Fashion, How to ...

how to … GET IN STYLE III. – lingerie

Bevor wir mit den Details loslegen, heißt es wieder: catch the spirit.
Wer heute erst dazukommt: zuerst HIER und HIER und HIER lesen.

Die Wahrheit lautet: Stil kannst du nicht lernen.
Stil heißt ja nicht: ziehe diese Schuhe an + trage diese Farben + keine grünen Muster = alles passt.
(auch wenn sich das viele von Euch wünschen würden, sorry.)

Eine Frau, die Stil hat, hat das Gesamtpaket.
Stil zu haben, bedeutet nicht, sich dauernd mit Mode zu beschäftigen – dafür gibt es im Leben zu viele andere schöne Dinge ;-).
Es bedeutet auch nicht, dass du powershoppen gehst und dir alles kaufst, worüber ich schreibe.
Selbst, wenn du das tust: es heißt noch lange nicht, dass du dann Stil hast.

Stil ist die PERSÖNLICHKEIT, dein schönes Inneres, dass du mit schönem Äußeren unterstreichst.
Jeder spürt: du fühlst dich wohl in deiner Haut, du genießt deine Weiblichkeit, du betonst die Facetten deiner Art mit der Kleidung.
Es ist VIEL mehr das Innere, als das Äußere.
Du kannst mir nicht erzählen, dass eine Frau, die ihr Äußeres vernachlässigt, innerlich glücklich ist.
Das ist sie NICHT.
Genauso stillos ist eine Frau, die wunderhübsch aussieht, aber sobald sie den Mund aufmacht, nur Müll herauskommt.

Dabei denkst du nicht ständig über Mode nach – das mache ich ja auch nicht.
Du bist lässig, aber nicht nachlässig.

Aber du kannst eine Art Gespür für Schönes bekommen, du kannst dein Auge schulen, du kannst dir einfach das kleine bisschen mehr Mühe geben, du kannst den Genuss und den Spaß daran entdecken.
Das ist schon alles.

Dann wirst du mit ein wenig „know how“ DEINEN Stil entwickeln.
Denn es soll ja AUTHENTISCH sein, und zu dir passen.

Jetzt denkst du vielleicht: „Jaaaaa, genau. Schwarz passt eben zu mir.“
Ich bin davon überzeugt: DAS STIMMT NICHT.
Nein, schwarz steht den aller, allerwenigsten Frauen! (die Kreativen nehmen wir mal da heraus, dort ist es eine Art Uniform. Den Südländern mit ihrem tollen Teint steht’s meist auch).
Vielleicht ist schwarz so eine Art „Tarn-Farbe“ heutzutage, weil man damit sich möglichst unauffällig durch die Gegend schleichen kann.
Aber warum sollst du dich durch die Gegend schleichen?
Warum sollen dich nicht alle um dich herum genießen, deinen Auftritt bemerken, deine Schönheit bewusst wahrnehmen?
Du bist doch ein Geschenk an diese Welt, ein Geschenk an die Menschen um dich herum.
Deswegen geh hinaus, Bauch rein, Brust raus, trete auf, schreite, schwebe, lass sie alle dich genießen!

Wenn du dich selbst spürst – dann spüren dich die Anderen auch.

***********

Und jetzt gehe ich Euch an die Wäsche *g*, die Damen.

Ich weiß, wer „get-in-styled“ werden will, denkt vielleicht zuallerletzt an Lingerie… weil… „das sieht ja keiner“.
Oh doch.
Get in style heißt: trete elegant auf. Stilvoll. Gepflegt. Anmutig.
Niemals billig, übertrieben oder nachlässig.

Wer einmal hochwertige, schöne Wäsche anhatte, der weiß, wovon ich rede.
Du fühlst dich nicht nur anders damit, du bewegst dich auch anders.

NO GO:
1. alles, was verwaschen, ausgebleicht und ausgeleiert (aus der Form geraten) ist.
Alles, was nicht mehr die Ursprungsfarbe besitzt.
Wenn es also z.B. ursprünglich weiß war, und jetzt… äääh… grauweiß?… äääh… gelbweiß… äääh… oder was ist das für ein Farbton?… WEG DAMIT.
Höre am besten JETZT auf zu lesen, gehe zu deiner Wäscheschublade und entsorge SOFORT die Slips, auf die diese Beschreibung passt.
Du wirst sie nicht vermissen, keine Sekunde, vertraue mir.
2. alles, was mit Comicfiguren/lustigen Sprüchen bedruckt ist.
Snoopy mag ja ganz toll für alle unter 10 Jahren sein, aber du bist eine FRAU. Und keine Lachnummer.
Cartoons kannst du dir ja mit deinen Kids im tv anschauen, aber sie gehören nicht auf deine Dessous.
Auch Wochentage-Päckchen mit Tangas von Montag bis Sonntag sind nur etwas für die Kinderabteilung im H&M.
3. alles, worauf die Beschreibung „katholische Schlüpfer“ passt.
Sprich: alles, was nur dazu gemacht wurde, Männer abzuschrecken, anstatt anzuziehen.
Was willst du damit? Du musst zwar noch lange nicht in Reizwäsche die Treppe putzen, aber etwas Ästhetik im Alltag ist wunderschön.
Selbst, wenn es nur „darunter“ ist.
4.  mein persönlicher Tipp: alles, was aus Baumwolle ist.
Ja, vor 50 Jahren war Baumwolle sicher sehr hygienisch, und man konnte seine Dessous bei 280° auskochen, wenn es nötig war.
Heute gibt es so viel bessere Materialien.
5. die Wäsche von jeder Firma, die sich nicht ausschließlich auf Dessous spezialisiert hat.
Finger weg von Tchibo, H&M, C&A, Esprit & Co. bei Unterwäsche!
Oder willst du etwas von jmd. an deiner Haut tragen, von dem du weißt, dass er sich genauso viel Gedanken um Toasterherstellug macht wie um die BHs?
Oder seinen Labelnamen nur dazu benutzt, auch noch diese Nische zu besetzen?
6. Durchsichtige Plastik-BH-Träger.
Sehen einfach nur billig aus. Inakzeptabel.
7. Die falsche BH-Form zum Outfit, sprich: herausschauende Träger unter einem Tanktop, etc.
Es gibt für jedes Oberteil die passende BH-Form, und wenn du sie nicht hast, dann trage dieses Oberteil nicht.
8. Sichtbare Sliplinie unter Stoffhosen.
Sorry, sooo schlimm. Wenn du keinen String (oder „seamless pant“) tragen willst, dann ziehe keine Stoffhose an.
Es darf sich NICHTS abzeichnen.
9. Ein weißer BH unter einem weißen Tshirt.
Nooooch schlimmer.
Nude heißt das Zauberwort.

