,
    danke, dass Du mich mit Deinen Posts immer wieder aufs Neue dazu anregst, über mich und mein Leben zu reflektieren.
    Viel zu oft hab ich das Gefühl "gelebt" zu werden, von Zukunftsängsten jeglicher Art, den Alltagssorgen und den Sorgen, Problemen oder Erwartungen anderer, was mir unheimlich viel Energie und Freude raubt. Diese Erkenntnis ist vermutlich schon mal der erste Weg zur Besserung. Trotzdem muss ich mich immer wieder erinneren, dass ich eigene Bedürfnisse habe, das man mit seiner Kraft und seiner Energie haushalten muss und dass man sich Energiequellen erschließen muss (Natur, gute Gespräche…). Ich bin dabei, zu lernen, mehr vertrauen zu haben, in mich, in mein Leben, darin, dass es etwas gibt, das uns liebt, hilft und schützt. Gottvertrauen eben. Ich versuche das Leben, jeden Tag, mit Genuss zu betrachten und auch die kleinen Glücksmomente und positiven Erlebnisse intensiv wahrzunehmen. Carpe diem. Manchmal gelingt mir das sehr gut, manchmal überhaupt nicht. Ich hab wohl noch einen längeren Weg vor mir. Danke, dass Du mich immer wieder in die Spur bringst 😉
    Viele liebe Grüße von
    JuliSta

  20. Reply
    Wunderkind
    26. September 2013 at 7:59

    Ja, ja, jaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaa!!!

    Danke für diese wunderbare "Liebesbotschaft"! Das Herz geht Einem auf, wenn man sie nur liest!
    Ich liebe meine Familie, ich liebe das Leben, ich liebe mich und……ich liebe Dich ;o)

    Deine Dina

    PS: Schreibe jetzt meinem Mann erstmal eine ganz wertvolle Energie-SMS :o)

  21. Reply
    Anonym
    26. September 2013 at 8:52

    Liebe Joanna,
    ich bin eine leidenschaftliche Leserin deines Blogs – ich liebe die Bilder und Inspirationen und die schnellen Rezepte haben oft schon unser Mittagessen gerettet. Aber ich bin ganz ehrlich – Beiträge wie heute habe ich immer überblättert, weil sie mich nie angesprochen haben – das Thema Gott und was dazu gehört ist mir zu abstrakt….
    Doch heute hast du genau das richtige Thema und die richtigen Worte für mich gefunden. DANKE! Musste mich seit gestern mit negativen Energien rumplagen (blödes Weiber-Gezicke…es gibt nichts dümmeres!) und wusste nicht, wie ich da wieder emotional rauskomme.
    Als könntest du Gedanken lesen! Die Überschrift hat mich gleich angesprochen – Ich habe tatsächlich den kompletten Text gelesen :o) Du hast mich überzeugt – es leben die positiven Energien!! (Den Teil mit Gott lasse ich mal so stehen – aber vielleicht werde ich irgendwann auch mal dafür bereit sein – wer weiß…;o)
    Nochmals Danke – Danke – Danke …. you made my day!
    Liebste Grüsse,
    Amelie

  22. Reply
    Anonym
    26. September 2013 at 10:30

    Hallo Joanna,

    leider musste ich heute nach dem Lesen deiner Post feststellen, dass ich gestern selbst nicht unbedingt positive Energie gestralt habe. Ich bemühe mich trozdem weiterhin…. Hatte mit meiner Tochter mit Hausaufgaben gekämpft und zwischen durch ist evt. doch mal ein Vorwurf gefallen. Wie zum Beispiel wegen der verlorener Jacke fast neu und teuer war es auch, hm.. Das konnte ich nicht schön reden und natürlich kriegt sie die Konsequenzen zu spüren – und das auch aus Liebe zu ihr, weil sie es lernen muss – für sie wird es aber im ersten Moment nicht positv sein, erst vielleicht nachhinein. Wie siehst Du das? Vielelicht kannst Du mal eine Post schreiben, wie Du es mit deinen Kinder so alles hinbekommen hast – so eine Art "Erziehungratgeber mit Liebesbotschaft":)

    Liebe Grüße
    Irina

  23. Reply
    Anonym
    26. September 2013 at 12:12

    Hallo Joanna,

    Deine Zeilen sind, wie immer, der reinste Wahnsinn.
    Im Grunde habe ich immer schon so gelebt, ich war das Kind, das immer lachte, auch wenn das Leben, von außen betrachtet, wenig Anlass dazu bot.

