Food, Winter

red velvet cupcakes

Frau G. hat gestern spontan red velvet cupcakes gebacken – ganz große Nummer, rot ist die Liebe!

 

 

 

 

 

 

Noelle hat demonstrativ ihr Cupcake SO gegessen :-).

 

Das Ganze lief wie folgt:

17.30:
Frau G. hat alles eingekauft, um die Wunderwerke der Ami-Backkunst herzustellen.

17.35:
Jil kommt in die Küche, und fragt, was es denn hier geben wird.
Als die Mutter (also iiiich) antwortet, zieht Jil eine Augenbraue hoch, unterdrückt ein Grinsen, und sagt:
„O-ha.“
„O-ha“ in Jils Sprache bedeutet: jetzt macht sie wieder etwas völlig Unnötiges, übertreibt maßlos, versetzt die Küche in postnuklearen Zustand, nur weil sie Lust darauf hat.
Ich hasse, hasse, HASSE es, wenn die Kinder einen so durchschauen!

18.00:
Frau G. mischt und wiegt und fragt sich, ob man ein Rezept NOCH komplizierter aufschreiben kann, wie dieses hier.

18.10:
Heiko kommt, um mit Jil Mathe zu üben.

18.20:
Frau G. hat den genialen Einfall, ein Probe-Cupcake zu backen.
EIN P R O B E C U P C A K E!
Ist das großes Kino, oder was?

18.40:
Das Probecupcake ist fertig, Frau G. sagt in das Diktiergerät: „Red velvet-Cupcake-Versuch, die 1.“
(ne, das mit dem Diktiergerät nur Spaaaaaß).
Sie geht in Jils Zimmer, und bittet die Probanden (Jil, Heiko), ein Stück zu Testzwecken zu kosten – man will den Bloglesern nur etwas vorsetzen, was einer repräsentativen Umfrage standhält.
Jil fragt, ob ich jetzt einen auf Bree van de kamp mache, und demnächst auch ein Buch schreiben will.
Diese Brut!

Cupcake-Geschmack und Konsistenz vier Daumen hoch, allerdings ist das RED noch nicht red genug. Hmpfff.

18.50:
Frau G. klopft an Noelles Zimmertüre, um das Kind zu Testzwecken einzuspannen, und findet es heulend auf dem Bett sitzend vor.
Auf Nachfragen, was denn los sei, erfährt sie von der schlechten Mathe-Note (äh… das mit der Note wusste ich schon vorher, aber das es so tragisch sei…?).
Nach kurzem in-den-Arm-nehmen erklärt sie dem Kind, dass eine Note nur eine Information sei, und dazu da, ihr zu zeigen, dass sie in Zukunft mehr machen kann – und sie sofort mit der Selbstmitleids-ich bin ja sooo schlecht – Tour aufhören kann, weil das gar nix bringt (außer Frust, und wer will das schon?).
Auf mein Nachfragen, ob ICH eventuell mit ihr lernen soll, verneint Noelle erschrocken.
Sie putzt sich die Nase, und will jetzt doch das Cupcake probieren.
Sie findet, dass unbedingt noch Schokoladen-Drops in den Teig rein müssten, dann wäre es perfekt!

19.10:
Das red-Problem leider immer noch da, und keine Farbe in Sicht.
Menno… es ist kalt, es ist dunkel, ich WILL nicht einkaufen gehen!
Ich mache Abendessen für alle, fahre einkaufen, stecke Ben in die Wanne, mische Farbe in den Teig und mache Backofen-watching.

20. 30:
Heiko und Jil sind fertig, und Heiko fragt, wie lange die Cupcakes denn noch brauchen.
Auf meine Antwort, dass sie noch 15 Minuten backen müssen, meint Heiko, dass er ZUFÄLLIG noch genau fünfzehn Minuten Zeit hat – und während er wartet, kann er schon mal zu Abend essen.