– „… aber ich habe diesen Slip damals in Amerika in unserem ersten Urlaub getragen… vor 10 Jahren…“
Na und? Wenn man die Freiheits-Statue darauf kaum noch erkennen kann, dann schaue dir lieber Amerika-Fotos an, anstatt das Wahrzeichen auf deinem Po zu tragen.
Was hat es dort überhaupt verloren?

-„aber ich fühle mich wohl darin…“
Ja, aber nur, weil du nichts anderes kennst.
Wer einmal Blut geleckt hat, der kann nichts Minderwertiges mehr tragen.

Und somit kommen wir zu den MUST HAVES:

1. Für dich gibt es nur noch zwei Gebote:

I. du kaufst ab sofort nur noch Wäsche von Firmen, die sich darauf spezialisiert haben.
Ja, es ist um einiges teurer – und den Unterschied merkt man immer immer immer.
Es sind Unternehmen, die seit Jahren sich ausschließlich damit beschäftigen, DEN BH mit dem perfekten Sitz zu entwickeln.
Für jede Frau.
Für jeden Busen.
Und sie haben Erfolg damit.
Sie verstehen ihr Handwerk, und sie haben auch wirklich deinen Traum-BH.
Du hast ihn vielleicht nur noch nicht entdeckt.
Sie sind auf dem neuesten Stand, was Materialien und Technologien betrifft.
Wenn du und dein Bindegewebe auf die Dauer gemeinsame Sache machen wollt, dann gönne dir den Luxus.

II. du kaufst ab sofort nur noch Wäsche mit persönlicher BERATUNG.
NICHT im Internet, NICHT aus dem Katalog, NICHT aus dem tv-shop (o.k…. dort kaufst du GAR NICHTS.)
Du gehst zu dem schönsten, edelsten, bestsortierten Laden und läßt dich BERATEN.
Und zwar von der Fachfrau und nicht etwa von deiner Freundin!
Du gehst also hin, und läßt als ALLERERSTES deine BH-Größe neu vermessen.
„ach, brauche ich nicht, ich habe ehe 80 B!“
Ha, ha.
Es ist eine traurige Tatsache, dass 80% (a c h t z i g Prozent!) aller Frauen die falsche BH-Größe tragen, und es nicht wissen.
Die Größe deines Busens ändert sich mehrmals in deinem Leben, mit jeder Gewichtszu- und Abnahme, mit jeder Schwangerschaft, mit dem zunehmenden Alter.
Also lasse dich regelmäßig vermessen!
Und dann FRAGE die Verkäuferin, und lasse dich beraten (sie sollte natürlich Ahnung haben, aber davon gehen wir in Fachgeschäften einfach mal aus).
Der Kauf eines richtigen BHs ist eine WISSENSCHAFT, und die hast du ganz sicher nicht in der Schule beigebracht bekommen. Leider :-(.
Ich bin ein Fan von gut sitzenden BH’s!
Und wenn sie dann noch schön anzuschauen sind: perfekt.

Du brauchst gar nicht viele, du brauchst nur GUTE, pardon… SEHR GUTE.
Es gibt wirklich für JEDES Bedürfnis den perfekten BH, und du wirst staunen, was man aus deinem Dekoltee zaubern kann, wenn alles gut sitzt.
Und ganz am Rande – der falsche BH kann zur Rückenverspannungen und Schmerzen führen.

Also:
Gehe hin, schnappe dir eine sympathische Lingerie-Dame, ziehe dich aus (aufrecht, selbstbewusst und locker. Glaub mir, die sieht das 100 mal am Tag, sie kann so schnell nichts erschrecken – Scham ist hier ganz fehl am Platz), und lasse alles messen.
Und dir dann ganz viele Modelle bringen.
Eine gute Beraterin wird dir nicht das erstbeste verkaufen – sie wird auch nicht dir irgendwas verkaufen, nur damit du nicht mit leeren Händen nach Hause gehst.
Die Größen fallen oft von Modell zu Modell, von Label zu Label unterschiedlich aus, da heißt es nur: probieren, probieren, probieren.
Und jedesmal, wenn du eins anhast, rufst du nochmal die Dame, damit sie sich den Sitz genaustens anschaut.

Schöne, hochwertige Wäsche bedeutet gleichzeitig:
– tolle Ausstrahlung, sicheres Auftreten (da alles gestützt und an den richtigen Stellen betont ist, läufst du aufrecht und stolz)
– 100% Weiblichkeit + Selbstvertrauen (tolles Dekoltee)
– Langlebigkeit + Komfort (heute gibt es wundervolle Mikrofaser-Hightech-Materialien, die auch nach vielen Wäsche super sitzen und ihren Farbton behalten. Sie füllen sich fantastisch an auf der Haut.)

Es geht um luxuriöse Wäsche, die schön und bequem genug ist, um sie jeden Tag tragen zu können.
(vorausgesetzt, man will sie sich leisten).
Aber der Unterschied ist soooo enorm, dass du nicht mehr in Versuchung geraten wirst, irgendetwas anderes tragen zu wollen.

2. Leider sind die Deutschen auf diesem Gebiet sowas von Hinterher :-(.
Sie machen tolle Autos und schlechte, fantasielose Dessous.
Jetzt schauen wir mal nach reeeechts… zu unseren französischen Nachbarn… et voila!
Was sehen wir da?
Hochwertig UND wunderschön.
Und zwar in Hülle und Fülle.
Es ist zum Heulen.

Und so sind alle Labels, die ich dir nennen könnte, ausnahmslos französischer Herkunft.
Ich sage nur: La Perla (ups… italienisch ;-)), Marie Jo (tolle Homepage mit viel know-how), Aubade, Princesse Tam Tam, Lejaby, Chantelle.
Passionata und Etam (low budget, auch o.k.).
Alle bieten auch Bademoden an.
Die Deutschen konnten mich bisher nicht wirklich überzeugen.

3. Wenn du das perfekte Oberteil gefunden hast, dann nimmst du gleich 3-4 passende Slips.
Wie schade wäre es, wenn du zu deinem Traum-BH einen andersfarbigen Tanga tragen würdest.

4. Wenn du einen PERFEKT sitzenden BH + Slip gefunden hast… wie eine zweite Haut… alles daran stimmt, dann: kaufe gleich 2 Sets in nude und 2 in schwarz davon (plus siehe 3.).
Jaaaa, in diesem Fall sieht schwarz elegant aus.
Alles andere (wie Muster+Spitze+Spielereien+Seide+Satin) kannst du noch obendrauf packen, aber diese wirst du unbedingt brauchen.
Denn du wirst sie sowieso die meiste Zeit tragen.