    Als Erwachsene war ich diejenige, die Kleinigkeiten sah und sich freute, wie ein Kind. Aber die anderen waren so anders und fingen an, mich zu kritisieren, also versuchte ich eine Weile mich dem anzupassen, "erwachsener" zu werden.

    Ich wurde stumpf. Weil das nicht meine Energie war, nach der ich lebte, weil ich mich ignorierte. Heute bin ich 34 Jahre alt und wieder so "kindisch" und unbefangen wie früher. Und vorallem endlich wieder glücklich.

    Den anderen missfällt das noch immer, meine 10 Jahre jüngere Schwester meinte erst neulich, es werde Zeit, dass ich das Leben endlich ernst nähme. Nö, mache ich nicht. Kann ich nämlich nicht.

    Das Leben ist das Leben, es wird nicht besser, wenn ich mich sorge und mit ernster Miene herumlaufe. Vermutlich wird es auch nicht besser, wenn ich lächle und das Positive in den Vordergrund stelle, aaaaaaber es macht einfach mehr Spaß.

    Der einzige Punkt, an dem es nicht rund läuft, ist der Umgang mit den schlechten Energien von nahestehenden Menschen.

    Was mache ich mit meiner ständig stichelnden und nach Wunden ausschauhaltenden Mama? Die kann ich ja nicht einfach aus meinem Leben werfen. Ignoriere ich ihre Sticheleien einfach oder soll ich was dazu sagen?

    Habe ich schon versucht, macht aber alles nur schlimmer, weil sie mich einfach nicht versteht und alles dann als Angriff wertet.

    LG Anja aus NRW

    1. Reply
      Joanna
      26. September 2013 at 12:18

      Liebe Anja, der Post beantwortet diese Frage mehr als deutlich!
      Du musst sie ja nicht aus deinem Leben werfen, so ist das nicht gemeint – aber Energiemanagment darfst (und musst – wenn du dich selbst liebst) du natürlich anwenden.
      Es ist keine Liebe, sie darin zu bestätigen – dieses Sticheln und andere fertig machen etc. zerstört deine Mutter ja genauso!

      Ist ja klar, dass sie dann erstmal beleidigt reagiert – aber du dafür bist du nicht zuständig.
      Sie ist keine 3 Jahre alt ;-).
      Lass los, geh weiter, bleib klar, und vertraue der Liebe :-).

      Gott macht das schon mit deiner Mama :-)… du bist nur für dich verantwortlich.
      Und das heißt konkret: gib dir ihren Mist nicht.

    2. Reply
      Anonym
      27. September 2013 at 9:26

      Danke, dann mache ich das ab jetzt so.

  24. Reply
    Anonym
    26. September 2013 at 13:05

    mein wunschpost! aber sowas von! genau so is es.
    bei sehr nahe stehenden menschen finde ich es aber immer noch nicht so leicht.
    eine echte liebeserklärung an sich selbst ist das, wenn man auf die energien achtet.
    liebe grüße an dich. katrin

  25. Reply
    Anonym
    26. September 2013 at 20:27

    Habe mir gerade den blauen Samtblazer von Benetton bestellt. Die Schuhe von Tommy hätte ich auch gerne, aber in den hohen Dingern kann ich einfach nicht laufen…liebste Liebesbotschafterin, hast du einen Tipp für mich, wie ich lernen kann, in High Heels zu laufen? Ich bekomme es einfach nicht hin und würde es so gerne….! My heart will go on for you…only for you and your post *iloveitsomuch*
    Stephie aus HU

    1. Reply
      Joanna
      27. September 2013 at 19:15

      Stephie, du wolltest sicher woanders kommentieren ;-)?
      Egal: Üben, üben, üben, große Schritte machen!