20. 40:
Jil tröstet Noelle, indem sie ihr erzählt, dass sie selbst in ihrem Alter sich auch noch nichts aus Mathe gemacht hat.
Ich spitze die Ohren, denn jedes Wort von Jil gleicht für Noelle einer Stimme direkt vom Himmel, ich kann dagegen sowas von einpacken.
Allerdings räumt Jil daraufhin ein, dass sie jetzt WÜNSCHEN würde, sie HÄTTE damals mehr aufgepasst.
Ich atme auf.

20.50:
Ich hole Ben aus der Wanne (Bad 2 cm hoch überflutet wegen Angriff der Bionicle-Mata nui im Wasser), und die Cupcakes aus dem Ofen.

21.00:
Heiko fragt, ob er nicht zwei davon mitnehmen kann, eins für seine Liebste.
Frau G. sagt ja.
Heiko fragt, ob ich sie nicht schön einpacken kann, mit Aufklebern und so, er finde das voooooll schön.
Frau G. sagt ja.
Heiko freut sich, und geht zu seiner Liebsten, das Päckchen perfekt verziert.

21.20:
Ich frage Jil, ob sie nicht die Spülmaschine ausräumen kann?
Die sich im postnuklearen Zustand befindende Küche will ich erst nachher sauber machen… oder morgen… bin zu müde.
Gehe flache Unterhaltung im tv gucken.

21.30:
Bin frustriert, weil NIE was kommt, wenn ich mal flache Unterhaltung gucken will.
NIE!
Bei unserem Fernseher kommt auf allen Kanälen NICHTS.
Da war ja das Backofen-watching spannender!
Wenigstens wärmt mein Mann meine Füße dabei.

22.30:
Nach einer Stunde NICHTS gucken gehe ich wieder – nur um festzustellen, dass Jil die gesamte Küche blitzsauber aufgeräumt hat.
Aaaaaaaaah!

Die Cupcakes waren übrigens wunderbar fluffig und nicht zu süß – bis auf das Topping, aber das muss so.

 

**************************

YOU ARE SOOOOO LOVED…. BY ME!

Liebesgrüße
Joanna

You Might Also Like

vor
zurück

86 Comment

  1. Reply
    Tanja
    8. Februar 2012 at 16:37

    Yeahhhhhhh…..die Story ist Super…..erinnert mich an meine Tagebucherzaehlung über mein ungeküsstes ICH und die Frage, wieso es so ist und die Auffuehrungen die da folgten erinnern mich an deinen Schreibstil….ich muss gleich heute noch nach dem Diary suchen gehen und über mich schmunzeln gehen. Dein Post ist so herrlich!!! und das Freeeeeeebie ein Geschenk! Merci und danke für die tollen,atemberaubenden Bilder!

  2. Reply
    das Nadinsche
    8. Februar 2012 at 16:40

    das problem mit dem 'der-teig-will-ums-verrecken-nicht-anständig-rot-werden' so gelöst: in amiland (auch liebevoll foodcolourcountry genannt)gibt es lebensmittelfarbe von wilton mit dem vielversprechenden und plakativen namen "red red". die macht rot – also ich meine ROOOOOOOT!!! mit drei ausrufezeichen 🙂

    alles liebe
    nadinsche

  3. Reply
    Anonym
    8. Februar 2012 at 16:41

    Liebe Joanna!

    Wenn ich nicht jetzt schon Fan wäre würde ich es heute definitiv werden! So herzerfrischend, einfach schön!!! Und ganz lieben Dank für dieses tolle FREEBIE, auch ein Dankeschön an Anna aus dem Hause Di Falcone!!! Superschön habt ihr das designt, da möchte ich glatt eine Grafikerrinnenlehre (heißt das so?) beginnen! Ach brauche ich ja gar nicht, hab ja euch Schätze!!! <3
    Liebste Grüße aus Warendorf, Sandra

  4. Reply
    liv' and lov'
    8. Februar 2012 at 16:52

    Wow, vielen, vielen Dank!
    Das ist soooooo lieb von dir!