Puuuuh… wenn du bis hierher durchgehalten hast ;-)…
dann wünsche ich dir viel Genuss und Spaß beim Aussuchen und Tragen!

Liebesgrüße
Joanna

Edit:
auch für große Größen haben die guten Labels wunderschöne Wäsche – lasse dich einfach von den Bildern auf ihren online-Seiten inspirieren!
Und wenn deine Größe nicht im Laden vorrätig ist, dann wird sie ev. nur für dich bestellt.
Und wer kein Geld hat, der spart daraufhin, und kauft sich eben erstmal nur EINS :-).

Und noch mein Lieblingskommentar:
“Meine Mama hat immer gesagt: Kind, eine schöne Brust muss auch eine schöne Verpackung haben.
Und es kann Dir auch mal was passieren und dann reißt Dir irgendein Rettungssanitäter die Bluse auf und die Hose runter und dann hast du keine schöne Wäsche an.
Ich: Mama, wenn das passiert hatte ich doch einen Unfall, dann ist es egal.
Mama: das sollte dir niemals egal sein.
Und was soll ich sagen? Sie hatte so verdammt Recht damit und ich halte mich dran. Ich liebe schöne Wäsche, auch an meinem Mann *grins*

Danke Claudia! Ich musste so lachen :-)))!

You Might Also Like

vor
zurück

90 Comment

  1. Reply
    Simone ...
    20. Mai 2011 at 6:08

    vor einer Woche hab ich diese Busenf…Seite entdeckt und mich selbst mal ausgemessen… Ja, ich hab auch viel zu viele jahre die falsche Grösse getragen! Am Samstag dann das Fachgeschäft aufgesucht und ich hatte Deine STIMME im Hinterkopf – hochwertig etc…!!!- und viel probiert Jaaaaaaa und jetzt bin ich Besitzerin EINES passenden BHs. Wirklich was ganz anderes ;o)
    Er war sooo teuer, da gabs erst mal einen ( Marie Jo)


    simone

  2. Reply
    Simone ...
    20. Mai 2011 at 6:09

    aprospos teuer…
    ich seh DU hast auch NUR zwei!!!!

  3. Reply
    Pünktchen
    20. Mai 2011 at 6:11

    ach joanna,

    das ist aber auch alles eine frage der figur und (nicht bös sein) des börsels. *sudersuder*. wenn man als nicht schlanke frau in ein geschäft geht und es einem schon unangenehm ist, sich beraten zu lassen, macht das alles um ein eckhaus schwieriger… leider.
    aber ich hab alles gelesen und ich geb dir vollkommen recht – das gefühl, das ich hab, wenn ich was feines drunter anhab (ich hab nur wenige wirklich gute und sehr hochwertige garnituren!) ist ein ganz ein anderes, das kann schon was. und wir sollten uns das alle wert sein, auch das stimmt. und ich sollt genau darum schon kein "aber,…" sagen, …. ABER….

    😉

    Nora

  4. Reply
    Joanna
    20. Mai 2011 at 6:11

    Simoneeeee… ich will doch nicht, dass halb Deutschland weiß, was ich alles darunter trage *g*.

    Hab schon ewig mit mir gerungen, diese Bilder zu machen, also: SAG NICHTS!

    *gggggggg*
    Joanna

  5. Reply
    Iris
    20. Mai 2011 at 6:20

    Guten Morgen Joanna,
    danke für die wirklich tollen Tipps.
    Werde mich nächste Woche gleich mal in ein Fach Geschäft begeben und versuchen eine BH eine wirklichen guten Franz. Labels in meiner Größe zu bekommen … bin sehr gespannt werde berichten wie weit ich gekommen bin.
    In die schönen Wäschegeschäfte war ich schon aber meine Größe wird immer nur belächelt ok bin halt kein Model und ab D Körbchen wird die Auswahl an schöner Wäsche ganz schnell auf wenige Modelle reduziert und dann sehen diese Modelle auch noch aus wie von Oma heul….. aber Du hast mir mut gemacht und ich werde einen neuen Versuch starten. Habt alle ein schönes Wochenende
    gruß Iris

  6. Reply
    Sunday Roses
    20. Mai 2011 at 6:37

    …also Joanna, aus dir spricht die schlanke Frau und SORRY du KANNST dich nicht in meine Größe versetzten ;o)); ich gebe meiner Vorschreiberin Recht, die Auswahl sinkt mit der Körbchengröße.
    Nichts desto trotz braucht man gerade in großen Größen den super passenden BH (den ich auch bisher immer gefunden habe…). Leute die am Wühltisch kaufen (können) hab ich da schon immer beneidet, denn von den Kosten meines BH'S können die sich auch noch ne Hose oder einen Pulli obendrauf leisten….
    In großen Größen dann noch die passenden "Höschen" zu finden…ich lach mich schlapp…sag mir wo!?
    Lieben Gruß
    Beate

  7. Reply
    Smila
    20. Mai 2011 at 6:39

    *hach* du sprichst mir sooo aus dem Herzen! Ich gehöre zu genau den Frauen: über 40, lange gestillt, KEINE Idealfigur, die eben den schönsten, passendsten BH der Welt verdient hat. Und ihn auch hat! (bzw. mehrere hat.) 🙂

    HundM (und Konsorten)ist was für 15 Jährige mit knackigen Äpfelchen, die BHs nur zur Deko tragen.

    Nur in einem einzigen Punkt habe ich eine andere Meinung: bei größeren Größen gibt es durchaus auch Deutsche Hersteller mit schönen und gut sitzenden BHs.

    Mir gefällt der Grundgedanke deiner Serie unglaublich gut: Frauen, ihr seid es WERT. Seid gut zu euch selbst. Lieber wenig, dafür aber gute Qualität!

    Mein Großvater hat früher gesagt: "Wir sind zu arm um billig einzukaufen."

    Liebe Grüße, Smila

  8. Reply
    Nowheregirl
    20. Mai 2011 at 6:43

    Ich HABE natürlich bis unten durchgehalten beim Lesen und ich muss gestehen, mich selbst ertappt zu haben.
    Ich habe ca. 2 – 3 schöne und auch hochwertige Dessous, aber alle anderen Wäscheteile (und ich habe
    viiiieeele!) sind von H&M, Tchibo o.ä.
    Und als wenn Du es geahnt hättest, habe ich gerade letzte Woche noch darüber nachgedacht, dass ich ja mal meine Wäscheschublade von Grund auf aussortieren könnte. Ich konnte mich dann aber nicht wirkilch überwinden. Aber jetzt, nachdem ich Deinen Post gelesen habe, kribbelt es mich in den Fingern und am Wochenende werde ich mein Vorhaben in Angriff nehmen. Ich wage den ersten Schritt: aussortieren der schlecht sitzenden und schlecht verarbeiteten Unterwäsche!
    Und dann folgt nach und nach, ganz in Ruhe und mit Bedacht, der zweite Schritt: schöne, neue, gutsitzende Unterwäsche anprobieren und kaufen. Ich freu mich jetzt schon! Danke für Deine Ermunterung! Ich knuddel Dich mal virtuell!