  26. Reply
    Anonym
    26. September 2013 at 20:53

    Super-super-super gut der Beitrag!!!!!!!!!!!!!!!!!

  27. Reply
    Anonym
    26. September 2013 at 22:06

    Danke, meine Süße! Wie recht Du hast – auch wenn nicht Gott oder Göttin die Konsequenz sein müssen. Einfach Liebe reicht auch. Und was sie sich da für eine überzeugende Botschafterin gesucht hat 🙂

  28. Reply
    Anonym
    27. September 2013 at 8:10

    Liebe Joanna,
    wenn es nur so einfach wäre. Ok. Eigentlich klappt es schon ziemlich gut bei mir. Doch, ich habe mich verändert; nicht nur äußerlich. Ich bin positiver geworden. Aber manchmal gibt es dafür auch dumme Sprüche (unglaublich dumme Sprüche zum Teil). Egal. Nun zu den negativen Energien, die manipulierenden, mitleidsheischenden, um Fürsorge bettelnden, vorwurfsvollen Energien, die von einer langjährigen "Freundin" (ihre Art nervt zunehmend, dass wir schon Ehestreitigkeiten davon haben) ausgehen. Ich habe den Kontakt schon sehr verringert, ganz abstellen käme mir gemein und schofelig vor. Wie das geschrieben klingt … Ziemlich dumm. Aber es ist wirklich schwierig. Dann gibts Suiziddrohungen, schon alles erlebt (nur weil ich wirklich einmal keine Zeit hatte). Das finde ich schwierig, da rauszukommen und mir selbst noch in die Augen blicken zu können. Verstehst Du, was ich meine?
    Knutschegruß,
    Maggie BK
    P.S. Ich freue mich ganz arg mit der neuen Praktikantin, einfach klasse (von beiden Seiten), das so durchzuziehen 🙂

  29. Reply
    farfalla
    27. September 2013 at 8:44

    Oh Johanna… das war`s wieder! – Du hast es so formuliert, dass es genau auf meine derzeitige Situation passt. Danke, Dir! Liebe Grüße Jana

  30. Reply
    katrin
    27. September 2013 at 12:35

    i love you… energiegrüße

  31. Reply
    Miss.Tammy
    27. September 2013 at 20:07

    Joanna, Du bist wunderbar. Ich gebe mir inzwischen kaum noch Mühe, das alles zu befolgen, denn es klappt. Es ist herrlich wie die Menschen darauf reagieren, wie ich plötzlich mit vorher schwierigen Dingen leicht umgehen kann und wenn es doch mal reicht, dann wird einfach fünf Minuten drauf losgeheult und danach geht's lachend und glücklich weiter! <3 <3

  32. Reply
    Anonym
    27. September 2013 at 20:32

    Hallo Seelenbalsam! Bei mir hat´s geklappt, habe seit ein paar Wochen das Gefühl zur richtigen Zeit am richtigen Ort zu sein. Ich strahle, freue mich und es fühlt sich gut an, Manchmal macht das Zuhause nicht mit, aber da muss ich drüber stehen.. Danke, dass es Dich gibt! LG C:

  33. Reply
    Anonym
    29. September 2013 at 12:18

    Ich liebe Dich!

    Liebste Grüße Gabi aus NRW

  34. Reply
    Caroline Burckhardt
    29. April 2016 at 14:24

    So einfach superhammergenial! Das sagt einem wirklich sonst niemand!
    Wow und wie das funktioniert! Neuer Liebesstandard ab heute!
    Grosses Knutsch-Geknuddel dir Joanna

Schreibe einen Kommentar