    Und ich liebe deine aus dem Leben gegriffenen Geschichten *lach* Da muss man einfach immer lachen!

    Und ja – der Mantel ist wirklich komplett selber genäht 😉 Mein Meisterstück sozusagen – aber frag nicht wie ich geschimpft habe beim Nähen!!!
    Habe mich riesig über deinen Kommentar gefreut.

    LG Simone

  5. Reply
    Dekowahnsinn
    8. Februar 2012 at 16:53

    wo soll ich jetzt zuerst anfangen was ich toll finde?! Heiko? Jill? Oder Noells Matheproblem? Dein "Nix kommt im TV" oder das dein Mann dir die Füße wärmt? Aaaaahh einfach nur Zucker 🙂

    Love you

    Sabine

  6. Reply
    Nowheregirl
    8. Februar 2012 at 17:00

    Mein Wohnzimmer ist jetzt auch zwei cm überflutet. Das liegt aber an den Tränen, die ich beim Lesen des Textes gelacht habe.

    Danke auch für den Lach-Bauchmuskelkater!

    Ach ja, kannst Du Jil mal bei mir vorbeischicken? Meine Küche bräuchte eine Generalüberholung!

  7. Reply
    Meerjungfrau
    8. Februar 2012 at 17:04

    Für meine Red Velvet Cupcakes (ich liebe sie einfach) habe ich mir in Oslo im berühmten Laden Cacas echt amerikanische rote Lebensmittelfarbe gekauft…von dem Geld könnte ich zwar einen Cupcake und dabei einen Cafe Latte auf Aker Brygge geniessen…aber selbstgebacken schmecken sie mir immer noch am besten! 🙂

  8. Reply
    Anonym
    8. Februar 2012 at 17:06

    herrlich – ich liebe dich und deine geschichtenerzählart… ich habe beidseitig tränen gelacht und dich leibhaftig mit dem diktiergerät in deiner küche gesehen…! zuerst war ich über das rezept irritiert (weight watchers-rezept??? liebeskalorienreduzierte cupcakes??? der genauere blick brachte aufklärung). und der/die/das freebie (nie gehört) – SUUUUUUUUUUUUUUUPER!! vielen dank, liebe joanna ♥♥ wärmste grüße, barbara grüdl

  9. Reply
    Kati
    8. Februar 2012 at 17:12

    Liebe Joanna,
    jedesmal wenn du solche Geschichten postest, lach ich hier Tränen. Und auf Nachfrage meiner Lieben, was ich hier mache, muss ich immer wieder sagen: Lese nur bei Joanna!!!.

    Macht es deinen Kindern eigentlich nichts, wenn du über sie erzählst? Meine würden mich lynchen!!!

    Ein liebes Grüßle von Kati

  10. Reply
    BunTine
    8. Februar 2012 at 17:13

    Ganz toll, ein Traum in rot !
    Das Freebie ist auch voll cool, grandioser Post Frau G.
    Ganz viel ♥♥♥♥♥BunTine

  11. Reply
    Estrella
    8. Februar 2012 at 17:24

    Toll, vielen Dank für das Freebie! Ich glaube, ich weiß, was am Dienstag gebacken wird (find das ganze Valentins-Zeug zum kaufen doof). Einen Probelauf am Freitag wird es auch geben. Da kommt meine Freundin von ner längeren Reise zurück und freut sich sicher über eine nette Begrüßung 😉

  12. Reply
    Casa di Falcone
    8. Februar 2012 at 17:29

    Schmatz! Das sieht grandios aus, aber ich habe ja nichts anderes erwartet 🙂

  13. Reply
    marit
    8. Februar 2012 at 17:44

    joanna, du bist köstllich. vielen Dank für diesen Post, you make my day.
    liebste Grüße von
    marit

  14. Reply
    Mit Liebe zum Detail
    8. Februar 2012 at 17:53

    Ach Joanna was du wieder alles erzählst,und ich sitze da und will schneller noch schneller lesen als ich ohnedies kann.Einmal möchte ich auch so mitten drin in euren Trubel sein,klingt so herrlich dagegen ist mein Alltag richtig laaaangweilig.Wann gibt es endlich ein Joanna Buch .ICH WILL ES!L.G.Edith.