  9. Reply
    white living
    20. Mai 2011 at 6:45

    Darf ich einen Tipp abgeben für alle Damen mit sehr weiblichen Rundungen, die Probleme haben Wäsche in der passenden Größe zu finden??
    Ich bestelle bei Bon a parte. OK ist Internet, aber die haben wirklich wunderschöne Wäsche in allen möglichen Größen und die BHs sitzen perfekt…und verschiedene Höschen gibt es auch zu jedem BH. Also ich kann es nur weitermepfehlen. Ist übrigens auch bezahlbar ;o)

    Liebste Grüße
    Bianca

  10. Reply
    Sonja
    20. Mai 2011 at 6:45

    Hallöchen,
    yeah, gut, dass du die Fotos gemacht hast;-)
    Der Rat meiner Mutter zu diesem Thema, allerdings schon vor 30 Jahren:
    "Also Mädels, was gar nicht geht ist "oben hui und unten pfui!", soll heißen:
    Das schönste Shirt und die beste Bluse wirken nur halb so schön und schick, wenn das "Darunter" pfui ist!! HIHI
    Mein Mütterchen…
    Je t'aime, ma cher, :-))
    Sonja

  11. Reply
    Jenny
    20. Mai 2011 at 6:47

    Liebe Joanna,
    gerade heute morgen habe ich noch gedacht, dass ich unbedingt einen neuen brauche für ein Kleid das ich nächste Woche bei einer Hochzeit anziehen werde. Eigentlich wollte ich, wie immer, nach H&M, aber ich werde mich mal in ein Fachgeschäft begeben und dort schauen 😉

    Liebe Grüße und ein schönes Wochenede, Jenny

  12. Reply
    Anonym
    20. Mai 2011 at 6:48

    Joanna, du bist soooo toll! Ich lass mich so gerne von dir inspirieren. Und ja, meiner Meinung nach, ist inspieren das Zauberwort. Nicht dich kopieren, sondern inspirieren!! Und das tue ich soooo gerne! Jedes mal, wenn ich hier bin, denke ich mir "Hach wie toooll!!" und nie "Aber … aber…" du weißt schon was ich meine! 🙂 Und es wäre so toll, wenn Jil auch ein "get in style" machen würde, dann könnte ich mich von euch beiden inspirieren lassen! 🙂 Denn, ich bin 25 und dann darf ich das. 😉 Ihr zwei seid so toll!! Ich würd euch zwei so gerne kennenlernen… Während ich das schreibe krieg ich Tränchen…. Ich kann's nur nochmal sagen: Auch, wenn ich euch nicht persönlich kenne, IHR ZWEI seid sooo toll!!! Und wer weiß? Vielleicht kommt es ja doch mal dazu, dass wir mal einen Kaffee trinken gehen? 🙂 Fühlt euch von mir umarmt!

  13. Reply
    Anonym
    20. Mai 2011 at 6:48

    Ich war vor kurzem mal in einer Lingerieabteilung mit Fachberatung und dort war ich geschlagene 2 Stunden *UNGELOGEN*, bis wir den passenden BH hatten – er war stinklangweilig, weiß und eher sportlich als sexy!! Ich war total frustriert!! Alle teuren Marken saßen nicht!! Und dann war noch die Härte, als die Verkäuferin meinte, als ich sagte, der BH ist viel zu eng und ich könne gar nicht richtig drin atmen: SIE SIND HALT NIX GEWOHNT!!!! Bitte? Seitdem versuche ich diese Verkäuferinnen zu meiden, aber vielleicht sollte ich einfach auch nur ein anderes Geschäft aufsuchen :-))
    Übrigens: diese Modell, was ich dann aus Frust auch gekauft hab, nicht ganz billig, war nach ein paar Wäschen trotz richtiger Pflege hinüber…
    LG
    Sonja

  14. Reply
    Anonym
    20. Mai 2011 at 6:57

    Liebe Joanna,
    eigentlich bin ich ja immer stille (aber stets begeisterte!!!) Mitleserin, aber jetzt muss ich mich – aufgrund der bereits vorhandenen Kommentare – doch auch mal zu Wort melden.
    Aufgrund meiner sagen wir mal "etwas problematischen Körbchengröße" in Kombination mit wenig Unterbrustweite kann ich nur hochwertige Markenunterwäsche kaufen. "Früher" (…Enddreißigerin) war es mit der Auswahl manchmal doch recht problematisch, aber seit einigen Jahren gibt es tolle Wäsche in allen Größen.
    Eine Freundin von mir ist eher der Typ "füllig mit großem Körbchen" und findet auch immer tolle und gut sitzende Dessous.
    Wie Du schon beschrieben hast, muss man sich einfach in einem Fachgeschäft vernünftig beraten lassen! Und ja – nicht jeder hat den entsprechenden Geldbeutel, aber ich sehe das auch so, dass man dann lieber mal spart und nur ein Set kauft.
    Gerade jetzt wo die Kleidung allmählich wieder etwas "luftiger" wird, bekomme ich wirklich "die Krise", wenn ich auf der Straße Damen mit absolut nicht sitzenden oder zu kleinen BHs sehe.
    LG, Nicole

  15. Reply
    ChELseA LaNE
    20. Mai 2011 at 7:04

    Oh Joanna,

    sitze hier im Büro und merke,dass ich dieses Theme doch lieber gemütlich zu Hause verinnerlichen möchte!
    Also bis heute Abend!! Wird ja spannend ….! 😉
    Lieben Gruß
    Claudia

  16. Reply
    Momentaufnahmenbloggerin
    20. Mai 2011 at 7:08

    Ach, weil ich so anonym geschrieben habe. Jetzt nochmal nicht anonym. 🙂 Fühlt euch gedrückt von mir, Paulina

  17. Reply
    Anonym
    20. Mai 2011 at 7:11

    Hallo Joanna,

    ich hatte mir schon gedacht, dass Du mit Dessous weitermachst, denn wenn das Fundament nicht stimmt, kannst Du kein Traumhaus darauf bauen.

    Gerade jetzt im Sommer unter dünnen Shirts und Blusen sieht man, ob der BH passt oder ob es darüber schwabbelt. Ich trage zur Zeit 80D oder E (je nach Hersteller) und gerade bei größeren Brüsten ist die Passform wichtig.
    Die sind nicht leicht zu finden, man muss viele Frösche küssen bis man den Richtigen gefunden hat. Aber es lohnt sich!

    Danke und allerliebste Grüße
    Nicole

  18. Reply
    Milli
    20. Mai 2011 at 7:15

    "- "… aber ich habe diesen Slip damals in Amerika in unserem ersten Urlaub getragen… vor 10 Jahren…"
    Na und? Wenn man die Freiheits-Statue darauf kaum noch erkennen kann, dann schaue dir lieber Amerika-Fotos an, anstatt das Wahrzeichen auf deinem Po zu tragen.
    Was hat es dort überhaupt verloren?"

    Hahah sehr schön, sehr schön!

  19. Reply
    Meerjungfrau
    20. Mai 2011 at 7:22

    Hehe, bei diesen Thema denke ich nur an eins: SSL= sichtbare Sliplinie

    LG, Maja

  20. Reply
    zwergwerk2000
    20. Mai 2011 at 7:27

    Alles theoretisch gut und schön…
    Leider kann ich mir keine passenden Slips kaufen, da ich die Materialien nicht vertrage…
    Bei mir geht nur Baumwolle, sonst Pilzinfektion inklusive…und das brauche ich nicht (mehr)!!!
    Und nahtlos ist schrecklich, wenn man ein paar Pfunde zuviel hat, weil es noch unförmiger macht und nie da sitzt, wo es soll…
    GLG
    Peggy

  21. Reply
    Fabelimo
    20. Mai 2011 at 7:28

    ich bin dann mal aussortieren!

    Du hast aber einen Punkt vergessen;-)
    Unterwäsche für kritische Tage:)

  22. Reply
    judith
    20. Mai 2011 at 7:33

    ich könnte mich beim besten willen nicht neu untenrum einkleiden bei intimissimi o.ä., das sprengt den finanziellen rahmen.
    und wenn ich nur eins kaufe, dann kann ich den ganzen müll ja nicht wegschmeissen, weil ich wechsle das ja schon täglich 😉

    ich hab natürlich auch schon unterbuxen und bh's von speziellen firmen gekauft, aber grade bei bh's ist es tatsächlich so, dass die h&m-dinger mir am besten passen.

    beim prinzipiellen teil (wo man wie und welche wäsche zu tragen hat) muss ich dir auf jeden fall zustimmen. also bitte nicht den weissen bh unter dem weissen shirt 🙂

    sonnige grüsse aus wien

  23. Reply
    corinn
    20. Mai 2011 at 7:45

    Liebe Joanna,
    ich habs zwar noch nicht selbst probiert, aber eine Freundin die Unterwäsche in "nude" scheußlich findet, aber beruflich viel weiß tragen muss verriet mir, dass man mit einem bestimmten Rotton den selben "unsichtbar-Effekt" zaubern könnte…

    Nur so als Tipp oder Anregung und vielen Dank für den tollen Artikel.

    Lieben Gruß Corinn

  24. Reply
    Tausenderlei Glück
    20. Mai 2011 at 7:48

    Joanna, wie wahr, wie wahr und so manch ein billiges Objekt zaubert aus der Brust eine Spitztüte, dass ich mir kaum das Lachen verkneifen kann ……

    Iris, die Engländerinnen, übrigens, das ist wissenschaftlich nachgewiesen, eine Brust, die ab Größe D anfängt, die Norwegerinnen übrigens auch. Diese Frauen müssen sich doch auch mit BH einkleiden, kannst du da nicht in England eher fündig werden ? Per Internet is doch heute vieles möglich.

    Herzliche Grüße Heike

  25. Reply
    Anonym
    20. Mai 2011 at 7:52

    Da muss ich dir wirklich zustimmen, Joanna … wirklich gute Unterwäsche lässt einen "besser" aussehen und fühlen 🙂

    Bin stolze Besitzerin von Victoria Secret BH's 🙂 leider kann man diese aber nur in Amerika kaufen … oder weißt du zufällig, wo man die noch bekommen kann?? Für einen kleinen Tip wäre ich sehr dankbar. Oder hälst du gar nichts von Victoria Secret??

    LG

    Lilia

  26. Reply
    Elena
    20. Mai 2011 at 7:52

    Liebe Joanna,

    ich mag deine Seite sehr, aber deine Stylingtipps finde ich manchmal seltsam. Der Tipp mit den weißen Schuhen etwa, an Teenagern mag das noch ok sein, an kräftigeren Frauen über 40 sieht es, egal wie teuer die Schuhe waren, oft unpassend, manchmal sogar ziemlich t…ig aus.

    Auch deine Unterwäsche-Tipps sind maßgeschneidert für schlanke Frauen, aber was ist mit denen, die keine 80B tragen können? Die keine Model-Figur haben? Die nicht dein Selbstbewusstsein haben?

    Hübsche, schlanke Menschen tun sich sehr leicht im Ratgeber schreiben 😉

  27. Reply
    suse
    20. Mai 2011 at 7:56

    …beim letzten "get in style" hat eine der kommentatorinnen die BF seite erwähnt und ich hab dann gleich mal rüber gelinst…anscheinend habe ich jahrelang die falsche größe getragen! es ist also wirklich zu empfehlen, sich zu vermessen lassen!!!

  28. Reply
    Martina
    20. Mai 2011 at 7:58

    Also ich heute morgen die Überschrift gelesen habe, dachte ich zuerst…. hmmm, mal sehen. Aber, liebe Joanna, du bist auch diesmal wieder haarscharf am Thema, gibts zu den style-Tips auch noch den wichtigen Hinweis mit Größe und wie wichtig das ist den Link zu den Busenfreundinnen. Dank denen habe ich meine Größe gefunden und bin gaaaanz viele Probleme losgeworden. Leider lassen sich 80% der Frauen in nicht passende BHs stecken und rebellieren nicht dagegen. Das ist als wenn es im Schuhgeschäft nur noch 38-40 gäbe und man muss halt reinpassen. Ich habe 70G (ja, das verrate ich hier jetzt mal) und kann dir nur zustimmen, dass die richtige Lingerie das A und O ist.

    Joanna, du bringst es mal wieder auf den Punkt und ich umarme dich dafür, auch wenn ich heute nichts neues "gelernt" habe
    Martina

  29. Reply
    Anonym
    20. Mai 2011 at 8:02

    Liebe Joanna,
    ich mag dein "get in style" wirklich sehr gerne und sitze immer nickend vorm Netbook, wenn ich die Kolummne lese, aber hier muss ich auch meinen Vorschreiberinnen recht geben… Hat man klassische "Standardgröße", also sagen wir mal alles bis Körbchen D, hat man auch relativ breitgefächerte Auswahl. Ab D schaut's leider ganz, ganz düster aus. Mag sein, dass es in den Großstädten da mehr Auswahl an guten Läden gibt, ich wohne aber in der absoluten Pampa, wo das höchste der Gefühle Palmers und Triumph-Läden sind. Deren BHs sind zB untragbar für mich. Da wird nix gestützt und in Form gebracht, von hübsch mal ganz abgesehen.