  15. Reply
    Sanne
    8. Februar 2012 at 17:55

    Hallo Joanna,
    lese deiner Blog regelmäßig und habe heute sehr geschmunzelt. Habe dann auch das Rezept gelesen und habe zwischenzeitlich überlegt, ob man mit den Cupcakes auch zum Mond fliegen, sie die Relativitätstheorie überprüfen lassen und den Weltfrieden verkünden lassen könnte, denn bei der Verarbeitung der Zutaten können doch nicht nur leckere Cupcakes rauskommen.
    Aber vorsicht, wer doch tatsächlich 2 Minuten auf der höchsten Stufe rührt, löst am Ende noch eine Krise in der dritten Welt aus.
    Werde am WE ganz verantwortungsbewußt das Rezept ausprobieren, LG Sanne

  16. Reply
    Akaleia
    8. Februar 2012 at 17:56

    Liebe Joanna,
    Du bist und bleibst einfach die Größte im Bloggerland!
    Ich habe mal mal wieder so gelacht bei deinen Ausführungen…..herzliche Grüße
    Birgit

  17. Reply
    - Isabel -
    8. Februar 2012 at 17:59

    O.O
    Mhhh sieht wirklich sehr sehr lecker aus!!
    Ach ja: Ich liebe deine Geschichten 😀

  18. Reply
    Andreas bunte Welt
    8. Februar 2012 at 18:04

    Mhhhh,das sieht ja mal wieder köstlich aus!!!Da bekomme ich ja direkt wieder Hunger ;)))
    Vielen lieben Dank für das Freebie,superschön,werde ich gleich am Wochenende verwenden!!!
    Ganz liebe Grüsse Andrea

  19. Reply
    Anonym
    8. Februar 2012 at 18:04

    Liebe Joanna,
    vielen,vielen lieben Dank für dies suuuper Freebie !
    Habe die Aufkleber und diverse andere nette Kleinigkeiten gestern schon bei Anna geshoppt 😉
    Aber erst jetzt ist's PERFEKT !!
    Daaanke !!

    Viele liebe Grüße von Britt aus DU

  20. Reply
    TheFashionvictim67
    8. Februar 2012 at 18:08

    Hallo Joanna!

    Super toller, erfrischender Blogeintrag! Dein Schreibstil ist wundervoll, schaue fast jeden Tag auf deinen Blog ob eswas neues gibt(heute sogar 2x)! Und allerliebsten Dank für das Freebie!

    Mach weiter so, bleib wie du bist, und wenn dir danach ist, verwüstedie Küche!

    LG Birgit

  21. Reply
    Saskia rund um die Uhr
    8. Februar 2012 at 18:17

    Liebe Joanna,

    ich LIEBE deine Post!! Ich weiß gerade garnicht was ich am Besten finde, das REzept, deine HomeStory oder das Freebie?!?
    HALLLOOO so viel auf einmal. ICh würde so gerne mal bei Euch Mäuschen spielen…so einen Tag lang :)) Oder auch länger :)) Aber leider bin ich nicht Harry Potter oder Bibi Blocksberg 🙂

    Aber schon lange wollte ich dir folgendes vorschlagen:
    Dreh doch mal ein HomeVideo von Dir für uns. Wie bewegst du Dich, wie redest Du und lass uns an Deinem verrückten alltag teil haben 🙂
    ODer du machst beim Perfekten Dinner mit, bei der Tischdeko gibts schon 10 Punkte und wir hätten was im TV zum anschauen :)))

    ICH KNUTSCH DICH!!! Saskia <3

  22. Reply
    Karin B. aus N. ;)
    8. Februar 2012 at 18:21

    Das ist ja mal ein Service. 🙂

    Super schöne Geschichte. Dein Blog bringt mich immer wieder zum Lachen. 😀

    lg

    Karin B. aus N.