    Ich hab auch jahrelang 85D getragen und mich gewundert, warum es hinten im Kreuz immer hochrutscht, die Träger immer von den Schultern rutschen und dann hab ich mich selbst vermessen. Seitdem trage ich 80F und komme gut damit zurecht. Nur schauen mich sämtliche "Beraterinnen" völlig verdattert an, wenn ich diese Größe verlange und wollen mir wieder ein 85D-Modell einreden. Wie du sagst, es ist eine Wissenschaft und hier hat sich das noch nicht rumgesprochen, das kann ich garantieren.

    Ich wiederspreche dir aufgrunddessen, dass man sehr wohl gut online shoppen kann!! Ich bestelle meine BHs nur mehr zB bei enamora, bekommen ein hübsches Päckchen, die Wäsche ist in Seidenpapier eingeschlagen – es macht Spass sie auszupacken! Und passt's mal nicht, schickt man zurück. So einfach.

    Kann mit meiner Größe jetzt die Marken Simone Perèle und Passionata absolut empfehlen!

  30. Reply
    Martina
    20. Mai 2011 at 8:02

    Ok, jetzt hab ich die anderen Kommentage gelesen und es steht wohl ganz akut im Raum, dass man nirgends schöne Wäsche in großen Größen finden kann. Ich lebe auch auf dem Land und wenn man sich z.B. bei den Busenfreundinnen beraten lässt, kann man im Internet auch bestellen. Es gibt z.B. Lace oder Bravissimo, das sind tolle Onlineshops mit toller Wäsche in vielen Größen.
    Und auch wenn Joanna schlank ist, heisst das nicht, dass sie 75B trägt sondern vielleicht 60C oder 60D und auch solche BHs kann man nicht im Kaufhaus oder bei tchibo kaufen…. :-)))))
    Martina

  31. Reply
    Anonym
    20. Mai 2011 at 8:18

    Liebe Joanna,

    na das hat mir jetzt aber die Kinnlade nach unten gefegt. Oha! Besonders die oberen Punkte 1–9.

    Gut. Schluck. Wie einleuchtend und wie schrecklich! Und wie schön! 😀

    Freue mich schon auf den Besuch im Dessousladen, das wird ein spannendes Abenteuer.
    Danke für Deine klaren Worte!!

    Viele Grüße von Bettina

  32. Reply
    Anonym
    20. Mai 2011 at 8:24

    Hey, wieder mal ein toller Post,möchte sofort ins nächste Wäsche-Geschäft sausen…,muß aber erst noch Arbeiten und Geld verdienen für edle Lingerie.

    LG Lara

  33. Reply
    Pony
    20. Mai 2011 at 8:24

    Liebe Joanna,

    dein Post gefällt mir total gut!! Ich krieg immer ne Krise, wenn ich Comicfiguren auf Erwachsenenunterwäsche sehe *argh* Wer trägt sowas denn?! Oh my…

    Eine Unterwäschemarke, die mir persönlich gut gefällt ist Triumph. Sie haben schöne Unterwäsche, schlicht bis elegant. Auch mit der Beratung in den Läden war ich immer sehr zufrieden. Vor allem für die Damen unter uns mit größeren Größen gibt es dort eine tolle Auswahl.

    Weiter so, bitte *Daumen hoch*

    Liebe Grüße

    Pony

  34. Reply
    Brigitte
    20. Mai 2011 at 8:33

    Wie wahr! Es lohnt sich unbedingt für BH's etwas mehr zu investieren.
    Es kneift nichts, es zwickt nichts, man spürt sie kaum. Lieber ein kleines Sortiment hochwertiger BH'S als ein Schrank voller BH's die nicht richtig sitzen und kneifen. Es zahlt sich aus. Schlecht sitzende BH's und Schuhe sind grausam!!!

    Ein erholsames und sonniges WE.
    Brigitte

  35. Reply
    freche fee
    20. Mai 2011 at 8:37

    Liebe Joanna,

    ich freue mich immer schon auf Freitag und deine wundervollen Tips :o)

    Du schreibst so herrlich erfrischend, ehrlich und wunderbar (oft muß ich laut lachen !)

    und nachdem ich alles gelesen habe, fühle ich mich schon gleich ganz "anders" !

    Danke für deine Mühe

    hoffentich ist schnell wieder Freitag!

    herzlich liebe Grüße
    Nina

  36. Reply
    oh-mimmi
    20. Mai 2011 at 8:50

    Die Auswahl sinkt mit der Körbchengröße? Hahaha, da kann ich nur bitter lachen! Zeigen Sie mir mal bitte EINEN einzigen Laden in Deutschland, der eine angemessene Auswahl in der Größe 65A führt!!! Zeigen Sie mir dann auch noch bitteschön einen Laden, in dem die Verkäuferin nicht süffisant grinst, wenn besagte Größe fällt …
    DA kauf ich dann gerne ein!

    … und dann gäb es noch so einiges zu beanstanden in diesem post (z.B. die Materialwahl, keine Slips unter Strumpfhosen *igitt!* ….)

    ansonsten geb ich Dir recht in folgenden Punkten: keine Wäsche bei Discountern kaufen, immer mehrere passende Slips zu einem BH, Franzosen haben die besseren Labels (auch in kleinen Größen) und die freundlicheren Verkäuferinnen!

    Christel

  37. Reply
    Malcesine
    20. Mai 2011 at 8:59

    Hallo an die Ladies mit den etwas größeren Körbchen 😉
    Vielleicht habe ich einen Tipp für euch: Meine Kollegin hatte auch das Problem und wisst ihr, wo sie fündig geworden ist? In einem einschlägigen Erotik-Fachgeschäft. Nicht lachen! Viele Damen aus der Branche haben durch OPs astronomische Körbchengrößen und müssen/wollen schließlich auch gut sitzende BHs tragen! Das sind auch keine Billigteile, aber die sitzen. Wenn ihr euch nicht in so ein BeateU.-Geschäft traut, dann bestellt halt erstmal im Web (sorry Joanna!). Die liefern übrigens NEUTRAL verpackt! Meine Kollegin bekommt die Pakete immer ins Büro, da steht NIX drauf, woher und was drin. Keine Angst!

    Grüße, Ulrike.

  38. Reply
    Anonym
    20. Mai 2011 at 9:04

    Guten Morgen,liebe Joanna,

    Dein "get in style" ist toll und macht immer Spaß- Daumen hoch und weiter so!

    @ Sunday Roses/Beate: Falls Du mal nach Düsseldorf kommen solltest: Versuche es mal mit den grossen Größen bei Bornemeyer auf der Schadowstrasse. Nicht vom omahaften Aussehen der Schaufenster (man könnte auch retro extrem sagen) abschrecken lassen, dort wird man kompetent beraten und die haben eine enorme Grössenauswahl!

    Liebe Grüße aus Düsseldorf
    Karin

  39. Reply
    Sabine
    20. Mai 2011 at 9:05

    Liebe Joanna,
    ich sehe das ein bischen anders und auch etwas kritischer. Ich finde schon, dass man Stil entwickeln und lernen kann. Allerdings, da gebe ich dir Recht, muss eine gewisse Grundveranlagung vorhanden sein. Und nicht jede Frau kann sich teure Sachen leisten. Da müssen dann Klamotten und Unterwäsche von H*M oder E*rnsings Fa*mily ran. Es kommt nur darauf an, was Frau dann daraus macht. Ich selbst liebe schwarz, vermutlich weil ich ein Wintertyp bin, und trage mit Stolz meine Hello-Kitty-Socken, auch zu Pumps.

    LG Sabine

  40. Reply
    Catie*
    20. Mai 2011 at 9:08

    so, jetzt melde ich mich auch mal hier zu wort, mädels…

    hintergrundinfo: grösse 44, 25kg zu viel, bin zwar sehr stilsicher und wählerisch, finde aber in meiner größe nichts oder nur sehr wenig was mir gefällt, und alles, was mir gefällt, gib's nich in meiner grösse….. also so viel zum hintergrund….

    ich kenne also euren frust, wenn ihr in einen laden geht, und nehmt die grösste größe von dem traum- top das da hängt, haltet es hoch und denkt: " hm…sieht weit aus, das könnte mir passen" und dann probiert ihr das xl top an und das spannt leider auch vorne und hinten…. ich weiss wie sich das anfühlt…. ich kenne dieses scheiss gefühl, dass sich mit jedem shopping trip und jedem laden und jeder anprobe noch verstärkt….

    ABER!!!!! jetzt ist schluss mit dem frust. zumindest bei mir! ich mache es nämlich so:

    ich les mir zB die get in style posts von joanna durch und lass mich von ihnen so richtig lieben, wertschätzen, ich lass mich von ihren worten verwöhnen, mir guttun…. ich lass mir von ihr alle minderwertigen gedanken wegblasen, ich sonne mich in den worten…. und geniesse sie einfach….
    (und die insider wissen, was diese worte alles bewirken können;-)

    ich trage immernoch h&m bhs (auch wenn ich tatsächlich alle baumwollschlüpper sofort in die tonne gekippt habe) und freu mich über die tipps, ich muss sie doch aber nicht alle umsetzen….es geht doch nur um INSPIRATION….

    ich kann es doch wie mit allem anderen machen…. wenn sie ein spargel rezept postet, und ich mag kein spargel, dann kann ich mich immernoch inspirieren lassen und das rezept dann statt mit spargel vielleicht mit einem anderen gemüse nachkochen, oder ich lass es einfach ganz und freu mich an den schönen bildern…. ich muss es doch nicht alles gut finden…. und es trotzdem geniessen….

    also- vorbei mit dem frust. nimm die worte und lass dir durch sie gut tun… und wenn du merkst, wie dieser frust und sogar ne wut in dir hochkommt, dann ist das DIE GELEGENHEIT den endlich am kragen zu packen und in hohem bogen aus deinem unendlich schönen und wertvollen herzen rauszuwerfen!

    ich kann dir nur sagen: ohne lebt es sich vieeeeeeeel schöner! auch mit 25kg (oder mehr) übergewicht!

    🙂
    Catie*

  41. Reply
    evizentrum
    20. Mai 2011 at 9:25

    Liebe Joanna,

    ich möchte Dich nur wissen lassen, bei mir kam deine ganze Get in Style Inspiration genau zum richtigen Zeitpunkt und ist auf sehr fruchtbaren Boden gefallen. Nach einem Jahr nur Mama-sein in meistens Schlabberklamotten kam bei mir das Bedürfnis auf, auch wieder als FRAU zu leben. Und du hast mir geholfen, das, was ich sowieso weiß, nochmal in den vorderen Denkbereich zu zerren.
    Ich mache mir jetzt einen Spaß daraus, deine "Anweisungen" zu befolgen. Laufe jetzt schön aufrecht durch die Gegend immer wenn es mir gerade einfällt. Ich habe angefangen, mich wochentags zu schminken, nur für mich. Ich ziehe auch zum Spielplatz möglichst schöne Kleidung an. Dann habe ich mir schöööne weiiiche, meine Füße streichelnde Lederschühchen in beige für den Sommer gekauft (gute Qualität, aber 60% reduziert, yeah, also auch Muttis fast ohne Budget schaffen es sowas zu kriegen).
    Am Taschenprojekt arbeite ich noch.
    Nun werde ich mal meine Kiste mit eingemotteten Dessous von vor der Schwangerschaft inspizieren. Vielleicht ist zumindest ein brauchbares Teil dabei. Ansonsten heißt es SPAREN und SHOPPEN. Gestern bin ich beim Bummeln schon (OHNE deinen Artikel zu kennen) fünfmal lauernd um die Dessousständer geschlichen, als hätte ich GEAHNT was als nächstes für ein Thema drankommt! Ich habe einfach das Bedürfnis, mich zu verwöhnen. Weil ich so toll und weiblich bin. Und verliebt in meinen Männe ;-).
    Ich würd mal sagen, Botschaft angekommen, ne?
    Bin gespannt wie die Serie weitergeht.

  42. Reply
    Anonym
    20. Mai 2011 at 9:27

    Diese Liebe zu schöner Lingerie und den Luxus einer Fachberatung und schließlich Marie Jo – und Chantelle – Dessous auf dem Körper, ja sogar ein Princesse Tam Tam – Set (was jetzt mit > 50 nicht unbedingt meine Liga ist) – dass war eine Neugeburt. Habe damals zu einem BH auch 2 Slips in unterschiedlichen Ausführungen gekauft, String und/oder Slip und/oder Panty, jedoch nie 2 gleiche Slips zum Wechseln. Denn der Rat der Beraterin war: die Dessous nach jedem Tragen waschen, denn Schweiß setzt der Wäsche mehr zu als das Waschen… und legte mir ein schönes Wäschenetz mit Schleifchen und Rosenstickerei-Applikation dazu.
    Mein Leben hat sich derweil radikal verändert. Nach einem Jahr aus einem (!) Koffer lebend und nun sehr zurückgezogen, gibt es sie noch – diese Schmuckstücke … doch überwiegend im Schrank. Skiny-Wäsche überlebt formvollendet jede Prozedur mit der übrigen Buntwäsche im Waschcenter mit Fassung ;-). Auch die sichtbare Sliplinie macht mir derweil wieder und im Allgemeinen nichts mehr aus.
    Aber die innere Haltung zu diesem Luxus und sich immer das Beste verfügbare zu gönnen sind geblieben.
    Lieben Gruß Dagmar

  43. Reply
    Juliette
    20. Mai 2011 at 9:59

    #6, oh ja, AMEN SISTER! ha ha!