  23. Reply
    TeilzeitEngel
    8. Februar 2012 at 18:22

    oh joanna! vielen lieben dank für das super-duper-überschall-freebie!!! … und natürlich mal wieder für ein tolles rezept! (hab aber irgendwie den link nicht gefunden, wie ich jil danach in meine küche rein bekomme?!?…den reichst du schon noch nach, gell!?! 😉 )
    schick dir nen dicken schmatz und wünsche dir natürlich noch eine gaaaaanz tolle liebeswoche!!!
    TeilzeitEngel

  24. Reply
    Rehäuglein
    8. Februar 2012 at 18:28

    So süß wie Du- herrliche Story. Wieso kommt denn bei mir niemand die Küche aufräumen? Schnief- muß ich die Kinder hinerziehen 🙂
    Und wieso bringt mir niemand so lecker Cupcakes vorbei?
    Mh, mh, mh…

    Ganz lieben Dank für das Freebie- zauberhaft. Das könnte durchaus als Dekoidee für Töchterchens 1. Geburtstag dienen…

    Liebeste Grüße und Küsse, ganz viele Küsse 🙂 Jana

  25. Reply
    Anonym
    8. Februar 2012 at 18:35

    liebe joanna,

    was soll ich sagen. Nach einem echt besch… Tag lese ich Deinen blog und die Welt ist wieder in Ordnung.
    Ist doch völlig egal, daß die Kinder Scharlach haben, mein Chef spinnt, und mein Auto heute seinen Geist aufgegeben hat.

    ich glaub morgen backe ich red velvet cupcakes!!!

    Ich liebe Dich!
    Birte

  26. Reply
    Tatjana
    8. Februar 2012 at 18:37

    Liebe Joanna,
    das passt ja sowas von ins Konzept von meiner geplanten Herzchen-Party – tausend Dank!!!!
    LG von Tatjana

  27. Reply
    Anonym
    8. Februar 2012 at 18:50

    Hallo meine liebe Joanna,
    Du bist sooo lieb!!!
    Ich freue mich so über Dein Geschenk an mich. Jetzt habe ich wenigstens einen wichtigen Grund, endlich neue Druckerpatronen zu kaufen.
    So was schönes!
    DANKE DANKE DANKE…

    Drück Dich lieb
    Deine Birgit

  28. Reply
    mamaundmotte
    8. Februar 2012 at 18:51

    au backe! anna hats einfach immer drauf und dir auch ein mega danke schööön!
    kennst du das tagebuch einer nanny??? *glucks* also deine schreibweise ist immer wieder ein genuss und ich guck hier gleich mit der winterferiengöre DSDS. versprochen ist versprochen…
    gglg steffi

  29. Reply
    sam
    8. Februar 2012 at 18:59

    Liebe Joanna,

    DU bist einfach die BESTE!!! Es muss ein Segen sein, mit dir zu leben!!! Und ich bin dankbar, dass ich im großen www gerade auf deine Seite gekommen bin!!!
    Wünsche dir einen wundervollen Abend und schicke dir eine ganz dicke Umarmung!!!

    Sabine

  30. Reply
    ...jules
    8. Februar 2012 at 19:00

    danke für das tolle freebie!!! 🙂
    sooooo herzig,im wahrsten sinne des wortes 🙂
    und die story ist so schön geschrieben…richtig zum lachen.

    LG,
    jules

  31. Reply
    sam
    8. Februar 2012 at 19:01

    …vergessen… habe übrigens heute meine Bestellung von Snack Select bekommen, für meinen Mann zum Valentinstag – nun gut, ich gebe zu, ein wenig musste ich probieren, man kann ja nichts verschenken, was man nicht probiert hat, oder? also, es schmeckt köstlich und so, wie es aussieht, muss ich wohl nachbestellen 😉

    Danke für den tollen Gedanken!!!