  44. Reply
    Kiwi
    20. Mai 2011 at 10:13

    Hallo Joanna,

    eeeeeeeeeeeeeeeeeeendlich haben wir heute unseren Anschluss fertig gestellt bekommen.

    Du bringst mich jetzt wirklich dazu so lange zu sparen bis ich mir was neues teures leisten kann:)
    Wobei das mit Unterwäsche im moment schlecht ist, wenn ich mir Unterwäsche für 80 Euro kaufe jetzt, passt sie mir in wahrscheinlich 1-2 Monaten nicht mehr:)
    Ich glaube damit warte ich noch ein bisschen:)
    Aber ich brauche eh grade neue Schuhe dann kommt das als erstes dran!

    Ich drücke dich!!!

    Ich glaub ich muss mal meine Unterwäsche aussortieren… Da sind noch so viele die mir gar nicht mehr passen… Kaum zu glauben aber ich hatte mal größe 34 von der sieht man jetzt nicht mehr viel:(
    Aber das wird schon wieder:)
    Und 34 muss es ja auch nicht wieder werden.

    Kiwi

  45. Reply
    Dekowahnsinn
    20. Mai 2011 at 10:16

    Lustig manchmal,…. gerade vor ein paar Tagen dachte ich mir noch das ich mal mehr Geld für einen richtig guten BH ausgeben sollte, da meine immer irgendwo zwicken!

    Und jetzt schreibst du das….

    Drück dich mit ganz viel Liebe

    Sabine

  46. Reply
    Seelenkeks
    20. Mai 2011 at 10:22

    Liebe Joanna!
    Lieben, lieben Dank für Deinen Post … habe ich heute morgen gelesen und was soll ich schreiben … ich bin, nachdem ich es schon soooo lange vorhabe, in den Lingerie-Laden bei uns ganz in der Nähe gefahren, hatte eine supertolle Beratung und …. habe mir drei tolle BH´s plus Slips gekauft. Vielen Dank für den letzten Stupser … nie wieder Unterwäsche von T*ibo, etc.
    Liebe Grüße, Moni

  47. Reply
    Nadine
    20. Mai 2011 at 10:31

    Hmmm, prinzipiell gebe ich Dir auch in fast allen Punkten recht. Aber: wenn man nicht den Durchschnittsbusen hat, wird es definitiv schwierig was Schönes zu finden. Auch bei den "Luxusmarken". Ich bin z.B. recht schlank, habe aber mind. immer ein D-Körbchen. Ab D ist es fast unmöglich einen hübsches und zugleich gut sitzenden BH zu finden. Mein Tipp: ich habe vor Jahren einen gut sitzenden BH bei Victoria´s Secret in den USA gefunden (mit Ausmessen). Seitdem habe ich ihn mir in allen Farben immer wieder mal auf Reisen gekauft oder Freundinnen beauftragt ihn mir mitzubringen. Leider wurde nun die Produktion eingestellt. :O( Dafür habe ich dann kürzlich einen supersitzenden BH bei Strauss gefunden. Nicht traumschön, sondern einfach nur weiß und schlicht. Aber über den Erfolg mal einen supersitzenden BH zu finden, habe ich mir fast ein Loch ins Knie gefreut.
    XOXO
    Nadine

  48. Reply
    Anonym
    20. Mai 2011 at 11:14

    Ich laß mich von Deinen Style-Posts soo gern inspirieren, vor allem finde ich das Thema *FRAU SEIN* darin sehr schön, denn oft geht das ja irgendwie unter, auch wenn man so um sich schaut (und seitdem schaue ich genauer hin)!!!
    Ich werde mal den Test machen und demnächst ein Dessous-Geschäft aufsuchen, denn bisher sitzt bei mir C*A ansich ganz gut…gut, nicht immer, wenn man ehrlich ist, da zwickt es schon hier und da oder die Träger rutschen…Allerdings muß ich einem Kommentar recht geben: bei machen geht nur Baumwolle, wer zu so Sachen neigt, aber da gibt es inzwischen auch ganz nette Sachen, so ein Zwischending, halt für jeden Tag…
    LG
    Katrin

  49. Reply
    Anonym
    20. Mai 2011 at 11:31

    Danke Joanna!!!

    Ich bin, die ich bin und ich bin schön und danke dir für deine Mühe und ich hab dich lieb und Catie, dicken Knutscher unbekannterweise…..du hast den Nagel auf den Kopf getroffen.

    Grüße von Gabi die weiterhin auch Unterwäsche von günstigen Läden trägt und sich trotzdem schön fühlt!!!!

  50. Reply
    Susanne
    20. Mai 2011 at 12:29

    Eigentlich bin ich dacor. Bei Nude habe ich allerdings eine kleine Einwendung, nachdem auch ich der Meinung war, dass unter T-Shirts eigentlich nur nudefarbene BHs ohne Schnickschnack gehen, denn wenn sich die Rüschen unter hellen Shirts abbilden ist das auch nüscht.
    Vor zwei Wochen hatte ich dann nach dem Lesen Deines Blogpostings das Bedürfnis einkaufen zu gehen und habe mir eine alterstaugliche (mehrmals 39) Sommerbluse zugelegt, die leider leicht – ganz leicht – durchsichtig ist und unter der man zwangsläufig ein "BH-Hemdchen" oder ähnliches tragen muss. Ansonsten aber top und nicht billig aussehend. Also: Ich ab ins nächste Wäschegeschäft und so ein Teil mit figurformendem Extremelastan verlangt. War auch da, sah auch gut aus und machte eine Topfigur. Nur sah das alles andere als gut unter dieser Bluse aus. Also ist Nude nicht definiv die ultimative Allroundlösung. Ich trage die Bluse jetzt mit einem weißen Untendrunter, mit Spitze, was sich dann schon wieder mit dem Anfang meines Kommentars kreutz. Fazit: Nicht alles ist immer und überall anwendbar und ohne ein bißchen eigenes Fingerspitzengefühl, die richtige Busenform oder Schuhgröße, muss man auch in Stilfragen manchmal einen Kompromiss eingehen.
    LG Susanne

Schreibe einen Kommentar