    Sabine

  32. Reply
    Anonym
    8. Februar 2012 at 19:22

    Liebe Joanna,

    nach langem, stillen Mitlesen deiner wunderbaren Einträge, MUSS ich mich heute endlich mal zu Wort melden.
    Ich bin schon seit Tagen am überlegen, wie ich Schatzis Überraschungs- Cupcakes am Valentinstag verschönern kann! Dank deines Freebies hat sich das nun erledigt 🙂
    Ein, nein was sag ich 10000 rießen Komplimente an deinen tollen Blog und deine super unterhaltsamen Texte!!!
    Liebe Grüße aus deinem Nachbarort Asperg von Deborah

  33. Reply
    Anonym
    8. Februar 2012 at 19:25

    Liebe Joanna,

    was hab ich gelacht 😀

    DU bist toll and I love you!!!

    Liebste Grüße
    Mel

  34. Reply
    Anonym
    8. Februar 2012 at 19:40

    Liebe Joanna,

    DU bist ein Geschenk :-))Es war ein Genuss deine Zeilen zu lesen
    und die Idee mit dem Freebie ist einfach genial.
    Ein ganz ganz großes Dankeschön das wirklich von ♥en kommt!!!

    Verena

  35. Reply
    Anonym
    8. Februar 2012 at 19:40

    ICH BIN SOOOOOOOOOOO VERKNALLT IN DICH……………ICH KANN GRAD NIX ANDERES SCHREIBEN

    AAAAAAAAAAAAAHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHH

    Ich knutsch dich sowas von schwindelig, du AAAAAAAAHHHHHHHHHHHH

    'schfindekeinewortefürdisch'

    Schmetterlinge-im-Bauch-Grüße
    ♥Isa♥

  36. Reply
    Katharina
    8. Februar 2012 at 19:44

    Hihihi, ich sollte auch Cupcakes für morgen backen und jetzt weiß ich grad gar nicht mehr warum ich überhaupt ins Büro bin. Irgendwas wollte ich holen. Mensch, warum muss mein Mann auch den PC anhaben?

    Morgen wäre das reinste Paradies für dich. Es gibt eine Kinderfaschingsparty bei mir. Und ich freu mich schon sooooo.

    Ohne dich und deine vielen Partyideen würde ich wohl nicht einfach eine Party einfach so machen. Und vorallem vollkommen entspannt.

    Also DANKE und ein dickes Bussi auch für die Freebies (man lernt nie aus).

    Katharina

  37. Reply
    Lille Sverige Hus
    8. Februar 2012 at 20:00

    Liebe Joanna,

    eine herzerfrischende Story;-)

    GLG

    Mareike

  38. Reply
    Mella
    8. Februar 2012 at 20:06

    Oh Joanna,

    super diese wahre – Geschichte … das mit dem Backwahn und es muß was werden, egal wie lange es dauert oder wie oft man einkaufen gehen muß… könnte ich sein … ;o)
    Außer das mein Mann sich beschweren würde ( er ist absolut kein Kuchenesser ) wenn ich stundelang wegen "Kuchen" in der Küche verbringe …

    Mach weiter so !
    Und vielen Dank noch für Deine Antwort auf die Mail !

    Liebe Grüsse Deine Mella

  39. Reply
    *** zuckersüße Äpfel ***
    8. Februar 2012 at 20:13

    Dieser Post gefällt mir bisher am Besten, einfach toll Deine kleinen Cupcakes und die wunderschönen Farben. Dazu dieses tolle Freebie, vielen Dank!

    Bis bald, Tanja

    zuckersuesseaepfel.blogspot.com

  40. Reply
    Atelier Grächbodi
    8. Februar 2012 at 20:16

    Jetzt habe ich Hunger!

    Liebe Grüsse
    Esther

  41. Reply
    Inspirationsquelle
    8. Februar 2012 at 20:26

    Liebe Frau G.,

    das mit dem Buch solltest du dir wirklich überlegen, einfach nur so Geschichten aus dem Alltag. Ich mag deine Art zu erzählen total gerne, selbst Banalitäten von dir berichtet sind einfach unterhaltsam!

  42. Reply
    Mimis Welt
    8. Februar 2012 at 20:39

    Eine Wahnsinnsgeschichte! Ich musste grad sooo schmunzeln… Echt lustig… *g*

    Lg, Miriam

  43. Reply
    moni vo dahoam
    8. Februar 2012 at 20:51

    aaaaahhhhhh… coole story – that´s real life! na dann bin ich ja mal beruhigt, dass bei euch auch "runzelige" badewannensessions angesagt sind! nach fast 2 stunden im wasser dürfte so ziemlich jeder runzelig sein – auch die besten der bionicle mata dingsbums-kämpfer! mein kleiner chef bleibt aus prinzip schon so lange in der wanne bis die frage: "bin ich schon runzelig?" definitv mit "ja" beatwortet wird… tja, scheint eh normal zu sein… *gg*

    liebste grüße
    und schick mal so ein red velvet-teil (natürlich lieb verpackt) 😉 vorbei
    die moni

  44. Reply
    bikun24
    8. Februar 2012 at 21:02

    Genauso geht es mir auch immer, das war jetzt echt ne Beschreibung eines meiner Nachmittage. Die Muffins müssen ausprobiert werden. Vielen Vielen Dank für den Freebie, du bist spitzenklasseobersupergenial. Liebe Grüße Birgit

  45. Reply
    Marie aus Berlin
    8. Februar 2012 at 21:17

    Merci, du Liebste!

    Und hab Dank für die schöne Lebensgeschichte 😉
    So herrlich!
    Liebe Grüße aus Berlin,
    Marie

  46. Reply
    Anonym
    8. Februar 2012 at 21:50

    Liebe Joanna!Deine Cupcake sehen toll aus das kannst du mir glauben! Ich bin konditorin,mein kompliment hast du.Wegen deine Farbe "ROT" habe für dich eine adresse http://www.tortissimo.de da findest du viele sachen für deine Backkunste viel Spass dabei Liebe Grüsse aus Stuttgart,Viera

  47. Reply
    Lilli Schmidt
    8. Februar 2012 at 21:52

    Hmmmm, sehen die Fotos toll aus… Wo krieg ich denn jetzt einen Red Velvet Cupcake her? Und: ich will daheim auch eine Jil haben! 😉

  48. Reply
    eatloveandlive
    8. Februar 2012 at 22:17

    Liebste Joanna, du bist GROßARTIG! Zum Verlieben! Zum Umarmen! Hach. Bin begeistert. Danke für die tolle Story und danke für das noch tollere Freebie! Werde morgen direkt mal in den Copyshop spazieren! Und wenn Jil Lust hat, kann sie gerne mal hier vorbei schauen zum blitz sauber putzen :-D. Großartige Kinder, großartige Joanna. Alles großartig! I love it! Have a wonderful night! XOXO Katie

  49. Reply
    eatloveandlive
    8. Februar 2012 at 22:21

    Liebste Joanna,
    du bist so was von großartig! Ich bin absolut begeistert. Die Story ist so toll und das Freebie ist noch viel toller! Tausend Dank dafür und das du mich gerade so glücklich machst. I love it! Mach weiter so! Ich wünsche dir eine traumhafte Nacht. XOXO Liebste Grüße Katie

  50. Reply
    Anonym
    8. Februar 2012 at 22:22

    WoW, vielen lieben Dank für das super FREEBIE!!!!Pass perfekt zu meinen V-day Plänen!
    Nana T.

Schreibe einen Kommentar